Horizon Forbidden West: Verschiebung offiziell bestätigt, 60 Fps für Zero Dawn auf PS5

Taonris

BIOS-Overclocker(in)
Na dann viel Spass! Ich wechsle nach der Xbox wieder auf den PC (Die Series X wird meine letzte Konsole sein). Ein brauchbarer Gaming PC kostet zwar am Anfang mehr als eine Konsole, aber man hat auch länger Ruhe und muss sich nicht in 2-3 Jahren wieder auf die Pro Modelle der Konsolen stürzen. Dazu hat man PC/Xbox und auch einige Playstation Spiele, dazu die ganzen PC Spiele die nicht für Konsolen kommen (Das sind nicht wenige, aber interessiert Konsolen Spieler ja auch nicht).

Dazu ist man beim Zubehör flexibler, kriegt das bessere VR Erlebnis, kann auch mal Komponenten tauschen oder aufrüsten, muss sich nicht nach den SSD Vorgaben von Sony oder MS richten, die meisten Multis laufen je nach Hardware auch viel hübscher/schneller und besser. Mod Support und Sales bei Steam/Epic und Co. runden das Ganze ab. Und dazu kann man das Ding noch für Office etc. verwenden und hat einen brauchbaren Browser (Die Playstation hat ja gar keinen), sowie natürlich keine Gebühren für Online Gaming!
Theoretisch klingt das immer alles ganz nett aber in der Realität ist doch ein bisschen anders, Ich hatte quasi die letzten zehn Jahre immer beides, also einen High-End Rechner und eine Konsole und kann das deswegen ganz gut vergleichen.

Die PC-Ports sind mittlerweile eigentlich von den meisten Studios ganz in Ordnung wobei es auch immer wieder mal Spiele mit Performance-Problemen zum Launch gibt wie bspw bei HZD oder RDR2 um ein paar modernere Titel zu nennen und wenn die nötige Hardware vorhanden ist spielt man da in der Regel mit Settings die über der Konsole liegen. Die Frage ist halt immer zu welchen Preis, und bei der derzeitigen GPU-Situation bist du da in der Regel weit weg von den 400-500€ der aktuellen Konsolen. Dazu kommen dann andere Problemchen wie Cheater die du auf den Konsolen in der Regel nicht hast wenns kein Crossplay gibt. Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach einfach die große Auswahl an Einstellungen die man am Rechner bei den meisten Titeln hat, bei den Konsolen ist man da abhängig davon was an einem der Entwickler vorgibt.

Was die PC-Strategie von Sony betrifft weil die hier immer wieder angesprochen wurde, Ich glaub da wirds einfach sporadische Ports geben so würde Ich auch die Aussagen von Sony deuten, Ich bezweifle das man sich da an ein fixes Muster halten wird. Wird wahrscheinlich auch von den Titeln abhängen und wie hoch der Aufwand für den Port ist.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Theoretisch klingt das immer alles ganz nett aber in der Realität ist doch ein bisschen anders, Ich hatte quasi die letzten zehn Jahre immer beides, also einen High-End Rechner und eine Konsole und kann das deswegen ganz gut vergleichen.

Die PC-Ports sind mittlerweile eigentlich von den meisten Studios ganz in Ordnung wobei es auch immer wieder mal Spiele mit Performance-Problemen zum Launch gibt wie bspw bei HZD oder RDR2 um ein paar modernere Titel zu nennen und wenn die nötige Hardware vorhanden ist spielt man da in der Regel mit Settings die über der Konsole liegen. Die Frage ist halt immer zu welchen Preis, und bei der derzeitigen GPU-Situation bist du da in der Regel weit weg von den 400-500€ der aktuellen Konsolen. Dazu kommen dann andere Problemchen wie Cheater die du auf den Konsolen in der Regel nicht hast wenns kein Crossplay gibt. Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach einfach die große Auswahl an Einstellungen die man am Rechner bei den meisten Titeln hat, bei den Konsolen ist man da abhängig davon was an einem der Entwickler vorgibt.

Was die PC-Strategie von Sony betrifft weil die hier immer wieder angesprochen wurde, Ich glaub da wirds einfach sporadische Ports geben so würde Ich auch die Aussagen von Sony deuten, Ich bezweifle das man sich da an ein fixes Muster halten wird. Wird wahrscheinlich auch von den Titeln abhängen und wie hoch der Aufwand für den Port ist.

Ich sage ja nicht dass Konsolen nichts taugen oder keine Daseinsberechtigung und/oder Vorteile haben. Aber da die Dinger auch immer mehr zu PCs mutieren und mit Mid-Gen Upgrades die Lebensdauer verlängern um den Anschluss nicht zu verlieren, sind manche Vorteile welche die Konsolen hatten inzwischen obsolet.

Die Frage des Preises ist in meinen Augen relativ. Denn wie gesagt, es gibt die reinen Anschaffungskosten, die laufenden Kosten, Kosten für Upgrades, für Services, für Games. Wenn man da mal ganz lapidar eine Mischrechnung auf 6-10 Jahre zusammenstellt, kommt man am PC wohl nicht mehr viel teurer weg.

Die aktuelle Hardware Situation ist natürlich unschön, gerade wenn man neueste Hardware haben möchte. Aber es ist ja nicht so dass es zwingend eine RTX3080 sein muss um mit PS5 und Xbox Series mitzuhalten, das geht auch mit den last Gen Karten. Ray Tracing auf den Konsolen ist ja aktuell so oder so noch ein Marketing Gag.

Am Ende ist es ja für jeden eine persönliche Entscheidung. Fakt ist aber - unabhängig ob man jetzt Grafik Porno haben möchte - dass man auf dem PC das grösste Gesamtpaket an Games bekommt. Wer zwingend die Sony oder Nintendo Games haben möchte, kommt um Switch oder PS nicht herum. Und würde jeder am PC spielen müsste man sich auch keine Gedanken machen ob Kollege XY jetzt die PS oder die Xbox hat, da Crossplay dort selbstverständlich ist.

Meistens ist die Konsole doch einfach die bequemere und im ersten Moment günstigere Wahl, auch weil man sich keinen Kopf wegen der Hardware machen muss. Ich bin nun an dem Punkt wo mich beides nicht mehr abschreckt und ich von den engen Konsolen Korsetten langsam die Schnauze voll habe. :D
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Windows ist im Wohnzimmer viel zu umständlich und lässt sich nicht mit Gamepad bedienen.
Nö, mit passender Software eigentlich nicht. Habe bei mir das Benutzerkennwort ausgestellt und Gopher360 runtergeladen, damit ich so schnell und barrierefrei wie möglich starten kann. Wenn man die Möglichkeit hat muss man es sich nur praktisch genug einrichten, hab zbsp. in meinem Arbeits-/Entertainmentzimmer neben dem Monitor ein 55" OLED stehen, darüber läuft dann PC/PS5. Bei Bedarf wird einfach PC eingeschaltet und bin in unter 50 Sek auf meinem Desktop, navigiere dann mit dem Controller die Maus zum Game und los gehts. Genauso easy wie mit Konsole ;)

Bin nur mit einem PC eigentlich schon sehr zufrieden aber Sonys Exclusives möchte ich nicht mehr missen :)
Daher: Wenn man es sich leisten kann und möchte, fährt man halt immer noch am besten mit PC und PS.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Ich sage ja nicht dass Konsolen nichts taugen oder keine Daseinsberechtigung und/oder Vorteile haben. Aber da die Dinger auch immer mehr zu PCs mutieren und mit Mid-Gen Upgrades die Lebensdauer verlängern um den Anschluss nicht zu verlieren, sind manche Vorteile welche die Konsolen hatten inzwischen obsolet.

Die Frage des Preises ist in meinen Augen relativ. Denn wie gesagt, es gibt die reinen Anschaffungskosten, die laufenden Kosten, Kosten für Upgrades, für Services, für Games. Wenn man da mal ganz lapidar eine Mischrechnung auf 6-10 Jahre zusammenstellt, kommt man am PC wohl nicht mehr viel teurer weg.

Ich finde solche pauschalen Aussagen immer schwierig. Zum einen kann aktuell hier keiner sagen ob es überhaupt wieder Pro Updates der Konsolen geben wird. Klar kann das sein, aber es ist nur Spekulatius. Dazu kommt, dass diese Pro Versionen ja keiner kaufen muss. Die Dinger haben ja auch nicht die hohen Stückzahlen erreicht wie MS und Sony das wohl gerne gehabt hätten. Genauso beim PC. Bei jedem ist das Unterschiedlich wie oft man was aufrüstet oder nicht.

Als Beispiel. Mein PC hat, als ich ihn 2018 zusammengebaut habe ca. 3000€ gekostet. Durch defekt der 1080ti damals kam 2019 nochmal ein paar € dazu um auf die 2080Ti zu wechseln. Der PC hat heute sicherlich mehr Leistung als die PS5, die hat aber auch nur 500€ gekostet bzw. die digitale nur 400. Für diesen Preisunterschied kann man für eine Playstation schon einige Monate PS+ bezahlen und auch einige Spiele kaufen. Bei MS mit Gamepass wird die Rechnung sogar noch krasser. Was anderes ist es wenn man einen PC baut der "nur" um die 1000-1500€ kostet. Dann ist der aber auch nicht mehr so Zukunfts tauglich.

Und wenn ich dann richtige PS5 Spiele sehe wie gut die aussehen und wie die laufen ist der Unterschied quasi zu vernachlässigen. Ich bin zumindest jemand, ich suche nicht mit der Lupe nach unterschieden bei Texturen oder Schatten u.ä. Diese Toaster bringen aktuell für 500€ schon eine sehr gute Leistung und man hat am Ende für die nächsten 6-7 Jahre eine Kiste wo alles läuft. Auch wenn in 4-5 Jahren wieder die Zeit losgehen dürfte wo es Abstriche gibt. Da ist dann aber beim PC auch die Zeit, wo man ebenfalls mit den Reglern spielen muss oder eben aufrüstet.

Und ein 60fps Update für ein Horizon würde ich für solche Vergleiche schon gar nicht heranziehen. Da hat sich der Praktikant hingesetzt und hat einen 60fps Patch zusammengeklöppelt und gut ist. Viel interessanter wird aber in zwei, drei Jahren wie Games dann aussehen. Selbst Forbidden West schleppt die PS4 ja noch mit.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Daher: Wenn man es sich leisten kann und möchte, fährt man halt immer noch am besten mit PC und PS.

Werde den Rechner auch weiterhin parallel betreiben. Da es nicht nur schlechte Konsolenports zu PC gibt sondern auch unzählige Ports die auf Konsole unrund laufen. Sag nur Cyberpunk *Hust*, Assetto Corsa Competizione oder Monster Hunter World mit seinem komischen 31-32fps Cap. Selbst Borderlands 3 stottert ab und an trotz Next Gen Patch.
Nier Replicant rennt selbst auf PS5 nur als PS4 Fassung mit schlechtem AF und nur 1080p. PC kannst es wenigstens komplett aufdrehen.

Gibt also auf allen Seiten Games die nicht auf jeder Plattform gut rennen.

Horizon FW werde ich sicherlich auch erst auf PS5 zocken und später nach paar Jahren vielleicht mit aufgebohrten PC Fassung 2. Run machen.
Andere kaufen sich dann Remasterd von Konsolen-Gen zur Konsolen-Gen. PC Fassung kann man auch so höher fahren oder mit Mods aufhübschen.

Alles Vor- und Nachteile.

Einzige was mich nächsten Jahre vom PC abbringen könnte wären höhere Energieaufnahmen. 400-450Watt für nächste Top-GPU Gen (was ja schon öfters zu lesen ist) wären mir persönlich zu viel. GPU die doppelte Frist von gesamten Konsole sehe ich nicht ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Diese Toaster bringen aktuell für 500€ schon eine sehr gute Leistung und man hat am Ende für die nächsten 6-7 Jahre eine Kiste wo alles läuft.

Natürlich! Aber in 6-7 Jahren sind das keine Toaster mehr, sondern nur noch bessere Bettwärmer. :D

Und ja, was die Studios aus der Hardware herausholen ist beachtlich. Aber das liegt ja nicht an der Hardware, sondern eben den Studios. Man kann auch am PC Spiele optimieren so dass sie in relativ vielen Kombinationen gut laufen. Nur muss man dann eben die Systemanforderungen enger schnallen. In 1-2 Jahren reicht wohl eine GPU zum Preis einer PS5/Series X um die gleichen Games in besser darstellen zu können - ja what the hell, das geht ja bei einigen Spielen jetzt schon, da man nicht perfekt für die Konsolen optimiert hat. Und die Entwicklung zu schnellerem I/O und SSD bleibt da ja auch nicht stehen, im Gegenteil.

Ich sagte ja, dies ist meine persönliche Entscheidung mit meiner Einschätzung nach meinem Geschmack.

Ich kann auf dem PC weiter den Game Pass nutzen. Ich kann aber auch andere Stores abgrasen. Ich kann zum Teil Crossplay mit Konsolen nutzen oder natürlich unter PC Spielern uneingeschränkt. Ich kann mir die Spiele holen die es nur für PC gibt, ich kann mir auch die Sony Games holen bei denen man sich erbarmt die grösste Plattform zu bedienen. Über Dienste wie PSNow könnte ich sogar recht umfangreich auf viele Sony Spiele zugreifen, wenn ich dann das Bedürfnis dazu hätte.

Ich kann selber bestimmen welchen RAM ich verbaue, welche SSD ich möchte, was mir die GPU wert sein soll für welches Display oder welchen TV oder welche CPU meine Wünsche am besten erfüllt. Ich kann mich frei entscheiden welcher Controller mir am besten passt, oder welches Zubehör für welches Spiel Sinn machen würde, ohne die lizensierten Produkte kaufen zu müssen. Ich kann mich für VR im Budget Modus entscheiden oder die Luxus Variante nehmen wenn ich möchte. Ich kann sogar bestimmen ob ich mir eine schnellere Netzwerkkarte verbauen möchte, sollte ich mal 10Giga Internet haben.

Kurz, man ist viel flexibler und wieder etwas freier. Dafür opfert man gewisse Annehmlichkeiten. Das lässt sich doch nicht von der Hand weisen.
 

Taonris

BIOS-Overclocker(in)
Ich kann auf dem PC weiter den Game Pass nutzen.
Ich weiß nicht wie die GP App derzeit lauft aber meine bisherigen Erfahrungen damit waren auch eher bescheiden, das fing mit dem furchtbaren Windows Store an und zieht sich jetzt irgendwie weiter, wirklich gute Arbeit hat MS da was Gaming unter Windows betrifft nicht geleistet.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Ich weiß nicht wie die GP App derzeit lauft aber meine bisherigen Erfahrungen damit waren auch eher bescheiden, das fing mit dem furchtbaren Windows Store an und zieht sich jetzt irgendwie weiter, wirklich gute Arbeit hat MS da was Gaming unter Windows betrifft nicht geleistet.

Wozu die Game Pass App auf dem PC? Ich installieren/kaufe das meiste direkt über die Stores oder die Smartphone-App. Dass der Store auf Windows nicht so prächtig ist, ist mir bewusst. Aber so lange ich die Games herunterladen und spielen kann, interessiert mich die Verpackung eigentlich nicht gross.

Und Games die ich eher exzessive spiele, würde ich dann so oder so kaufen. Da kann ich ja dann auf Steam oder wo diese auch angeboten werde darauf zugreifen.

Man kann eben auf dem PC kein Konsolen Erlebnis generieren, genau so wenig wie die Konsolen verkappte PC werden sollten. Aber MS hat wohl noch immer das Bedürfnis da ein einheitliches Nutzer Erlebnis zu kreieren. Evtl. bringen sie dies mit Windows 11 ja dann endlich hin. Lese auch nicht nur schlechtes über die Xbox App oder die Game Bar.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Ich weiß nicht wie die GP App derzeit lauft aber meine bisherigen Erfahrungen damit waren auch eher bescheiden, das fing mit dem furchtbaren Windows Store an und zieht sich jetzt irgendwie weiter, wirklich gute Arbeit hat MS da was Gaming unter Windows betrifft nicht geleistet.

Ist bis heute so :wall:
Halo komplett geladen um danach nochmal alles laden zu dürfen. Ich hätte da 10 Beispiele wo mich die Xbox App oder Windows zu dem Thema ärgern.

Das ist auch einer der Gründe warum ich den Game Pass fast nur noch auf der Series X verwende. Da hatte ich bisher noch nicht ein einziges Problem.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Zwar immer noch nicht ideal aber schon etwas besser geworden mit den Jahren.
Downloadabbrüche hatte ich letzten 18 Monate keine mehr. Man kann sie jetzt auch unterbrechen und fortsetzen ohne dass es von Vorn anfängt.

Gibt nur paar Games die laufen wegen fehlenden nativen Vollbildmodus nicht 100% rund. Liegt auch hier eher am Entwickler sich nicht so gut zu kümmern.
Bei The Ascent lief die Steam/Xbox Fassung aber besser als Win Store wo DLSS/RT erst nachgereicht wurden.

Was fehlt sind immer noch Dateizugriff und Sicherheitskopien die man anlegen kann. Letzteres geht mit Trick wo von man aus Neuinstallieren kann.

Konsole läuft es sicherlich Ecke runder was GP betrifft.
 

sonntagssurfer

Kabelverknoter(in)
Windows ist im Wohnzimmer so dermaßen unbrauchbar, das ich nicht mal meinen Laptop an den TV anschließe.
Der Desktop hat es aus dem Keller auf nen Schreibtisch im Schlafzimmer geschafft. Weiter ist er über die Jahre nicht gekommen.

Also ich kenne absolut niemanden der nen PC Im Wohnzimmer hat. Entweder steht so eine alte Kiste im Schlafzimmer, oder im Arbeitszimmer.
Der Großteil hat erst gar keinen, da es ein Office-Laptop auch tut.

Die meisten ehemaligen PC Anwendungsgebiete für die breite Masse sind obendrauf schon lange auf das Smart Phone abgewandert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Jetzt kennst du einen ;)
IMG_20201102_074315369.jpg
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn man da mal ganz lapidar eine Mischrechnung auf 6-10 Jahre zusammenstellt, kommt man am PC wohl nicht mehr viel teurer weg.
Bist du davon überzeugt? Mal ganz davon abgesehen, dass ich von derlei Rechnereien eigentlich nichts halte, weil es immer individuell ist und sich nicht verallgemeinert erfassen lässt, stelle ich mir die Frage, wie du konkret darauf kommst?
Die meisten hier im Forum dürften in einem Zeitraum von 6-10 Jahren so einiges an Geld in ihren PC stecken. Schätzungsweise 2-3 Grafikkarten, und zwar nicht die Einsteigermodelle. Mal eine neue CPU. Vielleicht etwas mehr RAM, eine größere SSD oder sowas. Da kommt sicherlich so einiges zusammen.
PS Plus gibt es beispielsweise regelmäßig reduziert. So kommst du über einen Zeitraum von 10 Jahren auf 400-500€ für PS Plus. Bei den Games lassen sich die Mehrkosten nicht wirklich erfassen. Das individuelle Kaufverhalten kann sich halt sehr stark unterscheiden.
Ich denke aber dennoch, dass es zumindest gemessen an unseren Forum Verhältnissen so ist, dass der PC über einen Zeitraum von 6-10 Jahren das deutlich teurere Hobby ist.
Aber letztlich ist es halt müßig ausrechnen zu wollen welche Plattform die günstigere ist. Denn das hängt einzig vom User selber ab.

———

Was Gaming als solches angeht, hat sich für mich persönlich gezeigt, dass das Spielen auf Konsolen für mich entspannter ist, weswegen ich seit mittlerweile einem Jahr sehr gut ohne PC auskomme. Ist natürlich nur meine subjektive Erfahrung.
Ein PC hat halt - genau wie eine Konsole - seine Vor- und Nachteile. Das allgemein beste Gaming-Gerät gibt es nicht. Man muss immer individuell schauen was für einen selber und die eigenen Vorlieben die beste Gaming Plattform ist. Was für den einen Gamer auf Gaming-Plattform A ein großer Vorteil ist, kann für einen anderen Gamer vielleicht sogar einen Nachteil darstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arikus

Software-Overclocker(in)
Eine RTX2070 kommt auf etwa 40 - 45 FPS in HZD 4K und erst die RTX3070 kommt konstant auf 60 bzw. mehr in HZD.
Somit liegt die PS5 in HZD auf dem Niveau einer RTX3070.

Natürlich sollte man anmerken das es sich um einen miesen PC Port handelt und es deswegen so schlecht auf dem PC läuft.

Viel eher sollte man anmerken, dass es auf der PS5 in deutlich niedrigeren Einstellungen läuft, als auf dem PC.

Schau dir mal ein Vergleichsvideo an:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Im direkten Vergleich sieht man, dass es der PS5 deutlich an Schärfe fehlt und so die 60 FPS ermöglicht werden.
Wenn die Qualität auf beiden gleich wären, würde man auf der PS5 immer noch bei 30 FPS sitzen.

Das ist weit entfernt vom Niveau einer RTX 3070.
Windows ist im Wohnzimmer so dermaßen unbrauchbar, das ich nicht mal meinen Laptop an den TV anschließe.
Der Desktop hat es aus dem Keller auf nen Schreibtisch im Schlafzimmer geschafft. Weiter ist er über die Jahre nicht gekommen.

Also ich kenne absolut niemanden der nen PC Im Wohnzimmer hat. Entweder steht so eine alte Kiste im Schlafzimmer, oder im Arbeitszimmer.
Der Großteil hat erst gar keinen, da es ein Office-Laptop auch tut.

Die meisten ehemaligen PC Anwendungsgebiete für die breite Masse sind obendrauf schon lange auf das Smart Phone abgewandert.

Hier ist noch jemand mit PC im Wohnzimmer, unten ist ein Denon Receiver, oben das PC Gehäuse.
vergleich_denonhqmt[1].jpg
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Viel eher sollte man anmerken, dass es auf der PS5 in deutlich niedrigeren Einstellungen läuft, als auf dem PC.
Dazu sei angemerkt, dass es keine native PS5 Version von HZD gibt. Das Spiel läuft lediglich per Abwärtskompatibilität auf der PS5. Man spielt also im Endeffekt die PS4 Pro Version von 2017 mit 60 Fps. Gerade HZD ist entsprechend nicht wirklich ein Maßstab für den Vergleich PS5 vs. PC.
 
Zuletzt bearbeitet:

sonntagssurfer

Kabelverknoter(in)
Dazu sei angemerkt, dass es keine native PS5 Version von HZD gibt. Das Spiel läuft lediglich per Abwärtskompatibilität auf der PS5. Man spielt also im Endeffekt die PS4 Pro Version von 2017 mit 60 Fps. Gerade HZD ist entsprechend nicht wirklich ein Maßstab für den Vergleich PS5 vs. PC.
HZD lief schon 2017 auf der PS4 - Versuch das Teil mal auf PC Hardware von 2017 zu zocken.
Da kommst du nicht mal bis zum Ladescreen, außer du hast nen High-End Rechner um 3000€.

Horizon Zero Dawn ist einer der schlechtesten PC Ports der Geschichte und absolut nicht für PC Hardware optimiert.

Wenn eine PS5 in dem Titel an eine RTX3070 herankommt, dann solltest du schon mal auf eine RTX5xxx sparen, da HZD2 dies wohl voraussetzt, sofern es überhaupt in 3-5 Jahren für den PC erscheint.

PS
2017 gab es auf dem PC gerade mal ne olle 1080Ti; was ein Rohrkrepierer :lol:
Das Teil schafft in HZD 4k krumme 30-40 fps.
Naja, was soll man sich auch von Windows 10 samt Steinzeit DX12 erwarten.
Nen x-Jahre altes Betriebssystem samt angestaubter Steinzeit-API.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackout27

Volt-Modder(in)
HZD lief schon 2017 auf der PS4 - Versuch das Teil mal auf PC Hardware von 2017 zu zocken.
Da kommst du nicht mal bis zum Ladescreen, außer du hast nen High-End Rechner um 3000€.

Horizon Zero Dawn ist einer der schlechtesten PC Ports der Geschichte und absolut nicht für PC Hardware optimiert.

Wenn eine PS5 in dem Titel an eine RTX3070 herankommt, dann solltest du schon mal auf eine RTX5xxx sparen, da HZD2 dies wohl voraussetzt, sofern es überhaupt in 3-5 Jahren für den PC erscheint.

PS
2017 gab es auf dem PC gerade mal ne olle 1080Ti; was ein Rohrkrepierer :lol:
Das Teil schafft in HZD 4k krumme 30-40 fps.
Naja, was soll man sich auch von Windows 10 samt Steinzeit DX12 erwarten.
Kann nur mistig performen.

Warum wirfst du mit irgendwelchen Zahlen um dich, anstatt die Antworten auf deine Posts zu lesen.
HZD läuft auf der Playstation 5 nicht in nativen 4K. Es gibt doch hunderte Videos dazu. Da du fähig bist zu Googlen wirst du das auch schon gefunden haben.

Also warum jetzt so eine Anti PC Linie fahren?

Edit :

Hier schau dir die ersten 2min an bzgl. Auflösung oder eben das Video von DF der Playstation 4 Pro Version.
Intern wird mit grob 1440p gerendert was die Hälfte von 4K entspricht.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten