• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hitzeproblem FX-8320

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute,

ich habe mich letzthin im Netzteilforum nach einem neuen Gehäuse/Netzteil für vorhandene Komponenten erkundigt. Das System läuft an sich ganz gut, nur leider wird die CPU sehr heiß. Im Idle sind die Temperaturen mit 30°-40°C ganz ok.

Die Komponenten sind:

CPU: AMD FX-8320
Mainboard: MSI 970A - G43
RAM: 2xDDR3 jeweils 4GB
Grafikkarte: PNY GTX 580
HDDs: 1x SSD

Der CPU Kühler ist ein Großclockner. Vorne und hinten sind am Gehäuse 120mm Lüfter eingebaut (vorne unten rein, hinten oben raus). OC findet nicht statt.

Mit Prime95 werden allerdings nach spätestens 4-5 Minuten Temperaturen von 80°C (bei CoreTemp) erreicht, die CPU throttelt dann runter. Beim Programm Speedfan werden sogar noch wesentlich höhere Temperaturen angezeigt (~90°C).

Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte?


Den CPU Kühler habe ich schon einmal abgebaut, gereinigt und die Wärmeleitpaste erneuert.


Vielen Dank
 
A

Alabamaman

Guest
Ja es liegt an Prime95. Wie sehen die Temps im Normalbetrieb aus?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wie viel Spannung liegt an? Wenn du nicht übertaktest, kannst evtl mit Undervolting den Temperaturen ein wenig entgegen wirken...
 
T

Tim1974

Guest
Vielleicht ist der Großclockner ein wenig zu schwach für den FX8320?
Ich würde es ja mal mit einem Brocken 3 oder NH-D14/D15 versuchen, auch wenn das natürlich eine recht teure Anschaffung für das alte System ist, aber die Kühler kann man ja später in einem neuen System meist weiter verwenden.
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn ich League of Legends spiele liegt die CPU Temperatur so zwischen 50°-65°C.

EDIT: Über die Boardsuche habe ich mehrere User (Boahd, Typhoon007) gefunden, die den Großclockner für den FX-8320 nehmen und gut damit scheinbar gut klarkommen.
EDIT2: Spannung ist die Standardeinstellung vom BIOS, habe nichts umgeändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AM1-Fan

Guest
Hallo,,

den "Alpenföhn Groß Clockner" gab es schon beim AM2 Sockel, und er hat sich bewährt.

Diese CPU's (damals) hatten eine TPD von ca. 95 Watt.

Dein neuer FX 8xxx hat einen TPD von ca. 125 Watt!

Es könnte durchaus sein, das Dein "Oldie-Alpenföhn" für den FX einfach zu schwach ist!

MfG
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
EDIT: Über die Boardsuche habe ich mehrere User (Boahd, Typhoon007) gefunden, die den Großclockner für den FX-8320 nehmen und gut damit scheinbar gut klarkommen..
Es ist Fakt, daß die 8er und 9er FX-Reihe sehr starke Wärmeproduzenten sind.
Da reicht eben manchmal ein bestimmter Kühler nicht und man sollte sich doch mal die gut gemeinten Ratschläge hier zu Herzen nehmen und nicht immer eine Gegenmeinung präsentieren ohne jegliche eigene Erfahrungen zu haben.
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
Günstigste Lösung ein anderer Lüfter der mehr Luftstrom hat.
Ich habe z.B. diesen mit 1350U/min max. einen Luftstrom von 90 m³/h.
PC-Gehause-Lufter Arctic F12 PWM PST Schwarz (B x H x T) 120 x 120 x 25 mm kaufen
Dein Lüfter ist ein YS-Tech KM121225LS der maximal 1200 U/min und 60 m³/h Luftstrom hat.
Das ist jetzt nur eine Hochrechnung von mir jetzt das der Artic bei ca. bei 900U/min mehr kühlt als der Standardlüfter.

Coole Idee. Genau nen Arctic F12 habe ich hier noch rumliegen. Das werde ich testen und mich dann wieder melden.
 

Azzzz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hi spezialist55

ich habe selbst auch einen fx 8320 und kann den anderen nur recht geben, hole dir einen besseren oder neueren cpu kühler.
schau aber auch mal im bios ob die cpu vcore auf standart steht.
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

ich habe jetzt den Lüfter auf dem CPU Kühler mit dem Arctic F12 ersetzt und testweise den alten EKL Lüfter noch als Zusatzlüfter ans Gehäuse montiert. Nach 15 Minuten Prime95 sind es maximal 52°C. Was mich etwas verwundert ist, dass mir CoreTemp im Idle jetzt nur noch Temperaturen von 14°C-25°C anzeigt. Raumtemperatur ist sicherlich über 23°C. Passt das so?

EDIT: Im Bios ist die CPU-Voltage auf auto. In CPU-Z sinds unter Volllast maximal 1,320V
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wenn die Raumtemperatur bei 23° liegt, ist deine CPU wenigstens genauso warm....das garantiere ich dir auch aus der Ferne ;) :ugly:

Ich würde im BIOS die VCore mal fest einstellen. Vllt mit 1,25V starten und schauen, ob die CPU noch wie gewünscht hoch taktet. Falls ja, kann man den Wert noch weiter langsam nach unten korrigieren - oder sich damit zufrieden geben. Das dürfte schon ein paar Grad bringen ^^
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn die Raumtemperatur bei 23° liegt, ist deine CPU wenigstens genauso warm....das garantiere ich dir auch aus der Ferne ;) :ugly:

Das habe ich mir fast gedacht :D. Habe den VCore auf ~1,23V runtergesetzt, läuft stabil (alle Kerne auf 3,5 Ghz) und die Temperatur in CoreTemp geht auf maximal 43°C.

Ich denke damit kann ich ganz gut leben.

Vielen Dank an alle!
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Es ist ein offenes Geheimnis, dass AMD bei den Temperaturen mogelt. Ist ja im Grunde auch egal, was da steht, solange die CPU abschaltetet, wenn es wirklich zu warm wird. Im Übrigen sind die Sensoren auf den Abschaltpunkt kalibriert. Wenn der Sensor 25°C anzeigt, könnten es genau so gut 15°C oder 35°C sein. Man weiß eigentlich nur, dass die CPU gerade nicht 90°C heiß ist. Siehe Blog von Incredible Alk
 

rschwertz

Freizeitschrauber(in)
Bei den FX + 21K in Coretemp als Offset einstellen, dann stimmen die Temperaturangaben.
Die Prozessorspannung als Offset -0.1 ..-0.25 K (exemplarabhängig) - gibt weniger Temperaturstress unter Last.
correction:
Die Prozessorspannung als Offset -0.1 ..-0.25 V (exemplarabhängig) - gibt weniger Temperaturstress unter Last.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist ein offenes Geheimnis, dass AMD bei den Temperaturen mogelt. Ist ja im Grunde auch egal, was da steht, solange die CPU abschaltetet, wenn es wirklich zu warm wird. Im Übrigen sind die Sensoren auf den Abschaltpunkt kalibriert. Wenn der Sensor 25°C anzeigt, könnten es genau so gut 15°C oder 35°C sein. Man weiß eigentlich nur, dass die CPU gerade nicht 90°C heiß ist. Siehe Blog von Incredible Alk

Das Geheimnis nennt sich Tctl und mit Mogeln hat das nichts zu tun.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Falsches board (vrm sind misst)
WLP erneuern therml grizzly aeronaut
Gehäuse besser durchlüften
falls vrm überhitzen /wahrscheinlich) luftstrom über der cpu erzeugen
besseres mainboard gebr
m5a99 pro
msi 990fxa
990xa ud5
970a ud3p/gaming
max 50€
Dann viel glück

oder was Sinnvoll ist
neuer unterbau.
 
Oben Unten