• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe, wer hat Rat?

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Moin, seit gestern habe ich folgendes Problem.

Kurz nach dem einschalten des Rechner, geht er kurz aus und dann wieder an, er läuft dann völlig normal.
Habe alles Kabel gescheckt und nichts entdeckt.

Das Netzteil verbraucht ca. 450 Watt im "normal Modus.

Es ist ein 700 Thermaltake "SMART"


Was kann mein Problem sein?
Es trat plötzlich auf ohne irgendwelche vor Merkmale. Das Board zeigt ein kleines grünes Lämpchen wenn es hochfährt, das dann erlischt.

Danke für Hilfe
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
Das Problem kann viele Ursachen haben. Es kann, muss aber nicht am Netzeil liegen.

Es ist durchaus möglich, dass dein Mainboard den Rechner abschaltet, weil irgendeine Komponente außerhalb der Spezifikationen läuft.
Häufig sieht man dieses Fehlerbild, wenn z.B.der Arbeitsspeicher nicht stabil läuft (Timinigs zu scharf eingestellt, zu hoher Takt, zu wenig Volt) oder die CPU nicht 100%ig stabil übertaktet ist (zu wenig VCore oder Nebenspannungen beim Übertakten nicht mit erhöht). Hier braucht es mitunter 1-2 Anläufe bis das System startet.

Hast du die Stromaufnahme gemessen oder wie kommst du auf 450 Watt Verbrauch?
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Das Problem kann viele Ursachen haben. Es kann, muss aber nicht am Netzeil liegen.

Es ist durchaus möglich, dass dein Mainboard den Rechner abschaltet, weil irgendeine Komponente außerhalb der Spezifikationen läuft.
Häufig sieht man dieses Fehlerbild, wenn z.B.der Arbeitsspeicher nicht stabil läuft (Timinigs zu scharf eingestellt, zu hoher Takt, zu wenig Volt) oder die CPU nicht 100%ig stabil übertaktet ist (zu wenig VCore oder Nebenspannungen beim Übertakten nicht mit erhöht). Hier braucht es mitunter 1-2 Anläufe bis das System startet.

Hast du die Stromaufnahme gemessen oder wie kommst du auf 450 Watt Verbrauch?

Die Aufnahme des Strom habe ich nicht gemessen, habe nur einen ungefähren berechnen lassen. Tatsächlich habe ich den Speicher einmal auf eine voreingestellte Möglichkeit gesetzt "Profil 5" bei Asus Board. Das ist entsprechend 3200er Speicher geregelt. Sonst bin ich kein Übertakter und lasse alles so laufen. Nur wird der Speicher mit 2133 getaktet obwohl er ein 3200er ist

Den entsprechenden Speicher habe ich und wollte das dann auch entsprechend nutzen, nach dem zurück stellen auf "Auto" kam dieses Problem.

Sollte ich den Speicher mal raus nehmen oder die Batterie des Boards??
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
Den entsprechenden Speicher habe ich und wollte das dann auch entsprechend nutzen, nach dem zurück stellen auf "Auto" kam dieses Problem.
Sollte ich den Speicher mal raus nehmen oder die Batterie des Boards??

Ich würde drauf tippen, dass du die Spannung des Speichers nicht verändert hat. Das würde gut ins Bild passen.
Schau einfach mal nach, ob du die Spannung des Speichers bei 1,2v steht. 3.200er braucht häufig 1,35v.

Einfach mal die Timings und vorallem die Dram-Voltage per Hand so einstellen, wie es auf dem Modul steht.
"Auto" funktioniert nicht immer fehlerfrei.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Wenn das Problem nach dem Umstellen im Bios auftritt ... meinst Du nicht, da könnte ein Zusammenhang bestehen?

Natürlich, das habe ich ja gemeint. Es ist ja zurück gestellt und das System läuft normal nachdem dem es sich das zweite mal selbst eingeschaltet hat. Meine direkte Frage ist was ich machen kann oder sollte?

Muss mich ja auch erst mal in die Materie einfuchsen.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde drauf tippen, dass du die Spannung des Speichers nicht verändert hat. Das würde gut ins Bild passen.
Schau einfach mal nach, ob du die Spannung des Speichers bei 1,2v steht. 3.200er braucht häufig 1,35v.

Einfach mal die Timings und vorallem die Dram-Voltage per Hand so einstellen, wie es auf dem Modul steht.
"Auto" funktioniert nicht immer fehlerfrei.

in Ordnung, das mache mal, melde mich mit dem Ergebnis
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
in Ordnung, das mache mal, melde mich mit dem Ergebnis

So, nun ist alles wie sein sein soll und kann. Leider hat sich nichts getan. Das System läuft nach dem 2.ten mal anspringen normal und keine Auffälligkeiten. Die Spiele laufen ebenso und alles weitere ohne Probleme mit gewohnt guter Leistung.
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
Es könnte alles sein:

- Immernoch der Arbeitsspeicher, weil dein Mainboard mit diesem Modell nicht klarkommt.
- die Spannungen der CPU
- der heruntergeregelte CPU-Lüfter, der nicht genug Anlaufspannung bekommt.
- schilmmstenfalls ist es ein gealterter oder teildefekter Elko im NT oder auf dem Board, der nicht schnell genug ge- und entladen wird (erst Netzteil, dann Mainboard tauschen und gucken).

Ich würde das UEFI mit den aktuellen Einstellungen sichern, dann auf Werkseinstellungen zurücksetzen und gucken, ob das Problem noch besteht. Wenn ja, liegts wahrscheinlich nicht an den Einstellungen im UEFI, sondern evtl. an der Hardware.
Du wirst dich kleinteilig durchtesten und nach und nach Fehlerquellen ausschließen müssen.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Es könnte alles sein:

- Immernoch der Arbeitsspeicher, weil dein Mainboard mit diesem Modell nicht klarkommt.
- die Spannungen der CPU
- der heruntergeregelte CPU-Lüfter, der nicht genug Anlaufspannung bekommt.
- schilmmstenfalls ist es ein gealterter oder teildefekter Elko im NT oder auf dem Board, der nicht schnell genug ge- und entladen wird (erst Netzteil, dann Mainboard tauschen und gucken).

Ich würde das UEFI mit den aktuellen Einstellungen sichern, dann auf Werkseinstellungen zurücksetzen und gucken, ob das Problem noch besteht. Wenn ja, liegts wahrscheinlich nicht an den Einstellungen im UEFI, sondern evtl. an der Hardware.
Du wirst dich kleinteilig durchtesten und nach und nach Fehlerquellen ausschließen müssen.

Der Speicher sollte mit dem Board passen. Zumindest ist es so beschrieben. Die CPU Wakü läuft auf Vollgas sozusagen.
Nun werde ich mal suchen....
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Mir ist gerade aufgefallen, das dieses Problem nicht ist, wenn ich den PC zwar aus habe aber das Netzteil nicht auf "0" stelle. Wenn ich das Netzteil aber vom Strom trenne und dann wieder ran nehme und einschalte, kommt das Problem des selbständigen-----aus und wieder an!!!
 
G

Gast20180803

Guest
das ist ein völlig normales verhalten und eher lästig als schädlich, ich zum beispiel schalte unsere PCs nur richtig aus wenns in den urlaub geht
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Habe gerade auch in anderen Foren gelesen, das es auch viele andere betrifft und kein Problem darstellt. Vorrangig soll sowas bei Asus Boards vorkommen und auch gelegentlich bei anderen Herstellern.

Es gibt also kein Grund unruhig zu werden. Habe dennoch vorsichtshalber ein neues EVGA Netzteil gekauft. Thermaltake soll nicht so besonders sein was die Städtereihe von Netzteilen betrifft. Meins ist zwar ein S.M.A.R.T aber dennoch sehen obs eine Änderung gibt.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Das bekam ich als Antwort von Asus direkt. Das soll nochmal als Info dienen und keinerlei Richtlinie darstellen.

ich kann ihnen hier mitteilen das wir auf Übertaktungen und Probleme dabei keinen Support liefern. Es ist jedoch normal das durch eine Übertaktung es vorkommt das er den erststart verschluckt und dann normal hochfährt.
Beachten sie hierbei bitte das es auch Gaming Boards gibt die von Haus aus einen Doppelstart durchführen.

Sind Ihrerseits noch Fragen offen, wenden Sie sich gerne wieder an uns!
Weitere technische Unterstützung finden Sie auch unter Offizieller Support | ASUS Deutschland
Sie erhalten in den nächsten Tagen per E-Mail einen Link zu unserer Zufriedenheitsumfrage.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie an der Umfrage teilnehmen und meinen Service bewerten
 
Oben Unten