• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe rtx 2080 ti funktioniert nur bei Underclock

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Hallo, ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich bedauerlicherweise auch zu einem Problem gelangt bin, bei dem ich derzeit noch nicht weiterweiss.

Habe gestern eine Asus 2080 ti gekauft, die gebraucht ist.

Dummer fehler von mir war es sie vor Ort nicht testen zu lassen.

Nun ja nun habe ich gestern versucht sie durch einen normalen Userbenchmark zu bringen, was fernab von einem Stresstest liegt und die Karte kommt ohne OC bei keinem einzigen Grafiktest durch. Bei der Mitte jedes Grafiktests stürzt der Test ab und manchmal gibts einen schwarzen Bildschirm.

Auch spiele funktionieren so nicht. WoW stürzte sofort ab nach 5 Sekunden und mein PC fuhr herunter.

Nun als ich die Taktrate um 100Mhz runtergetaktet habe kam er durch den Userbenchmark und Gaming war auch knapp 2 Stunden lang möglich, wobei WoW nicht gerade ein Grafikanspruchsvolles Spiel ist.

Benutzt hatte ich ein Y Kabel mit 2x6+2 PINS, was ich als Fehlerquelle verdächtigt habe.

Jetzt habe ich ein 2. 6+2Pin Kabel an den 8polstecker angeschlossen und benutze nun ein Y-Kabel gepaart mit einem 2. Kabel 6+2Pin aber trotzdem kommt die Karte nichtmals durch den Standartuserbenchmark.

Ob die beiden Kabel an einem Rail angeschlossen sind weiss ich nicht, bin gerade nicht Zuhause und werde das mal checken.

Das Netzteil ist ein Corsair Ax760 was mehr als nur ausreichend sein müsste, was sagt ihr, woran könnte es liegen, dass die Karte nur bei -100Mhz "funktioniert" .Ausgiebig getestet habe ich ansonsten nichts.

Vorher hatte ich eine Zotac 1080 ti an dem Ykabel vollständig angeschlossen ohne jemals irgend ein Problem gehabt zu haben.

Danke für jegliche Hilfe schon mal.
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Treiber sauber deinstalliert und installiert ?

Teste die Karte in einem anderen PC.

Wenn dort auch der Fehler > Karte "teildefekt".

Verbuch es als Lehrgeld.

Eine Garantie hast du ja auch nicht, da Asus dies nicht für den Zweitkäufer gewährt.

Kaufe niemals teure Karte gebraucht ohne Garantie.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn die Karte mit negativem Taktoffset funktioniert, bei Werkstakt aber nicht dann ist sie in den meisten Fällen einfach "durch(genudelt)".
Wäre nicht die erste gebraucht gekaufte Karte, die die letzten zwei Jahre 24/7 Ethereum geschürft hat (was ein Beispiel wäre was sowas verursachen kann, einfach massiver Verschleiß).
 

Z3Rlot

Software-Overclocker(in)
Also ich will jetzt nicht die 2080 ti schlecht machen.
Die erste Karte hatte richtige Artefakte beim Spielen nach 2 Wochen.
Bei der zweiten gab es Schachbrettmuster wo der Vram getauscht wurde.
Sie lief dann aber auch 1 Jahr im Rechner ohne Probleme .
Versuche doch die Karte zu undervolten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die ersten Chargen der 2080Ti hatten eine sehr hohe Ausfallrate wegen einer falschen Wärmebehandlung der PCBs bei NVidia (charakteristische rosa Fehlerpixel, damals genannt "Enterprise-Bug") und hatten ebenfalls Probleme mit vRAM da nicht alle Karten mit Samsung bestückt waren am Anfang und iirc Micron Probleme hatte. Das war aber nach ein paar Wochen und ner Revision der Karte behoben und hat mit den Problem hier nichts zu tun.

Ein Undervolten würde das Problem (wenn es verschlöeißbedingt ist) noch verschlimmern. Man müsste eher die Spannung ANHEBEN, damit die Karte ihren Ursprungstakt noch stabil schafft. Das praktikabelste dürfte eher sein, mit 100 MHz weniger zu leben da der Performancenachteil ziemlich vernahlässigbar ist.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Wenn die Karte mit negativem Taktoffset funktioniert, bei Werkstakt aber nicht dann ist sie in den meisten Fällen einfach "durch(genudelt)".
Wäre nicht die erste gebraucht gekaufte Karte, die die letzten zwei Jahre 24/7 Ethereum geschürft hat (was ein Beispiel wäre was sowas verursachen kann, einfach massiver Verschleiß).

Also wäre etwas verwunderlich. War halt extremst dumm von mir orrational zu handeln und Mensch zu sein. Hätte die Karte testen müssen, war halt eine Frau Mitte-Ende 20 und denke mal nicht dass sie für Mining benutzt wurde, wissen kann man das aber nicht.

Treiber sauber deinstalliert und installiert ?

Teste die Karte in einem anderen PC.

Wenn dort auch der Fehler > Karte "teildefekt".

Verbuch es als Lehrgeld.

Eine Garantie hast du ja auch nicht, da Asus dies nicht für den Zweitkäufer gewährt.

Kaufe niemals teure Karte gebraucht ohne Garantie.


Also obs mit dem Treiber irgendetwas zu tun hat wage ich zu bezweifeln, bis jetzt tendiere zu einem Anschlussproblem, wobei ich das auschließen will, indem ich die Karte bei einem Kumpel testen will, der eine 2080 super hat.
 

Z3Rlot

Software-Overclocker(in)
Taste dich doch mit dem Takt wieder langsam nach oben und schaue wann es instabil wird.
Die Karte ist gealtert und schafft einfach ihren Takt nicht mehr.
Was ist es denn für eine Asus.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hätte die Karte testen müssen, war halt eine Frau Mitte-Ende 20 und denke mal nicht dass sie für Mining benutzt wurde, wissen kann man das aber nicht.
Mining ist auch nur eine Möglichkeit. Sowas kann man auch erreichen indem man viele viele Stunden spielt und die Karte dauerhaft mit voller Granate an Powerlimit und Spannung ballern lässt.
NVidia hatte schon beim Vorgänger mal gewarnt, dass solche "harten" Settings auf Dauer starken Verschleiß zur Folge haben können.

Oder - was auch immer ne Möglichkeit ist: Schlichtweg statistisches Pech. :ka:
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Also obs mit dem Treiber irgendetwas zu tun hat wage ich zu bezweifeln, bis jetzt tendiere zu einem Anschlussproblem, wobei ich das auschließen will, indem ich die Karte bei einem Kumpel testen will, der eine 2080 super hat.

Teste es. Geh davon aus, dass die Karte einen weg hat.

In dem Fall. Pech gehabt.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Taste dich doch mit dem Takt wieder langsam nach oben und schaue wann es instabil wird.
Die Karte ist gealtert und schafft einfach ihren Takt nicht mehr.
Was ist es denn für eine Asus.


Das ist die Custom und jetzt gerade gab es auch bei 100 Mhz im normalen Userbenchmark wie man sehen kann einige Probleme. Das war der jetztige Run bei dem es auch zu Problemen mit -100mhz kam, -50 und -80 habe ich probiert und führten zum selbigen Problemergebnis



Und das waren die vorherigen Runs bei denen ich erstmal auf -300Mhz runterging, bis hin zu -100Mhz bei dem es bis zum jetzigen Versuch funktionierte.

Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark Asus ROG STRIX B550-F GAMING Performance Results - UserBenchmark

Einen Rendering-Test/Stress-Test habe ich noch nicht gemacht und will ich auch gar nicht, auch wenn ich mir dessen bewusst man, dass man ohne die Spannung zu manipulieren relativ wenig kaputt machen kann.

Das Umgehen des Spannungslimits ist bei den Nvidiagrafikkarten sowieso etwas aufwändig und verursacht sehr wahrscheinlich auch Schäden an einigen Komponenten der Grafikkarte von denen ich schon gelesen habe.

Also, dass das Netzteil, bzw die Anbindung etwas falsch ist, ist relativ unwahrscheinlich oder wie?


Das ist das Netzteil, dass ich benutze.
Hast du denn andere Sachen am Rechner übertaktet (Arbeitspeicher oder CPU)

Ja minimal die CPU, ich habe nur beim PBO +200Mhz hinzugefügt und den Rest auf Auto gelassen als auch docp aktiviert, wobei ich dies auch alles deaktiviert habe und einen CMOS-Reset ausgeführt habe um meine Mitwirkung auszuschliessen.

Gebracht hat dies nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Z3Rlot

Software-Overclocker(in)
Dann teste die Karte am besten noch bei dein Kumpel.
Wenn sie dort das selbe Problem hat wird sie den Takt nicht mehr schaffen :(
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Eine gute Nachricht hätte ich noch. Einen Kaufbeleg habe ich nicht, aber das Grantieablaufdatum scheint der 2021/10/14 zu sein laut Seriennummer, die hinterlegt ist.

Was meint ihr, wies scheint sei ein Kaufbeleg nicht erforderlich bei Asus, sollte ich es auf diesem Wege mal versuchen, falls die Karte bei meinem Kumpel nicht funktionieren sollte?
 

hellm

Software-Overclocker(in)
Mir ist mal ne totgegalubte 1080Ti, ein Miningopfer, über den Weg gelaufen.

Die Belastung durch Mining ist allerdings etwas anders als beim zocken, trotzdem wird gerade die Wärmeleitpaste und auch die Pads sehr beansprucht. Die Paste war eigentlich nur noch Wärmeleitgips und komplett ausgetrocknet. Die Wärmeleitpads waren Kekse und das ausgelaufene Silikon hatte Fettränder hinterlassen und war über das gesamte PCB gelaufen, es waren sogar kleine Pfützen entstanden.

Nach intensiver Reinigung mit Alkohol, neuen Wärmeleitpads und neuer Wärmeleitpaste, funzte die Karte wieder. Deutlich kühler und ruhiger, und vor allem stabil.

Also bevor das Silizium für tot erklärt wird, würde ich eine komplette Wartung empfehlen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Was ich hier noch garnicht gelesen habe ist das Thema Kühlung. Welche Temps hast du? Ist der Kühler sauber?
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)

So in etwa schaut die Temperaturkurve aus.

Knapp 60 Grad erreicht die Karte.

Wollte mal einen "Raidboss" ausprobieren um zu schauen ob es auch dann keine Abstürze gibt also um die

Und ja die Grafikkarte wollte ich mal aufschrauben um zu sehen wies unter der Abdeckung auschaut. Aber kann das der Grund sein, weswegen die Karte defekt ist? Rest garantie ist noch ein halbes Jahr vorhanden nach der Asus Seriennummer.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Also ich habe hier einen Benchmark durchbekommen mit normaler Taktrate, allerdings habe ich das Power Limit auf 70% im MSI Afterburner gesetzt, wodurch der GPU Benchmark fehlerfrei durchgekommen ist, wobei allerdings trotzdem recht schlecht abgeschnitten wurde:


Für mich deuten diese Informationen auf ein Problem mit der Spannungsversorgung hin, aber genaueres kann ich dazu mit meinem Wissen nicht sagen.

Wenn irgendjemand was mit dieser Info anfangen kann, wäre ich sehr darüber erfreut.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
WOW saugt jetzt nicht unbedingt stark an einer 2080Ti schau mal wie es Z.B. in 3D Mark(der aktuelle logged netterweise selbst mit) aussieht. In dem Screenshot ist außerdem der Lüfter manuell auf Maximum gedreht. Hast du Letzteres die ganze Zeit so betrieben?

Das reduzierte Powerlimit führt am Ende auch zu reduzierten Takt, muss also nicht zwingend was mit der Versorgung zu tun haben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ganze deutet schon auf Netzteil hin, daher würde ich schon ein anderes Netzteil dazu austesten. Irgendwie scheint dein Netzteil, obwohl es ausreichend dimensioniert ist mit Spannungsspitzen nicht gut auszukommen.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
https://gyazo.com/a103ec60af8e650903c8e7f2a40b608d.png
https://gyazo.com/a103ec60af8e650903c8e7f2a40b608d

Mehr kann man mit der Testversion nicht testen wies scheint. Die maximale Temperatur lag bei 66 Grad.Es gab keiner Grafikfehler oder Abstürze, Powerlimit war bei 70% und -50 Mhz.


WOW saugt jetzt nicht unbedingt stark an einer 2080Ti schau mal wie es Z.B. in 3D Mark(der aktuelle logged netterweise selbst mit) aussieht. In dem Screenshot ist außerdem der Lüfter manuell auf Maximum gedreht. Hast du Letzteres die ganze Zeit so betrieben?

Das reduzierte Powerlimit führt am Ende auch zu reduzierten Takt, muss also nicht zwingend was mit der Versorgung zu tun haben.


Ja den Lüfter lasse ich immer auf maximum, weil mich das Geräusch nicht stört und man dadurch keine weiteren Nachteile hat.


Wie sind diese Resultate zu interpretieren?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ok, Temperaturprobleme hast du also definitiv nicht.
Du kannst Mal versuchen einen Absturz wegen schlechter Versorgung zu forcieren indem du das Powerlimit bei gleichzeitig negativem Takt-Offset anhebst. Wenn er abschmiert ist das NT ein heißer Kandidat, wenn nicht doch die GPU ausgelutscht.
(Und bitte lad die Bilder im Forum als jpg hoch statt als PNG extern, da werd ich mit dem Telefon wahnsinnig)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ruhig -200MHz Clock(weil das immer nur eine relative Kurvenverschiebung ist und die Kurve bei höherem Powerlimit höhere Absolutwerte erreicht von denen der Offset dann abgezogen wird) aber eben max Powerlimit.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Also gerade mit 120% und -50Mhz Powerlimit gabs sofort Abstürze was aber auch absehbar war weil mit 120% powerlimit und -100Mhz es schon mehrmals zu abstürzen kam

Ich weiss nicht wie das bei Gyazo ist mit JPEG ich versuchs mal mit -200Mhz.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich weiss nicht wie das bei Gyazo ist mit JPEG
Lass einfach Gyazo weg, du kannst hier direkt Bilder anhängen!
Und für den Test wie gesagt den Takt deutlich, auch mehr als 200MHz, tiefer. -100MHz bei 120%PL ergibt effektiv deutlich mehr Takt als -50MHz bei 70% PL (auch das müsstest du im Verlaufsdiagramm vom 3D Mark sehen können)
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Abstürze gabs nicht bei -200mhz . Aber ich versuchs mal mit -100Mhz bei 120% Powerlimit.
 

Anhänge

  • .-200mhz.jpg
    .-200mhz.jpg
    318,3 KB · Aufrufe: 15

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Abstürze gabs nicht bei -200mhz
Dann klingt das schon sehr nach schlapper GPU.
Und schreib dir/uns mal effektiven Takt auf. Offset+Powerlimit verschiebt que gesagt nur die Kurven. Im Moment klingt das alles so als würde die GPU (fast) unabhängig von der Spannung einen bestimmten Takt nicht mehr überschreiten können.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
https://www.3dmark.com/3dm/60961616 -100Mhz Core Clock und 120% Powerlimit Maximale Gpu Taktfrequenz lag bei 1830 und konstant war die bei 1700 drum herum.

Ich versuchs mal mit 65-70% powerlimit und normalem Clock um zu sehen wie der effektive Clock ausschaut, wenn es denn klappt.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Klingt als wenn dein Netzteil die kurzen Spannungsspitzen nicht verträgt.
Gab es schon bei mehreren verschieden Netzteilen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Doch, ist das Netzteil.

Dabei geht es nicht darum das es zu schwach ist, sondern manche Spannungsspitzen nicht mit macht und mit seinem Test werden diese Spannungsspitzen etwas geglättet oder reduziert. Würde jedenfalls ein Gegentest mit einem anderen Netzteil versuchen.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
https://www.3dmark.com/3dm/60961904 Also hier mit 65% Powerlimit und normalem Takt lag der Max GPUtakt bei 1920Mhz

War auch das beste Resultat bis jetzt.

Also deutet alles auf Netzteil hin? Kumpel ist noch arbeiten, bei dem könnte ich die Karte testen der hat eine 2070er Super drinne. Konstant wars zwischen 1600-1800Mhz GPU-Takt.
Also habemal +50Mhz Overclock vorsichtigerweise bei 65% Powerlimit und der Test ging durch.

Max Gpu-Clock war 1980Mhz hier wie man sieht.
 

Anhänge

  • -65powernormalclock.jpg
    -65powernormalclock.jpg
    317 KB · Aufrufe: 12
  • +50hz 65power.jpg
    +50hz 65power.jpg
    327,6 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte letztens eine 2080Ti da und die Grafikkarte hatte dasselbe verhalten. Bei mir reichte es bereits aus das ich ein PW von 80% einstellte. Diese Grafikkarte ging dann zurück, weil sie mir zu teuer war und dann bekam ich meine 3080 Grafikkarte. Bei ihr war es noch schlimmer und selbst 50% PW runter zu setzen hat fast nicht mehr geklappt. Mit meinem neuen 850 Watt Netzteil läuft nun die Grafikkarte problemlos.

Teste jedenfalls in einem anderem Rechner oder mit einem anderem Netzteil.

Wenn du dein PW runtersetzt, setzt du auch die Spannungsspitzen runter. Stellst du auf 120% wird die Kurve auch geglättet, weil du wahrscheinlich mit 100% ins PW rennst und die Grafikkarte zunächst runterregelt und dann merkt, dass sie hoch takten kann und dieses hin und her erzeugt Spannungsspitzen womit dein Netzteil nicht klarkommt.

Im übrigem wickelt Asus nur über dem Händler die RMA ab, aber da deine Grafikkarte älter als 2 Jahre ist, würden sie auch die RMA direkt abwickeln. Dazu müsstest du aber eine Originalrechnung haben, da sie die RMA nur mit dem Erstkäufer abwickeln. Natürlich könntest du Asus dennoch anschreiben, denn nur dann kannst du sicher gehen ob sie ggf. die RMA annehmen. Möglicherweise würden sie auf Kulanz doch was machen.

Aber ich würde zuvor das Netzteil 100% ausschließen.
 
TE
H

Hijack3r

Kabelverknoter(in)
Ja ich lass das mal so bei +60Mhz im Overclock gings noch durch bei 65% Powerlimit.

Das einfachste wäre es nun zu warten bis mein Kumpel von der Arbeit wiedergekommen ist und dann kann man das ja ausschließen obs das Netzteil ist oder nicht.

Mehr will ich auch gar nicht zu Testzwecken overclocken, weil die rtx 2080 ti nicht so overclockfreundlich sein soll.

Aber die Karte kann auf über 2Ghz hochtakten ohne Probleme so lange das Powerlimit gering bleibt wies scheint.
 

GuterUser112

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kannst du mal ein Screenshot von GPU-Z posten? könnte auch sein das die Karte nicht auf allen Lanes läuft oder sonst was.
Wie alt ist dein Netzteil?

Die 2080Ti karten halten scheinbar nicht sonderbar lange, meine ist auch nach 8 Monaten abgesoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten