• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe bei neuem Unterbau

HerleX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin zusammen,

ich stehe aktuell vor dem Problem, dass einige (moderne) Spiele nichtmehr flüssig laufen und ich durchgehend extrem hohe CPU Last habe. Vor knapp mehr als einem Jahr habe ich bereits meine Grafikkarte auf eine RX5700 aufgerüstet und bin soweit auch zufrieden damit. Jetzt würde ich gerne meine CPU (und Mainboard?) auf aktuellen Stand bringen.

Momentan verbaut:
- i5 8400 6x 2.8GHz
- MB Gigabyte Z370P

Der PC wird - wie oben angedeutet - ausschließlich zum Spielen verwendet. Ich bin kein Gamer, der immer alles auf epischen Einstellungen spielen muss, aber ich würde gerne auf ein Setup upgraden um das ich mich nicht jedes Jahr kümmern muss, welches aktuelle sowie kommende Titel auf hohen (und dann gegen Ende der 3 Jahre evtl. auch nur wieder auf mittleren) Einstellungen flüssig spielen lässt. Ich bin also eher vorsichtig mit Top-Produkten von vor 3-4 Jahren, die jetzt günstiger sind, aber irgendwie schon total überholt...Oder ist die Angst unbegründet?

Spiele die ich jetzt und in Zukunft spielen möchte sind u.a.: COD, Battlefield, Assetto Corsa (SimRacing allgemein), Valorant, ...

Zur Verfügung habe ich aktuell ca. 200-300€. Lässt sich dafür schon ein nettes Upgrade zusammenschustern oder sollte ich noch etwas mehr Geld beiseite legen?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Zur Verfügung habe ich aktuell ca. 200-300€. Lässt sich dafür schon ein nettes Upgrade zusammenschustern oder sollte ich noch etwas mehr Geld beiseite legen?
Für das Geld bekommst du leider nichts was schneller ist als dein aktuelles system.

Von dem was du hast solltest du mindestens einen

5600x (320€) besser 5800x (430€)
B550 Mainboard (140€)
32gb Ddr4 CL16 RAM (200€)

Verbauen.

He nach aktuellem Netzteil und CPU Kühler können dann nochmal ein paar Euros drauf...

Hat du die CPU denn schon übertaktet? Weil wenn du die einen schönen Kühler (fast alles ist besser als der boxed) für 50 Euro kaufst und ein z Mainboard hat lassen sich da schon nochmal ein paar Prozente rausholen
 

HunterChief

Freizeitschrauber(in)
hi,
du könntest Deine Preis-Leistungs-Knaller-Basis aus 2018 mit dem Preis-Leistungs-Tip aus 2021 ersetzen.
Also die Basis mit einen I5-11400 + B560'er Brett ersetzen - das wäre mit dem genannten Budget durchaus drin.
Nur macht sowas mit deiner 5700'er Karte auch nicht wirklich Sinn...vielleicht wenn du das alte Zeugs gut verhökert bekommst !?
Gruß
 

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,

300€ ist ein knappes Ding. Welchen RAM hast du denn aktuell verbaut? Den kann man ggf. Weiter verwenden.
Man könnte einen i5-11400 mit B560 Board aufrüsten. Da kommt man auf ca. 300€
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Für das Geld bekommst du leider nichts was schneller ist als dein aktuelles system.
Naja... die Kollegen haben es ja auch schon angedeutet.
Bei Intel findet man schon was deutlich schnelleres bis 300€ :nicken:

Wenn man in Mathe nicht gut war, dann sind das hier zusammen auch ganz ungefähr 300€ :ugly:

+ nen Kühler für 25€
ergibt dann ~350€
Lässt sich dafür schon ein nettes Upgrade zusammenschustern oder sollte ich noch etwas mehr Geld beiseite legen?
Ja, 10400/11400er Intel + B560
und
Ja, wenn du noch 50€ drauf packen kannst nächsten/übernächsten Monat, dann meine Variante ;)
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Auch schauen, was an RAM genutzt werden soll und daran passend den Chipsatz mit dem Board nehmen.
Denn bei Intel ist da bei allen außer den Z... und den neusten B560 der RAM-Takt begrenzt.
 
TE
H

HerleX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Erstmal danke für die ganze Rückmeldung. Habe nicht mit so einer regen Diskussion gerechnet :)

Ich hab jetzt nur einmal eine AMD CPU gelesen. Würdet ihr bei solch einem Upgrade eher in Richtung i5 10400/11400//10600K tendieren anstatt auf eine ähnliche von AMD oder muss man da bei AMD einfach mehr Geld hinlegen?

So wie ich das raushöre, sollte ich - um mein Ziel zu erreichen - wohl doch lieber mein Budget bei 400-500€ ansetzen, um wieder für 2-3 Jahre Ruhe zu haben, oder? Die aktuell genannten Upgrades hören sich für mich eher nach "ins Budget gepresste Tips" an?

Hat du die CPU denn schon übertaktet? Weil wenn du die einen schönen Kühler (fast alles ist besser als der boxed) für 50 Euro kaufst und ein z Mainboard hat lassen sich da schon nochmal ein paar Prozente rausholen
Nein, die CPU habe ich noch nie übertaktet. Habe mit sowas noch keine Erfahrung, würde es aber durchaus mal ausprobieren, wenn es einen merklichen Unterschied bringt. Wieviel % wären da denn eventuell machbar? Reden wir hier von 5-10% oder 20-30?

Mein aktueller Kühler ist schon nicht boxed, sondern ein Ben Nevis Advanced.

Moin,

300€ ist ein knappes Ding. Welchen RAM hast du denn aktuell verbaut? Den kann man ggf. Weiter verwenden.
Man könnte einen i5-11400 mit B560 Board aufrüsten. Da kommt man auf ca. 300€
Momentan habe ich zwei von denen hier drin: https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-16gb-f4-3000c16d-16gisb-a1474853.html
 
Zuletzt bearbeitet:

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, die CPU habe ich noch nie übertaktet. Habe mit sowas noch keine Erfahrung, würde es aber durchaus mal ausprobieren, wenn es einen merklichen Unterschied bringt. Wieviel % wären da denn eventuell machbar? Reden wir hier von 5-10% oder 20-30?
Wenn die erste Angabe zu deinem Prozessor stimmt, kannst du den noch übertakten, da es keine K CPU ist.
Hast du denn das XMP schon aktiviert für dein RAM?

Was heißt rein gepresst? Der Vorgeschlagene 11400 ist das gleiche Kaliber, in der aktuellen Intel Generation. Und passt ins Budget.

Der 10400 ist aktuell sehr günstig. Wenn bei bei AMD auf Ryzen 3000 setzt kann man da auch was mit 300€ aufstellen, sobald man aber auf die neueste Generation geht, wird es gleich teurer.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Leider sind die AMD Ryzen5 nicht mehr so günstig wie vor 2 Jahren.

Wenn du das Budget erhöhen kannst, greife zu einem 8-Kerner.
 
TE
H

HerleX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn die erste Angabe zu deinem Prozessor stimmt, kannst du den noch übertakten, da es keine K CPU ist.
Hast du denn das XMP schon aktiviert für dein RAM?

Was heißt rein gepresst? Der Vorgeschlagene 11400 ist das gleiche Kaliber, in der aktuellen Intel Generation. Und passt ins Budget.

Der 10400 ist aktuell sehr günstig. Wenn bei bei AMD auf Ryzen 3000 setzt kann man da auch was mit 300€ aufstellen, sobald man aber auf die neueste Generation geht, wird es gleich teurer.
Wie gesagt, habe garkeine Ahnung vom übertakten. Hab auch kein XMP aktiviert. Habe Respekt davor, da was kaputt zu machen.

Das "reingepresst", war einfach nur ein lautes Denken meinerseits. Ich kenn mich damit nicht so aus, und war mir einfach nicht sicher, ob ihr da jetzt versucht so gut es geht in dem Budget zu bleiben, aber eigentlich ist das kein gescheides Upgrade, oder ob das wirklich eine sinnvolle Investition ist. Aber ich denke, wenn das nichts gescheides wäre, hättet ihr das auch dazu geschrieben :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

HerleX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich habe jetzt mal das xmp profil aktiviert. wenn ich jetzt zusätzlich die cpu clock von 100 mhz auf 103 mhz setze, stürzt mein bios immer ab. auch wenn ich das xmp profil manuell auf ~3000mhz anpasse. Kann mir da wer helfen oder einen guten Guide verlinken? Danke.
 
TE
H

HerleX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja... die Kollegen haben es ja auch schon angedeutet.
Bei Intel findet man schon was deutlich schnelleres bis 300€ :nicken:

Wenn man in Mathe nicht gut war, dann sind das hier zusammen auch ganz ungefähr 300€ :ugly:

+ nen Kühler für 25€
ergibt dann ~350€

Ja, 10400/11400er Intel + B560
und
Ja, wenn du noch 50€ drauf packen kannst nächsten/übernächsten Monat, dann meine Variante ;)

Kannst du mir kurz erklären, warum du den i5-10600k dem 11400er vorziehen würdest? Ist der 11400er nicht neuer und (in Benchmarks die ich verglichen habe) auch schneller als der 10600k? Der 10600k würde dann nur das Rennen gewinnen, wegen dem OC Potential oder?

Ich habe eben gegen die i5 auch noch die 5600x und 5800x von AMD im Benchmark verglichen und bin doch recht erstaunt, dass die eigentlich nicht viel besser oder sogar schlechter performen, aber zum Teil fast das Doppelte kosten sollen. Übersehe ich da etwas, oder sind die Ryzen zurzeit einfach viel zu überteuert?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ich habe eben gegen die i5 auch noch die 5600x und 5800x von AMD im Benchmark verglichen und bin doch recht erstaunt, dass die eigentlich nicht viel besser oder sogar schlechter performen, aber zum Teil fast das Doppelte kosten sollen. Übersehe ich da etwas, oder sind die Ryzen zurzeit einfach viel zu überteuert?
AMD ist halt nun auch bei der Gamingleistung hier und da schneller (auch wenn es in dem Fall nur ein paar % sind) und das lässt sich JEDES Unternehmen natürlich auch entsprechend bezahlen;)

AMD war und ist schließlich nie der Heiland/Samariter gewesen, wie diese Firma hier von einigen oft genug dargestellt wurde. Aktuell sind sie in Sachen CPU`s. mindestens auf Augenhöhe und sie haben die moderne Fertigung. Das zieht natürlich höhere Preise nach sich...

Gruß
 

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da kommt es auch drauf an, was du vergleicht. Wenn man z.B. in Games vergleicht und dort die GraKa im Limit ist, wird da kaum ein Unterschied. Außerdem gibt es auch Benchmarks die dem einen Typen besser liegen als dem anderen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ist der 11400er nicht neuer und (in Benchmarks die ich verglichen habe) auch schneller als der 10600k? Der 10600k würde dann nur das Rennen gewinnen, wegen dem OC Potential oder?
So, ja. @Stock sind die beiden CPUs gleich schnell, der 10600K kann halt noch was drauf legen.

Ich würde den auch nicht unbedingt bevorzugen, sondern das war als Beispiel gedacht, dass man für wenig Geld sogar schon eine "K" und "Z" Kombi, also OC Plattform kaufen kann.

Wenn du einbauen und loszocken willst, dann ganz klar: B560 + 11400(F) + nen Kühler für ~25€.
Der 11400(F) braucht sich auch nicht vor dem 5600X zu verstecken.
@Einwegkartoffel hatte ja noch den 9900K vorgeschlagen. Auch keine schlechte Idee, aber der kostet das doppelte des 11400. Und doppelt so schnell ist er leider nicht :-D
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Grundsätzlich fiel mir der ein, da ich neulich folgende Preise gesehen hatte:

9900K für knapp 300€
11400 für 180€

Da wäre preislich dann kein großer Unterschied gewesen, da ja noch das Board zum I5 dazu gekommen wäre. Nimmt man den 11400F für 15€ weniger und sieht dann den 9900K für 320€, steht der natürlich schlecht(er) da..
Außerdem bin ich kein großer Fan von 6C/6T auf 6C/12T zu wechseln...darf dann auch gerne ein kleines 'Kern-Upgrade' sein ^^

Aber klar...zum einen macht der I5 eine sehr gute Figur und zum anderen sind acht Kerne halt relativ teuer (wenn man eine aktuelle CPU möchte) ;)
 
TE
H

HerleX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank @Einwegkartoffel und @chill_eule
Die Diskussion hat mich bisher schon um einiges weitergebracht. Mir gefällt gerade der Gedanke bei der 9900k auf meinem aktuellen Mainboard zu bleiben. Wäre eigentlich schade ums Mainboard, da dass ja noch echt gut in Takt ist.

Was ist denn mit dem 9700k? Der ist nur unwesentlich langsamer als der 9900k, passt auch auf mein Mainboard und kostet deutlich weniger (knapp 60€ günstiger).
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Kann man nehmen...hat halt kein SMT und dementsprechend kaufst du nur zwei weitere Kerne/Threads. Wenn dir das reicht, greif zu ^^
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Über SMT/HT wird hier ja teilweise auch heiß diskutiert. :ka:
Manche behaupten ja sogar, dass man ohne besser dran ist :stupid:

Ich sag mal so: Für die Games die du oben angegeben hast reichen auch die 8 Kerne des 9700K locker aus.

Wenn du dein Board behalten willst, was ja legitim ist, dann kann man auch ernsthaft diesen hier überlegen:

220€ + nen Kühler für ~30€ und du hast deiner Kiste nochmal locker 2-3 Jahre Gnadenfrist ermöglicht :-D

Grob zusammengefasst: Für die 300€ max. bekommst du fast immer die gleiche CPU Leistung aktuell.
Entweder die alte Garde 9700KF/9900K auf dem alten Board oder der neue 11400(F) + ein neues B560 Board.
Das nimmt sich alles nicht viel. Auch das fehlende SMT/HT des 9700K kann man noch gut verschmerzen, wenn du den anpeilst. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten