• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Hilfe bei Kauf Gamer-PC bis 700

mathiaslu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich soll für meinen Neffen einen PC suchen bis max. 700 EUR incl. Betriebssystem. Es darf auch gerne eine fertiges System sein, ansonsten würde ich es zusammenbauen lassen z.B. bei Hardwareversand.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
700 (etwas weniger wäre auch gut)

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle usw.? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)
Betriebssystem

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)
nein

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
komplett bzw. dort zusammengebaut

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
vorhanden alt und klein, aber kann zukünftig aufgerüstet werden

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)
im Moment world of tanks - er sollte aktuelle Spiele verarbeiten können, aber es müssen nicht höchste Details sein.

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
nein

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?

Ich habe mir schon auf Basis des Forums was zusammengestellt (bei Hardwareversand):
Intel Core i5-3450 Box, LGA1155 169,84
ASRock B75 Pro3, Sockel 1155, ATX 66,14
8GB-Kit Corsair Vengeance Low Profile schwarz PC3-12800U CL9 62,99
BitFenix Shinobi Midi-Tower USB 3.0 53,03
ASUS HD7850-DC2-2GD5-V2, AMD Radeon HD 7850, 2GB, PCI-Express 185,26
be quiet! Pure Power L7 BQT 70,14
Seagate Barracuda 7200 500GB SATA 6GB's 47,90
LG GH24NS bare schwarz 17,09
Windows 7 Home 64 vorinstalliert 79,90
Zusammenbau 20,00

Gesamt 772,29 EUR (+Versand)
Wirklich sparen bis auf 700 bzw. knapp darunter geht wohl nur bei Prozessor und GraKa. Leistungsmäßig wäre es auch i.O. weniger zu haben, es wäre auf jeden Fall ein großer Schritt nach oben. Was ist bei Prozessor/GraKa sinnvoll zu nehmen um den Preis zu senken (m.E. eher weniger Prozessor) - und was wäre sonst zu ändern? Ist ein anderer/separater Kühler notwendig?

Danke.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Sparen kannst du nur noch, wenn du beim Prozessor nachlässt.
Allerdings würde ich beim Netzteil nachlegen, das L7 ist schon veraltet. Besser wäre das L8 oder noch besser das E9.
 
die konfig ist top .
das ding würde ich nehmen
windoof7 gibt es bei ebay für 30taler
 
Bei der CPU würde ich aber den 3470 nehmen und beim NT entweder das L8 430 oder ein Cougar A 450. nach dem Preis vom NT entnehme ich das das ein Modell mit zuviel Leistung ist. Hier bekommt man Win7 auch recht preiswert und die Installation sollte man ja wohl selbst schaffen
 
OK Danke. Dann werde ich den PC wohl doch selber zusammenbauen müssen - mindfactory scheint billiger zu sein als HWV. Und der Vorschlag mit BS bei ebay ist super spart 40 EUR.

Danke für alle Tipps.
 
bei HWV kannst für 20€ zusammenbauen lassen ;)

ich würde mal alles zusammenstellen und dann den Gesamtpreis von MF und HWV vergleichen.
 
Eine Frage noch - was ist denn beim Prozessor drin, bzw. welcher billigerer würde sich von der Leistung her noch lohnen? Ein i3?
 
Für Gaming würde ich auch eher den FX 63xx nehmen, ist der bessere Kompromiss. Oder man bleibt bei Intel und nimmt zb den Intel Core i5-3350P
 
Ich würde den i5 nehmen. Der i3 ist halt nur ein Dual Core. Sobald irgendwas im Hintergrund läuft, knickt die Gaming Leistung sofort ein. Da hat der FX 6300 oder der i5 einfach mehr Reserven.
 
Zurück