• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

High-End-Mini-PC von deutschen Ingenieuren auf Startnext - komplett passiv dank Kupfer-Metallschaum

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu High-End-Mini-PC von deutschen Ingenieuren auf Startnext - komplett passiv dank Kupfer-Metallschaum

Eine Gruppe junger Ingenieure um Stefan Klaußner hat auf Startnext das Projekt Silentpower gestartet. Dabei soll es sich um den möglicherweise kleinsten High-End Rechner der Welt handeln, der noch auf eine Handfläche passt. Zum Einsatz kommen Haswell i7, Geforce GTX 850M und eine aufwändige passive Kühlung. Noch fehlt die Anzahl von Fans, damit die Finanzierungsphase gestartet werden kan.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: High-End-Mini-PC von deutschen Ingenieuren auf Startnext - komplett passiv dank Kupfer-Metallschaum
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
Klingt interessant, aber eine 850M wäre sogar mir zu mager.
Viel mehr wäre ich daran interessiert, Karten im Kaliber von 270X / 280 / 280X zuverlässig passiv zu betreiben, um meine Bedürfnisse zu befriedigen. Mit einer T oder S-CPU könnte ich mich aber für den Passivbetrieb gerade noch abfinden, wobei dann natürlich der OC-Spaß leider sehr eingeschränkt wird =(
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
850m ist kein High-End.
Das ist Midrange bis Performance-NotebookSegment!

Gott, wir brauchen High-END-APUs (also PerfCPU+PefGPU), damit würde so ein Teil pervers abgehen :daumen::daumen::daumen:
 

KaHaKa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja, je nachdem wie lange die brauchen klingt die Verwendung des i7-4785T nicht so gut - immerhin wird dann schon Broadwell draußen sein, was vermutlich eine niedrigere TDP / mehr Takt bei gleicher TDP ermöglicht. Außerdem frage ich mich, was der QuadCore i7 grundsätzlich in Kombination mit so einer Notebook-GPU soll. Der QuadCore i5-4590T ist bei gleicher TDP ca. 100€ günstiger, und sollte immernoch locker reichen um eine GTX 850M zu füttern, oder?
Nichtsdestotrotz ein interessantes Projekt - letztendlich innovativ ist aber nur die Kühllösung. Schnelle Hardware auf kleiner Fläche schafft auch Gigabyte mit seinen Brixx'.

EDIT: Noch zwei Anmerkungen zur Lightbar:
1. Wenn man schon ne rote Lightbar macht, dann doch bitte mit AMD-GPU oder die Lightbar grün ^^
2. Egal was für ne Farbe letztendlich rauskommt; eine Lightbar muss man abschalten können. Freunde bitten mich regelmäßig an ihren Rechnern die LEDs der Power/Resetbuttons abzuklemmen weil sie zu hell sind / andauernd blinken. In einem Tower ist das ne Sache von zwei Minuten, aber bei so nem Ding möchte ich nicht erst die Cu-Schaumkrone abnehmen müssen um ein Käbelchen vom Board zu trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

beercarrier

Software-Overclocker(in)
ich würde jede menge kohle backen wenn die den schaum entwickeln und vermarkten würden (ok wenn er was taugt, so 150W auf zehn liter). ich würde einfach alles untertakten und mein ganzes case wie mit füllschaum ausspritzen. ob die platte da dann rattert, das hört man nicht.

edit:
die seitenteile wären dann natürlich weg
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
passive Luftzirkulation durch einen SCHAUM? Und das ganze mit Gesamtbmessungen, die kleiner als ein NUC sind und deutlich leistungsfähigere Hardware enthalten?
Der April ist seit ein paar Wochen vorbei und effektive Passivkühlung wird bis einschließlich 31. März darauf angewiesen sein, eine möglichst einfache Kühlstruktur mit großen Abständen zu verwenden, die der Konvektion möglichst wenig Hindernisse entgegen setzt.

Und was bitte schön hat Windows damit zu tun?
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
passive Luftzirkulation durch einen SCHAUM? Und das ganze mit Gesamtbmessungen, die kleiner als ein NUC sind und deutlich leistungsfähigere Hardware enthalten?
Der April ist seit ein paar Wochen vorbei und effektive Passivkühlung wird bis einschließlich 31. März darauf angewiesen sein, eine möglichst einfache Kühlstruktur mit großen Abständen zu verwenden, die der Konvektion möglichst wenig Hindernisse entgegen setzt.

Und was bitte schön hat Windows damit zu tun?

naja, also ich hab zumindest schon ein paar hushboxen für beamer gesehen die mit porösem schaum ausgekleidet waren, gut davor hangen dann noch lüfter aber das case war auch aus metall/holz. die strömungsgeschwindigkeit bei dem cu-schaum ist halt mies aber die oberfläche gigantisch. wärme steigt nach oben. abwarten, auf jedenfall kriegt man nen schicken kontaktgrill.
 

Voyager10

PC-Selbstbauer(in)
Bekanntlich benötigen Rechner, welche Microsoft Windows nutzen, deutlich mehr Ressourcen als vergleichbare Systeme mit Linux oder Mac OS X.
Das halte ich für Unsinn , Microsoft nutzt vll. deutlich mehr Ressourcen wie RAM und Grafik zur Beschleunigung des System aber am Ende des Monats sagt die Energierechnung die Wahrheit und da steht Windows nicht schlechter da als Linux oder MacOS.
Solche Behauptungen und Aussagen dienen nur den Konten von Herstellern von zweifelhafter Tuning Software .
 
Zuletzt bearbeitet:

beercarrier

Software-Overclocker(in)
Das halte ich für Unsinn , Microsoft nutzt vll. deutlich mehr Ressourcen wie RAM und Grafik zur Beschleunigung des System aber am Ende des Monats sagt die Energierechnung die Wahrheit und da steht Windows nicht schlechter da als Linux oder MacOS.
Solche Behauptungen und Aussagen dient nur den Konten von Herstellern von zweifelhafter Tuning Software .

denke nicht das es um den strom ging eher darum das es linux distris gibt die auch auf extrem schwacher hw wie dem raspi geschmeidig laufen und surfen und videowiedergabe ermöglichen. mit einem niedriggetakteten einkern prozessor und windows hat man genug zeit sich vor seinem pc aufzuhängen.

edit:
ok und damit braucht win doch wieder mehr strom um geschmeidig zu laufen
 

Voyager10

PC-Selbstbauer(in)
ok und damit braucht win doch wieder mehr strom um geschmeidig zu laufen

Nicht wirklich , wenn Daten im Ram vorgehalten werden wird die Festplatte entlastet und wenn die Oberfläche GPU Hardwarebeschleunigt ist wird die CPU entlastet , beides führt eher zu geringeren Stromverbrauch.
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
naja da geht es mmn auch darum ob man eine mächtigere cpu benötigt um eine anständige user experience (halt a geschmeidigen eindruck) zu bekommen und ob die cpu dann im idle nicht mehr verbraucht. jetzt win allgemein. das ding hier soll ja eh nicht auf dem letzten sargnagel tanzen.
 

crae

Software-Overclocker(in)
In der Skizze steht DDR3, läuft das dann so wie mit der Xbox?^^

mfg, crae
 

Master451

Freizeitschrauber(in)
Die Grafik verfügt möglicherweise über dedizierten GDDR5-RAM (wobei es auch Varianten der GTX850M mit 2GB GDDR3-Ram gibt).

Sehr coole Idee, der Preis hört sich aber recht knapp kalkuliert an... 699€ für die aufwändige Kühlung, nen Quadcore, 8GB Ram, ne 500GB-SSD und ne 850M? Wenn man mal die Mini-PCs danebenstellt, die die PCGH in der aktuellen Ausgabe getestet hat, dann ist dieses System von der Gesamtleistung her deutlich performanter (der Brix Pro hat zwar nen i7-4770R, der allein vom Takt her schneller ist, aber "nur" eine Iris Pro, da sollte die 850M schneller sein) und nur 100€ teurer... irgendwie recht unrealistisch... für 799€ vll... Oder die 699€ sind nur ein Startpreis
 

tochan01

Software-Overclocker(in)
ok, dann habe sie bestimmt auch schon mit den pateninhabern gesprochen: link

zudem steht dort was von "kühlflüssigkeit". ich denke das bei 0 luftbewegung von außen das ganze mehr wie ne isolationsschicht wirkt.bei ner flüsigkeit die mit "druck" da druchgedrückt wird, druchaus vorstellbar.

kann es sein das das von dem gleichen kommt der "erfolglos" seinen kupferdraht / Kupfernetzkühler irgendwo finanzieren wollte? ich finde das leider nicht auf die schnelle aber da war mal was... im grunde das gleiche nur eben als reines kühlungskonzept
 

clemi14

PC-Selbstbauer(in)
ok, dann habe sie bestimmt auch schon mit den pateninhabern gesprochen: link
t

Erst lesen, dann schreiben :D Der Herstellungsprozess des Kupferschaumes ist patentiert und nicht die Nutzung im allgemeinen ;)

ZITAT aus deiner Quelle:

"AdvarienCu - ein zukunftsweisender, in einem patentierten Verfahren hergestellter Kupferschaum - kann materialsparend produziert werden und ist ungiftig und sehr kostengünstig"

*Duck und weg*
 

tochan01

Software-Overclocker(in)
also müssen sie entweder eine lizenz für die herstellung ziehen oder halt zukaufen, wobei die revulution irgendwie ausgeblieben ist seit vorstellung (ende 2010)... ^^.
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
also müssen sie entweder eine lizenz für die herstellung ziehen oder halt zukaufen, wobei die revulution irgendwie ausgeblieben ist seit vorstellung (ende 2010)... ^^.


das kann aber auch an den kosten und der mangelnden infrastruktur liegen. und cu schaum an sich ist ja nicht patentierbar, nur die methoden wie man dazu kommt.
 

Tiz92

Volt-Modder(in)
MIch überzeugt das ganze wenig. Einen so gut wie lautlosen PC kriege ich auch mit besserer Hardware.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
passive Luftzirkulation durch einen SCHAUM?
Und das ganze mit Gesamtbmessungen, die kleiner als ein NUC sind und deutlich leistungsfähigere Hardware enthalten?
Der April ist seit ein paar Wochen vorbei und effektive Passivkühlung wird bis einschließlich 31. März darauf angewiesen sein, eine möglichst einfache Kühlstruktur mit
großen Abständen zu verwenden, die der Konvektion möglichst wenig Hindernisse entgegen setzt.

Und was bitte schön hat Windows damit zu tun?

Fehlende Treiber für Linix des Kupfer-Metallschaum? :ugly:

Ich schau mir mal die Daten des i7-4785T an; habe da auch so ein blödes Gefühl.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Als Prototypen hätte man ja zumindest mal einen NUC o.Ä. ausschäumen können. So klingt es mehr nach große Jungen Traum als nach handfestem Konzept.

Die unglückliche Formulierung mit Mac OSX und Linux trifft übrigens nur bei der News hier zu. Auf Startnow wird nur gegen RPi geschossen.
 

bigdaniel

Freizeitschrauber(in)
Nuc Format + MXM Grafikkarte vom Schlag GTX 880m das hätte was. Würde ich mir sofort kaufen. Mehr Power auf engstem Raum geht nicht. Dann noch Biosupdates für min 2 GPU generationen, so dass der Kunde die Karte auch tauschen kann. Passiv wäre mir echt egal, zumal die Systeme im IDLE alle ultra leise sind und daddeln tut man doch eh mit Kopfhörern oder Surround von daher ist die Lautstärke unter Last egal.
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
also ich habe schon mit alu schaum gearbeitet das gibt es schon seit etlichen jahren

für manch gehäuse könnte der kupfer schaum ne tolle sache werden

z.b wärme ans gehäuse weiter leiten usw
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
immerhin kupfer und kein alu zeugs, alu ist in gelöster form, ein nervengift


kupfer lagert sich auch im körper ab ;)

wen e danach geht geh mal ins bad schau dir mal dein deo genauer an sehr wahrscheinlich alu chloride
also lieber nen deo kristal benutzen

die neuen adidas T-shirts sind auch bedenklich das leitungs wasser könnte mus aber nicht es auch enthalten (liegt an den wasserwerken selber entweder reinigen sie mit stahl chloriden oder alu
wo bei alu das günstigere ist leider)

usw usw

nervengift ist noch ein schöner nebeneffekt
leider baut der körper es kaum ab wo durch es sich im hirn ablagert
ich habe videos von leuten gesehn die waren wie zombies
gab in england mal nen skandal mit dem zeug
 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
ok, dann habe sie bestimmt auch schon mit den pateninhabern gesprochen: link

zudem steht dort was von "kühlflüssigkeit". ich denke das bei 0 luftbewegung von außen das ganze mehr wie ne isolationsschicht wirkt.bei ner flüsigkeit die mit "druck" da druchgedrückt wird, druchaus vorstellbar.

Mit aktiv bewegtem z.B. Wasser würde das auch keinen Sinn machen. Versuche, Wasserkühler mit Kupferwolle, -netzen oder ähnlichen Feinstrukturen wurden in den 0er-Jahren durchaus gemacht. Aber die Wärmekapazität von Wasser ist im Vergleich zur Wärmeleitfähigkeit von Kupfer so groß, dass man derart große Oberflächen bei derart geringen Materialquerschnitten (und somit geringer Wärmeleitfähigkeit) schlichtweg nicht gebrauchen kann. Die ersten 0,5-1 mm würden die gesamte Kühlleistung erbringen, der Rest gar nicht mehr warm werden, aber dem Wasser einen alternativen Weg ohne Kühlwirkung bieten. Wesentlich effektiver ist eine flache Lamellenstruktur, die etwas mehr Material pro Oberfläche braucht, die Wärme aber eben auch über ihre gesamte Oberfläche verteilt.

Ich würde vermuten, dass ein ähnlicher Effekt selbst bei aktiver Luftbewegung noch zu beobachten würde - die Wärme wird im Schwamm schlechter geleitet, als sie von der Luft abtransportiert wird. Die Kühlleistung fällt im Vergleich zu einer Lamellen-/Heatpipe-Konstruktion mit geringerer Oberfläche, aber sehr viel besserer Wärmeleitung, schlechter aus. Zudem braucht man, aufgrund der Aerodynamisch miserablen Eigenschaften des Schwamms, sehr viel mehr Lüfterleistung, um die gleiche Luftbewegung im Kühler zu erreichen.
(und passiv kann man es, wie erwähnt, total vergessen)

Was mir gerade noch auffällt: Ist Kupfer bei derart großen Oberflächen noch brandsicher? Cu ist zwar allgemein träger, als Al, aber fein genug verteilt sollte es gut brennbar sein.


Als Prototypen hätte man ja zumindest mal einen NUC o.Ä. ausschäumen können. So klingt es mehr nach große Jungen Traum als nach handfestem Konzept.

Ich glaube nicht, dass die Schäume bei Temperaturen hergestellt werden, die ein NUC auch nur ansatzweise überlebt ;)
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
kupfer lagert sich auch im körper ab ;)

wen e danach geht geh mal ins bad schau dir mal dein deo genauer an sehr wahrscheinlich alu chloride
also lieber nen deo kristal benutzen

die neuen adidas T-shirts sind auch bedenklich das leitungs wasser könnte mus aber nicht es auch enthalten (liegt an den wasserwerken selber entweder reinigen sie mit stahl chloriden oder alu
wo bei alu das günstigere ist leider)

usw usw

nervengift ist noch ein schöner nebeneffekt
leider baut der körper es kaum ab wo durch es sich im hirn ablagert
ich habe videos von leuten gesehn die waren wie zombies
gab in england mal nen skandal mit dem zeug

kupfer ist aber noch lange nicht so schädlich wie Alu,
deo ist alu frei, apotheke
unsere wasserwerke nutzen stahl, es wurde 1 jahr mit alu getestet aber nach sehr vielen beschwerden wurde es umgestellt
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
nicht gesundheitlich, sondern es wurde öffentlich daraufhingewiessen,
und nach dem sich ca. 2000personen wo der testlauf stattfand beschwert haben,
ist man wieder zu stahl

(gott sei dank, sind die wasserwerke nicht privatisiert, ansonsten sähe das wohl anders aus)
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
nicht gesundheitlich, sondern es wurde öffentlich daraufhingewiessen,
und nach dem sich ca. 2000personen wo der testlauf stattfand beschwert haben,
ist man wieder zu stahl

(gott sei dank, sind die wasserwerke nicht privatisiert, ansonsten sähe das wohl anders aus)

ja da haste glück :daumen:
 
Oben Unten