• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

High-End-Gaming PC ca. 3000-3500€

Sivaario

Kabelverknoter(in)
Hallo Community!

Ich will mir im Dezember/Januar einen neuen PC kaufen. Bisher hatte ich immer so mittelprächtige PCs, die mit max. 1200€ zu Buche schlugen und daher nie wirklich auf Gaming ausgelegt waren. Jetzt möchte ich mal einen aktuellen Gaming-PC haben um moderne Spiele voll genießen zu können. Dazu der Fragebogen :

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
---
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Dezember 20/Januar 21

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Gaming Monitor (4k), Gaming-Headset

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Soll vom Anbieter zusammengebaut werden.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
3000-3500€ + Spielraum für guten Gaming Monitor

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Aktuelle Spiele, FPS Shooter, Cyberpunk 2077 und was sonst noch so rauskommt.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 kleine SSD für Windows, 1 große HDD für normale Daten und 1 große SSD für Spiele.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Leuchtendes Schnickschnack brauche ich nicht. Was den Monitor und das Headset angeht, ich habe Spielraum, es kommt mir hier nicht auf ein paar Euros an. Wenn bei einzelnen PC-Komponenten der Gesamtpreis von 3500€ überschritten wird ist das auch in Ordnung, solange es Sinn macht vom Preis-/Leistungsverhältnis

Ich habe fast keine Ahnung von Hardware und würde mich riesig freuen, wenn jemand die Zeit und das Wissen hat um mir auszuhelfen.
Falls noch Fragen offen sind, die beantworte ich gern!

LG
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

da du erst im Dezember 2020/Januar 2021 kaufen möchtest, macht ein konkreter Vorschlag im Moment nur bedingt Sinn.

Am 5. November kommen die neuen Ryzen-CPUs, von AMD stehen auch neue Grafikkarte an, und evtl. sind bis dahin auch die neuen Karten von Nvidia in höherer Stückzahl verfügbar.

Du solltest dich also ein bisserl gedulden, und dich 1-2 Wochen vor dem tatsächlichen Kaufzeitpunkt noch einmal melden.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Gaming Monitor (4k), Gaming-Headset
Den TFT kannst du dir ja schon für den black friday triggern, schau aber nochmal 4k oder 110dpi (Geschmackssache):
 
TE
S

Sivaario

Kabelverknoter(in)
Den TFT kannst du dir ja schon für den black friday triggern, schau aber nochmal 4k oder 110dpi (Geschmackssache):

Was ist der Unterschied zwischen 4k und 110 dpi?
 

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Was ist der Unterschied zwischen 4k und 110 dpi?
Der Trugschluss das 4k eine höhere sichtbare Auflösung ist, in dem man glaubt man hätte nun mehr Pixel/höhere Pixeldichte auf dem Schirm, Beispiel:

27 Zoll mit 2560x1440 / WQHD = 108 Bildpunkte pro Zoll (dpi dots per inch)
48 Zill mit 3840x2160 / 4k UHD = 91dpi
Rechner: https://pxcalc.com/

Gerade wenn man nah davor sitzt, wie beim Zocken, sind dpi mMn entscheidender.
Für mich wäre ein 40" 4k UHD OLED TV eine Überlegung wert, wenn es sowas gäbe.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Also jetzt noch zu warten macht bedingt sinn (auf offizielle tests von den AMD CPU's und GPU's)

Aber ansonsten sind die Würfel gefallen.

Du meintest es soll Preis Leistungstechnisch sinnvoll sein?

Die Mid Range Teile von AMD wie auch Intel ubd Nvidia sind halt Preis Leistungstechnisch eigentlich besser als die High end sachen.

Gegen oben nimmt der Preis stark zu. Und die Leistunggsteigerung eher ab. Trotzdem kannst du mit dem budget von 3500.-- sicherlich richtubg high end schauen

Naja AMD schein vielerorts die Nase nun etwas vorne zu haben.

Aber alles in allem scheint mir im moment der markt entlich einigermassen ausgeglichen

CPU würde ich wohl auf die neuen ryzen warten. Sehen echt viel versprechend aus.

Bei der GPU ists echt schwer im Moment. Die 6800XT ist günstiger und bietet mehr Vram als ne 3080.
Die 3080 hat dafür DLSS und raytracing.
Gäbe es ne 3080 mit mehr Vram würde ich klar auf diese gehen.

Aber so machst du prinzipiell auch mit ner 6800xT sicherlich nichts falsch.

Wenn du noch warten kannst, dann warte die unverbindlichen Tests ab.

Ansonsten entscheide was dir wichtiger ist.

Spass wirst du beim zocken mit einer 3080 oder einer 6800xT genauso haben
Wie mit nem i7 10700k oder einem Ryzen 5800X.

Im Moment steht einem da wie ich finde echt die Welt offen wie schon lange nicht mehr :)
 
TE
S

Sivaario

Kabelverknoter(in)
Ich habe noch etwas Zeit, da ich den neuen PC + Zubehör erst kaufen möchte, wenn ich umgezogen bin und mich eingerichtet habe. Das wird interessant auszuknobeln, was ich dann kaufen soll X)
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe noch etwas Zeit, da ich den neuen PC + Zubehör erst kaufen möchte, wenn ich umgezogen bin und mich eingerichtet habe. Das wird interessant auszuknobeln, was ich dann kaufen soll X)

Bei dem Budget kommt meiner Meinung nach entweder eine 3090 oder eine kommende 6900XT in Frage.
Bei der 6900XT kommt es sowieso erst mal drauf an wie die Real World Performance aussieht, NVIDIA hat bei der Ampere Vorstellung auch viel posaunt, viel hat am Ende nicht gestimmt, einzig die 3070 Performance hat wirklich gestimmt.
24 GB sind sicher nett, 16 GB werden in den aller meisten Fällen genügen (so wie auch schon 10 GB).
NVIDIA hat DLSS, AMD hat bisher noch nichts in die Richtung zu bieten, NVIDIA ist schneller in RT.
AMD ist UVP mäßig deutlich billiger, allerdings ist die Frage in wie weit die Board Partner und vor allem die Händler und Großhändler auch interessiert.
 

GammaRAID

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde da einfach eine neue GPU reinstecken und das war’s.

danach testest du ein bisschen... wenn die CPU zu stark limitiert kannst du immer noch einen neuen PC kaufen.
 

Fazzi

PC-Selbstbauer(in)
Wenn die GPU ausgetauscht wird, sollte auch das Netzteil ausgetauscht werden. Mit dem verbauten 300W Netzteil wirst du ansonsten nicht weit kommen.
 

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
würde wenn es machbar ist vom OEM Bau her auch nur neues Netzteil und neue GPU+ RAM aufstocken und fertig der ist ja noch relativ aktuell.
 
Oben Unten