• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Help! Probleme mit Wechsel der Grafikkarte

S

Seeadler4

Guest
Hallo Leute,

erst mal vorab Danke für alle Tipps und die Ratschläge, die ihr mir geben werdet.

Da letztes Wochenende die Vegas bei Mindfactory mal ein bisschen im Preis gesenkt waren und ich schon geraume Zeit mit einer neuen Karte liebäugel, war es nun soweit. Hatte mir die Red Devil Vega 56 bestellt zusammen mit einem Be Quit Straight Power 10 600 W Gold+.

Mein bisheriger PC war wie folgt:


NT: 500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold
Motherboard: MSI Z97M-G43 Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 mATX Retail
RAM: 16GB (2x 8192MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit
CPU: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 TRAY
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken Tower Kühler
Festplatte: 512GB Crucial MX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT512MX100SSD1)
Laufwerk: Pioneer DVR-221BK DVD-RW SATA intern schwarz Bulk
GPU: 8GB Sapphire Radeon R9 290X Vapor-X Tri-X Aktiv PCIe 3.0 x16 2xDVI/1xHDMI/1xDisplayPort (Full Retail)


Das so im groben. Pakete von MF kamen Dienstag an, heute früh ausgepackt.

Dann im Gerätemanager (Windows 10) Karte deaktiviert, GPU Treiber unter Geräte Manager auch deinstalliert und unter Windows den Radeon Treiber deinstalliert unter Systemsteuerung.

Dann PC auf, alte NT raus, neue NT rein, alte GPU raus, neue GPU rein.

Der PC geht an, neues NT läuft, neue GPU bekommt Saft, Red Devil Schriftzug leuchtet, aber KEIN Signal an Monitor.

Hinzu kommt: Bei neuer GPU neigt der PC zu selbstständigem Neustart, ohne das man eine Taste drückt.

Wieder alte GPU rein (neues NT drinne geblieben, läuft ja) rein und ich bekomme ohne Probleme ein Signal.

So, nun bin ich ja ein simpler Amateur, der sich vorher Youtube Videos angesehen hat zum GPU Wechsel und NT Wechsel, damit ich es hoffentlich selber hinbekomme.

Lese hier und bei Computerbase immer mal so in Threads die mich interessieren mit.

Nun meine Fragen:

-habe mal irgendwo gelesen, das es auch eine Inkompatibilität sein kann zwischen Motherboard und GPU. Kann das hier sein? ODER:
-ist die gelieferte GPU evtl. defekt? ODER
-Ist das NT obwohl 600 W immer noch für die Red Devil zu schwach (glaube ich zwar nicht aber Fragen ist halt besser, ach ja GPU ist auf das OC Bios eingestellt, hatte das Silent Bios aber auch getestet, da weniger Stromverbrauch, aber immer noch kein Signal am Monitor). ODER
-Irgendwas, was ich nicht bedacht habe in meinem Laientum :O(

Für JEDE Hilfe wäre ich dankbar!

MfG
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ein paar Dinge:

1.) Es ist nicht nötig irgendwelche Geräte zu deaktivieren oder Treiber (des gleichen Herstellers) zu deinstallieren, du musst nichts tun als alte Karte raus, neue rein - alles andere geht automatisch. Höchstens die neueste Grafiktreiberversion drüberziehen. Was du da gemacht hast ist technsicher Stand von vor gefühlt 15 Jahren ;-)

2.) Das Straight Power 10 ist veraltet, es gibt schon länger die 11te Version die klar zu bevorzugen gewesen wäre bei einem neukauf.

3.) Dein Problem besteht (sehr wahrscheinlich) darin, dass die Grafikkarte viel neuer ist als das BIOS des Mainboards und letzteres die Karte nicht kennen kann. Du musst die alte Karte einbauen und das BIOS deines Mainboards auf die neueste version flashen (in der Hoffnung, das MSI für dein Board eine ausreichend neue version anbietet - falls das nicht der Fall ist wird die Karte in deinem alten Brett schlicht nicht funktionieren). Es ist (höchstwahrscheinlich) weder was defekt noch ist das Netzteil zu klein (es ist technisch gesehen sogar zu groß, das 500er bzw das 450er E11 hätte locker gereicht - dein System verbraucht mit der neuen Karte wenns hoch kommt 350W beim spielen, eher weniger).
 
TE
S

Seeadler4

Guest
Ah, ok, danke für den Tipp mit den Treibern schon mal.

Den PC (und somit das Motherboard) hatte ich Feb. 2015 gekauft bei MF, ist es da schon möglich, das evtl. das Board nicht mehr evtl. kompatibel ist? Nach nur 3 Jahren? Ich meine klar gibt es mittlerweile den Sockel 1151, aber es kann doch nicht sein, das man sich nach 3 Jahren schon einen neuen PC kaufen "muss", wenn es erst mal nur eine neue GPU benötigt?

Ansonsten werde ich direkt mal nach dem neuen Bios des Mainboards Googeln.

Mal noch eine Frage von einem Laien: Ist das so einfach, wie einen Treiber einer GPU zu installieren oder ist das beim Motherboard "komplizierter"? :O( Habe mich da noch nie mit befasst.......
 

Rallyesport

Software-Overclocker(in)
Du lädst dir das neue Bios auf der Herstellerseite passend für dein Board runter, enpackst das dann auf einen USB Stick.
PC neu starten und ins Bios rein, da musses irgend einen Menüpunkt geben der Bios Flash oder so heißt dort drauf und als Quelle für die neuinstallation deinen USB Stick auswählen wo das neue Bios drauf hinterlegt ist, dann aif flash oder wie der Punkt bei dir heißt drücken.
Danach macht der PC das von alleine, du darfst nur nicht den PC dazwischen ausschalten oder so, der startet dann wohl neu und flasht dann das Bios. danach startet der PC wieder neu und du hast das neue Bios drauf.
 
TE
S

Seeadler4

Guest
@Rallyesport

Ah, vielen Dank für die Instruktuion. Werde mich mal direkt da dran setzen.
 

Rallyesport

Software-Overclocker(in)
Und auf keinen fall wenn es zu lange dauert resett oder so drücken, manchmal dauert das seine Zeit, nicht das du dir dein Bios schießt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Sache mit den GPUs ist leider schwierig. Es ist so, dass in den allerallermeisten Fällen jede beliebige PCIe-Grafikkarte in jedem beliebigen Board das einen solchen Slot hat läuft. Das ist bestandteil der PCIexpress-Norm, das Zeug ist generell abwärtskompatibel (wenn auch ggf. dann langsamer aber es geht).
Leider funktioniert das nicht immer so wie es eigentlich sollte wenn neue Generationen von Grafikkarten an ihrem Anmelde-/Kommunikationsprotokoll geringfügige Dinge ändern, also die Art wie Karte und Board "miteinander reden". Das kann dazu führemn, dass die Karte zwar technisch funktioniert aber die Kommunikation mit dem restsystem scheitert (und das äußert sich in der Regel so dass Lüfter drehen und evtl. vorhandene LEDs angehen an der Karte, sie aber kein Signal ausgeben kann).

Für solche Fälle bieten Mainboardhersteller BIOS-Updates an, die dem Board auch die neue "Sprache" beibringen so dass danach alles super läuft. Es ist nicht unbedingt vom Altersunterschied zwischen Board und GPU abhänbgig, jedoch steigt die Chance auf ein solches Problem, je älter das Mainboard im Vergleich zur GPU ist.


BIOS-Flashes auf einem Board zu machen ist heutzutage sehr simpel. Die allermeisten Hersteller bieten für ihre Boards entsprechende kleine Tools an die das automatisiert für dich erledigen. Bei MSI heißt das Ding glaub ich "Live Update". Wichtig dabei ist nur, so lange das Update läuft nichts anderes an dem PC zu machen und auf keinen Fall auszuschalten (ein falsch geflashtes BIOS kann ein kaputtes Board zur Folge haben, das ist also etwas "gefährlicher" als ein reiner Treiber - deswegen macht man BIOS-Updates auch nur wenns wie jetzt bei dir zwingend notwendig wird).


EDIT: Rallye war schneller. Kein wunder bei dem Namen. :-D
 
Oben Unten