• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Heimnetzwerk erweitern (Doppelmaisonette)

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Zusammen,

ich bin Eigentümer einer Doppelmaisonette Wohnung und habe aktuell folgendes Setup.

In der unteren Etage (Wohnzimmer) läuft die Unitymedia Horizon Box und die Unitymedia Connect Box, welche WLAN bereit stellt.
In der 1. Etage steckt ein AVM Fritz!WLAN Repeater 310, welcher WLAN für Tablet und Handy im Schlafzimmer garantiert.

Wenn ich am Laptop sitze dann im Wohnzimmer und hier reicht das WLAN dafür auch aus.

Jetzt ist der Plan in der oberen Etage einen Schreibtisch mit Desktop PC aufzubauen. Die Frage ist eigentlich denkbar einfach.
Wie sichere ich in der obersten Etage mein Netzwerk, dass es zum zocken reicht?

In jeder Etage sind Kabelanschlüsse vorhanden (allerdings ungenutzt), falls das hilft...

Danke für Eure Hilfe!

Mathias

 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Die einzig gescheite Variante ist die mit Netzwerkkabel. Alles andere ist Käse.
Du kannst aber das Kabelmodem auch an einer anderen Dose betreiben. Dann muss aber der Rücksperrfilter versetzt werden und eventuell der Verstärker angepasst werden. Wende dich dazu an den Kabelanbieter.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Wie viel kommt denn oben noch an? Also WLan Signal.
Wie kann ich das am Besten mal auschecken?! Gibt es da Methoden oder Programme zum Messen?

Die einzig gescheite Variante ist die mit Netzwerkkabel. Alles andere ist Käse.
Du kannst aber das Kabelmodem auch an einer anderen Dose betreiben. Dann muss aber der Rücksperrfilter versetzt werden und eventuell der Verstärker angepasst werden. Wende dich dazu an den Kabelanbieter.
Okay, verstehe. Jetzt kommt aber die Krux. Unten im Wohnzimmer soll weiterhin die PS4 (bald 5) per LAN laufen und das WLAN soll zum Surfen auf der Couch natürlich auch möglichst gut sein.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Gibt es denn irgend welche Datenkabel von unten nach oben oder könntest du welche ziehen?
"Irgendwelche" dürfte übrigens durchaus auch Telefon oder ISDN sein. Für ersteres gibt es Adapter die quasi ein Kurzstrecken DSL aufsetzen, letzteres kann man als 100Mbit LAN direkt auflegen (natürlich so oder so vorher die Verbindung zum Amt kappen).
Wenn das TV-Kabel nach oben nur eine Stichleitung vom Wohnzimmeranschluss ist könnte man auch das abtrennen und Ethernet over Coax machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Gibt es denn irgend welche Datenkabel von unten nach oben oder könntest du welche ziehen?
"Irgendwelche" dürfte übrigens durchaus auch Telefon oder ISDN sein. Für ersteres gibt es Adapter die quasi ein Kurzstrecken DSL aufsetzen, letzteres kann man als 100Mbit LAN auflegen (natürlich so oder so vorher die Verbindung zum Amt kappen).
Wenn das TV-Kabel nach oben nur eine Stichleitung vom Wohnzimmeranschluss ist könnte man auch das abtrennen und Ethernet over Coax machen.
Interessanter Ansatz, aber wie bekomme ich das raus?! Ich habe leider keinen Verkabelungsplan oder dergleichen. Das Haus wurde 2007 Kernsaniert und in dem Zuge wurden alle Leitungen neu gezogen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Da hilft nur Dosen öffnen und gucken/messen und/oder Nachbarn fragen die das Haus besser kennen.
Zum WiFi ausmessen: Die WiFi Analyzer App ist garnicht mal soo unpraktisch.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Wenn ich die Dosen öffne (was ja nicht das Problem sein sollte) wie muss es optimalerweise aussehen? Und wann, wenn Datenkabel liegen würden?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Optimaler weise liegt da Cat7 ;).
Im Ernst: Mit Dosen aufmachen meinte ich die TV- und eventuell vorhandene Telefondosen.
Letztere sollte im oberen Geschoss nur eine Zuleitung haben zu der man ein anderes Ende in der Wohnzimmerdose findet.
Letztere sollten mindestens 4 Adern liefern ansonsten wird es etwas teurer.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Cat7 wäre was? Dem Smiley nach denke ich das es eher utopisch wäre sowas zu finden. Ich werde mir die oberen Dosen mal anschauen morgen.
Kann es sein das diese auch völlig autark sind und mit der Dose im Wohnzimmer nix zu tun haben?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zwei unabhängige in einer Wohnung wäre sehr ungewöhnlich.
Die typischen Optionen sind Stern mit einer Hauptleitung pro Wohnung (dann könntest du die Wohnungsinterne Verbindung missbrauchen) oder Reihe durchs ganze Haus (dann nicht, denn jede Unterbrechung klaut dem Nachbarn sein TV/Inet).
Wenn du natürlich auf Rohre statt auf eingeputzte Kabel triffst könntest (bzw. solltest) du auch versuchen das Netzwerkkabel zusätzlich ins Rohr zu bekommen.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Zwei unabhängige in einer Wohnung wäre sehr ungewöhnlich.
Die typischen Optionen sind Stern mit einer Hauptleitung pro Wohnung (dann könntest du die Wohnungsinterne Verbindung missbrauchen) oder Reihe durchs ganze Haus (dann nicht, denn jede Unterbrechung klaut dem Nachbarn sein TV/Inet).
Wenn du natürlich auf Rohre statt auf eingeputzte Kabel triffst könntest (bzw. solltest) du auch versuchen das Netzwerkkabel zusätzlich ins Rohr zu bekommen.
Okay das versteh ich. Ich vermute das es eine Hauptleitung pro Wohnung gibt.
Was meinst du in dem Fall mit der Wohnungsinternen Leitung missbrauchen?
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Was ich auch noch habe ist Fußbodenheizung, ich habe gelesen, das dies die WLAN Signalstärke in die oberen Etagen zusätzlich noch stark beeinträchtigen kann.

Eine kurze Verständnisfrage... angenommen die TV/Telefondosen wären eine Einbahnstraße...

Wäre eine WLAN Mesh Geschichte keine praktikable Lösung? Kenne mich da leider null aus, nur die Werbeversprechen klingen mehr als vielversprechend.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Mesh ist keine Magie. Das Signal muss trotzdem irgendwie zum letzten Teilnehmer und wenn das nur mit mehreren "Hops" über Repeater geht wird die Latenz halt schrecklich.
Bandbreite kann man damit bei aktuellen Standards durchaus erreichen.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Kann ich das also so verstehen: Angenommen ich habe eine 100.000 Leitung und baue ein Mesh System über 3 Etagen auf, dann habe ich am weit entferntesten Punkt der Wohnung womöglich nur noch 1/4 der ursprünglichen Geschwindigkeit?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Kommt drauf an was du als "Geschwindigkeit" ansiehst.
Mit dem richtigen Equipment bekommst du schon ~300Mbit durch die Luft, aber die Pakete werden halt ordentlich verzögert, was beim Onlinespiel dann einen höheren Ping bis Lags bedeutet.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
So, Homeoffice sei Dank konnte ich gerade mal die Dosen begutachten (erstmal rein äußerlich)

Im Wohnzimmer (wo der Router steht): 3-Loch Antennensteckdose
1. OG: 2-Loch Antennensteckdose + 3er TAE Dose
2. OG: 3er TAE Dose
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Dann musst du schauen, wo die Kabel hingehen. Hat man an der Telefondose 4 Adern, kann man da drüber auch FastEthernet machen (100 Mbit/s), sofern die Leitung nicht zu lange ist.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Dann musst du schauen, wo die Kabel hingehen. Hat man an der Telefondose 4 Adern, kann man da drüber auch FastEthernet machen (100 Mbit/s), sofern die Leitung nicht zu lange ist.

Die Frage ist, brauche ich dann einen Zusatz Vertrag? Aktuell habe ich einen Unitymedia/Vodafone Kabelvertrag. Und nichts an einer Telefondose angeklemmt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Das ist einfach nur lokales Ethernet in deiner Wohnung.
Siehe mein Thread damals zu dem Thema:
Bei mir funktioniert es mittlerweile prima für die Strecke auf der 4 Adern waren (an einer Stelle hatte der Vorbesitzer die vierte Ader gekürzt:wall:).
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Das ist einfach nur lokales Ethernet in deiner Wohnung.
Siehe mein Thread damals zu dem Thema:
Den werde ich mir mal durchlesen. Das bedeutet, das ein Abschrauben der Dosen uns ein Stück schlauer macht richtig?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Korrekt.
(Bei dem verlinkten Thread bitte beachten dass die Belegung in der ersten Antwort nicht korrekt war)
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
So, ich habe jetzt mal im obersten Geschoss die TAE_Dose aufgeschraubt und das hier gefunden:

image0.jpeg
image2.jpeg
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Du schaust, do in anderen Räumen Verteilerkästen sind und prüft das dann, indem du zwei verbindest und dann mit dem Durchgangsprüfer prüfst. Alternativ auch ne Batterie und ne Glühlampe.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Das Kabel geht entweder zur nächsten TAE-Dose oder direkt zum APL.
Musst du rausfinden und zur Not suchen.
Wenn aber keine TAE in der Nähe des Router steht musst du eh was anderes machen, z.B. Netzwerkkabel verlegen.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Also hast du drei Stockwerke? Ich war bis jetzt von 2 ausgegangen.
Ja richtig, die Wohnung hat 3 Stockwerke.
Das Kabel geht entweder zur nächsten TAE-Dose oder direkt zum APL.
Musst du rausfinden und zur Not suchen.
Wenn aber keine TAE in der Nähe des Router steht musst du eh was anderes machen, z.B. Netzwerkkabel verlegen.
TAE-Dosen habe ich nur in Etage 2 und 3. Der Router steht in Etage 1
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Also wissen wir jetzt schonmal wie du von 2 nach 3 kommst. Von 1 nach 2 bliebe dann noch Ethernet over Coax.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Also wissen wir jetzt schonmal wie du von 2 nach 3 kommst. Von 1 nach 2 bliebe dann noch Ethernet over Coax.
Bedeutet es das die beiden TAE-Dosen miteinander verbunden sind?

Und entsprechend die 3-Loch und 2-Loch Antennendose in 1. und 2. Etage?

Ziel ist ja eine Verbindung von 1 nach 3 zu bekommen. Warum sollte ich dann von 2 nach 3 verbinden?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Das musst du schon selbst nachmessen/schauen was da verbunden ist.
Die TAEs sind es aber zu 99% weil du sonst zwei Telefonanschlüsse hättest.
Bei den Antennendosen ist wie schon gesagt die Chance eher 50/50 dass man die Nutzen kann.
Ziel ist ja eine Verbindung von 1 nach 3 zu bekommen. Warum sollte ich dann von 2 nach 3 verbinden?
1->2->3 und schon bist du da;).
Selbst wenn sich für 1->2 doch nur WLAN ergibt wäre danach wieder Ethernet zur 3. eine Verbesserung gegenüber einem/mehreren Repeatern.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Mit einem Multimeter, entweder der hat nen Durchgangsprüfer mit Pieper oder du musst den Widerstand. Dazu musst du aber 2 Adern verbinden, damit ein Stromkreis entsteht.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Mit einem Multimeter, entweder der hat nen Durchgangsprüfer mit Pieper oder du musst den Widerstand. Dazu musst du aber 2 Adern verbinden, damit ein Stromkreis entsteht.
Oh Gott, ich bin zwar Maschinenbauingenieur aber Elektrotechnik war mir immer ein Graus :D

Die Verbindung 1 zu 2 ist mir immer noch ein Rätsel. Hab schon gegoogelt was das Zeug hält
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Einen für Etage 2 und einen für Etage 3? Und die werden dann an die TAE_Dose geschlossen?! Und in Etage 3 an den PC und in Etage 2?!
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
In Etage 1 und 2 habe ich aber doch nur eine 3 Loch bzw. 2 Loch Antennendose. Wie wird denn da der Medienkonverter angeschlossen?!
 
Oben Unten