• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HDD durch TrueCrypt zerschossen?

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ich habe derzeit das Firmen Laptop meines Vaters als Leihgabe, ein Fehler den ich mit Sicherheit so schnell nicht wiederholen werde. Das Laptop ist der Arbeit wegen mit TrueCrypt versehen, man muss also noch vor dem Boot des Betriebssystems (Win 7 Professional) ein Password eingeben. Anyways, gestern war ich dran am arbeiten als plötzlich alles hing. Keine Reaktion auf gar nichts, auch nach 20 Minuten des wartens reagierte er weder auf Maus noch auf Tastatur. Also den Power-Button gedrückt gehalten und ihn auf die harte Tour "ausgeschaltet". Dies war anscheinend ein Fehler, und was für einer! Denn wenn ich nun versuche den Laptop zu starten, so komme ich nur bis "Windows wird gestartet" - als nächstes bekomme ich dann eine Error Meldung das Windows keine Partition zum booten finden kann (Ja, in der Reihenfolge!). Also gehe ich mal stark davon aus, dass TrueCrypt mir das sehr abrupte abschalten sehr böse genommen hat und nun die Boot-Datein nur teilweise oder gar nicht freigibt, anders kann ich es mir nicht erklären.
Also habe ich die Platte nun ausgebaut und bei mir in den Rechner eingebaut um zu sehen was passiert. Hier kann ich, sobald ich per TrueCrypt alles entschlüsselt habe, problemlos auf die Daten zugreifen, darauf kopieren, davon lesen - alles ok. Nur sobald ich die Platte wieder in den Laptop einbaue und booten möchte, bekomme ich immer zu wieder den Error, dass die Boot-Partiton nicht gefunden wurde.
Habt ihr eine Idee wie ich das beheben kann OHNE alles neu aufzusetzten? Denn die Daten scheinen ja da zu sein und auch les- und schreibbar zu sein.

Danke für eure Hilfe!

Nils

PS: Und auch die Windows CD habe ich nicht (handelt sich um ein Lenovo L520), die ist bei meinem Vater - wenn ich dem sage das ich sein Laptop zerschossen habe, dann reißt der mir den Kopp ab...
 
Zuletzt bearbeitet:

SpotlightXFX

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
hmmm , du kannst dir ne ISO ziehen von Chip.de ;)
Oder wiederherstellungskonsole und fixmbr / chkdsk -f und versuchen ob es dann geht :)

Und wenn , dann sag halt der Laptop zwischendrin neugestartet ist und seitdem bleibt er hängen?! :ugly:
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
hmmm , du kannst dir ne ISO ziehen von Chip.de ;)
Oder wiederherstellungskonsole und fixmbr / chkdsk -f und versuchen ob es dann geht :)

Und wenn , dann sag halt der Laptop zwischendrin neugestartet ist und seitdem bleibt er hängen?! :ugly:

Nene, solche Ausreden zählen nicht. Das ließe er mir nicht durchgehen. Zudem finde ich, dass wenn ich es verzapft habe (bzw. es während meiner Nutzung aufgetreten ist), dann muss ich es auch beheben/lassen. Heile Sachen leihen und kaputte zurückzugeben finde ich ein unding.

Du meinst ne Win 7 Iso, oder was genau kann ich mir von Chip.de downloaden? Muss ich dann nicht wieder eine neue Lizenz kaufen? Und wie genau komme ich bitte in die Wiederherstellungskonsole? Ich glaube das irgendeine Datei von Windows gelitten hat, denn ich habe jetzt einfach mal probiert die gesamten Daten der Platte auf eine Platte in meinem Tower zu kopieren, was auch funktioniert - bis ich zu den Windows Files komme. Momentan hänge ich seit gut 45 Minuten bei "Win32Platform" und laut Windows dauert es noch 2 Minuten bis der vorgang abgeschlossen ist - nur steht die Info schon seit gut 45 Minuten da :ugly: Die Platte dreht sich zwar, nur passieren tut da null. Entweder weil kopiergeschützt (unwarscheinlich, sonst könnte man ja auch nicht ganze HDDs samt OS auf eine SSD spiegeln und nutzen), oder aber die Datei is a bissl weich im Kopp :D
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Ergebnis.JPG

Das kam dabei rum. Den besagten Order "Found" gibt es allerdings nicht
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, wenn Du das komplett durchliest, dann steht da, das freier Speicher als zugeordnet gekennzeichnet war.
Da ist also nichts, was in"found" abgelegt werden könnte.
Allerdings wurde auch nichts gefunden, was ein Starten von Windows verhindern würde...

Du könntest nochmal gucken, wieviele Partitionen auf der HDD sind (Systemsteuerung->Verwaltung->Datenträgerverwaltung).
Ansonsten direkt nach dem POST/BIOS-Bildschirm F8 drücken und dann, wie SpotlightXFX schrieb, in die Wiederherstellungskonsole und fixmbr / chkdsk -f
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Hast du die HDD nach der Überprüfung wieder im Laptop probiert ?

Ja - still the same love letter
Windows Error Screen schrieb:
Fehler beim Starten von Windows:
Datei: \Windows\system32\config\system
Status:0xc00014c
Info: Windows konnte nicht geladen werden, da die Systemregistrierungsdatei nicht vorhanden ist oder beschädigt ist.


X-CosmicBlue schrieb:
Du könntest nochmal gucken, wieviele Partitionen auf der HDD sind
Es sind 2, einmal 300 MB (wird ja glaube ich austomatisch für Systemdatein bei der Win Installation angelegt) und einmal 297 GB. Die Platte hat eine Kapazität von 300 GB.
X-CosmicBlue schrieb:
Ansonsten direkt nach dem POST/BIOS-Bildschirm F8 drücken und dann, wie SpotlightXFX schrieb, in die Wiederherstellungskonsole und fixmbr / chkdsk -f
Das klappt leider nicht, ich habe es mehrfach probiert und ich komme immer ohne Umwege direkt zu dem TrueCrypt Boot Loader wo ich dann das Passwort eingeben muss. In einen Modus wo ich die Wiederherstellungskonsole hätte komme ich gar nicht erst :/


Vielen Dank schonmal für eure rege Hilfe! Keep goin´, das Ding bekommen wir (*ich bete dafür*) schon wieder ans laufen :D
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ja das brachte mich jetzt weiter, zu folgendem Fenster:

20140312_103514.jpg

Ist das dass korrekte Fenster? Und welche Option soll ich hier jetzt nehmen?

MfG
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Davon hilft garnichts weiter, aber Du kannst probieren, ob der Abgesicherte Modus funktioniert.
Da die Wiederherstellungskonsole fehlt (die es so übrigns auch garnciht mehr bei Win7 gibt, hier gibt es das mächtigere Windows PE 2.0, aber auch hierzu fehlt offensichtlich die Startoption), bleibt Dir nur eine Win7Pro-Installations-CD/DVD. Von der mußt Du booten und dort dann die entsprechende Option wählen (also Reparatur oder so, jedenfalls nicht Installation oder Neuinstallation).

Ich hoffe, es sind keine Daten mehr von der Firma Deines Vaters drauf?
Die solltest Du vorher retten. Und wahrscheinlich solltest Du TrueCrypt vorher deaktivieren, sofern das noch geht, denn es kann sein, das Windows bei der Reparatur den MBR überschreibt und dann kommst Du nicht mehr zur Passworteingabe und damit wird die HDD/Partition (je nach Art ge zuvor gewählten Verschlüsselung) nicht mehr entschlüsselt und Windows kann trotz erfolgreicher Reparatur nicht gestartet werden.
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Nein, der Abgesicherte Modus brachte auch nix.
Einen Win7 CD mache ich mir mal eben fertig, gibt es ja Gott sei Dank bei Chip.de
Kann ich denn TrueCrypt deaktivieren auf der Platte ohne die Daten zu löschen? An einen anderen PC hängen und auslesen kann ich sie ja (naja, teilweise, eininge Windows-Daten wollen sich nicht kopieren lassen).
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Also wenn Du von einem anderen PC auf die Platte zugreifen kannst, dann ist die Platte nur leicht verschlüsselt.
Wahrscheinlich sind jene Dateien, die Du nicht kopieren kannst, irgendwie beschädigt oder defekt, aber dann sollte chkdsk da mehr anzeigen.
Eventuell hat TC auch nur hier einige Windows-Dateien verschlüsselt, um ein Booten von dieser Platte ohne korrektes PW zu verhindern. Ich weiß aber nicht, welche Optionen TC hier bietet und wie es an dieser Stelle ansetzen könnte.
Ich kann Dir also nicht sagen, wie Du so TC deaktivieren könntest.

/edit: ASDF könnte die rettende Lösung haben.
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
@ASDF:

Danke, das werde ich mal probieren. Es sieht nicht so aus, als sei das nachträglich nicht mehr möglich. Schließlich habe ich ja das Password.

@X-CosmicBlue:
Also ich habe die Platte ausgebaut und in meinem Tower eingebaut. Auf diesem läuft TrueCrypt und dort kann ich die Platte einbinden und nach korrekter Password eingabe dann auch sehen und auf die Daten zugreifen. Laut TrueCrypt ist sie per AES verschlüsselt. Wie ich soeben herausgefunden habe, kann ich auch direkt per TrueCrypt den Datenträger per Chcdsk in meinem Tower auf Fehler überprüfen lassen, was ich auch gemacht habe. Problem ist, dass es laut Diagnose keinerlei Probleme gibt. Ich gehe daher mal ganz stark davon aus, dass TrueCrypt selber das Problem ist und sich stets beim booten irgendwoe "verschluckt".

AH: Here we go, also ich habe die Original TrueCrypt Rescue ISO auf der HDD gefunden. Zumidest heißt die Datei so ("TrueCrypt Rescue Disk"). Komisch ist: Es ist ein .rar (1.75 MB groß) und wenn ich den Ordner öffnen und entpacken will um die Datei als CD zu brennen, sagt mit WinRar das der Ordner leer ist :/ Zudem ist die entpackte Version des Ordners aufeinmal auf nur ein paar kbytes groß, also wird das iso schon in dem Ordner sein, nur wie zur Hölle bekomme ich das entpackt und sichtbar? Habt ihr eine Idee was ich falsch mache? Schließlich sind wir ja nun verdammt nah dran. Ich dreh echt durch :(
 
Zuletzt bearbeitet:

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Also wenn Du auch TC installiert hast, solltest Du angeben können, das die HDD bitte zukünftig nicht mehr von TC verschlüsselt werden soll.
Dann dürfte es kein Problem sein, Windows Installastion-CD zu reparieren. Anschließend kannst Du TC für die HDD wieder aktivieren.
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Also wenn Du auch TC installiert hast, solltest Du angeben können, das die HDD bitte zukünftig nicht mehr von TC verschlüsselt werden soll.
Dann dürfte es kein Problem sein, Windows Installastion-CD zu reparieren. Anschließend kannst Du TC für die HDD wieder aktivieren.
Dachte ich auch. Nur steht der Punkt unter dem Reiter "System" und wenn ich da drauf klicke sagt mir TC das ich ja gar kein TC-Laufwerk habe. Ach nee, sag bloß, GENIUS (Man, das Programm fängt an mich extrem aufzuregen).
Oder habe ich da nur unter dem falschen Reiter geschaut, gibt es da noch einen anderen Punkt wo ich auf das Volumen bezogen sagen kann das er alles Encrypten soll? Das wäre dann ja die Lösung.

Danke,

Nils
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Soweit kenn ich mich mit TC nicht aus.
Probier ein wenig aus, die weiteren Wege und Möglichkeiten haben wir Dir ja aufgezeigt.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Vielleicht solltest du deinen Vater doch über dein Missgeschick informieren. Kann zwar sein das du das wieder hinbekommst, jedoch kann es sein das später irgend ein Fehler zum Vorschein kommt. Schließlich ist es ja ein Arbeitsgerät. Ich frage mich nur wie man ein verschlüsselten Laptop einfach verleihen kann, dann hätte man sich den ganzen Aufwand mit TrueCrypt sparen können. Passwörter sollte man generell nicht weitergeben.
 
Oben Unten