• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HD-Film hängt

Malkav85

Moderator
Teammitglied
HD-Film hängt

Ich wusste leider nicht, wo ich den Thread hinstellen sollte, denn ich habe folgendes Problem:

Beim anschauen von HD Filmen hinkt bei schnelleren Kameraschwenkern das Bild hinterher. Das ist sehr nervig.

Ich weiss nicht, ob es am HTPC liegt, oder an der Software :(

Das System:
C2D 4300 @ 2,5 Ghz / Scyth Samurai Z
ASUS P5W DH Deluxe
Corsair 2GB DDR2 800
Ati 2600 Pro 256MB
Samsung SATA 400 GB
Blu Ray Laufwerk
Windows XP Prof. SP 2

Alle neuen Updates, Treiber, BIOS Update, gute Kühlung

Mein Vater is da langsam am Verzweifeln...haben schon Prozessor ausgewechselt (gegen C2D 6600), RAM ausgewechselt (DDR2 667 ggn. 800) und diverse Grafikkarten von Ati

Wäre für jede Hilfe dankbar.
 
X

xrayde

Guest
AW: HD hängt

Also die HD 2600 Pro unterstützt eigentlich die HD-Beschleunigung:

http://www.computerbase.de/artikel/...evideo_hd_vergleich/2/#abschnitt_ati_avivo_hd

Kommt natürlich auch immer auf den verwendeten Codec und den richtigen Treiber drauf an, ... aber Dein octer C2D sollte da im E-Fall ja mit einspringen wenn es nur via SW geht - obwohl ich da keine Hand für ins Feuer legen würde, denn das beansprucht die CPU enorm, hatte mit meinem alten X2 4200 + X1900XT teilweise(je nach Codec) eine CPU-Last bis um rund 60%.

Ich weiß auch nicht wie Du das "hinkt bei schnelleren Kameraschwenkern das Bild hinterher" definierst, ist das ein ruckeln, laggen, schlieren, oder wie stellt sich das dar(mal genauer beschreiben)?

Könnte auch gut sein das es an Deinem CRT/TFT liegt.

In einer der letzten c't's gab es dazu einen recht ausführlichen Artikel zu, wo halt moniert wird das nur die wenigsten TFT's mit "Full HD ready" klar kommen, also der Unterschied zw. 50 und 60 Hz.

Das stellt sich dann auch als ruckeln, "nachschlieren" dar wenn das nicht korrekt unterstützt wird.


PS:

Ist Deine HDD denn im U-DMA-Mode?

Teste mal mit HD-Tach den Durchsatz und stell den mal hier rein.

Dann check beim HD-Video abspielen nebenbei auch mal die CPU-Last, einfach den Taskmanager nebenbei laufen lassen und das Videofenster etwas verkleinern, so das der Taskmanager noch zu sehen ist.

Bei einigen HD-Material zeigt aber auch der MS-Mediaplayer den Videostreamdurchsatz unten mit an, das beoabachte auch mal(Screenshot).

So, das ist das was mir da so als erstes zu einfällt, auch wenn ich mich mit dem Zeug noch nicht intensiv auseinandergesetzt habe(das mache ich meist immer nur wenn es Probleme gibt, und die hatte ich diesbezüglich bis dato noch nicht).

Check auch mal ob die MS-HD-Videos hier rund laufen bei Dir:

http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/musicandvideo/hdvideo/contentshowcase.aspx

Besonders "Step Into Liquid" in 1080p ist da das Maß aller Dinge, kein anderes HD-Video von da stresst am meisten, daran kann man gut die Leistungsfähigkeit seines Sys's beurteilen.

Es kann natürlich auch gut sein das Du irgendwelche murcksigen Codec-Packs installiert hast, so das die Dir alles versauen.

Kann viele Ursachen dafür geben ...
 
X

xrayde

Guest
AW: HD hängt

Uneigentlich braucht man dafür aber 'nen speziellen Decoder (AFAIK PowerDVD8).
Ja, das natürlich auch, hab ich jetzt mal einfach vorausgesetzt das er das hat ;).

Aber auch der MS-MP 11 unterstützt schon HD-Material, damit lassen sich auch oben verlinkte Videos abspielen, aber auch andere.

Gibt aber auch einige Free-Player die das können, ich nutze ja ganz gerne den "MPlayer", der unterstützt eine Menge Codecs, auch HD-Material:

http://www.mplayerhq.hu/design7/dload.html
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
AW: HD-Film hängt

Beim anschauen von HD Filmen hinkt bei schnelleren Kameraschwenkern das Bild hinterher. Das ist sehr nervig.
Hinkt im Sinne von Ruckeln oder stärker?
Bei Filmmaterial hat man ja oft das Problem, dass die Bildrate des Videos nicht zur Frequenz des TFTs passt. Bei Prad gabs dazu neulich einen Artikel: http://prad.de/new/tv/specials/perfekter-bildgenuss.html

Falls es mehr ist als das, liegts evtl. wirklich am Decoder. die beste Grafikkarte nützt nichts, wenn der codec rein in Software arbeitet. Da braucht es entweder einen mit Hardware-support, oder einen sehr guten SW-codec. Aus dem DVBViewer-forum weiß ich, dass die meisten Leute für H.264 z.B. den Cyberlink-Codec nutzen, der auch HW-Beschleunigung bietet.
Ein recht schneller Software-codec wäre die Standard-Edition von CoreAVC (ist aber afaik H.264 only).
Du kannst ja mal schauen, welche Codecs benutzt werden, Media Player Classic z.B. zeigt an, welche Directshow-Filter er aktiv hat. GGf. muss halt ein besserer Codec her. Aber die Hardware eures HTPCs ist auf keinen Fall zu schwachbrüstig, ein Dualcore sollte wohl die meisten HD-Sachen schon alleine abkönnen, und die 2600er Karten haben von allen ATIs die meisten Video-Features.
In meinen Augen kann es dann nur ein Software-Problem sein, Treiber, Player, codec, irgendsowas.
 
Oben Unten