• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hat sich das Upgrade gelohnt von 16GB auf 32GB?

philelele

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

vorab mein aktuelles Setup:
GPU:
KFA2 GeForce RTX 2070 EX (1-Click OC)
CPU: Intel Core i7-10700K (Dark Rock Pro 4 CPU Kühler)
Mainboard: Asus Z490-E Gaming
RAM: 32GB DDR4 RAM 3,6 CL16 (G.skill RipJaws V)
Festplatte: Samsung M.2 SSD 870 Evo
Auflösung: FHD (1920x1080)
Gehäuse: Cooler Master Haf X

ich habe vor kurzen nun endlich auch mein Arbeitsspeicher von 16GB auf 32GB (beides Dual Kits) aufgerüstet und frage mich nun ob dies überhaupt was gebracht hat weil bei diversen Benchmark Tests (die nicht speziell den RAM testen) sich die Werte verschlechtert haben.
Ich habe zurzeit bei meinen RipJaws das XMP1 Profil ausgewählt und die Settings sind auf den Standard Settings.
Kann mir einer sagen ob ich da nochmal an den Settings ran muss (Timings, Spannung etc.) oder ob dies normal ist, da mehr Speicher.
Hier mal ein paar Bilder zu den Tests mit dem 32GB Kit:

1613842797751.png

1614011286021.png

Superposition_Benchmark_v1.1_13738_1614009594.png
 
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
frage mich nun ob dies überhaupt was gebracht hat
Wäre toll wenn du uns beide Kits nennst, wie sie genau heißen, denn das kommt auch viel auf den Takt und die Latenzen an.
Benchmarks bringen uns auch nur etwas, wenn man Vergleichswerte hat, also du dasselbe mit deinen alten RAM gemacht hast.
 
TE
P

philelele

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wäre toll wenn du uns beide Kits nennst, wie sie genau heißen, denn das kommt auch viel auf den Takt und die Latenzen an.
Benchmarks bringen uns auch nur etwas, wenn man Vergleichswerte hat, also du dasselbe mit deinen alten RAM gemacht hast.
Wie oben erwähnt ist es ein Dualkit von G.Skill und zwar die G.Skill Ripjaws V 32GB DDR4 K2 32GVKC 3600 (2x16GB) C16, F4-3600C16D.
Ja das stimmt am besten bau ich die alten nochmal ein und vergleich es so direkt ich habe aber die Werte von den Benchmarks mit meinen alten RAM noch gespeichert (außer Aida64 Test).
Die Abweichung ist jetzt nicht so groß aber halt doch schon weniger wo ich mich dann natürlich frage ob das ganze was gebracht hat da es ja mit mehr RAM und besseren bzw. schnelleren RAM ja eigentlich besser ausfallen müsste.

Einmal die Screens mit den 16GB Kit:

temp.png


Superposition_Benchmark_v1.1_13788_1611071732.png
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Die Menge macht jedenfalls im Cinebench und im Superposition genau NULL.
Ich hoffe dafür haste es nicht angeschafft. Die würden auch auf einem 8GB-Computer laufen.

Ich würde ja eher Szenarien testen, in denen die 16GB knapp waren.

Die Sache ist doch die: Du rennst da gerade irgendwie ein paar Promille hinterher, während der Impact von fehlendem RAM gerne mal 100% Systemleistung beträgt.
Was issn jetzt wichtiger? (Das wäre so meine Denkweise^^).
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
CB war per se nie wirklich RAM intensiv. Weder was die Menge noch die Timings angeht. Wie @HisN schrieb bringt die Menge nur was wenn Du Anwendung hast, die mehr als die alten 16gb ausnutzen. Ist das nicht der Fall, hast Du das Geld für eventuelle Anwendungen in der Zukunft investiert.
 
TE
P

philelele

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Menge macht jedenfalls im Cinebench und im Superposition genau NULL.
Ich hoffe dafür haste es nicht angeschafft. Die würden auch auf einem 8GB-Computer laufen.

Ich würde ja eher Szenarien testen, in denen die 16GB knapp waren.

Die Sache ist doch die: Du rennst da gerade irgendwie ein paar Promille hinterher, während der Impact von fehlendem RAM gerne mal 100% Systemleistung beträgt.
Was issn jetzt wichtiger? (Das wäre so meine Denkweise^^).
Was meinst du mit ich renne ein paar Promille hinterher? Und dem Impact der fehlenden RAM?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Na, der Werte im CB hat sich um 20 Punkte von 12000 verschlechtert. Wie viele Promille sind das?
Und wenn das RAM nicht ausreicht hast Du 100% Leistungverlust (Standbild) im schlimmsten Fall.

Siehst Du da den Unterschied auf den ich Anspiele? Die Menge ist wichtiger als die Geschwindigkeit.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei Benchmarks hat man immer Schwankungen, dass ist normal.
Einige Punkte mehr oder weniger bekommt man bei jeden Durchgang, auch wenn alles gleich geblieben ist.
Das ganze ist im Rahmen der Messungenauigkeit, also bedeutungslos.
 
TE
P

philelele

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei Benchmarks hat man immer Schwankungen, dass ist normal.
Einige Punkte mehr oder weniger bekommt man bei jeden Durchgang, auch wenn alles gleich geblieben ist.
Das ganze ist im Rahmen der Messungenauigkeit, also bedeutungslos.
Okay ich dachte nur das sich die RAM Speicher Erweiterung und die bessere Geschwindigkeit 3600mhz positiv auf die Tests auswirken. Hat man denn FPS Zuwaschs?
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
RAM ist nen echt schweres Thema..

Wie du schon bemerkt hast, kann es sein das wenn du das KIT verdoppelst Leistung verloren geht..
Ebenso kann es sein das wenn du deinen RAM außerhalb der Spezifikationen betreibst z.B. 3200 auf 3600 Mhz laufen lässt das du dann weniger Leistung hast... aber mit anderem RAM für 3600 spezifiziert besseren Score hast.

Genau so gut das es sein das du mit Dual Ranked und Single Ranked Riegeln unterschiedliche Ergebnisse erzielst z.B. kann ein 3200 DR schneller sein als ein 3600SR..

Ich hab auch mal Mainboards getauscht, mit dem selben RAM und selber CPU, auf MSI Mainboard 500-1000 Punkte mehr als auf einem Asus Board und dann holst du dir ein höherwertiges Asus Board Testest und hast plötzlich nochmal 500 Punkte weniger..

Also ich würde auch sagen ist ne Messtoleranz.. wirklichen Boost hast du normal nur durch mehr Takt.. wenn aber der Speichercontroller deiner CPU instabil wird und Fehler ausbessern muss durch RAM OC (außerhalb der Spezifikationen) kann auch ein schlechteres Ergebnis dabei herumkommen...
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Okay ich dachte nur das sich die RAM Speicher Erweiterung und die bessere Geschwindigkeit 3600mhz positiv auf die Tests auswirken. Hat man denn FPS Zuwaschs?
Mehr Ram bringt nichts wenn er gar nicht benutzt wird oder gefehlt hat. Je nach Anwendung/Programm wird unterschiedlich stark auf den Ram zugegriffen.
Es ist also nicht einmal gesagt, daß er bei deiner Benutzung überhaupt benutzt wird.
Daher wäre es gut zu wissen, ob du Anwendungen hast die den Ram vorher ausgelastet haben.
Bei mir werden 32 Gb häufig ausgelastet bei speziellen Anwendungen. Sonst brauche ich nur einen Bruchteil davon.
Bei üblicher Benutzung oder auch Spielen werden 32 selten oder gar nicht gebraucht.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ein echter RAM-Test wie der von Sissoft Sandra .... DER würde vergleichbare Werte liefern FÜR den RAM .... CB testet die CPU oder die GraKa und die verwendeten Daten sind "so klein" das die praktisch zum größten Teil garnicht vom RAM abhöngen da sie im Cache der CPu bzw dem VRAM der GPU verbleiben ohne in den RAM "ausgelagert" zu werden.
Das gilt btw. für die meisten CPU und oder GPU Benchmarks und ist einer der Gründe warum OC-Rekorde bei RAM "nur" sowas wie nen CPU-Z Screenshot mit dem anliegenden Takt brauchen statt einem "echten" Benchmark mit Last ....
 
TE
P

philelele

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mehr Ram bringt nichts wenn er gar nicht benutzt wird oder gefehlt hat. Je nach Anwendung/Programm wird unterschiedlich stark auf den Ram zugegriffen.
Es ist also nicht einmal gesagt, daß er bei deiner Benutzung überhaupt benutzt wird.
Daher wäre es gut zu wissen, ob du Anwendungen hast die den Ram vorher ausgelastet haben.
Bei mir werden 32 Gb häufig ausgelastet bei speziellen Anwendungen. Sonst brauche ich nur einen Bruchteil davon.
Bei üblicher Benutzung oder auch Spielen werden 32 selten oder gar nicht gebraucht.
Ja schnelle Shooter wie Cod oder Apex. Bei denen hatte ich zwischendurch mal was wie Standbilder also Frame Drops für ca. eine Sekunde deshalb habe ich an eventuell bottleneck wegen zu wenig Arbeitsspeicher gedacht...
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Immer wenn du ins CPU Limit läufst merkst du wenn dein RAM schnell ist.. da kannst du z.b. auch die PCGH CPU Tests nehmen. Bzw. die Speicherstände..

Einfach auf 720p und dann ins CPU Limit - RAM tauschen und dann siehst du ob er schneller ist..

Grundsatz aber RAM ist schneller wenn er schneller ist Takt und CL ergeben eine Zugriffszeit die definiert sich auch in der Geschwindigkeit und im geringen maßen in FPS.


Man kann dann natürlich auch sagen, je älter deine CPU ist - gepaart mit schnellem RAM hast du bei einem Graka Upgrade in 1-2 Jahren durchaus den größten Vorteil wenn du schnellen RAM hast...
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ja schnelle Shooter wie Cod oder Apex. Bei denen hatte ich zwischendurch mal was wie Standbilder also Frame Drops für ca. eine Sekunde deshalb habe ich an eventuell bottleneck wegen zu wenig Arbeitsspeicher gedacht...
Dann solltest Du mal mit COD und Apex schauen, ob die jetzt weg sind, und nicht mit Cinebench^^

Viel RAM gibt in der Regel nicht mehr FPS, sondern es hält die FPS länger :-)
 
Oben Unten