• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hardware für Cubase 6

jumperm

PC-Selbstbauer(in)
Hardware für Cubase 6

Ich hoffe das hier ließt jemand, der sich mit Cubase 6 gut auskennt. Mein Schwigervater hat sich Cubase 6 geholt und nun festgestellt, dass sein Core2Duo mit ca 2,1GHz schwächelt. Nun will er einen neuen Rechner haben und ich soll mal einen zusammen stellen. In der Dokumentation von Cubase erzählen die zwar schön die Hardwaremerkmale, aber im Prinzip sagen dir nur die minimum Werte und mehr/schneller ist besser.

Die Anforderungen an den Rechner sind auf jedenfall nicht wenig. Er Arbeitet nach meiner Meinnung nach schon semi Professionell. Bearbeitet werden zig (geschätzten 40-80) Spuren. Kann auch mehr sein :) Soundkarte ist derzeit eine EMU 1616 von Creative. Will aber auf eine von Presonus wechseln.

Meine Frage ist nun, welche Hardware am performandesten/kompatibelsten ist und nicht nur das beste vom Besten ist. Sprich P/L sollte schon noch in Ordnung sein

Danke schon mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Madz

Guest
AW: Hardware für Cubase 6

Also dafür sollte es schon ein Sandy 2500k sein, den ich sogar noch auf 10% unter dem Maximum übertakten würde. Mindestens 8 GB Ram sind auch von Vorteil. ;)

Beim Jetzigen Preis würde ich sogar 16 gb kaufen. CPU und Rechenleistung kann man bei Cubase nicht genug haben.
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hardware für Cubase 6

Naja die CPU ist zu vernachlässigen bei der richtigen Hardware bzw Soundhardware ! Hier wären z.b die RME Hammerfall Karten genau das richtige, eine RME HDSP RayDat z.b

Das problem ist einfach wenn man keine gute DSP karte hat, dann muss Cubase alles auslagern auf die CPU, beiden Hammerfall karten z.b wird kaum was von der CPU berechnet sondern von dem DSP, man kann auch mehrere Hammerfall Karten zusammenschalten wenn die leistung einer nicht ausreicht.

Hier z.b die RayDat
RME HDSPE Raydat

Wenns bisl kleiner sein darf die Hammerfal HDSP
RME Hammerfall HDSP PCI Soundkarte

Und wenns halt wirklich bis zu 128kanäle sein soll die Hammerfall HDSPE Madi
RME HDSPE MADI

Die karten haben allesamt ein sehr gutes P/L verhältniss.

Wenn ich das beste vom besten auflisten würde, dann sehe das eher so aus
SONIC CORE XITE-1 D

Oder hier
AVID PROTOOLS HD NATIVE+HDI/O 16X16
 
M

Madz

Guest
AW: Hardware für Cubase 6

Das problem ist einfach wenn man keine gute DSP karte hat, dann muss Cubase alles auslagern auf die CPU, beiden Hammerfall karten z.b wird kaum was von der CPU berechnet sondern von dem DSP, man kann auch mehrere Hammerfall Karten zusammenschalten wenn die leistung einer nicht ausreicht.
Ok, das wusset ich nicht. Bei einem Kumpel sehe ich immer nur, dass dessen Sandy schon ziemlich am Limit ackert.
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: Hardware für Cubase 6

dfence hat ja an sich schon alles gesagt.
Bei Livemittschnitteinsatz sollte neben dem Interface auch der Speicher und ein Swap-Medium gründlich bedacht werden. 16GB RAM und eine SSD als Swap sind vorteilhaft. Mit der richtigen Hardware macht auch ein Turion 64 X2 TK55 (2x 1,8GHz) Live-Recording von 16Spuren ohne jedes Mucken mit ;).
 
TE
jumperm

jumperm

PC-Selbstbauer(in)
AW: Hardware für Cubase 6

Vielen Dank schon mal für die Antworten

Also kann man erstmal mit einer potente DSP ala RayDat und einer SSD viel herausholen. Wobei er schon gerne einen neuen Rechner haben will, damit er mit dem einen Office arbeiten verrichten kann und mit dem anderen seine Musik. Allerdings brauch er dann, zumindes für die anderen komponenten, nicht so viel aus zu geben!

Werd ich ihm mal vorschlagen.
 
Oben Unten