• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Graka seit heute im Besitz, der Rest steht aus

Kraneloran

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

bin neu hier und brauche euren Rat.

Seit dem heutigen Tage bin ich im Besitz der folgenden Grafikkarte (Neu und immernoch verpackt):

https://www.asus.com/de/Graphics_Cards/STRIXGTX980DC2OC4GD5/ <-- ASUS Strix GeForce GTX 980

Leider habe ich grundsätzlich keine Ahnung. Ich bin ein totaler Leihe. Ich habe mich beim Kauf dieser Graka auf Reviews und Berichte verlassen, ursprünglich sollte es nur eine 970er werden, aber die 980er wollte ich, da der PC eine Weile lang halten soll und die 970er wohl gewisse Specs Schön-Schwindelt. Das Ding habe ich für 570€ erstanden.

Jetzt möchte ich einen PC drumherum bauen. Mir ist vorallem wichtig, dass Mainboard, Prozessor und Grafikkarte harmonieren, möchte also, dass die Leistung meiner Grafikkarte nicht durch nur dürftige Kompatibilität/Leistung-anderer-Hardware geschmählert wird. Ich habe bereits eine restliche Zusammenstellung getroffen, aber wie erwähnt, habe ich keine Ahnung. Es kann totaler Müll sein, was ich mir da so rausgefischt habe, vielleicht auch ein paar Glücksgriffe. Bitte bewerten und amsonsten einfach mal drauf los. "Baut" mir einen PC um diese Graka herum. Kostenpunkt ist erstmal egal, aber unnötig teure Hardware ohne nennenswerten Vorteil könnt ihr rauslassen. Ruhig sparsam sein, wo es trotz des "Harmonisierungs/Leistungs-Anspruchs" geht. Es soll ein Gaming PC sein. Fernsehen, Videos machen, sonstige Arbeiten etc. sind nicht von Belang.

Meine Auswahl (auf eventuellen Unsinn bitte aufmerksam machen):
ASUS Crosshair V Formula-Z (90-MIBJ70-G0EAY0VZ) in Mainboards: AMD Sockel AM3+ | heise online Preisvergleich
LEPA MaxGold 1000W ATX 2.4 (G1000-MB) in Netzteile & USV: Netzteile | heise online Preisvergleich
Corsair Graphite Series 780T schwarz mit Sichtfenster (CC-9011063-WW) in Gehäuse: PC-Gehäuse | heise online Preisvergleich
Crucial Ballistix Sport VLP DIMM Kit 16GB, DDR3L-1600, CL9-9-9-24 (BLS2C8G3D1609ES2LX0CEU) in Arbeitsspeicher (RAM): Speicher | heise online Preisvergleich
http://www.heise.de/preisvergleich/seagate-desktop-sshd-2tb-st2000dx001-a988347.html <-- Seagate Desktop SSHD 2TB
http://www.heise.de/preisvergleich/liteon-ihas122-schwarz-19-a375191.html?pg=2 <-- LiteOn iHAS122 schwarz

Betriebssystem: Windows 7 Professional 64-Bit
http://www.softwarekauf.com/index.p...9220122.html?gclid=CLL8hpjqq8YCFabHtAodh70G9w

Vielen Dank im Vorraus =)

Mit freundlichen Grüßen,

Kraneloran
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Deine Zusammenstellung ist ganz großer Schrott (neben der Tatsache, dass da kein Prozessor dabei ist):
1. Für 210€ kriegst du fast einen Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460) Preisvergleich | Geizhals Deutschland mit ASRock B85M Pro4 (90-MXGQ20-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland, und das ist die deutlich bessere Kombination für Gaming.
2. Das Netzteil ist a) viel zu groß und b) einfach Schrott. Ein be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234) Preisvergleich | Geizhals Deutschland wäre hier nicht nur besser, sondern auch günstiger.
3. Das Phanteks Enthoo Luxe schwarz mit Sichtfenster (PH-ES614L_BK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland ist besser und günstiger.
4. Eine SSHD ist völliger Schwachsinn, lieber ne Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s (CT250MX200SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland und ne http://geizhals.de/seagate-barracuda-7200-14-2tb-st2000dm001-a686483.html.
5. Als RAM brauchst du keinen very low profile, der normale tuts auch http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-16gb-bls2cp8g3d1609ds1s00-a739120.html.

Beantworte mal lieber diese Fragen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 
Recht habt ihr xD. Tut mir Leid wegen meiner Unzulänglichkeit.
Der von mir ausgewählte Prozessor, den ich irgendwie vergessen habe, war
AMD FX-9590, 8x 4.70GHz, boxed (FD9590FHHKWOF) in Prozessoren (CPUs): AMD Sockel AM3+ | heise online Preisvergleich
Wird aber wohl nicht viel nützen ^^''

Zum Fragekatalog.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Wie gesagt, erstmal egal, wenn eine Vorgabe nötig ist: 500€-1000€ (Graka, die ja bereits da ist, nicht einberechnet)

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Betriebssystem (Favorit: Windows 7 Prof. 64-Bit), evtl. (mechanische) Tastatur, evtl. (Gaming) Maus

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Marke Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Leider nein, es gibt zwar wohl eine 1T Festplatte, die jünger ist, als der Rest meines 7 Jahre alten Quad-Cores mit Macken und Schrammen und leicht abgebrochener Prozessor-Hülle, diesen könnt ihr aber gerne herauslassen (Geht davon aus ich hab nix)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Ouh. Ewig altes Teil: Eizo L557 - CHIP <-- Eizo Flexscan L557, Native Auflösung 1280x1024, Laut Specs (Siehe Link) 75-80 Hz. Ein neuer Bildschirm kommt also natürlich in Frage, aber eigentlich erst später. Falls aber am Ende "Geld übrig ist", gerne beraten.

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Da mein PC inzwischen 7 Jahre auf dem Buckel hat, ist es schwer für mich, diese Frage aus Erfahrungswerten heraus zu beantworten. Meine Steam Library enthällt aber: Just Cause 1 + 2, The Witcher 1-3, Neuster Teil von Tomb-Raider, Neuster Teil von Thief, aktuellster Teil von Deus Ex, mehrere Teile von Assasins Creed, Devil May Cry 1 + 3 und einige Andere. GTA5 und zukünftige Teile werden vorraussichtlich auch früher oder später dazukommen.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Hatte mich ursprünglich für SSHD entschieden, weil ich es in Ordnung fand, ein Spiel ein paar mal zu starten, bevor der 8 GB flash-speicher peilt, dass er die Daten aufnehmen soll (Bin so ein Typ der ein Spiel unbedingt fertig-spielen muss, bevor er irgendendwas anderes zockt), und weil der Kostenpunkt hierbei aus meiner leihenhaften Sicht apsolut ok war.
Grundsätzlich: 2TB, SSD reicht alleine nicht, und ich habe ein mulmiges Gefühl, da ich gelesen habe, dass SSD und HDD Festplatten in Konflikte geraten/Fehler verursachen. Weiß auch nicht ob ich mit knapp 100€ auf eine gute Menge SSD-Speicher komme in Kombination mit einer 2TB HDD, erhöhe also die Tolleranz hier auf 150-200€

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Nun, Die Grake ist laut Hersteller vor-übertaktet. Hier besteht die Option also schon. Beim Prozessor, gerne, wenn es vorraussichtlich die Lebensdauer/Verwendungsdauer des Prozessors hebt und notwendig ist, um sich meiner Graka anzupassen. Aber Lieber ein von vornherein starker Prozessor, der auf mächtig getaktet werden kann, als ein mittelmäßiger, der übertaktet werden kann auf stark.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Sollte für den Sound irgendetwas erforderlich sein (seperate Soundkarte), könnt ihr das gerne einbauen. Ich bin gerne über Kabel ans Internet verbunden, WLAN-Chip ist also nicht zwingend erforderlich. Eine (halb-)durchsichtige Seitenwald beim Gehäuse würde mir ganz gut gefallen.

Vielen Dank nochmal^^

Kraneloran
 
Zuletzt bearbeitet:
Yeah :D

Noch ein paar kurze Fragen hierzu:
Ist ein i7 (oder octocore) stattdessen denkbar und wenn ja, welcher? (Monitor abgezogen)
Möchtest du mir mitteilen, dass 16 GB (selber Hersteller 2x8GB) arbeitsspeicher für meine Bedürfnisse total unnötig ist? :D

Danke, dass du bei Gehäuse und anderen gespart hast, diese waren für mich nicht wesentlich ^.^ solangs reinpasst ists toll.
 
Vielen Dank, hast mir sehr geholfen. Jetzt muss ich das ganze nur noch kaufen.

Freundliche Grüße nach "Da!"

Kraneloran

EDIT:
@Rosigatton
Ich weiß zwar nicht wieso der 9590 so schlecht (im Vergleich) ist, aber ich nehme euch beim Wort :) Bei Xeon habt ihr mich schon alleine beim Namen überzeugt xD Auch freundliche Grüße zum Ruhrpott und nach Niedersachsen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der AMD Prozessor hat ne ganz bescheidene Game Leistung, da er Architektur bedingt sehr wenig Leistung pro MHz hat und die vielen Kerne nutzt auch kein Game.
Bei Prozessoren führt derzeit kein Weg an Intel vorbei im High End.
 
Weil der TS schon eine Karte hat. :D

Werde
attachment.php
:D
 
Nach kurzer Recherche schätze ich, ich hätte bestimmt n 150er (€) sparen können, aber anders betrachtet heisst es wohl im Internet, dass meine Graka weniger Strom verbraucht. Mal sehen, was nach Fury kommt (zwar nur 100€ teurer, aber irgendwann ist einfach Schluss). Solange ich nicht nächstes Jahr schon wieder upgraden muss um Witcher 4 (oder sowas) zu zocken bin ich ganz zufrieden.
Danke nochmal :) Ich freu mich schon richtig aufs zusammenbauen.
 
Die GTX 980 ist eigentlich zu teuer.
Nur 4Gb Vram können schnell zu wenig sein. Leider verlangt Nvidia für mehr Vram gleich mal gut Aufpreis, wenns dann die 980 Ti sein soll.
Mit der R9 390X mit 8Gb wäre da sicher eine gute Alternative gewesen.

Nach kurzer Recherche schätze ich, ich hätte bestimmt n 150er (€) sparen können, aber anders betrachtet heisst es wohl im Internet, dass meine Graka weniger Strom verbraucht. Mal sehen, was nach Fury kommt (zwar nur 100€ teurer, aber irgendwann ist einfach Schluss). Solange ich nicht nächstes Jahr schon wieder upgraden muss um Witcher 4 (oder sowas) zu zocken bin ich ganz zufrieden.
Danke nochmal :) Ich freu mich schon richtig aufs zusammenbauen.

Soll ich dir das mal mit dem Stromverbrauch ausrechnen, was du tatsächlich im Jahr mehr ausgeben müsstest an Energiekosten, wenn du die AMD nimmst?
Dazu musst du nur sagen, wie lange du am Tag tatsächlich spielen würdest. Also nicht den Rechner laufen haben, sondern wirklich spielen.
 
Arbeite selbst im Energiebereich, Threshold, aber vielen Dank :) (Falls du's trotzdem machen möchtest: Mo-Fr: 4Std, an Ereignislosen Sa/So bis zu 10Std)
Du würdest mir also eher zur Rückgabe Raten, dann die 390X besorgen?
Wäre dann der angegebene Build immernoch eine gute Wahl sein, oder müsste ich an der restlichen Hardware dann noch was ändern?
 
Zurück