• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GraKa für meinen Oldie :D

cLk_49

Kabelverknoter(in)
GraKa für meinen Oldie :D

Wünsche allen einen schönen Abend,

ich habe da ein Problem, mein Monitor hat nach 7-8 Jahren aus tollpatschigen gründen den Geist aufgegeben :D Ich konnte mir zu einem günstigen Preis einen neuen Monitor zulegen den Acer XB241h.

Dies ist mein System :

i7 860 Lynnfield (4x 2.8 GhZ)
GeForce GTX 470 1280mb (funktioniert immer noch einwandfrei :D)
Mainboard Gigabyte H55M-USB3
6GB Ram
Netzteil bq straight power 10 500w

Er ist etwas alt über die Jahre hab ich nur vor ca. 2 Jahren ein NT eingebaut von bQ. Eigentlich wollte ich mir einen PC zusammenbasteln, aber aufgrund einiger Probleme klappt das vorerst dieses Jahr wohl nicht mehr. Nun mein Problem ist folgender, die GraKa hat nen mini HDMI Port und kein HDMI oder Displayport und somit hab ich mir mal über Amazon ein Adapter bestellt.
Ich würde gern die GraKa fürs erste Aufrüsten. Ich zocke generell nur CSGO bzw. Shooter und auch nicht immer mit High - Settings.

Mein Anliegen :

Ich würde gern eine neue GraKa holen (kann auch gern gebraucht sein) um Shooter (meist CS:GO) auf dem 144hz Monitor spielen zu können.
Habe evtl. die Möglichkeit eine MSI 1060 6GB für 230-250€ zu erwerben. Wäre das was? Ich möchte gern die 144hz voll ausschöpfen und glaube daher, dass es mit dem Adapter nichts wird.

Kann auch gern günstiger sein, muss aber ne nVidia sein, da es G-Sync hat. Ich bedanke mich schonmal vorab ;)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Die 144 Hz sind eher ein problem der CPU (da hohe Frameraten eher CPU-limitiert sind), beim uralten Counterstrike sollte dein 860er das aber noch schaffen.

Wenn du die GTX1060 nimmst bedenke zwei Dinge:
1.) Die Karte ist für deine CPU tendentiell viel zu stark. Das hat also nur dann Sinn wenn du die Karte später in einem neuen PC weiterverwendest oder du die GPU-Leistung ausnutzt indem du beispielsweise per Downsamplingdie Bildqualität steigerst.
2.) Dein Board/CPU/BIOS ist so alt, dass es solche Grafikkarten wie die GTX1000er Serie nicht kennen kann. Bedeutet wenn du die karte einbaust wirst du wahrscheinlich einfach einen Schwarzen Bildschrim sehen. Sieh vorher nach, ob es für dein Mainboard ein BIOS-Update gibt das halbwegs aktuell ist. Dieses musst du dann im Fall der Fälle draufflashen damit eine GTX1060 erkannt wird.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Würde noch ram hollen gebrauchten und i7 auf 3.8-4ghz takten was halt möglich ist dann ist der i7 auch fast keine bremse mehr. Kollege macht das auch so mit i7 920 und gtx 1080 amp
 

seahawk

Volt-Modder(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Lass den Monitor mit 60hz laufen und gut ist. Eine 1060 müsste man ausprobieren, dass heißt der Verkäufer muss gewillt sein das zu erlauben. Die CPU dürfte ohne OC die 144FPS nur gerade so halten können. OC würde ich bei den alten Komponenten aber nicht mehr versuchen.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Kauf einfach erstmal die GTX 1060 (der Preis ist echt günstig) und probier sie aus.
Den Adapter wirst du dann nicht benötigen, die Karte hat ja irgendein neueres HDMI auch für mehr als 60Hz.

Du wirst auch auf jeden Fall ein Bild sehen, es gibt keinen Zusammenhang zwischen dem Alter des Boards und der Möglichkeit ob die Karte erkannt wird oder nicht.
Beide sind PCIe 2.0/ 3.0 mit dem richtigen Slot und kompatibel.

Mit der restlichen Konfiguration wirst du natürlich eine Menge (vermutlich gut ein Drittel) FPS liegen lassen.
Grund 1: Ohne OC ist die CPU schlicht zu langsam. Sowohl vom Takt als auch von der Architektur her.
Grund 2: Alle Intel bis zur 2000er Reihe können nur PCIe 2.0, was gut 10% FPS bei sehr hohen Hz oder Auflösungen kosten kann.
Grund 3: 6GB Mischbestückung an RAM. Du hast vermutlich 4+2 oder 2+2+2 GB RAM drin stecken. D.h., dass höchstens 4GB davon im Dual Channel laufen. Kostet wieder 5-10% Leistung, je nachdem, wo die Daten liegen. Kann auch zu sehr unregelmäßigen Frametimes führen.

Ob es sich noch "lohnt", passenden RAM zu finden, um auf 16GB zu kommen, hängt u.a. davon ab, ob du mit dem Board übertakten kannst.
"Früher" wurde das über Erhöhung des BCLK und Absenkung der RAM-Teiler gemacht. Ich bin nicht sicher, ob du dafür evtl. ein P55-Board bräuchtest.
Schau einfach mal ins BIOS, ob du die entsprechenden Einstellungen zur Verfügung hast.

Es kann sein, dass du ziemlich schnell "ein großes Aufrüstfass" aufmachst, wenn du an allen Ecken nachbessern willst.
Dann ist es vermutlich vernünftiger, sich eine günstige Ryzen 2-Plattform zu holen.
Da die RAM-Hersteller derzeit wegen Kartell-Bildung verklagt werden (zu hohe RAM-Preise mit Absprachen) und CPUs allgemein sehr günstig sind, könnte das die bessere Lösung sein.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Grund 3: 6GB Mischbestückung an RAM. Du hast vermutlich 4+2 oder 2+2+2 GB RAM drin stecken. D.h., dass höchstens 4GB davon im Dual Channel laufen. Kostet wieder 5-10% Leistung, je nachdem, wo die Daten liegen. Kann auch zu sehr unregelmäßigen Frametimes führen.

Ich bin mir da nicht zu 100% sicher, aber einige Prozessoren, die noch sehr nah auf Nehalem basieren, unterstützten Triple-Channel. Ob der i7 des TE das auch kann, weiß ich aber nicht.
 
TE
C

cLk_49

Kabelverknoter(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Hey vielen dank für die Antwort.

Also die 1060 wäre das upgrade für das neue System was hoffentlich bald kommen kann :D Ich wollte mir noch keine 1080 etc zulegen, da die neuen Karten kommen werden. Außerdem sind die Karten zurzeit schlicht und einfach überteuert- wird sich ja bald ändern.

Zusammengefasst bräuchte ich also ne neue CPU, RAM und halt die GraKa ..
Sollte ich mein jetziges System overclocken bräuchte ich dann definitiv noch einen neuen Lüfter, ergo wieder kosten.
Als ich mir mein PC zusammengebaut habe, wusste ich damals nit das die Kits im Dual Channel Modus laufen sollten/müssten..


Ahh.. ich schaue mal ob ich die GraKa hole und vorerst dann mit dem HDMI zu mini HDMI Kabel zocke. Ich bedanke mich für die zahlreichen Kommentare und wünsche allen einen schönen Montag.
 
TE
C

cLk_49

Kabelverknoter(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Und ein Mainboard wo das alles draufpasst.

Klar, das habe ich jetzt vergessen aufzuzählen :D

//EDIT :

Eine kleine Frage, welche GraKa wäre denn das nächste upgrade? Also evtl. eine 900er Reihe mit HDMI ? Die auch kompatibel wäre :)
 
Zuletzt bearbeitet:

seahawk

Volt-Modder(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Hey vielen dank für die Antwort.

Also die 1060 wäre das upgrade für das neue System was hoffentlich bald kommen kann :D Ich wollte mir noch keine 1080 etc zulegen, da die neuen Karten kommen werden. Außerdem sind die Karten zurzeit schlicht und einfach überteuert- wird sich ja bald ändern.

Zusammengefasst bräuchte ich also ne neue CPU, RAM und halt die GraKa ..
Sollte ich mein jetziges System overclocken bräuchte ich dann definitiv noch einen neuen Lüfter, ergo wieder kosten.
Als ich mir mein PC zusammengebaut habe, wusste ich damals nit das die Kits im Dual Channel Modus laufen sollten/müssten..


Ahh.. ich schaue mal ob ich die GraKa hole und vorerst dann mit dem HDMI zu mini HDMI Kabel zocke. Ich bedanke mich für die zahlreichen Kommentare und wünsche allen einen schönen Montag.


Wenn Du ne neue Karte hast warum nicht an den Displayport hängen? Und da der sowieso G-Sync hat, reicht eigentlich auch eine 1050ti für die Anforderungen.

Bei HDMI Kabeln musst Du wieder gucken welchen Standard die haben usw. und GSync funktioniert per HDMI meist nicht.

Ergo wenn HDMI, dann kannst Du auch die alte Karte behalten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Eine kleine Frage, welche GraKa wäre denn das nächste upgrade? Also evtl. eine 900er Reihe mit HDMI ? Die auch kompatibel wäre :)

Das kann dir keiner sagen. Es kann sein, dass du eine GTX1060 reinsteckst und die sofort funktioniert. Es kann aber auch sein, dass bereits eine GeForce der 600er Serie nicht mehr läuft da das neueste BIOS von 2010 ist und die 600er Generation von 2012 aufwärts.

Es hat keinen Sinn, veraltete Karten zu kaufen nur um sie auf noch veralteteren Boards zum laufen zu bekommen. Wenn PCs 7, 8, 10 Jahre alt sind ist aufrüsten einfach in vielen Fällen keine echte Option mehr, da alles was du nicht aufrüstest die neuen Teile ausbremst und Teile die nicht ausgebremst würden bzw. garantiert unterstützt werden selbst schon uralt wären.

Ich würde hier sofern es das Budget zulässt die 1060er kaufen und ausprobieren. Funktioniert es und erfüllt es so deine Anforderungen ists in Ordnung, falls nicht musste in den sauren Apfel beißen und Board, CPU und RAM ebenfalls tauschen - was dann aber zu einem System führt, dass du wiederum 5+ Jahre nutzen kannst.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

144Hz Monitor aber die Basis des "Gaming PCs" ist 10 Jahre alt. Da fällt mir nichts mehr ein :ugly:
 
TE
C

cLk_49

Kabelverknoter(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

144Hz Monitor aber die Basis des "Gaming PCs" ist 10 Jahre alt. Da fällt mir nichts mehr ein :ugly:

Wie du sicherlich am Anfang meines Threads lesen konntest :


Wünsche allen einen schönen Abend,

ich habe da ein Problem, mein Monitor hat nach 7-8 Jahren aus tollpatschigen gründen den Geist aufgegeben :D Ich konnte mir zu einem günstigen Preis einen neuen Monitor zulegen den Acer XB241h.


Er ist etwas alt über die Jahre hab ich nur vor ca. 2 Jahren ein NT eingebaut von bQ. Eigentlich wollte ich mir einen PC zusammenbasteln, aber aufgrund einiger Probleme klappt das vorerst dieses Jahr wohl nicht mehr.

Ich werde mir also noch einen neuen PC holen. Wie gesagt ich konnte diesen Monitor (ist knapp 4 Wochen alt) zu einem sehr günstigen Preis inkl. Rechnung allem drum und dran kaufen- wieso nicht :)

Und bis dahin wollte ich nun die Zeit überbrücken, ganz einfach.
 
A

Alabamaman

Guest
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Hallo cLk_49
Deine Cpu ist für eine Gtx1060 nicht zu schwach solltest aber etwas OC so richtung 3,4-4Ghz hatte selber einen i7 920@3,6Ghz der hat meiner Gtx970@1579Mhz nicht gebremst. Lief der i7 920@stock hat er schon gebremst zwar nicht immer aber bei den meisten Games.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Ob etwas bremst oder nicht ist einzig von Spiel und Einstellungen abhängig. Wenn du The Witcher3 in UHD/Ultra spielst reicht eine 10 Jahre alte CPU aus um eine TitanXP voll auszulasten.
Spielst du dagegen ARMA3 in FullHD auf einem 144Hz-TFT ist ein 8700K@5 GHz für eine GTX1060 stellenweise zu langsam.

Pauschale Antworten gibts hier nicht und Beispiele wie das genannte gibts in alle Himmelsrichtungen beliebig viele. Als grobe Faustregel wenn man keine speziellen Präferenzen hat was Spiele und Detailgrad/Einstellungen angeht wird nur empfohlen, dass zwischen CPU und GPU in der gleichen Leistungsklasse nicht grade 5 oder 10 Jahre Unterschied liegen sollten (alleine schon wegen Kompatibilitätsproblemen die auftreten können) - und das ist bei einer Nehalem-CPU aus 2009 rum und einer Pascal-GPU aus 2018 nunmal der Fall.

Konkret hier kann man es rein leistungstechnisch vertreten wenns wirklich nur um CS geht und hohe fps angepeilt werden. Wenn die CPU die 144 fps noch schafft kann man aber auch einfach ne günstige 1050er einbauen - selbst die wird sich bei Counterstrike in FullHD vermutlich ziemlich langweilen.
 
TE
C

cLk_49

Kabelverknoter(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

@Incredible Alk

also mein GTX 470 macht auf low Details (alles LOW) 150FPS .. wie gesagt, hat mir bzw. es reicht mir locker- da ich zurzeit bevorzugt nur! CS:GO zocke. Dann warte ich einfach ab zocke erstmal mit dem HDMI zu miniHDMI bis ich mir einen neuen Computer zulegen kann. Es hat leicht gekribbelt, da ich die MSI 1060 für 230-250€ hätte kaufen können, deshalb die Frage an die Community :)

CS:GO hat nunmal keine krassen Voraussetzungen. Evtl. wäre da noch das Game Battalion 1944 was mein PC überhaupt nicht packt hahah auch nicht auf LOW Settings. Naja, ich schaue mal wie es sich spielen lässt mit dem Adapter und melde mich. Morgen müsste es ankommen :) Denke mal es macht keinen Sinn hier und da einen upgrade zu machen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: GraKa für meinen Oldie :D

also mein GTX 470 macht auf low Details (alles LOW) 150FPS

Das bedeutet, dass deine CPU so wie sie jetzt ist mindestens 150 fps schafft in dem Spiel. Eine schnellere Grafikkarte zeigt dir diese 150fps dann in höherer Auflösung/mehr Details usw.
Wie gesagt, rein für CS reicht hier eine GTX1050 (FullHD, High, >= 144 fps) - für andere Spiele gelten natürlich andere Maßstäbe.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Ob etwas bremst oder nicht ist einzig von Spiel und Einstellungen abhängig. Wenn du The Witcher3 in UHD/Ultra spielst reicht eine 10 Jahre alte CPU aus um eine TitanXP voll auszulasten.
Spielst du dagegen ARMA3 in FullHD auf einem 144Hz-TFT ist ein 8700K@5 GHz für eine GTX1060 stellenweise zu langsam.

Pauschale Antworten gibts hier nicht und Beispiele wie das genannte gibts in alle Himmelsrichtungen beliebig viele. Als grobe Faustregel wenn man keine speziellen Präferenzen hat was Spiele und Detailgrad/Einstellungen angeht wird nur empfohlen, dass zwischen CPU und GPU in der gleichen Leistungsklasse nicht grade 5 oder 10 Jahre Unterschied liegen sollten (alleine schon wegen Kompatibilitätsproblemen die auftreten können) - und das ist bei einer Nehalem-CPU aus 2009 rum und einer Pascal-GPU aus 2018 nunmal der Fall.

Konkret hier kann man es rein leistungstechnisch vertreten wenns wirklich nur um CS geht und hohe fps angepeilt werden. Wenn die CPU die 144 fps noch schafft kann man aber auch einfach ne günstige 1050er einbauen - selbst die wird sich bei Counterstrike in FullHD vermutlich ziemlich langweilen.

naja spiele werden auch nicht programmiert um 144fps zu schaffen. sondern meistens richtung 50fps in 4k mit einer 1080ti ansonnsten schöpfen sie das potential ja nicht aus
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: GraKa für meinen Oldie :D

naja spiele werden auch nicht programmiert um 144fps zu schaffen.
Spiele bei denen das einen Vorteil bringt sehr wohl. Quasi alle schnellen Shooterspiele auf dem Markt sind auf 144+ fps optimiert - und das seit ewigen Zeiten. Schon das gute alte UnrealTournament konnte man nach der Jahrtausendwende auf weit über 100fps spielen wenn man ne halbwegs vernünftige Grafikkarte hatte (https://www.3dcenter.org/images/voodoo5-6000/UnrealTournament_1024x768x16bpp.png), heutzutage spielt man diese Genres stellenweise auf 240+ fps.

Dass man das (ohne absolutes Monstersystem) nicht gleichzeitig mit Ultradetails haben kann ist dagegen auch klar. Das hat aber nichts mit Optimierung zu tun, dafür ist aktuelle Hardware einfach nicht leistungsfähig genug. Das kommt später. Heute spielt mal Counterstrike auch mit gefühlten 500 fps was damals utopisch war.
 
Zuletzt bearbeitet:

seahawk

Volt-Modder(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Das ist ja ganz nett, aber das Kernproblem ist, dass die GTX570 offensichtlich keine HD Version ist, da sie sonst einen Displayport hätte und damit kann sie auf HDMI sowieso keine 144hz. Wahrscheinlich 120hz, mit Pech nur 60hz.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Stimmt - wie viele fps gerendert werden und wie viele an den Monitor gesendet werden können sind immer noch verschiedene Dinge. :D
 
TE
C

cLk_49

Kabelverknoter(in)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Das ist ja ganz nett, aber das Kernproblem ist, dass die GTX570 offensichtlich keine HD Version ist, da sie sonst einen Displayport hätte und damit kann sie auf HDMI sowieso keine 144hz. Wahrscheinlich 120hz, mit Pech nur 60hz.

Das ist leider das Problem. Die GTX470 hat 2x DVI Anschluss und 1x miniHDMI. Daraufhin hab ich mir einen HDMI zu miniHDMI Kabel gekauft. Funktioniert auch -leider nur 60hz, mehr kann man nicht auswählen. Also habe ich mir dann einen Displayport zu DVI Kabel gekauft (laut Internet kann man damit auf 144hz kommen) Da habe ich das Problem, das der Monitor dies nicht erkennt. Ich wähle da Displayport aus kein Signal.

Falls mir wer weiterhelfen könnte, wäre das Super. Ansonsten muss ich ein bisschen damit leben, bis mein neuer PC kommt ^^ Oder ich finde ne günstige alternative
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GraKa für meinen Oldie :D

Das ist leider das Problem. Die GTX470 hat 2x DVI Anschluss und 1x miniHDMI. Daraufhin hab ich mir einen HDMI zu miniHDMI Kabel gekauft. Funktioniert auch -leider nur 60hz, mehr kann man nicht auswählen. Also habe ich mir dann einen Displayport zu DVI Kabel gekauft (laut Internet kann man damit auf 144hz kommen) Da habe ich das Problem, das der Monitor dies nicht erkennt. Ich wähle da Displayport aus kein Signal.

Falls mir wer weiterhelfen könnte, wäre das Super. Ansonsten muss ich ein bisschen damit leben, bis mein neuer PC kommt ^^ Oder ich finde ne günstige alternative

kabel ?!? bei DVI zu DP benötigst du einen aktiven adapter ;)


edit:
diese 'Billiglösung' Sienoc Aktive DisplayPort DP 1.2 auf zu to DVI Adapter: Amazon.de: Computer & Zubehor kostet ~12€ macht aber nach eigener erfahrung nur maximal ~110hz bei FHD, es gibt wohl auch adapter die mehr schaffen, diese liegen aber bei ~100€ oder mehr soweit ich weiß ..... :ugly:

edit2: wobei ich nen monitor mit DVI habe und meine graka keinen DVI ausgang mehr besitzt .....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten