• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkartenknappheit: Vier Jahre alte GTX 1050 Ti feiert Comeback

BaMichi

Komplett-PC-Käufer(in)
Ziemlich dreist, für diesen GPU-Methusalem weit über 100€ zu verlangen.
Eine RX 470 ist etwa 35% schneller.
Ich habe selbst noch eine GTX 1050 Ti und für das ein oder andere ESports Spiel kann man die Karte schon noch gebrauchen.
Die Karte wäre bei gesättigtem Markt heute keine 80€ mehr wert.
Ich habe einer meiner zwei Karten für 50 Euro verkauft, vor 6 Monaten.

Aber nett von Nvidia, die Gamer mit uraltem und überteuertem Schrott zu versorgen, während man die aktuelle Generation an Miner vertickt.
Wenn die Miningsblase platzt, sind wieder genug gebrauchte Karten auf dem Markt.
Demnach eine Win-Win Situation.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Eine RX 470 ist etwa 35% schneller.
Ich habe selbst noch eine GTX 1050 Ti und für das ein oder andere ESports Spiel kann man die Karte schon noch gebrauchen.

Ich habe einer meiner zwei Karten für 50 Euro verkauft, vor 6 Monaten.


Wenn die Miningsblase platzt, sind wieder genug gebrauchte Karten auf dem Markt.
Demnach eine Win-Win Situation.
Hoffe du hast Recht.
 

Rgbroach

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich verstehe die ganze Zeit nicht warum alle denken das sich irgendwas an der Situation ändern wird Ende des Jahres. Was passiert denn Ende des Jahres?
Naja ende diese Jahres kommt vermutlich wieder eine neue Graka Generation und in China läuft schon seit langem wieder normaler Betrieb.
Also kann man ja vermuten das sobald was neue raus kommt eine 6800xt zumindest auf uvp sinken wird.
 

IguanaGaming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In jedem Thread zum Thema der selbe Käse an Kommentaren. Noch immer nicht das System verstanden in dem ihr lebt oder wie ? Alles Angebot und Nachfrage.

Wenn der Mining Boom wieder vorbei, Corona soweit im Griff und die Verfügbarkeit wieder gegeben ist . Die Hersteller für die nächste Generation für ne 7800XT/4070 - 1500$ UVP abrufen und ihr diese zahlt. Dann sind nicht die Hersteller Schuld die euch versuchen zu melken, sondern ihr, die diese Preise zahlen.

Sieht übrigens bei Smartphones ala Apple/Samsung oder teure Markenklamotten nicht anders aus, die ebenso von billiglohn Arbeiter produziert werden und die in der Produktion nen Bruchteil von dem Kosten was ihr dafür zahlt, Forschung etc. mit inbegriffen. Aber man brauch ja entsprechenden Status um auf dicke Hose machen zu können und deshalb freuen die CEO's weltweit sich auch über die neuesten Quartalszahlen dann nen entsprechenden Ast ab.

Wenn ihr ein paar Aktien dann noch von diversen Firmen habt, könnt ihr vom Glück der CEO's dann auch noch bissi was abbekommen. Fällt dann aber nicht ganz so groß wie deren Manager Gehälter aus.

*edit*
Um es für den ein oder anderen nochmal besser zu verdeutlichen. Ich als Bauer habe 10 Hühner die jeden Tag 20 "Bio"Eier legen. Habe normalerweise 50c pro Ei genommen und von diesen 20 Eiern nicht mehr wie 15 verkauft zu dem Kurs. So nun ist heraus gekommen das der Supermarkt im Dorf mehrmals Salmonellen in den gelieferten Eiern hatte und deren Kunden rennen nun mir die Türen ein.

Da ich nur jeden Tag 20 Eier habe, gehe ich halt her und zieh den Preis soweit an, wie die Kunden bereit sind für diese zu zahlen. Also nehme ich einfach mal 3€ pro Ei, obwohl eines in der Herstellung nicht mehr wie 10c kostet und die Menschen kaufen sie trotz alledem zu dem Kurs. So nun gehe ich vom Gewinn her und kaufe noch weitere Hühner um den täglichen Bedarf zu decken und die Kunden zahlen weiter 3€ pro Ei. Produziere aber nur so viele wie auch Bedarf besteht.

Kaufen die Kunden meine Eier nicht mehr zu dem Kurs oder produziere ich zu viele und bleibe nun drauf sitzen, tja dann muss ich wohl mit dem Preis runter und genau so läuft unser System.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Seh ich das richtig das die 1080 non-ti bei ebay im Schnitt schon bei um die 400,- liegt? Sind die wahnsinnig?
Besser als 400€ für die 1050 Ti wie bei einigen Händlern aktuell. Da bekommste wenigstens "Leistung" für. Zumindest im Vergleich. Ganz ehrlich? Wenn meine GraKa jetzt abnippeln würde, dann würde ich direkt bei eBay oder eBay-Kleinanzeigen schauen. Scalpernate und Co kann man sich nicht geben.
1. April ist doch noch gar nicht?
Momentan ist doch gefühlt jeder Tag der 1. April und das auf sämtlichen Ebenen. Der Gegenteiltag wurde dafür abgeschafft.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja ende diese Jahres kommt vermutlich wieder eine neue Graka Generation und in China läuft schon seit langem wieder normaler Betrieb.
Also kann man ja vermuten das sobald was neue raus kommt eine 6800xt zumindest auf uvp sinken wird.
Es gibt dieses Jahr keine neue Generation mehr. Höchstens einen Refresh. Und der bringt nur was falls ein ganz anderer Prozess genutzt wird und die Produktionskapazitäten der jetzigen Karten nicht beeinträchtig werden.

Mindestens zwei Sachen müssen passieren damit sich die Lage entspannt: Die Mining-Blase muss platzen, wofür es nicht das geringste Anzeichen gibt, und die Leute müssen aufhören pervers überteuerte Grakas zu kaufen, wofür es auch keine Anzeichen gibt. Die 1050 Ti für 400€ wird sich blendend verkaufen. Sieht also schlecht aus, auf unbestimmte Zeit.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Mindestens zwei Sachen müssen passieren damit sich die Lage entspannt: Die Mining-Blase muss platzen, wofür es nicht das geringste Anzeichen gibt, und die Leute müssen aufhören pervers überteuerte Grakas zu kaufen, wofür es auch keine Anzeichen gibt. Die 1050 Ti für 400€ wird sich blendend verkaufen. Sieht also schlecht aus, auf unbestimmte Zeit.
Ich sehs schon kommen. Bald laufen hier überall in den Straßen Trenchcoat-Typen mit Sonnenbrillen durch die Gegend die dir in abgelegenen Gassen die Qualitätsgrafikkarten zu "guten" Preisen verticken :D
Ey Alter...brauchste was zum Zocken? :cool:
 

IguanaGaming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vor allem verstehen die meisten hier auch nicht das die Preise noch weiter steigen können, je höher der BTC/ETH Kurs geht. Denn nem Miner isses egal ob ne Karte 500/1000/2000 oder 3000$ kostet. Die Kohle wird er irgendwann wieder drinne haben, solang der Kurs jenseits der 20k Marke beim BTC bleibt.

Und daran wird auch Corona nichts ändern, sollte es wieder zur Normalität zurückgehen. Übrigens gestern nen Bericht gesehen das TSMC bis 2024 ausgelastet sein soll und die Produktion auch jetzt mit Corona zu 100% läuft. Abhilfe würden da nur neue Fab's schaffen. Aber solang Miner direkt alles wegkaufen, kannsde noch so viele Fab's bauen.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich sehs schon kommen. Bald laufen hier überall in den Straßen Trenchcoat-Typen mit Sonnenbrillen durch die Gegend die dir in abgelegenen Gassen die Qualitätsgrafikkarten zu "guten" Preisen verticken :D
Ey Alter...brauchste was zum Zocken? :cool:
Haste bisl RTX? Soll der neuste Sh*t sein. Dann siehste alles leuchten und spiegelnde Elefanten. Und vielleicht noch bisl DLSS um wieder runterzukommen? :rolleyes:

Trenchcoat-Typen in abgelegenden Gassen brauchste nicht mal um abzuzocken. Die Rolle haben die Scalper-Händler schon eingenommen, in aller Öffentlichkeit und ohne Scham.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das ist natürlich stark subjektiv.

Mir würden beispielsweise leicht über 30 fps avg in "AC: Valhalla" @1080p im Low-Preset nicht genügen, aber mit etwas guten Willen geht das in dem Genre noch als "teilweise ganz gut" spielbar durch; Dito in "Red Dead Redemption 2".
"Cyberpunkt 2077" hingegen ist damit @1080p im Low-Preset noch härter an der Grenze, wenn nicht sogar schon auf der falschen Seite. Es ist kein reinrassiger Shooter, aber ein wenig flotter dürfte es da trotzdem zugehen.

Kurz gesagt: Ja, es geht, aber Konstruktionen mit "ganz gut" würde ich dazu nicht aufbauen. Eher etwas mit dem Teufel und Fliegen und so ... ;)

Ich sagte "Teilweise". Wir brauchen nicht reden, dass man sich besseres holen sollte, um die Titel optimal zu genießen. Wer die 300-600€ drauflegen möchte, der kann das machen, aber so kommt man mit 100€ weg und kann sich irgendwie durchschlagen.

Mit meiner GTX 670 2GB läuft Anno 1800 in 2560x1440@Mittel mit 30 FPS+, ein paar Spiele laufen sogar in 4K.

Die andere Alternative wäre die R9 390X. Die braucht dafür 300W und hat die üblichen Nachteile des Gebrauchtmarkts (wir reden von einer gut 7 Jahre alten Karte), dafür ist sie wesentlich schneller und hat mehr RAM.

Die andere Alternative ist im Moment GeForce Now.

Waren die nicht mal eine "Empfehlung" als PhysX-Beschleuniger?
Naja, History....

Das war die GTS 450, zur Zeit der GTX 1050Ti war PhysX kein Thema mehr und es gab genug gebrauchte Karten, die ähnlich gut geeignet waren.

Wenn die Miningsblase platzt, sind wieder genug gebrauchte Karten auf dem Markt.
Demnach eine Win-Win Situation.

Da irrst du dich und zwar gewaltig:
1: Bleiben die Aufpreise, die heute gezahlt werden ja bestehen.
2: Wären die Karten auch so in den Markt gekommen. Dann nicht durch Miner, sondern durch Gamer, die sich neue Hardware holen.

Beim Letzten Mininboom gab es auch keine billigen Karten, die Preise der RX 400 und 500 Karten sind, im Verhältnis zu anderen Karten, nicht in den Keller gekracht.

Deine Annahme würde nur stimmen, wenn die Produktion ausgeweitet worden wäre. Aber das ist einerseits nicht möglich und andererseits haben Nvidia und AMD schon erklärt, dass sie das nicht machen werden. Verständlich, sonst würden sie am Ende des Miningboom auf mehreren 10 Mio Karten sitzen bleiben, die keiner möchte.

Warum labern immer so viele Nutzer hier so ein Schmutz?
Bei eBay bietet Saturn eine nagelneue GTX 1050ti für 189€ an.
Nimm doch bitte Stellung zu deiner Aussage solche Unwahrheiten zu verbreiten.

Sie ist bei vielen Händlern für 400€ gelistet, das ist eben ein Fakt. Wie sich die Preise entwickeln, wird sich noch zeigen müssen, eventuell geht es ja auch insgesamt in Richtung 400€.

Naja ende diese Jahres kommt vermutlich wieder eine neue Graka Generation und in China läuft schon seit langem wieder normaler Betrieb.
Also kann man ja vermuten das sobald was neue raus kommt eine 6800xt zumindest auf uvp sinken wird.

Die nächste GeForcegeneration dürfte erst Ende 2022 erscheinen, nur AMD möchte wohl Ende 2021 neue Karten rausbringen. Selbst wenn neue Karten erscheinen, dann werden die direkt von den Minern aufgekauft. Bis die Blase platzt wird sich da nicht viel ändern, da der Bedarf der Miner unstillbar ist und nur vom Kurs der Kryptowährungen abhängt.
 

BaMichi

Komplett-PC-Käufer(in)
Da irrst du dich und zwar gewaltig:
1: Bleiben die Aufpreise, die heute gezahlt werden ja bestehen.
Ich irre mich per Definition nie!
Die Aufpreise die heute gezahlt werden, sind die gesenkten Preise von morgen!
2: Wären die Karten auch so in den Markt gekommen. Dann nicht durch Miner, sondern durch Gamer, die sich neue Hardware holen.
Die Karten wären so zahlreich sicher nicht in den Markt gekommen, das hat man bei der ersten und zweiten Miningwelle schon gesehen. Die Produktion wurde erhöht und der Nachfrage angepasst. Die Folge waren eine Flut von Gebrauchtkarten und viele Karten die


Beim Letzten Mininboom gab es auch keine billigen Karten, die Preise der RX 400 und 500 Karten sind, im Verhältnis zu anderen Karten, nicht in den Keller gekracht.
Sind massiv gesunken. Habe rein aus dem Habegefühl 25 RX 580 gekauft, eine für schlanke 80 Euro. Good Price!
Deine Annahme würde nur stimmen, wenn die Produktion ausgeweitet worden wäre.
Die hat sich ausgeweitet wie ein alter Büstenhalter.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Sollte nicht ein unvorhersehbares Ereignis stattfinden, kennt die Kursrichtung bei BTC/ETH bis Ende des Jahres nur eine Richtung: nach oben.

Wer 2021 auf bezahlbare Grafikkarten gehofft hat, der kann eigentlich jetzt schon einen Haken an das Jahr setzen.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Die 1000er Karten waren ja auch gut, zu ihrer Zeit.
Mit dem heutigen Ansprüchen an Grafikkarten kommt man da halt nicht mehr weit, wir sind halt ungefähr 5 Jahre weiter.
Naja, DLSS braucht man hauptsächlich nur für Raytracing und dieses ist in Sachen Performance per aufgewendete Kosten und Optik noch weit davon entfernt ein Zwang zu sein, vor allem bei den jetzigen Preisen. :ugly:
Eine GTX 1060, 1070, 1080 kann, DLSS außen vor, immer noch voll ausreichen. In hardwarenahen Schnittstellen wie Vulkan und DX12 war auch Turing nicht so viel besser.

Die Gesamtverbräuche haben sich in dieser Generation zudem eher verschlechtert, auch wenn die Effizienz für diese Performance vielleicht sogar gestiegen ist:
Auf der Stromrechnung stehen keine FPS.

:ugly: :kaffee:
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
GDDR5(X) Speicher kann man in "Massen" produzieren, und GDDR6(X) nicht?
Klingt irgendwie nach einem vertrauten Problem...siehe Intel... ;)
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, AMD hat zwar auch Lieferschwierigkeiten, aber GDDR6x scheint in dieser Beziehung kein großer Wurf zu sein. Die RTX 3070 ist stark überteuert, aber hier und da immer mal wieder lieferbar.
 

JoshuaOD

Komplett-PC-Käufer(in)
Gibt es wirklich User die sich so veralbern lassen? :huh:

Ich seh schon, die gibt es. :lol:Hab da noch eine GTX 1070, also wenn es denn so ist, 450€? *duck :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da könnte man ja auch eine GTX1080 wieder auflegen. Die wär zumindest für Spieler im Jahr 2021 zu gebrauchen. Mir tun die Leute Leid die jetzt zu der 1050ti greifen. Sie ist ja nicht die schnellste und der Speicher ist nicht grad üppig. Beim Preis dürfte das ganze ja auch eher 300€ und mehr kosten wenn man sich das ganze so an sieht mit denn Karten Preisen. An sich sollte man aber meiner Meinung nach keine 100€ für die Karte zahlen um nicht ganz dumm aus der Wäsche zu schauen.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Habe rein aus dem Habegefühl 25 RX 580 gekauft, eine für schlanke 80 Euro. Good Price!
Du hättest auch 27 Stk. kaufen können zum Preis von einer einzigen 3090 ... :-(

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • 3090.jpg
    3090.jpg
    630,4 KB · Aufrufe: 40

seahawk

Volt-Modder(in)
Gut für jeden, der nur eine mittelprächtige Karte für NVENC, Casual-Gaming oder Medium/High-fps-low-detail-eSports braucht.

Ansonsten reißt die 1050 Ti in aktuellen AAA-Titeln nicht mehr viel, sofern man nicht bereit ist, die Regler beträchtlich nach links zu bewegen.

Interessant wäre, wie AMD wohl darauf reagieren würde? Eine Revival von Polaris zeichnet sich ab ...
1050ti Käufer wollten keine AAA Titel spielen als sie rauskam und wollen das heute auch nicht. Im Laptop meiner Frau steckt ein i5-7300HQ and eine 1050ti und das Ding läuft für ihren Bedarf immer noch perfekt. (Meist halt Spiele wie Grim Dawn, Titan Quest, usw.) und selbst BF5 kann man darauf noch brauchbar zocken.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Ich finde die Idee gut und frage mich warum die nicht schon früher drauf gekommen sind. Andere Fabs mit "gröberen" Fertigungstechniken besser auszulasten. Ich kann natürlich Nvidia wie auch AMD verstehen, das Sie keine alten Karten reaktivieren wollen, die gleich oder kaum langsamer als Ihre "neuen" sind. Zumal RTX noch immer kein "Gamechanger" Verkaufsargument ist. Aber für Causal Games würden 1050Ti /480/580 locker ausreichen. Da kann man sogar die 4GB als ausreichend bezeichnen und Druck vom Markt wegnehmen.

Im Dezember hab ich meine 1080ti für 460€ verkauft....hätte ich Sie blos behalten, wären heute locker 100€ mehr drin.

Was denkt ihr, für wie viel kann man jetzt eine gebrauchte R9 280x verkaufen? So, dass es ein fairer Preis ohne Abzocke ist?
tja, das wären dann 30€, wenn man den fair sein will und corona rausrechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
Ich verstehe die ganze Zeit nicht warum alle denken das sich irgendwas an der Situation ändern wird Ende des Jahres. Was passiert denn Ende des Jahres?
Das scheint bei vielen so eine Art innere Wall zu sein. Ab da wird die kognitive Dissonanz zur Realität wohl zu groß...also kommt ab Ende des Jahres...nun eben der große Heiland (Santa ? :ugly: :hail: ) zu uns..AMEN und Halleluja ! :lol:
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Eine veraltete 120€ Karte die für 240-400€ verkauft wird. Da weiß man gleich bei wem man nicht mehr bestellen braucht, weil man da nur verars@##! wird.
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)
Ganz ehrlich ,

Ich habe das ganze auch erst für einen Scherz gehalten , aber angesichts der wirklich miesen Situation scheint das ein kleiner Schritt zu sein um das Ganze zu entschärfen . Ich bin selbst kein Fan von noch mal aufgewärmten kalten Kaffee . Ich habe noch eine original verpackte und eingeschweisste Sapphire RX570 8GB Nitro+ auf Lager liegen aber die bleibt auch erstmal auf Lager . Vermutlich könnte ich die zum Neupreis einer RTX 3060Ti verkaufen.
Gruß

Johnny05
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@gregorowitsch
Ich finde die Idee gut und frage mich warum die nicht schon früher drauf gekommen sind. Andere Fabs mit "gröberen" Fertigungstechniken besser auszulasten. Ich kann natürlich Nvidia wie auch AMD verstehen, das Sie keine alten Karten reaktivieren wollen, die gleich oder kaum langsamer als Ihre "neuen" sind. Zumal RTX noch immer kein "Gamechanger" Verkaufsargument ist. Aber für Causal Games würden 1050Ti /480/580 locker ausreichen. Da kann man sogar die 4GB als ausreichend bezeichnen und Druck vom Markt wegnehmen.

Im Dezember hab ich meine 1080ti für 460€ verkauft....hätte ich Sie blos behalten, wären heute locker 100€ mehr drin.


tja, das wären dann 30€, wenn man den fair sein will und corona rausrechnet.
Das macht dann faire 80€, auch wenn man dafür vor 2 Jahren eine gebrauchte RX 480 bekam.
Man, was hatte ich für ein Glück. Ich habe noch im Dezember meine RX 480 durch eine GTX 1070 Strix Baujahr Ende 2018 für 156€ ersetzt.

Apropos: Ich muss noch meine Schwester anrufen. Sie muss nicht aufrüsten, da ihre Graka wieder top aktuell und über 200€ wert ist. :ugly:
Es handelt sich um eine Palit GTX 1050 Ti Dual OC mit 6-Pin Stromanschluss (+97 MHz GPU-Takt, 84 statt 75 Watt Powertarget, 2 Lüfter, Baujahr 2016 für 150€, im ersten Mining-Boom gestiegen auf 200€). :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
1050ti Käufer wollten keine AAA Titel spielen als sie rauskam und wollen das heute auch nicht.
Kleine Korrektur: 1050 Ti Käufer, als es noch Alternativen gab, wollten keine AAA-Titel (mit hohen Einstellungen) spielen und wollen das bis heute nicht. Oder sie wollten/wollen schon, konnten/können aber nicht, weil Ebbe im Geldbeutel.

Wenn die selbe Karte, die damals (!) eine valide Option für niedrige Ansprüche oder kleinere Geldbeutel war, heute (!) zur einzigen erhältlichen/erschwinglichen Option werden soll, sieht die Sache doch schon ganz anders aus.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Mal gespannt wann die GTX 670 neu aufgelegt wird, die ich lange benutzt habe.

Zocke btw. seit 2 Monaten mit 3080 TUF OC, schön kühl und undervoltet. Hoffe sie hält 5 Jahre, was aufgrund der Temps(Chip+Speicher) schon sehr wahrscheinlich ist. :D

Wie wär's noch mit ner Neuauflage der GTX 970 ?
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Warum labern immer so viele Nutzer hier so ein Schmutz?
Bei eBay bietet Saturn eine nagelneue GTX 1050ti für 189€ an.
Nimm doch bitte Stellung zu deiner Aussage solche Unwahrheiten zu verbreiten.
Eine ganze 1050 Ti, als Einstiegs-GPU nur geringfügig verteuert.
Okay, es gibt noch andere Angebote für unter 200 Euro, aber auch das scheinen eher Einzelstücke zu sein. Womöglich Abverkauf, bevor die "neuen alten" Karten in den Handel kommen.

@Dragon AMD schrieb, dass es "teilweise" Angebote über 400 Euro gibt und das entspricht nun einmal den Tatsachen. Da kann man also durchaus entspannter reagieren ...
 

Bright0001

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich kann die ganze Diskussion über die 1050Ti für 300€/400€ irgendwie nicht nachvollziehen: Die Karte gibt es jetzt schon für deutlich unter 200€ auf GH, und wenn dann das zusätzliche Angebot auf den Markt trifft, dürfte das die Preise nochmal ein gutes Stück drücken.

2021-02-13_11h07_55.png


Und wer eine Karte "braucht", der findet auch welche für unter 30€ - Zocken-wollen ist noch kein Brauchen. :-)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich kann die ganze Diskussion über die 1050Ti für 300€/400€ irgendwie nicht nachvollziehen: Die Karte gibt es jetzt schon für deutlich unter 200€ auf GH, und wenn dann das zusätzliche Angebot auf den Markt trifft, dürfte das die Preise nochmal ein gutes Stück drücken.
Mag ja sein, der Knackpunkt ist der, dass selbst der günstigste Preis noch für eine vier Jahre alte Einstiegskarte heftig überteuert ist. Die 1050 Ti gab es neu, als sie tatsächlich noch neu(er) war :D, bereits monatelang für um die 150 Euro. Und selbst dieser Preis wurde damals spöttelnd als Nvidia-Aufschlag gewertet.

Dass es an der AMD-Front im Einsteigersegment noch desolater aussieht, ist da nur ein schwacher Trost. Da ist der Markt komplett leergefegt und selbst ehemalige P/L-Einstiegs-Knüller wie die RX 570/580 gibt es nur zu Mondpreisen.

Aber du hast natürlich recht, Zocken ist immer noch Luxus und nicht lebenswichtig. Deshalb wäre es auch unangemessen, deswegen auf die Straße zu gehen. Aber den aktuellen Zustand kontatieren und selbigen als suboptimal empfinden darf man schon. :)
 

BaMichi

Komplett-PC-Käufer(in)
Aber lebenswichtig scheint es sich für manche über Nichtigkeiten aufzuregen.
Gegen diese Empörungskultur sollte man mal auf die Straße gehen.
 

Obliterator

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei Ebay geht die RX590 8GiB für ~300€ weg. Ich bin am überlegen meine zu verkaufen, da ich vor 2 Jahren "nur" 280€ bezahlt hab.
 

Gadteman

Freizeitschrauber(in)
Also Stellenweise ist das Argument, das die GPUs hoffentlich technisch lange "halten" und nicht "abrauchen" aber schon etwas überzogen. Sicherlich mag es das MAL geben, aber doch kein Massenphänomen das Grafikkarten durchbrennen. Viele rüsten ja nur auf, weil die GPU die neuen Anforderungen nicht mehr stemmen konnte und die alte GPU landet zumindest in einem Zweitrechner. Jedenfalls die Einbaukarten selbst haben nach eigenen Erfahrungen da keine so hohe Ausfallquote, wie die verlöteten GPUs auf Laptop Brettern (Backofen Repa Methode). Mir ist noch keine abgeraucht @Stock, aber gezickt haben schon einige. Die Fehler lagen aber meist an mangelhafter Energiezuführung, zu fest verschraubte Nachbaukühler oder das die Kühlung selbst ausfällt bzw. abfällt.
Wem jetzt aber aus welchen Gründen auch immer wirklich mal eine GPU abraucht, der hat wirklich ein Problem.
Um mal noch ein Bild zu bekommen, haben viele CPUs noch evtl. eine iGPU oder es liegt noch eine ältere GPU herum.

Nur halt diesen Markt aktuell NICHT unterstützen, auch wenn es schwierig ist so manches Angebot zu hinterschauen.
Gerade von privat sind die Angebote schwierig zu durchschauen, ausser es bietet JETZT einer eine nagelneue ungenutzte GPU zu einem Marktgetriebenen Preis an.... scalping?
Oder Onlineversand die Rücksendungen eher ungesehen wieder auf den Markt werfen, da GPU Verpackungen nicht versiegelt werden oder sind.

Es ist halt nur trotzdem eine verrückte Zeit, das jetzt ältere GPU Generationen quasi gefeiert werden müssen, weil einem ja am Markt fast nichts anderes mehr übrig bleibt. Wohlgemerkt die 1xxx Reihe läuft immer noch sehr gut keine Frage. Aber vielleicht können ja Lederjacke oder Lisa ihre eventuellen Restbestände von selektierten, rebrands oder dedizierten Chips dieser Mainstream Midrange Generation endlich aufbrauchen. Wir werden das einfach aussitzen müssen.... Bleibt gesund.
 
Oben Unten