• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte R9 390 defekt?!

der_benjamin

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich gehe davon aus, dass meine Gigabyte R9 390 ins Gras gebissen hat.
Link zur Herstellerseite

Fehlerbild:
Sobald ich unter Windows ein Spiel starte (egal welches), geht der Bildschirm aus. Manchmal läuft der Kühler der Karte dann auch noch auf höchster Stufe.
Unter macOs kann ich das selbe Fehlerbild beobachten, wenn ich einen GPU-Benchmark (GeekBench) starte. Da wird der Bildschirm schon schwarz, wenn GeekBench noch beim Punkt des Informationen sammeln ist....

Hatte erst gebetet und gehofft, dass es "nur" das Netzteil ist, aber auch ein neues be quiet! PURE POWER 11 600W konnte das Problem nicht lösen. Sobald ein wenig Last auf die Karte kommt, geht der Bildschirm aus...

Hoffe, dass jemand von euch noch einen rettenden Tipp hat!

Schönes Pfingstwochenende wünsche ich euch!
 
TE
D

der_benjamin

Schraubenverwechsler(in)
Nein, das habe ich noch nicht versucht.

Hast du einen Tipp, welche Werte vielleicht stabil funktionieren könnten?
Habe mal einen Screenshot aus den AMD Treiber angehängt.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    241,4 KB · Aufrufe: 16

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Setzte den Takt einfach mal um 100MHz runter und schau was passiert.
Kann ja sein, dass die GPU den Takt mit der voreingestellten Spannung nicht mehr packt.
 
TE
D

der_benjamin

Schraubenverwechsler(in)
Hm,
jetzt verstehe ich nichts mehr.

Habe deinen Tipp mit dem Reduzieren des Taktes mal ausprobiert.

1. Versuch
Alle Takte bis auf den 0. um 25 Mhz reduziert -> BlackScreen
2. Versuch
Alle Takte bis auf den 0. um -5% per Schieberegler reduziert -> Sie läuft
3. Versuch
Alle Takte bis auf den 0. um -3% per Schieberegler reduziert -> Sie läuft

Dann habe ich die Reduzierung testweise mal rückgängig gemacht -> Sie läuft ?!

Unter macOS läuft der GPU-Benchmark auch wieder, sonst hätte ich gesagt, dass es irgendwas mit den Windows Treibern ist, wobei ich die auch extra sauber mit DDU deinstalliert hatte....

Hat dafür jemand eine Erklärung?
 
TE
D

der_benjamin

Schraubenverwechsler(in)
Die BIOS-Batterie ist voll?

Edit: Die Wärmeleitpaste der Grafikkarte wurde gewechselt?
Leer ist die BIOS-Batterie zumindest nicht.

Aber inwiefern kann eine leere BIOS-Batterie zu diesem Fehlerbild führen?

Die Wärmeleitpaste habe ich noch nicht gewechselt. Aber würde bei einer Überhitzung der GPU der Fehler nicht direkt nach Systemstart, sondern erst nach einer Weile auftreten?
Konnte gestern ohne Probleme 1 Stunde Days Gone spielen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Aber inwiefern kann eine leere BIOS-Batterie zu diesem Fehlerbild führen?
Ein instabiles BIOS kann zu vielem führen.
Die Wärmeleitpaste habe ich noch nicht gewechselt. Aber würde bei einer Überhitzung der GPU der Fehler nicht direkt nach Systemstart, sondern erst nach einer Weile auftreten?
Die GPU ist in 2s warm.
Konnte gestern ohne Probleme 1 Stunde Days Gone spielen.
Wenn der Kontakt Chip-Kühler wieder hergestellt ist, geht es manchmal längere Zeit normal.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Die BIOS Batterie ist nur relevant wenn der PC stromlos ist.
Wenn jetzt alles läuft ist ja gut. Einfach nichts mehr machen :fresse:
 
TE
D

der_benjamin

Schraubenverwechsler(in)
Update:
Am Montag ist die Grafikkarte während des normalen Desktopbetriebs wieder ausgestiegen.
Dann dachte ich mir. Ok, dann mache ich mal neue Wärmeleitpaste rauf.

Als ich den Kühler dann drunter hatte ist mir aufgefallen, dass sich ein Wärmeleitpad gelöst hatte,
welches über den RAM geklebt ist und Kontakt zum Kühler herstellt. Da ich kein neues zur Hand hatte, habe ich den Staub entfernt und nur neue Wärmeleitpaste aufgetragen. Es war ziemlich wenig Wärmeleitpaste auf dem Chip und diese war schon ziemlich hart...

Habe danach dann versucht noch eine Runde zu spielen und da ist die Grafikkarte sofort wieder ausgestiegen und nun läuft sie gar nicht mehr.... Wenn ich Windows starte, dann zeigt sie kein Bild an und die Lüfter laufen auf 100%

Was meint ihr lohnt es sich noch Geld zu investieren und es nochmal mit neuen Wärmeleitpads zu versuchen?
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Du hast also das Pad für den RAM durch Paste ersetzt? Das wird nicht wirklich funktionieren weshalb die Karte aussteigt.
Kauf ein neues, gleichdickes Pad zum ausschneiden für ein paar €. GraKas sind aktuell unverhältnismäßig teuer.

Die alte Paste auf dem Chip hast du entfernt und neue aufgetragen?
 
TE
D

der_benjamin

Schraubenverwechsler(in)
Du hast also das Pad für den RAM durch Paste ersetzt? Das wird nicht wirklich funktionieren weshalb die Karte aussteigt.
Nein, das habe ich natürlich nicht gemacht. :D
Habe die alten Pads draufgelassen, weil ich keine neuen hatte. Dann bestelle ich mal und bete.

Die alte Paste auf dem Chip hast du entfernt und neue aufgetragen?
Jepp
 

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hoffe nicht, dass du noch/schon Geld in neue Wärmeleitpads investiert hast.
Diese Karte ist nämlich sicherlich Mausetot. Wenn das alte Wärmeleitpad noch halbwegs Kontakt hat, sollte es passen.
Ich würde noch ein bisschen mit den Taktraten rumspielen, wenn das nicht geht (schätze ich mal), kannst du auch mal probieren, die Karte zu backen. Bedenke - das ist nicht rückgängig machbar.
Da diese Karte aber alt ist und es nicht lohnt, Sie professionell zu reparieren:
-Entferne den Kühler von der Karte und reinige sie (keine WL-Paste/Pad - Überreste!)
- Heiz deinen Backofen auf 190° vor
- Hau die Karte rein, stell den Ofen auf 200° und lass sie 5 Minuten backen.
- Dann Ofentür öffnen, langsam auskühlen lassen, wenn sie kalt ist wieder zusammen bauen.

So wie ich Fehler auf alten AMD Karten kenne, wird das mit 75%iger Chance wieder laufen danach. Kann aber sein, dass die "Reparatur" nur 2-3 Monaten hält. Ich hab damit z.B. schonmal eine 280X repariert, das lief über ein Jahr lang!
Ich würde es also versuchen, wenn du nicht viel Geld ausgeben willst, ich vermute, die Karte sollte dann solange halten, bis neue Karten wieder halbwegs erschwinglich sind.

Es geht nicht immer, aber es hört sich stark danach an, als ab deine Karte Probleme mit kalten Lötstellen hat. Das kann man mit der Backofen-Methode temporär beheben.

Kann natürlich auch sein, dass der Chip selbst oder ein VRAM-Chip defekt sind, dann hilft das auch nichts mehr.
 
Oben Unten