• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geschlossen - Wie viel besser ist der neue PC im Vergleich zum alten?

Frage geklärt




Hallo,

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Typ: Laptop
Modell: Lenovo IdeaPad S145
CPU: AMD Ryzen 5 2500U
GPU: AMD Radeon Vega 8 Graphics
SSD: Samsung MZALQ256HAJD-000L2
Arbeitsspeicher: 12GB (8+4GB)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1080p, 60 Herz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

GPU, (CPU)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Anfang, mitte 2021

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Nein

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

500-1000

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Minecraft, Satisfactory, Among Us, Office, einfache Anwendungen

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

min. 250GB SSD
0 GB HDD

Link: PC-Zusammenstellung

Main-Fragen:
1: Wie viel besser ist der neue PC im Vergleich zu meinem jetzigen Laptop?
2: Laut Konfiguration hat der PC keine Lüfter (außer CPU, GPU-Lüfter), braucht man da nicht noch welche und wenn ja, wie viele?


MfG
JohannesK71083
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Sinnvoll für was genau, sieht halt nach einer 0815 Fertigpczusammenstellung aus, wird laufen, aber ist halt viel Schmutz verbaut. (Netzteil, SSD)

Hier findest du den Fragebogen, den du bitte ausfüllen solltest:

Du meinst bestimmt Lüfter, in dem Gehäuse wird wohl einer drin sein.
Die CPU wird die GPU nicht ausbremsen, da die GPU sich am unteren Ende des Leistungsspekdrums bewegt, wenn man mal Officekarten außen vor lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ganze kann man nicht so einfach sagen da es immer darauf ankommt was du machst und in welchen Einstellungen.
Nehmen wir Cyberpunk 2077 dann wirst du wohl die Einstellungen sehr nach unten schrauben müssen da die Grafikkarte hier der größte Flaschen hals sein wird aber selbst mit einer RTX3090 wird es nicht viel besser sein da dann die CPU das ganze wieder ausbremst.

Nehmen jetzt Witcher 3 dann kannst mit Sicherheit die Einstellungen höherstellen und auch das ganze mit der CPU wird passen.

Wenn du nur Word und Excel machst dann ist der Computer zu stark.

Du merkst schon es kommt immer drauf an was du machen willst.
 
Der Preis ist in meinen Augen eine Frechheit für die verbaute Hardware.
Das sehe ich anderst, da wenn ich alles auf geizhals.de eingebe und den unteren Preis nehme kommt ca. 765 raus. Heißt, wenn sie den günstigsten Preis nehmen sind das ca. 100€ Einbaukosten und Garantie.

Das ganze kann man nicht so einfach sagen da es immer darauf ankommt was du machst und in welchen Einstellungen.
Nehmen wir Cyberpunk 2077 dann wirst du wohl die Einstellungen sehr nach unten schrauben müssen da die Grafikkarte hier der größte Flaschen hals sein wird aber selbst mit einer RTX3090 wird es nicht viel besser sein da dann die CPU das ganze wieder ausbremst.

Nehmen jetzt Witcher 3 dann kannst mit Sicherheit die Einstellungen höherstellen und auch das ganze mit der CPU wird passen.

Wenn du nur Word und Excel machst dann ist der Computer zu stark.

Du merkst schon es kommt immer drauf an was du machen willst.
Sinnvoll für was genau, sieht halt nach einer 0815 Fertigpczusammenstellung aus, wird laufen, aber ist halt viel Schmutz verbaut. (Netzteil, SSD)

Hier findest du den Fragebogen, den du bitte ausfüllen solltest:

Du meinst bestimmt Lüfter, in dem Gehäuse wird wohl einer drin sein.
Die CPU wird die GPU nicht ausbremsen, da die GPU sich am unteren Ende des Leistungsspekdrums bewegt, wenn man mal Officekarten außen vor lässt.

Fragebogen und Anwendung ist oben nachgetragen. Unter weitere Lüfter steht "ohne", daher gehe ich nicht davon aus, dass da noch Lüfter drin sind,
 

lipt00n

Freizeitschrauber(in)
Ich habe vor zwei Wochen für einen Freund einen 3600XT auf einem Gigabyte Aorus B550 Gaming X V2, einer 1TB Samsung 860 Evo SSD, einer Asus ROG Strix 1660 Super, einem 550W Straight Power 11, einem bequiet Pure Base 500, einem Pure Rock 2 Kühler und 32GB Corsair Vengeance 3200er RAM verbaut und dafür ~940 € bezahlt.
Das sind 70 EUR Aufpreis und ein bisschen Arbeit für mehr PC und hochwertigere Komponenten.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Die Preise im Shop sind teilweise ganz schön gesalzen, vor allem wenn man sich den PC komplett selbst zusammenstellt. Viele Komponenten die ich gerne hätte sind außerdem gar nicht verfügbar. Nimm bspw. diesen Warenkorb hier: https://krotus-computer.de/konfigur...igurator-amd#083747c57c47ea97c4f76a33b9f84725
Für das Geld kann man sich auf mindfactory einen richtig starken Rechner zusammenbauen lassen. Das Budget schreit hier in diesem Fall nach Highend, während man in dem Shop "nur" einen guten Midrange-PC bekommt. Spar lieber noch ein bisschen Geld und warte vor allem die Preisentwicklung ab. Vor Ende Januar oder Mitte Februar würde ich gar nicht an einen neuen PC denken. Aufgrund der aktuellen Lage kann sich das auch noch weitaus Wochen oder sogar Monate nach hinten verschieben. Wenn du noch ein halbes Jahr warten kannst, scheint mir das ein guter Zeitpunkt zu sein. Bis dahin sollten auch die Zen3-CPUs etwas im Preis gefallen sein. Wahrscheinlich keine Option bei deinem Budget, aber da die Regale leerer werden, sollten auch die Zen2-Prozessoren im Preis sinken.
 
Die Preise im Shop sind teilweise ganz schön gesalzen, vor allem wenn man sich den PC komplett selbst zusammenstellt. Viele Komponenten die ich gerne hätte sind außerdem gar nicht verfügbar. Nimm bspw. diesen Warenkorb hier: https://krotus-computer.de/konfigur...igurator-amd#083747c57c47ea97c4f76a33b9f84725
Für das Geld kann man sich auf mindfactory einen richtig starken Rechner zusammenbauen lassen. Das Budget schreit hier in diesem Fall nach Highend, während man in dem Shop "nur" einen guten Midrange-PC bekommt. Spar lieber noch ein bisschen Geld und warte vor allem die Preisentwicklung ab. Vor Ende Januar oder Mitte Februar würde ich gar nicht an einen neuen PC denken. Aufgrund der aktuellen Lage kann sich das auch noch weitaus Wochen oder sogar Monate nach hinten verschieben. Wenn du noch ein halbes Jahr warten kannst, scheint mir das ein guter Zeitpunkt zu sein. Bis dahin sollten auch die Zen3-CPUs etwas im Preis gefallen sein. Wahrscheinlich keine Option bei deinem Budget, aber da die Regale leerer werden, sollten auch die Zen2-Prozessoren im Preis sinken.
Ich werde eh noch ein paar Monate warten, da die Preise gerade sehr hoch sind. Ich wollte nur schomal wissen, wie viel mehr Leistung (auch FPS) man im Vergleich zu meinem Aktuellen erwarten kann. Und das mit den Lüftern. Ich werde mich Mal auf Mindfactory umsehen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Die Zusammenstellung ist ein Witz, allerdings will der Anbieter dafür echtes Geld, da vergeht mir persönlich das lachen. Lass dich hier (kompetent) beraten, anstatt solche Hütchenspieler zu unterstützen. Leider gibt's genug Dumme, die auf derartige Angebote von der Resterampe hereinfallen.
 
Oben Unten