• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Die EU-Kommission hat dioe Fährte von Steam und einigen Publishern im Falle des Geoblocking aufgenommen. Laut EU-Recht ist das innerhalb der EU nicht erlaubt und m,an hat wohl Hinweise darauf gefunden, dass Steam und Bandai Namco, Capcom, Focus Home, Koch Media (Deep Silver) und Zenimax (Bethesda, id) sich abgesprichen haben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Irgendwie wundert es mich kein bisschen das sich die Piublisher abgesprochen haben, so wirklich erschrocken bin ich nicht. Die Strafe von 10% der Jahresumsatzes ist hart und ich finde viel zu hoch, 1-2% hätten gereicht. Klar muss die Strafe "wehtun" aber 10% sind enorm viel und die Publisher bekommen fast Angst in der EU weiterhin ihre Spiele zu veröffentlichen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Naja so wie es einige schon spekuliert haben hat Steam ebend bei Weitem nicht so eine weiße Weste, wie hier gerne mal suggeriert wird. Mal sehen wie konsequent die ganzen Epik Boykottuser an der Stelle sind.

Mich überrascht dass keineswegs und ich gehe da genauso entspannt ran wie bei dem Thema Epic.

MfG
 

Schrotty

PC-Selbstbauer(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Irgendwie wundert es mich kein bisschen das sich die Piublisher abgesprochen haben, so wirklich erschrocken bin ich nicht. Die Strafe von 10% der Jahresumsatzes ist hart und ich finde viel zu hoch, 1-2% hätten gereicht. Klar muss die Strafe "wehtun" aber 10% sind enorm viel und die Publisher bekommen fast Angst in der EU weiterhin ihre Spiele zu veröffentlichen!

10% sind sogar noch zu wenig. Das zahlen die aus der Portokasse quasi. Ich finde es gut das denen mal gezeigt wird das sie nicht machen können was sie wollen.
 
A

azzih

Guest
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Irgendwie wundert es mich kein bisschen das sich die Piublisher abgesprochen haben, so wirklich erschrocken bin ich nicht. Die Strafe von 10% der Jahresumsatzes ist hart und ich finde viel zu hoch, 1-2% hätten gereicht. Klar muss die Strafe "wehtun" aber 10% sind enorm viel und die Publisher bekommen fast Angst in der EU weiterhin ihre Spiele zu veröffentlichen!

Oh nein die armen Wirtschaftsunternehmen die wissentlich gegen Gesetze verstoßen haben müssen nun dafür grade stehen.... Du tust ja gerade so als müssten wir den Unternehmen dankbar sein, dass sie hier Geld verdienen dürfen und sich im Gegenzug gefälligst an Gesetze zu halten haben. Fakt ist, wenn sie sowas in den USA abgezogen hätten, wäre es wohl noch teurer geworden. Illegale Absprachen sind nunmal untersagt, weil das uns Verbraucher direkt schädigt und benachteiligt. Und wer dagegen verstößt soll auch empfindliche Strafen zahlen
 

floppyexe

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Die Strafe von 10% der Jahresumsatzes ist hart und ich finde viel zu hoch
Nein. Sieht man doch überall was passiert wenn Strafen zu niedrig sind. Beispiel? Handy am Steuer: 40€ und einen Punkt und alle machen fleißig weiter. Ich wäre bei Handy am Steuer für: 3000€ Strafe und 5 Jahre den Lappen weg. Und keiner telefoniert mehr.
 

Panzergrenadier

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Nein. Sieht man doch überall was passiert wenn Strafen zu niedrig sind. Beispiel? Handy am Steuer: 40€ und einen Punkt und alle machen fleißig weiter. Ich wäre bei Handy am Steuer für: 3000€ Strafe und 5 Jahre den Lappen weg. Und keiner telefoniert mehr.
Das stimmt so nicht ganz, es sind 100€ (Handy am Steuer - Bussgeldkatalog & Bussgeldrechner 2019) ohne Gefährdung. Darüber hinaus ist ein Punkt in Flensburg viel, denn nach 8 Punkten ist der Lappen weg.
Darüber hinaus kommt noch der Rechtsstaat, der auch bei Strafen die Verhältnismäßigkeit berücksichtigen muss. Auch wenn bei uns der Rechtsstaat nicht perfekt ist, glaube ich nicht dass du in einem Land leben willst, dass die Verhältnismäßigkeit nicht berücksichtigt.
 

saphira33

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Naja so wie es einige schon spekuliert haben hat Steam ebend bei Weitem nicht so eine weiße Weste, wie hier gerne mal suggeriert wird. Mal sehen wie konsequent die ganzen Epik Boykottuser an der Stelle sind.

Mich überrascht dass keineswegs und ich gehe da genauso entspannt ran wie bei dem Thema Epic.

MfG

Das Steam keine weisse Weste hat sollte jedem klar sein. Aber Steam überwacht nicht deinen Browser & PC traffic und sie kaufen sich keine Exclusive Deals.
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Das Steam keine weisse Weste hat sollte jedem klar sein. Aber Steam überwacht nicht deinen Browser & PC traffic und sie kaufen sich keine Exclusive Deals.

Evtl hat Epic da auch einen Exklusiv Deal mit Europa :D
Als wenn Epic rein wäre dümmster Kommentar des Jahres !
 

Ghostshield

PC-Selbstbauer(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Naja so wie es einige schon spekuliert haben hat Steam ebend bei Weitem nicht so eine weiße Weste, wie hier gerne mal suggeriert wird. Mal sehen wie konsequent die ganzen Epik Boykottuser an der Stelle sind.

Mich überrascht dass keineswegs und ich gehe da genauso entspannt ran wie bei dem Thema Epic.

MfG

Mich interessiert das nicht die Bohne, alles was es bei Epic gibt fass ich nicht an.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Das Steam keine weisse Weste hat sollte jedem klar sein. Aber Steam überwacht nicht deinen Browser & PC traffic und sie kaufen sich keine Exclusive Deals.

Und gegen wen wird noch mal gleich ermittelt? :P
Ich erwarte zumindestens eine ähnliche Empörung und vielleicht den einen oder anderen Boykottaufruf oder etwa nicht?

MfG
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Das Steam keine weisse Weste hat sollte jedem klar sein. Aber Steam überwacht nicht deinen Browser & PC traffic

Fest steht, dass Steam Daten über die User sammelt. Welche das sind und was sie damit machen, weiß wohl nur Valve...
Deswegen wäre ich persönlich vorsichtig mit solch definitiven Aussagen.
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Keine Sorge EPIC kommt schon noch in den Focus auch solcher Ermittlungen,
sie sind nur zu frisch auf demm Markt.

Die ersten Nutzerberichte von Spielern aus Südafrika gabs auch schon in den Kommentaren zu EPIC. [edit] die eben teilweise Spiele nicht im EPIC Store kaufen konnten]

Wobei es schon seltsam anmutet das Steam extra gross erwähnt wird, greift die Verordnung doch nicht bei Online Käufen und waren es die Publischer die sich abgesprochen haben in den östlichen Märkten Geoblocking zu betreiben.

Irgendwie sind das Ermittlungen die in diser Form noch nicht "Öffentlichkeitsfähig" sind.
Kann also gut sein das hier zum Teil noch zurückgerudert werden muss.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Wobei es schon seltsam anmutet das Steam extra gross erwähnt wird, greift die Verordnung doch nicht bei Online Käufen.

Dann bist du wohl nicht auf dem Laufenden:

Geoblocking – neue Verordnung tritt in Kraft - EUR-Lex

Zitat:

„Mit der Verordnung (EU) 2018/302 soll ungerechtfertigte Diskriminierung bei Online-Käufen auf der Grundlage der Staatsangehörigkeit, des Wohnortes oder des Ortes der Niederlassung innerhalb des Binnenmarkts beendet werden.“

und waren es die Publischer die sich abgesprochen haben in den östlichen Märkten Geoblocking zu betreiben.

Die Publisher und Steam.
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Klar muss die Strafe "wehtun" aber 10% sind enorm viel und die Publisher bekommen fast Angst in der EU weiterhin ihre Spiele zu veröffentlichen!

10% des Umsatzes wär die Höchststrafe und nicht automatisch das was Valve hier zahlen muss.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Find ich lustig - innerhalb der EU haben die Länder deutlich unterschiedliche Gesetze .
Sagen wir es wird jetzt ein Spiel A angeboten das Feature X Y und Z hat - jedes dieser Features ist mindestens in einem Land legal, in einem mit Alterregelung versehen und in einem illegal.
Was also tun? Ah ja - man kann Unterschiedliche Versionen für Unterschiedliche Gebiete anbieten - oder auch nicht, weil die EU ja das dann wieder für illegal erklärt.

Warum muss der Rest der Länder darunter leiden das in gewissen Ländern eine Charikatur von Mohamed (piss be upon him) oder die Darstellung von Nazis verboten ist?
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

omega[emoji769 schrieb:
;9811283]Ach Lord GabeN wird doch da gerne verziehen:ugly:

Für mich persönlich ist es schon eine erstaunliche Entwicklung, dass Steam von der aufgezwungenen DRM Gängelung zur Heiligen Kuh der PC Spieler geworden.
 

Herbststurm

Freizeitschrauber(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Macht das Microsoft nicht auch genauso, da kann man glaub ich auch nicht mehr mit Kreditkarte im ausländischen MS-Store kaufen?
In dem Zeitraum Oktober 2018, fingen die doch auch an Fremdkäufe zu blocken, weil sich angeblich die Publisher beschwert haben (weis nicht mehr wo ich das gelesen hatte).
 

dynastes

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Irgendwie wundert es mich kein bisschen das sich die Piublisher abgesprochen haben, so wirklich erschrocken bin ich nicht. Die Strafe von 10% der Jahresumsatzes ist hart und ich finde viel zu hoch, 1-2% hätten gereicht. Klar muss die Strafe "wehtun" aber 10% sind enorm viel und die Publisher bekommen fast Angst in der EU weiterhin ihre Spiele zu veröffentlichen!


Würde man den EU-Markt überhaupt nicht mehr bedienen, wären die Verluste jährlich deutlich höher als diese einmalige Strafzahlung. Darüber hinaus muss man diese Unternehmen nun wirklich nicht in Schutz nehmen. Es wird Zeit, dass "die Großen" ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, d.h. Gesetze befolgen und anständig Steuern zahlen (betrifft vor allem die "Big Five", aber es sollte mich wundern, wenn die großen Publisher hier nicht auch tricksen).
Dass die EU bei Verstößen dann konsequent zur Kasse bittet, halte ich für sehr gut. Dass gerade die, die schon mehr als genug Geld verdienen, sich anmaßen, ihren Beitrag der Allgemeinheit vorzuenthalten oder sich anderweitig zusätzliche Vorteile zu verschaffen (und machen wir uns nichts vor, es sind die bestverdienenden Manager, die derlei Dinge entscheiden), hat mir noch nie wirklich eingeleuchtet. Aber es scheint wohl, dass man ab einem gewissen Level den Hals einfach nicht voll bekommen kann.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Was also tun? Ah ja - man kann Unterschiedliche Versionen für Unterschiedliche Gebiete anbieten - oder auch nicht, weil die EU ja das dann wieder für illegal erklärt.

Ich sehe da keinen zwingenden Zusammenhang. Man kann die Verwendung eines im (EU-) Ausland erworbenen Keys auch in Deutschland zulassen, aber trotzdem nur die für Deutschland zugelassene Version/en damit freischalten.

Vorsicht, es folgt ein Autovergleich: Wenn du im Ausland preiswerter einen Sportwagen kaufst, kannst und musst du damit als Deutscher auf deutschen Straßen trotzdem die deutsche StVO beachten. Das ist nicht damit vergleichbar, dass dein Wagen nicht zugelassen wird, weil sich die Autohersteller und die Zulassungsstelle widerrechtlich abgesprochen haben.
 

saphira33

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Fest steht, dass Steam Daten über die User sammelt. Welche das sind und was sie damit machen, weiß wohl nur Valve...
Deswegen wäre ich persönlich vorsichtig mit solch definitiven Aussagen.

Steam pingt aber nicht 2 websiten an die deinen Webtraffic überwachen und steam ist auch geschlossen wenn es geschlossen ist und hat keine Hintergrund Exe laufen die weiterhin diese überwacher websites anpinngt um deine Browseraktivität zu verfolgen.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Naja so wie es einige schon spekuliert haben hat Steam ebend bei Weitem nicht so eine weiße Weste, wie hier gerne mal suggeriert wird. Mal sehen wie konsequent die ganzen Epik Boykottuser an der Stelle sind.

Mich überrascht dass keineswegs und ich gehe da genauso entspannt ran wie bei dem Thema Epic.

MfG
Steam überlässt diese Entscheidung alleine den Publishern:
Instead the EC alleges that Valve enabled geo-blocking by providing Steam activation keys and - upon the publishers' request - locking those keys to particular territories ("region locks") within the EEA.
Nonetheless, because of the EC's concerns, Valve actually turned off region locks within the EEA starting in 2015, unless those region locks were necessary for local legal requirements (such as German content laws) or geographic limits on where the Steam partner is licensed to distribute a game.

Ganz ehrlich, von wo kommt dein Hass gegen Steam/Valve?

Ansonsten stellen sie auch richtig fest, dass sie manche Spiele aufgrund nationalen Rechts nicht in der entsprechenden Version grenzüberschreitend verkaufen dürfen. Stichwort Nazisymbolik in Deutschland. Also müssen sie entweder gegen Deutsches Recht oder EU Recht verstoßen.

Und bei Netflix und Co. ist es ja anscheinend auch kein Problem wenn jedes EU Land ein anderes Angebot hat. Die Content-Mafia will es ja so.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Steam pingt aber nicht 2 websiten an die deinen Webtraffic überwachen und steam ist auch geschlossen wenn es geschlossen ist und hat keine Hintergrund Exe laufen die weiterhin diese überwacher websites anpinngt um deine Browseraktivität zu verfolgen.

Woher genau weißt du denn was Steam macht und was Steam nicht macht? Ich würde in diesen Dingen jedenfalls für keinen Anbieter die Hand ins Feuer legen, egal ob er Epic, Steam oder sonst wie heißt.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Vorsicht, es folgt ein Autovergleich: Wenn du im Ausland preiswerter einen Sportwagen kaufst, kannst und musst du damit als Deutscher auf deutschen Straßen trotzdem die deutsche StVO beachten. Das ist nicht damit vergleichbar, dass dein Wagen nicht zugelassen wird, weil sich die Autohersteller und die Zulassungsstelle widerrechtlich abgesprochen haben.
Und wenn ich als Österreicher ein Auto in Deutschland kaufe, muss ich trotzdem lokale Gesetze beachten, die Einführung entsprechend deklarieren und Steuern nachzahlen.

Und abhängig vom Modell/Zustand krieg ich vielleicht auch keine Zulassung.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Steam überlässt diese Entscheidung alleine den Publishern:



Ganz ehrlich, von wo kommt dein Hass gegen Steam/Valve?

Ansonsten stellen sie auch richtig fest, dass sie manche Spiele aufgrund nationalen Rechts nicht in der entsprechenden Version grenzüberschreitend verkaufen dürfen. Stichwort Nazisymbolik in Deutschland. Also müssen sie entweder gegen Deutsches Recht oder EU Recht verstoßen.

Und bei Netflix und Co. ist es ja anscheinend auch kein Problem wenn jedes EU Land ein anderes Angebot hat. Die Content-Mafia will es ja so.

Was für ein Hass? Ich hasse doch Steam nicht, ich benutze das sogar . Für mich ist das nach all dieser heftigen Debatte rund um den epic store einfach so ein bisschen Instant Karma was da gerade mit Steam passiert mehr nicht. Wie ich eingangs schrieb bin ich da völlig unemotional sowohl bei Epic als auch bei Steam.

MfG
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Von Steam definitiv nicht ok, aber irgendjemand muss die Behörden ja erstmal auf den Pfad gebracht haben...
Ich mein es hat ja Jahrelang niemanden interessiert... so ca. 15 Jahre.

Und dann gerade in Zeiten in denen EPIC Steam Massiv Konkurenz machen will?

Schon ein komischer Zufall!
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Bin auch voll dafür, dass die kleinen Kacker auch mal etwas von der Globalisierung profitieren, also ich z.B. . ;)
Bisher hatte ich aber keine größeren Probleme, einen günstigen key für Steam zu finden, wenn ich das wollte, wo ich manchmal sogar nicht den günstigsten genommen habe, weil mir das schon zu billig vorkam.

Außer bei Metro. Da hab ich einen (Steam-)Key für 55€ gekauft, der dann nachträglich von den Devs ungültig gemacht wurde und somit wurde Metro aus meiner Steam Bibliothek gelöscht.
Macht aber nix, hab's eh durch mittlerweile. :D

Ansonsten ... wenn mich mittlerweile was stört, nehm ich einfach den Torrent Launcher. Sehr flexibel.

Ich zahle gern, wenn ich ein Spiel/Publisher unterstützen möchte. Wenn nicht, dann nicht.
Manche sind eh schon stinkreich genug. Die brauchen meine paar 10cents nicht auch noch. ;)


P.S.: kauft mehr bei GoG ! ;)


edit: Eins noch: Schönen Sonntag @ all !
 

saphira33

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Woher genau weißt du denn was Steam macht und was Steam nicht macht? Ich würde in diesen Dingen jedenfalls für keinen Anbieter die Hand ins Feuer legen, egal ob er Epic, Steam oder sonst wie heißt.

Schneid einfach deinen Traffic mit. Mach mal nur Steam auf und mal nur den Epic store. Ich bin nicht der erste der sich darüber aufregt. Steam mag ja lokale Daten sammeln aber nicht deinen Browsertraffic. Epic hingegen macht beides.

Steam mag keine weisse Weste haben und sonst was weis ich machen aber sie Pingen keine Websites an um deinen Traffic zu überwachen.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Und gegen wen wird noch mal gleich ermittelt? :P
Ich erwarte zumindestens eine ähnliche Empörung und vielleicht den einen oder anderen Boykottaufruf oder etwa nicht?

MfG

Warum gegen Steam ermittelt wird? Sicher nicht, weil sie die einzigen sind, sondern die mit gewaltigem Abstand größten. Epic ist nach wie vor so egal, dass es eh nichts bringt. Wenn man auf einer Seite ein paar Milliarden Umsatz hat und auf der anderen nicht einmal ein Zehntel, wen verklagt man wohl? Zumal es auch auf Epic und Co. eine "positive" Auswirkung haben wird. Und egal was DU sagst, Epic ist immer noch der größere Verbrecherladen.

Das Hauptproblem an der Sache mit dem Geoblocking ist nicht, dass man nicht irgendwo günstiger kaufen kann, denn das kann mit einfachen Tricks jeder schaffen. Sondern der dummer Umstand, dass bestimmte Spiele in Deutschland eben verboten sind und somit nicht (frei) verkauft werden dürfen. Dieses Recht lässt sich eben am einfachsten durch Geoblocking durchsetzen... -.-
Aber die das fordernden Politiker sind leider dämlich und bekommen von us-amerikanischen/japanischen Firmen zu wenig Bestechungsgelder um sich um die Wünsche dieser Lobbyisten zu kümmern, wie z. B. um deutsche Verlage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noofuu

Software-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Was für ein Hass? Ich hasse doch Steam nicht, ich benutze das sogar . Für mich ist das nach all dieser heftigen Debatte rund um den epic store einfach so ein bisschen Instant Karma was da gerade mit Steam passiert mehr nicht. Wie ich eingangs schrieb bin ich da völlig unemotional sowohl bei Epic als auch bei Steam.

MfG

Unemotional ??? Achso nennt man das wenn man bei jedem Steam Thema und Epic Thema dabei ist.
Ich bin nicht unemotional dabei, ich als Kunde hasse Exklusiv Deals und auch Spyware ;)
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Und gegen wen wird noch mal gleich ermittelt? :P
Ich erwarte zumindestens eine ähnliche Empörung und vielleicht den einen oder anderen Boykottaufruf oder etwa nicht?

MfG

Weswegen?
Der Geoblock ist unschön, aber am Ende erhöhen sich wahrscheinlich nur dort die Preise wo sie derzeit niedriger sind als z.b. in Deutschland.
Ist eine persönliche Meinung die auf meiner Erfahrung basiert, wenn jemand anders den Vorteil eines Dritten auch für sich haben möchte, dann wird eher dem Dritten der Vorteil entzogen alsdas man selbst profitiert.

Glaubt man nicht?
Östereich, Karfreitag ist das aktuellste Beispiel.


Für mich persönlich ist es schon eine erstaunliche Entwicklung, dass Steam von der aufgezwungenen DRM Gängelung zur Heiligen Kuh der PC Spieler geworden.

Es ist nicht die heilige Kuh, aber unter allen Alternativen (uplay, Origin & Konsorten) noch die beste Alternative.
Und sind wir ehrlich, wer über eine entsprechende Internetverbindung verfügt, für den gibt es wenig besseres als Spiele digital zu erwerben. Wenn man sich jetzt aus allen verfügbaren eine Platform raussuchen müsste, Steam wäre die beste davon. Bei weitem nicht perfekt, trotzdem besser als alle Alternativen.
Wer glaubt, das führe dazu, dass sich Steam berechtigter Kritik nicht stellen müsste, oder das diese Geschichte mit dem Geoblocking ein Argument Pro Epic Launcher wäre, der hats nicht verstanden.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Nein. Sieht man doch überall was passiert wenn Strafen zu niedrig sind. Beispiel? Handy am Steuer: 40€ und einen Punkt und alle machen fleißig weiter. Ich wäre bei Handy am Steuer für: 3000€ Strafe und 5 Jahre den Lappen weg. Und keiner telefoniert mehr.

Und wenn du dann einen Autounfall verursachst, dann müsste man den Lappen für immer entziehen und dir beide Hände abhacken. Weil ohne Hände lässt es sich wesentlich schwieriger fahren.

Mag sein das die Strafen fürs Handy am Steuer zu niedrig sind, aber man sollte auch beachten das wesentlich schlimmeres gibt. Aber zurück zum Thema.

Geoblocking ist aufjedenfall doof. Nur gibt es da leider die Probleme mit unterschiedlichen Gesetzen im jeweiligen Land.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Es ist nicht die heilige Kuh, aber unter allen Alternativen (uplay, Origin & Konsorten) noch die beste Alternative.

Für mich stellt sich die Frage nach der Alternative gar nicht. Steam hat für mich ganz persönlich keinerlei Vorteile gegenüber anderen Launchern. Die Launcher starten einfach mit, wenn ich irgendein Spiel spielen möchte - und das ist auch schon alles. Ob das Ding was dann startet Steam oder Epic oder Uplay heißt, macht für mich am Ende keinen Unterschied, denn für mehr als den Spielstart (und Updates) nutze ich sie nicht.

Und sind wir ehrlich, wer über eine entsprechende Internetverbindung verfügt, für den gibt es wenig besseres als Spiele digital zu erwerben. Wenn man sich jetzt aus allen verfügbaren eine Platform raussuchen müsste, Steam wäre die beste davon. Bei weitem nicht perfekt, trotzdem besser als alle Alternativen.

Ich nutze schon seit vielen Jahren keine optischen Laufwerke mehr. Allerdings ist das kein Verdienst von Steam. Diese Entwicklung hin zu digitalen Downloads hätte so oder so stattgefunden, ob mit Steam oder ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:

henric

PC-Selbstbauer(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Valve Steam Spiele kaufen kein Geoblocking, dafür aber Geoblocking für Steam builtin Streaming (Übertragungen) Funktion!
 

scully1234

Gesperrt
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Naja so wie es einige schon spekuliert haben hat Steam ebend bei Weitem nicht so eine weiße Weste, wie hier gerne mal suggeriert wird. Mal sehen wie konsequent die ganzen Epik Boykottuser an der Stelle sind.

Mich überrascht dass keineswegs und ich gehe da genauso entspannt ran wie bei dem Thema Epic.

MfG


Keine Ahnung warum du hier schon wieder für Epic Werbung machst, aber ja das ist auch nicht I.O u wurde bereits eingestellt von Steam

Epic hat das Ganze noch vor sich mit der Exclusiv Sch... u ich hoffe die werden von den Wettbewerbshütern genauso verklagt, weil das in keinster Weiße den Wettbewerb fördert ,was da imo abgeht:wall:

Ich will als Konsument frei entscheiden wer mir ein Spiel verkauft u wo ich meine Spielebibliothek anlege ,und nicht bevormundet u gegängelt werden von nem chinesischen Großkonzern, der mit seinem Geld nicht weiß wohin!!
 
Zuletzt bearbeitet:

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
AW: Geoblocking: EU-Kommission nimmt Fährte von Steam und Publishern auf

Für mich stellt sich die Frage nach der Alternative gar nicht. Steam hat für mich ganz persönlich keinerlei Vorteile gegenüber anderen Launchern. Die Launcher starten einfach mit, wenn ich irgendein Spiel spielen möchte - und das ist auch schon alles. Ob das Ding was dann startet Steam oder Epic oder Uplay heißt, macht für mich am Ende keinen Unterschied, denn für mehr als den Spielstart (und Updates) nutze ich sie nicht.

Hab ich im anderen Thread ja genauso beschrieben. Viele User sind sich garnicht bewusst / nutzen garnicht was Steam alles bietet. Ich übrigens auch nicht, bin mir aber bewusst, das z.b. der Support (Stichwort Refund) besser funktioniert als anderswo.
Was du hier aussagst, was ich ebenso wahrnehme, ist Teil des Problems. Viele User sehen erstmal keinen Grund sich über einen neuen Launcher zu echauffieren - spätestens wenn Ihnen dann die unterschiedliche Qualität im Support auffällt geht das geweine los warum Launcher xyz nicht die Features / Qualität die man von Steam kennt, besitzt.


Ich nutze schon seit vielen Jahren keine optischen Laufwerke mehr. Allerdings ist das kein Verdienst von Steam. Diese Entwicklung hin zu digitalen Downloads hätte so oder so stattgefunden, ob mit Steam oder ohne.

Steam hat diese Entwicklung sicher mitgetragen. Egal wie, wenn man sich aktuell für einen Launcher entscheiden müsste, Steam wäre gegenüber allen Konkurrenten die bessere Wahl.
 
Oben Unten