• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GELÖST: PC startet (fast) nicht mehr - Netzteil oder Mainboard defekt?

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

ich hoffe, das hier schnell genug schreiben zu können, bevor alles wieder aus geht. :D

Die wichtigsten Eckdaten:
Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X, 8x3,6 GHz (4,2 GHz), Sockel AM4
CPU-Kühler: Scythe Mugen 5 Rev. B
Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Plus, ATX, X570, Sockel AM4
Arbeitsspeicher: G.Skill Trident Z 2x16GB, DDR4-3600, CL17-19-19-39, 1,35 V, F4-3600C17D-32GTZKW
Grafikkarte: Palit Geforce GTX 1070 Gamerock, 8 GB
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P7 550W (2x 6+2-pin)
Gehäuse: Sharkoon M25-W

Bis gestern Abend lief mein PC tadellos, hat gefaltet, gestreamt und alles weitere. Änderungen an der Hardware wurden zuletzt vor ca. vier Monaten durchgeführt.
Heute morgen wollte er dann nicht mehr angehen. Die Power-LED blitzte nur für den Bruchteil einer Sekunde auf, ebenso die CPU-Status-LED des Mainboards. Einzig der Lüfter im Netzteil war zu hören. Hauptschalter am Netzteil umlegen brachte zunächst nichts, nach längerer Wartezeit dann aber doch: der PC ging wieder normal an.
Ich war einige Minuten nicht im Raum, und als ich zurück kam war der PC wieder aus. Die gleichen Probleme beim Starten.

Ich hatte erst das (wenige Monate alte) Mainboard im Verdacht. Da der PC aber einmal völlig sauber anging und auch lief, scheint mir nun doch eher das (mind. 8 Jahre alte Netzteil) Schuld zu sein. Das Hochfahren nach längerer Wartezeit lässt mich irgendeinen alten Kondensator oder so vermuten.

Was schätzt ihr, woran liegt es? Schafft das Netzteil vielleicht irgendeine Spannung nicht mehr ganz? Teile defekt? Oder doch Mainboard?

Für hilfreiche Hilfe dankt
der schwarze Quader
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das Netzteil ist uralt. Das solltest du auf jeden Fall ersetzen. Danach schaust du weiter.
 
G

gekipptes-Bit

Guest
Bei mir war es mal der Netzteillüfter der schon nach 3 Jahren sporadisch ausfiel.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
PC geht nicht mehr an, ganz kurz gibts Spannung und ganz selten startetes trotzdem, läuft dann aber normal.

--> Netzteil so verschlissen, dass das PowerGood Signal nicht mehr (rechtzeitig) kommt, das Board verweigert deshalb den Start. Selten "schaffts" das NT doch noch und das Board startet.

Das ist keine 100%-Diagnose aber anhand der beschriebenen Symptome und des Netzteilalters (und des Modells - die DarkPower-Serie ist sehr restriktiv beim PG-Signal was eigentlich eine gute Eigenschaft ist - das NT startet nicht wenn nicht alles in engen Toleranzen ok ist) doch eine sehr wahrscheinliche Geschichte. Ein neues Netzteil wird dein problem mit hoher Wahrscheinlichkeit lösen.
 
TE
SchwarzerQuader

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
Alles klar, danke erst einmal für den Input. Dann blättere ich mal flink die passenden Ausgaben durch und lasse mir ein weiteres Paket zustellen. :) Ich halte euch gerne auf dem Laufenden.
 
TE
SchwarzerQuader

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
Kurzes abschließendes Update: Der PC läuft wieder problemlos.
Das Netzteil war wohl in der Tat der Übeltäter und wurde nun durch ein Seasonic Focus GX-550 ersetzt.
 
Oben Unten