• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gehäuse bis max 60€

enrager7

PC-Selbstbauer(in)
Gehäuse bis max 60€

Hallo PCGH Forumcommunity,

Gibt es ein brauchbares Midi Gehäuse für wenig Geld? Maximal 60€ teuer soll es sein. Optimal wären 50-55€
Ich werde sonst von der Auswahl erschlagen und kann mich nicht wirklich entscheiden.

Voraussetzungen:

Alpenföhn Brocken/Macho sollten reinpassen.

Optional:
USB3
Kabelmanagement
Eventuell verbaute Lüfter // Habe zut Not noch 3 Stück aus dem alten Gehäuse
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gehäuse bis max 60€

Für wenig Geld gibts leider kaum noch gescheite Cases.

Das liegt aber auch daran, dass die Rohstoffpreise in den letzten paar Jährchen explodiert sind! Das heißt, dass man für ein bestimmtes Case 'nen Stückerl mehr zahlen muss als früher.

Oh und by the way: Der Preis von Gehäusen setzt sich eigentlich nur aus Rohstoffpreisen, Hersstellungskosten und Entwicklungskosten zusammen. Soo viel verdient man mit Gehäusen eigentlich nicht...

Die Entwicklung eines eigenständigen Gehäuses kann auch mal ganz schnell richtung 'ner Million gehen (und nein, das ist kein Scherz!)
Und das muss man auch irgendwie wieder raus bekommen, das Geld...

Aus dem Grunde sind die Produktzyklen bei Gehäusen enorm lange, verglichen mit dem Rest...
 
TE
E

enrager7

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gehäuse bis max 60€

Passt der Macho in das Shinobi?

@ Stefan Payne
Vielen Dank für das Hintergrundwissen! :)
 

Legacyy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gehäuse bis max 60€

Jep, der Macho passt da rein.

Was soll denn an restlicher HW da rein?
 
TE
E

enrager7

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gehäuse bis max 60€

Gut dann wirds der Shinobi! ;)

Danke Euch allen!


Jep, der Macho passt da rein.

Was soll denn an restlicher HW da rein?

Siehe Hardware upgrade max 500€

Endsetup sieht wie folgt aus:

- Intel Core i5-3570K Box Sockel 1155
- EKL Alpenföhn Brocken CPU-Lüfter // wenn bis Samstag vorhanden, dann Thermalright Macho HR-02
- DDR3RAM 2x 4GB DDR3-1600 Kingston HyperX blue cl 9
- ASRock Z77 Pro3 Sockel 1155 Mainboard
- Samsung SSD 840 120GB
- BeQuiet! Straight Power E9 400W
- BitFenix Shinobi Core weiß MidiTower

Insgesamt knappe 600€.
100€ über dem Startbudget und das absolute Maximum. Aber dafür waren die SSD und das Gehäuse zum Anfang nicht geplant.


Eine Nvidia 9800GT wird für die nächsten Monate aus dem alten System übernommen, bis das nötige Budget für eine Mittelklasse GraKa vorhanden ist. Ati HD 7870 oder Nvidia GTX 660ti. Die neue CPU wird noch ein bisschen was aus der 9800GT rausholen können. Zumindest bei CPU Intensiven Spielen.
GTA4 war mit dem Alten System auf Biegen und Brechen halbwegs spielbar 20-35 fps.
Battlefield 3 läuft auf low und mit niedriger Auflösung ebenfalls. Allerdings gab es nach 20-30 Minuten Abstürze. Wahrscheinlich CPU zu heiss. (Über 85 Grad nach ALT+TAB) Wurde also langsam Zeit für ein Upgrade. :)

Altes System:
Thermaltake Soprano
Netzteil unbekannt, sehr wahrscheinlich kein BeQuiet! :D
500GB HDD
Gigabyte AM2 board ATX
AMD Athlon X2 6400+
4 GB DDR 2 Ram 800
Nvidia 9800 GT 512mb
Cooler Master Alpine Kühler
 
Zuletzt bearbeitet:

eRaTitan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gehäuse bis max 60€

Auch ganz schick :)


NZXT - H2 Tower, black, schallgedämmt

Coolermaster - CM-690 II Advanced

NZXT - Source 210 Elite white
 
Oben Unten