• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 40: Lovelace ab Sommer 2022 in Serienproduktion?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 40: Lovelace ab Sommer 2022 in Serienproduktion?

Einem aktuellen Gerücht zufolge soll Lovelace ab Sommer 2022 in Serienproduktion gehen. Das ist für all jene interessant, langfristige Aufrüstpläne haben und beispielsweise Ampere aussitzen wollen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 40: Lovelace ab Sommer 2022 in Serienproduktion?
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Die Shaderzahlen gehen weiter durch die Decke ... und bestimmt auch der Strombedarf mit ihnen ....
Was war das damals ein Aufschrei als die ersten GraKa-Hersteller es gewagt haben ÜBERHAUPT einen Stromanschluß auf die Karte zu setzen , das rumgezetter über die Stromfresserei ..... und jetzt ? :-)
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Die Shaderzahlen gehen weiter durch die Decke ... und bestimmt auch der Strombedarf mit ihnen ....
Was war das damals ein Aufschrei als die ersten GraKa-Hersteller es gewagt haben ÜBERHAUPT einen Stromanschluß auf die Karte zu setzen , das rumgezetter über die Stromfresserei ..... und jetzt ? :-)
War das nicht sogar 3dfx, die den ersten Stromanschluss auf ihre Grafikkarten gepackt hatten....?

Das war ja u.a. ein Argument für die Käufer, diese Grafikkarte nicht zu kaufen...
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
Stromverbrauch wäre mir komplett egal.
Mein 850w Netzteil wartet nur darauf.

Jedenfalls werde ich dann wohl auf die neue Serie warten.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Stromverbrauch wäre mir komplett egal.
Mein 850w Netzteil wartet nur darauf.

Jedenfalls werde ich dann wohl auf die neue Serie warten.
Dir ist schon bewußt das mit dem Strombedarf auch die Abwärme steigt und damit der Anspruch an die (Potenziel laute) Kühlung ?
Wenn das so weiter geht sind Luftgekühlte GraKa's bald 4 Slot Monster .... bei 3-Slot wurde früher schon gestöhnt, jetzt ist das praktisch normal solange man keine WaKü drauf hat :-)
 

Davki90

PC-Selbstbauer(in)
Schon nächstes Jahr? Dann bin ich ja mal sehr gespannt. Nividia will jetzt wohl häufiger eine "neue" Grafikkartenserie veröffentlichen.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Von mir aus kann es auch eine 5 Slot Karte werden, Platz ist da.
Im Sommer bin ich draußen und zocken kaum, im Winter spare ich mir dann aber so auch die Heizkosten und habe auch noch zusätzlich was davon:)
Also gerne her mit den MonsterKarten!
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Ich finde es sehr bedenklich, dass die kommenden Karten nochmals den Verbrauch in die Höhe schrauben sollen. Ich für mich habe beschlossen, die Hände von allen Karten über 250W zu lassen.

Alles spricht über Umweltschutz und die Verbräuche eines Gaming-PCs schießen nur so in die Höhe. Wo bleibt hier Innovation. Muss doch möglich sein die Leistung - zB bei einem gesetzlich vorgeschriebenen Maximalverbrauch - dennoch zu steigern!
 

HorstDetlfefHolzkopf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich finde es sehr bedenklich, dass die kommenden Karten nochmals den Verbrauch in die Höhe schrauben sollen. Ich für mich habe beschlossen, die Hände von allen Karten über 250W zu lassen.

Apfelverkäufer a. gibt dir für 1,- 10kg Äpfel
Apfelverkäufer b. gibt dir für 1,- 2kg Äpfel

Du gehst zum Verkäufer a und sagst ihm "Ich für mich habe beschlossen, die Hände von allen Angeboten über 5KG zu lassen."
Apfelverkäufer a. kratzt sich am Kopf und fragt "warum nimmst du nicht einfach so viel du brauchst? Bezahlt hast du ja schon"
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Ich finde es sehr bedenklich, dass die kommenden Karten nochmals den Verbrauch in die Höhe schrauben sollen. Ich für mich habe beschlossen, die Hände von allen Karten über 250W zu lassen.

Alles spricht über Umweltschutz und die Verbräuche eines Gaming-PCs schießen nur so in die Höhe. Wo bleibt hier Innovation. Muss doch möglich sein die Leistung - zB bei einem gesetzlich vorgeschriebenen Maximalverbrauch - dennoch zu steigern!
Als ob Nvidia und AMD ihre GPUs umdesignen weil im popeligen DE grüne Verbote herschen.
Der Kunde entscheidet, jeder für sich ob, wo und was er bereit ist für eine bessere Umwelt alles in Kauf zu nehmen.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde es sehr bedenklich, dass die kommenden Karten nochmals den Verbrauch in die Höhe schrauben sollen. Ich für mich habe beschlossen, die Hände von allen Karten über 250W zu lassen.

Alles spricht über Umweltschutz und die Verbräuche eines Gaming-PCs schießen nur so in die Höhe. Wo bleibt hier Innovation. Muss doch möglich sein die Leistung - zB bei einem gesetzlich vorgeschriebenen Maximalverbrauch - dennoch zu steigern!
Ich finde die Entwicklung auch bedenklich, bin aber gegen gesetzliche Verbote.
Die Strompreise werden auch nicht günstiger, vielleicht entscheiden sich mehr Leute eher für Karten wie die RX 6600 / RTX 3060. Die sind sowieso die Produkte für die Masse.

Alles in allem zollen hier gestiegene Hardwareanforderungen (Cyberpunk, AC Valhalla) bei gleichzeitig höheren Auflösungen und Wiederholraten (nichts unter 1440p 144 Hz) ihren Tribut.

Funfact: Ich zocke abends Cyberpunk in 1080p auf einem alten 27 Zoll TFT, hochskaliert mit DSR auf 1440p und heruntergerechnet mit DLSS. :ugly:
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde es sehr bedenklich, dass die kommenden Karten nochmals den Verbrauch in die Höhe schrauben sollen. Ich für mich habe beschlossen, die Hände von allen Karten über 250W zu lassen.
Scheinbar geht es aber nicht anders. Was wäre die Alternative? Keine Mehrleistung, aber dafür weniger Verbrauch?
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Die 850W sind doch nicht die Abwärme, sondern die max. Leistung?
Des Netzteils ja. Was die Komponenten an Strom aufnehmen wird aber fast auschliesslich als Wärme wieder abgegeben, abgesehen von den paar elektrischen Signalen die an Monitore und Ähnliches gesendet werden und der Energie die die RGB-Beleuchtung als Licht abstrahlt. Den Energieerhaltungssatz kann eben auch ein Gaming-PC nicht umgehen.

Mit meiner Karte bin ich über den aktuellen Sommer sehr froh, bei ++35°C wäre es in meiner Dachgeschosswohnung wahrscheinlich ungemütlich geworden. Von daher ist diese Entwicklung wirklich unschön. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass NV und AMD diesen Weg gehen würden, wenn sie einen anderen sehen würden. Die Kunden verlangen "leider" nach immer mehr Leistung und solange es keine gesetzlichen Regulierungen gibt wird sich da auch nichts dran ändern. Ob man das Ganze dann mitmacht muss jeder für sich selbst entscheiden.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Große Kühlkörper rechtfertigen große Preise.

Schaut Euch die Quartalszahlen von gestern an:

oder einfach nur die vereinfachte Tabelle (OEM beinhaltet die Mining-Only Karten)

We have introduced Low Hash Rate (LHR) GeForce GPUs with limited Ethereum mining capability and increased the supply of Cryptocurrency Mining Processors (CMP) in an effort to direct GeForce to gamers and CMP to miners.
Imo eine dreiste Verfälschung, wenn man sich die Steam Zahlen ansieht und dann nachrechnet, dass die LHR Karten wohl vor allem deswegen LHR sind, damit sie den CMP Karten nicht die Butter vom Brot nehmen und letztere attraktiv bleiben.

Was meint ihr ändert sich da wirklich nächste Generation? ETH ist dann vielleicht weg, aber alles andere wird ja weiterhin abgebaut.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Passt zum normalen Zyklus, Release dann wahrscheinlich im September 2022.

Bin gespannt was da kommt bzw wie hoch die Leistungssteigerung sein wird, erste seriösere Gerüchte sprechen von einem Sprung wie von Maxwell auf Pascal.

Und natürlich wie AMD mit MCM GPU's kontern wird, 2022 wird ein sehr spannendes Hardware Jahr, auch was CPU's, Ram (DDR5) angeht.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Oh sehr schön :-) freu mich auf die neuen Karten 😄

bin jedenfalls am Start ! meine bis dahin veraltete GPU muss ja durch irgendwas ersetzt werden 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wie viel wird bei einer 3090 (350W) denn in Abwärme und wie viel in Leistung umgesetzt?
Es gibt keine "Leistung" - Chips sind elektrisch gesehen nahezu ideale ohmsche Widerstände. Alles, was du an elektrischer Leistung reinsteckst kommt 1:1 als Wärmeleistung wieder raus.

Es gibt ganz minimale Anteile an anderen Energieformen die entstehen (elektromagnetische Strahlung, Akustik, thermische Ausdehnung/Verformung usw.) aber das ist zusammen <<1%.

Eine Grafikkarte die 350W "verbraucht" heizt das Wohnzimmer mit 350W (oder für Haarspalter: 349,95W oder sowas).

(Ausführlicher: https://extreme.pcgameshardware.de/threads/alkis-blog-46-verbrauch-und-tdp.577616/ :-D)
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Scheinbar geht es aber nicht anders. Was wäre die Alternative? Keine Mehrleistung, aber dafür weniger Verbrauch?
Warum soll es nicht auch anders gehen? Man könnte es auch nach dem japanischen Top-Runner-Prinzip machen. Die nehmen z. B. bei Haushaltsgeräten das effizienteste und erklären dies zum Standard. Neugeräte müssen diese dann übertreffen, ohne mehr Energie zu verbrauchen. Das fördert Innovation und funktioniert auch. Zwar sind Grafikkarten keine Fernseher oder Waschmaschinen, aber in irgend einer Weise ließe sich dies sicher auch hier realisieren und man hätte dennoch Leistungssteigerungen. Die Unternehmen sind doch dann gezwungen irgendwie dennoch eine Leistungssteigerung trotz weniger Verbauch zu erreichen, da sonst niemand eine neue karte (außer Defekte) kaufen würde.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
"Ob das auch bei Livelace der Fall sein wird, ist im Moment noch unklar"

So "LIVE" im Sommer wäre echt knackig !
Im Herbst/Winter wäre irgendwie praktischer bzgl. Heizkostenersparnis und so ... :-P

MfG Föhn.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Natürlich geht es ohne Mehrverbrauch (dann eben nur +40% Performance statt +70%...). Nur der Hersteller, der sagt "ich gehe nicht über 300W" hat einen immensen Nachteil gegenüber dem anderen ders tut. Denn die breite Masse schaut auf Benchmarkbalken und nicht auf den Stromverbrauch.
Dadurch, dass AMD und NV aktuell etwa gleich auf sind würde derjenige der sich künstlich in der Leistungsaufnahme limitiert automatisch das kommende Duell haushoch verlieren. Und das möchte keiner. Deswegen werden wir 400+W-Karten sehen. Nicht weils technisch notwendig wäre sondern weil die Konkurrenz es erzwingt.
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Natürlich geht es ohne Mehrverbrauch (dann eben nur +40% Performance statt +70%...). Nur der Hersteller, der sagt "ich gehe nicht über 300W" hat einen immensen Nachteil gegenüber dem anderen ders tut. Denn die breite Masse schaut auf Benchmarkbalken und nicht auf den Stromverbrauch.
Dadurch, dass AMD und NV aktuell etwa gleich auf sind würde derjenige der sich künstlich in der Leistungsaufnahme limitiert automatisch das kommende Duell haushoch verlieren. Und das möchte keiner. Deswegen werden wir 400+W-Karten sehen. Nicht weils technisch notwendig wäre sondern weil die Konkurrenz es erzwingt.
Und deshalb zum Standard machen und alle Hersteller sind gezwungen aus dem festgelegten Verbrauch, das Beste zu machen.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Und deshalb zum Standard machen und alle Hersteller sind gezwungen aus dem festgelegten Verbrauch, das Beste zu machen.
Wenn du Lovelace in ein 200-250W Korsett stecken würdest, wäre die Chips aber vermutlich nicht schneller als Ampere.
Viele schreien nach 4K mit 120+FPS oder sogar 8K. Die Leistungssteigerung erreicht man gerade bei MCM aber auch durch den erhöhten Verbrauch. Wenn man den bremst, dann ist der Leistungssprung nur noch minimal und alle schreien wieder auf, weil die neue Gen nur 10-30% schneller als die alte ist.
Das hatten wir schon bei Pascal und Turing.
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Und deshalb zum Standard machen und alle Hersteller sind gezwungen aus dem festgelegten Verbrauch, das Beste zu machen.
Why?

Einfach den Strompreis weiter hochfahren damit nur noch die diese Produkte konsumieren, die es sich leisten wollen.

Oder eine extra Abgabe einführen die ab gewissen Effizienz-Schritten den Preis beim Endkonsumenten erhöht und diese sinnvoll in gegenläufige Bemühungen investieren.

Was soll der Quatsch mit Verboten? Dass der Markt nicht alles regelt wissen denke ich alle, aber dafür hat man ja mehrere Werkzeuge zum Internalisieren externer Effekte die deutlich weniger kommunistisch sind als das Verbot von Produkten.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Die 850W sind doch nicht die Abwärme, sondern die max. Leistung?
Mir geht es nicht direkt um das 850W Netzteil, sondern der Gesamtverbrauch des Rechners, der mit den neuen Grafikkarten weiter steigt und somit eben mehr Wärme erzeugt wird und er hat eben Luft, bis auf max. 850W (von mir aus mit mehreren PC Komponenten) zu gehen.
Und das was der PC an Strom "verbraucht", wird eben in Wärme umgewandelt, die sich dann in deiner Umgebung (Raum/Wohnung/Haus) verteilt.
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Why?

Einfach den Strompreis weiter hochfahren damit nur noch die diese Produkte konsumieren, die es sich leisten wollen.

Oder eine extra Abgabe einführen die ab gewissen Effizienz-Schritten den Preis beim Endkonsumenten erhöht und diese sinnvoll in gegenläufige Bemühungen investieren.

Was soll der Quatsch mit Verboten? Dass der Markt nicht alles regelt wissen denke ich alle, aber dafür hat man ja mehrere Werkzeuge zum Internalisieren externer Effekte die deutlich weniger kommunistisch sind als das Verbot von Produkten.
Durch Preiserhöhungen schränkt man aber nichts ein, denn wie Du selbst sagst, wer es sich leisten kann, der nimmt es in Kauf. ist das Gleiche wie die CO²-Steuer.... Benzin und Diesel sind teurer, aber es wird deshalb nicht weniger gefahren und somit hat es auch keinen Umwelteffekt.

Außerdem muss man hier nicht immer gleich die Kommunismus- oder Sozialismus-Keule schwingen.

Wir leben auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen. Die EU benötigt allein um den aktuellen Lebensstandard zu halten ca. 40% !!!!! der natürlichen Ressourcen. Die USA ebenso (das sogar trotz weniger Einwohner als die EU). das sind schon 80% nur für den "Westen". Wenn China auch nur ansatzweise den Lebensstandard des Westens für alle Bürger erreichen möchte (und sie wollen es) dann brauchen die allein mehr als der Westen. Da kann man sich schnell ausrechnen das dass mit den 100 % ne enge Kiste wird.

Der Bürger allein handelt nicht rational (ich eingeschlossen), das liegt nicht in der Natur des Menschen. Daher wird man nicht drum herum kommen, durch Grenzen - und, ja auch Verbote - den Markt zu regeln.
 
Oben Unten