Geforce RTX 3090 Ti im Test: Ampere will es mit 450 Watt und 2.249 Euro UVP noch einmal wissen

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
Und welches wäre das?

Jemand der Initiative zeigt, sich mit Dingen beschäftigt, vom passiven Reagierer
zum aktiven Umsetzer wird, auch einmal etwas riskiert, es schafft, seine Interessen
und Hobbies auch in "Vermögen" (was immer du damit meinen magst) umzusetzen?
Sein Geld nicht zu verbrennen, für sinnlose Produkte, mit raschem und massiven Wertverlust. Vor Allem, wenn man schon eine so gut wie gleichwertige Alternative hat, oder etwas besitzt, dass für die eigenen Zwecke locker ausreicht.
(Ganz spezifisch an dieser Situation ausgerichtet, allgemein wohl einfach: Nicht sein Geld gedankenlos auszugeben, ohne einen Nutzen davon zu haben und dabei den Wert zu vernichten)

Wenn sonst irgendetwas aus meinem Beitrag nicht genau rüber kommt, bitte einfach fragen.

Ps. Mining ist eine ganz andere Geschichte, dafür braucht man wohl auch mehr als Eine Graka, sonst wäre dieser Satz von Dir
"...vom passiven Reagierer zum aktiven Umsetzer wird, auch einmal etwas riskiert, es schafft,..." ja auch nicht passend,
oder ist eine Graka das Kriterium dafür, ein Mensch zu sein, der mit Intelligenz, guter Planung, Arbeit und etwas Risiko ein Vermögen schafft und Initiative Zeigt?
PPs. Auf weitere Fragen kann ich heute leider nicht mehr antworten, da ich morgen wieder früh raus muss und noch etwas Arbeit vor mir habe, bis der neue Tag beginnt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Hab ich was verpasst oder wischt die 6900 XT den Boden mit der 3090 TI und ist dabei noch 300€ günstiger?
300 € ?!? über 1000 €
Die 3090Ti startet bei 2350 €, und die 6900 XTHX bei 1300 € !!


MfG Föhn.
 

Anhänge

  • 3090Ti Game 1.jpg
    3090Ti Game 1.jpg
    465,5 KB · Aufrufe: 30
  • 3090Ti Game 2.jpg
    3090Ti Game 2.jpg
    464,1 KB · Aufrufe: 25
  • 3090Ti Game 3.jpg
    3090Ti Game 3.jpg
    463,8 KB · Aufrufe: 18
  • 3090Ti Game 4.jpg
    3090Ti Game 4.jpg
    467,1 KB · Aufrufe: 15
  • 3090Ti Game 5.jpg
    3090Ti Game 5.jpg
    467 KB · Aufrufe: 15
  • 3090Ti Game 6.jpg
    3090Ti Game 6.jpg
    465,4 KB · Aufrufe: 14
  • 3090Ti Game 8.jpg
    3090Ti Game 8.jpg
    463,5 KB · Aufrufe: 20
  • 3090Ti Game 7.jpg
    3090Ti Game 7.jpg
    467,3 KB · Aufrufe: 27

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Muss man bei einem Prestigeobjekt wirklich immer nach der Sinnhaftigkeit suchen? Es ist und bleibt ein Hobby, entweder man kann und will sich Prestige leisten oder man lässt es bleiben. Ist noch lange kein Grund sich den ganzen Jammerlappen anzuschließen. Sei anders, mach's besser.

Wenn ich in Gesprächen über meinen Waffenfetisch, insbesondere als ich mir neulich die vollplatinierte AK47 mit Signatur eines zentralafrikanischen Warlords zugelegt habe, genau dieses Argument angeführt habe, bekam ich nur irritierte Blicke zurück. Diese Jammerlappen und erbärmlichen Habenichtse.

Spaß beiseite - aber mit so einem plumpen und eigentlich ausschließlich egoistischen Totschlagargument kann man sich doch jeden noch zu unglaublichen Unsinn zurecht legen und sinnvolle Diskussionen abwürgen.

Ich befürchte, man muss, um voranzukommen, gewisse Dinge schlicht gesetztlich regeln.
Insbesondere das Thema Energie ist doch so aktuell und wichtig, wie nie zuvor.
Sollten wir uns als Gesellschaft nicht besser überlegen, wie wir ökonomischer und ökologischer mit endlichen Ressourcen umgehen?
Hier ist es eine vollkommen sinnbefreite Grafikkarte mit lächerlichem Energiekonsum, dort ist es das 3. Handy innerhalb eines Jahres. Dahinten dann die 5. Konsumzombiebestellung bei Amazon in dieser Woche.
Wie lange kann das wohl so weitergehen?

Jede einzelne unvernünftige Handlung mag für sich genommen recht unbedeutend sein, die Summe aller Handlungen und der Nachahmungseffekt aber machen das wieder gefährlich und zementieren letztlich dieses für alle langfristig schädliche System.

Nicht falsch verstehen, ich bin weder ein Ökojünger, noch ein armer Mensch, mache mir nur meine Gedanken, wenn ich so manche "Geringverdiener, aus dem Weg!"-Kommentare sehe...
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

BIOS-Overclocker(in)
300 € ?!? über 1000 €
Die 3090Ti startet bei 2350 €, und die 6900 XTHX bei 1300 € !!
Die 1000€ steckt sich Nvidia also als Reingewinn in die Tasche und die 24GB GDDR6X, der größere Chip, die Stromversorgung + das Kühlsystem für die 400-500W kosten nichts oder wie?
Ich kann deinen Bullshit langsam nicht mehr lesen. Gestern haste auf CB behauptet, dass die RT Leistung der 6900XT und der 3080 gleich wäre und ein paar Tage zuvor hast du einen PCGH Redakteur für die Aussage "Die 3090 ist die schnellste Karte" angekackt. Du schießt mittlerweile täglich den Vogel ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Ich befürchte, man muss, um voranzukommen, gewisse Dinge schlicht gesetztlich regeln.
Insbesondere das Thema Energie ist doch so aktuell und wichtig, wie nie zuvor.
Sollten wir uns als Gesellschaft nicht besser überlegen, wie wir ökonomischer und ökologischer mit endlichen Ressourcen umgehen?
Hier ist es eine vollkommen sinnbefreite Grafikkarte mit lächerlichem Energiekonsum, dort ist es das 3. Handy innerhalb eines Jahres. Dahinten dann die 5. Konsumzombiebestellung bei Amazon in dieser Woche.
Wie lange kann das wohl so weitergehen?
Anstatt wieder mit Verboten irgendewas zu regeln, wäre es nicht besser die Menschen mit besserer Bildung auszustatten, damit sie selbst bessere Entscheidungen treffen können?
Selbst hier bei uns Nerds gibt es immer noch die gleichen, belanglosen Diskussionen, ob X oder Y das beste ist und es wird um die letzten paar Prozent diskutiert, die sowieso die meisten Menschen nicht bemerken (können). Daher könnte mit einer höheren Priorisierung der Bildung einer der stärksten, wenn auch eher langsamten Hebel, viel mehr erreicht werden als mit Verboten, die auf die ein oder andere Weise sowieso umgangen werden.
Auch muss man nach dem Nutzen einer Reglemetierung einer absoluten Nische hinterfragen. Außerdem ist der Energieverbrauch von Grafikkarten dynamisch, somit ein möglicher Einspareffekt noch geringer.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Anstatt wieder mit Verboten irgendewas zu regeln, wäre es nicht besser die Menschen mit besserer Bildung auszustatten, damit sie selbst bessere Entscheidungen treffen können?
Selbst hier bei uns Nerds gibt es immer noch die gleichen, belanglosen Diskussionen, ob X oder Y das beste ist und es wird um die letzten paar Prozent diskutiert, die sowieso die meisten Menschen nicht bemerken (können). Daher könnte mit einer höheren Priorisierung der Bildung einer der stärksten, wenn auch eher langsamten Hebel, viel mehr erreicht werden als mit Verboten, die auf die ein oder andere Weise sowieso umgangen werden.
Auch muss man nach dem Nutzen einer Reglemetierung einer absoluten Nische hinterfragen. Außerdem ist der Energieverbrauch von Grafikkarten dynamisch, somit ein möglicher Einspareffekt noch geringer.

Wie das mit Aufklärung und "besserer" Bildung funktioniert sehen wir ja...am Ende ist sich immer noch jeder selbst der nächste und stellt seine Bedürfnisse und individuelle Wahrnehmung als maßgeblich dar.
Schön wäre es ja mit Eigenverantwortlichkeit, nur wird das leider einfach nicht funktionieren.

Regeln (oder Verbote) sind in einer großen Gruppe/Gesellschaft mMn nach wie vor unumgänglich.
Die Gruppe reguliert sich, ähnlich wie gewisse Märkte, eben nicht selber.

Das Argument mit der Nische möchte ich auch nicht gelten lassen.
Wieviele Nischen (aka Ausnahmen) gibt es denn dann?
Eine vergleichbare Argmentation sehe ich auch immer wieder in ganz anderen Bereichen.
Zum Beispiel bei Autos, wo bei jeder Neuvorstellung eines (Super-)Sportwagens o.ä. gesagt wird, dass es von diesem oder jenem Modell ja eh nur eine geringe Stückzahl gibt und der Verbauch, sowie der Ressourceneinsatz daher nicht ins Gewicht fallen. Jedoch sind jeweils geringe Stückzahlen von 50 verschiedenen Einzelmodellen in Summe dann auch gar nicht mehr so wenige. Und das setzt auch schlicht und ergreifend falsche Signale in alle Richtungen: "Der darf das? Warum ich nicht?"
Nein, Regeln müssen dann schon für alle gelten und Ausnahmen müssen Ausnahmen bleiben.

Das das Aufstellen von sinnvollen technischen Grenzwerten und Regeln schwierig ist, erkenne ich an und sollte auch ausgewogen sein und den technologischen Fortschritt nicht bremsen.
Sollte uns aber nicht daran hindern, endlich auch einmal zu handeln, statt nur zu reden.
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

Volt-Modder(in)
Muss man bei einem Prestigeobjekt wirklich immer nach der Sinnhaftigkeit suchen? Es ist und bleibt ein Hobby, entweder man kann und will sich Prestige leisten oder man lässt es bleiben. Ist noch lange kein Grund sich den ganzen Jammerlappen anzuschließen. Sei anders, mach's besser.

Bin ja eigentlich ganz bei dir! Wer sich die kaufen möchte, bitte...Der braucht das auch sicher nicht zu argumentieren.
Wer will, kann immer alles machen.

Technisch finde ich die 3090ti kein gelungenes Produkt, was ziemlich sicher auch auf die 6950XT zutreffen wird, wenn ich mich nicht täusche.
Es wird wirklich langsam Zeit, dass die EU diesem Wahnsinn einen Riegel vorschiebt und die Leistunsgaufnahme von PC-Hardware reglementiert. 100 Watt mehr für bestenfalls 8% mehr Leistung... und bei RTX 4000 wird das ganze nochmal eine Dimension schlimmer.

Das steht in keinem gesunden Verhältnis mehr.


Warum,

das bedarf doch keiner Regel durch sonst wen. Das regelt sich schon von alleine. Wie viele Leute kaufen solche Karten denn? Das sind so wenige, das es egal ist.

Bezüglich RTX4000 wird die Welt vermutlich ja wieder runder. Da steht die Leistungsaufnahme einem höheren Leistungszugewinn gegenüber. Womit die Effizienz steigt.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Nicht falsch verstehen, ich bin weder ein Ökojünger, noch ein armer Mensch, mache mir nur meine Gedanken, wenn ich so manche "Geringverdiener, aus dem Weg!"-Kommentare sehe...
Diesen "Geringverdiener, aus dem Weg!" Ton habe ich bewusst nicht verwendet, einfach weil ich nicht anhand der finanziellen Situation über andere urteile. Wer sich nur Mid-Range leisten kann - völlig in Ordnung. Jeder so wie er kann. Im Gegenzug sollten dann aber bitte abfällige Kommentare gegenüber Leuten unterlassen werden, die sich teure Hardware leisten können.

AMD Ryzen, mechanische Tastaturen, Nvidia Pascal
Macht alles keinen Sinn mit Bezug auf Leistung und Verbrauch. Intel hat sich AMD nicht angeglichen bei der Leistungsaufnahme, für Zen 4 stehen sogar 170W im Raum beim 16-Kerner und somit gleicht sich AMD eher Intel an. Mechanische Tastaturen haben so gar nichts mit dem Thema zu tun und seit Pascal geht es mit der Leistungsaufnahme nur noch nach oben. Wo also haben Enthusiasten oder Streamer den Ton für die Zukunft vorgegeben?
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
300 € ?!? über 1000 €
Die 3090Ti startet bei 2350 €, und die 6900 XTHX bei 1300 € !!


MfG Föhn.
Warum nur ein Auszug der Benchs?

Habe den Test mal gesichtet
1.JPG 2.JPG 3.JPG 4.JPG

Sowohl 3090, als auch 3090ti sind schneller.

Bei RT wird es sogar sehr deutlich ;) Bis zu 49-75% mehr Fps
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Eine vergleichbare Argmentation sehe ich auch immer wieder in ganz anderen Bereichen.
Zum Beispiel bei Autos, wo bei jeder Neuvorstellung eines (Super-)Sportwagens o.ä. gesagt wird, dass es von diesem oder jenem Modell ja eh nur eine geringe Stückzahl gibt und der Verbauch, sowie der Ressourceneinsatz daher nicht ins Gewicht fallen. Jedoch sind jeweils geringe Stückzahlen von 50 verschiedenen Einzelmodellen in Summe dann auch gar nicht mehr so wenige. Und das setzt auch schlicht und ergreifend falsche Signale in alle Richtungen: "Der darf das? Warum ich nicht?"
Nein, Regeln müssen dann schon für alle gelten und Ausnahmen müssen Ausnahmen bleiben.
Regeln sollten aber auch objektiv sinnvoll sein. Klar kann man irgendwelche. im globalen Kontext gesehen, "Einzelfälle" reglementieren, aber das bringt die Menscheit nicht weiter, im Gegenteil es kann sogar vom eigentlichen Ziel ablenken. Zum Glück wird das bei genannten KFZ so gemacht und Kleinserien unterliegen nicht dengleichen Bestimmungen, wie der Rest.

Bei einem High-End Spielerechner, der nur in der Spitze vielleicht 1000W zieht und bei kleiner Last so 80W, was soll das nennenswert bringen? Besonders bei denjenigen, die ihren Strom selbst produzieren?
Grade in D nach mehr Regulierung bei den Bürgern zu schreien, finde ich unangemessen.
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Diesen "Geringverdiener, aus dem Weg!" Ton habe ich bewusst nicht verwendet, einfach weil ich nicht anhand der finanziellen Situation über andere urteile. Wer sich nur Mid-Range leisten kann - völlig in Ordnung. Jeder so wie er kann. Im Gegenzug sollten dann aber bitte abfällige Kommentare gegenüber Leuten unterlassen werden, die sich teure Hardware leisten können.


Macht alles keinen Sinn mit Bezug auf Leistung und Verbrauch. Intel hat sich AMD nicht angeglichen bei der Leistungsaufnahme, für Zen 4 stehen sogar 170W im Raum beim 16-Kerner und somit gleicht sich AMD eher Intel an. Mechanische Tastaturen haben so gar nichts mit dem Thema zu tun und seit Pascal geht es mit der Leistungsaufnahme nur noch nach oben. Wo also haben Enthusiasten oder Streamer den Ton für die Zukunft vorgegeben?
Geht doch gar nicht um können, sondern um wollen. Jeder, der nicht mehr in der Ausbildung ist, kann wenn er will, sich solche Karten kaufen 3090TI vielleicht nicht mehr, aber bis dahin.. Gab da mal was, wie Sparen ;) (stimmt zu altmodisch)

Ich glaube viele versuchen halt einen Sweetspot zu treffen aus Preis / Leistung / Verbrauch / features.

Abfällige Kommentare sollte es nicht geben, in keine der Beiden Richtungen. Wird es aber immer geben.


Zweites Thema, das sich AMD mit der TDP nach oben orientiert hat mich gewundert. Hatte gehofft das die CPUs wieder sparsamer werden.
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Warum nur ein Auszug der Benchs?
Weil ich im Post zuvor moniert habe, dass die 3090Ti als schnellste Karte der Welt betitelt wurde.
Und dies lediglich bei den paar RT Titeln zutrifft.
Mit diesen Auszügen demonstriert habe, dass dies eben NICHT so ist.
Von 19 Game Benches (ohne RT) ist 11 x die 3090Ti schneller und 8 x eben NICHT.
und eine 6950XT auch noch im Anmarsch ist ...

Habe noch nie behauptet, dass die 6900XT die schnellste Karte on Earth ist (so wie die Team Green Jünger von der 3090) !

Darum !

MfG Föhn.
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

Volt-Modder(in)
Wie das mit Aufklärung und "besserer" Bildung funktioniert sehen wir ja...am Ende ist sich immer noch jeder selbst der nächste und stellt seine Bedürfnisse und individuelle Wahrnehmung als maßgeblich dar.
Schön wäre es ja mit Eigenverantwortlichkeit, nur wird das leider einfach nicht funktionieren.

Regeln (oder Verbote) sind in einer großen Gruppe/Gesellschaft mMn nach wie vor unumgänglich.
Die Gruppe reguliert sich, ähnlich wie gewisse Märkte, eben nicht selber.

Das Argument mit der Nische möchte ich auch nicht gelten lassen.
Wieviele Nischen (aka Ausnahmen) gibt es denn dann?
Eine vergleichbare Argmentation sehe ich auch immer wieder in ganz anderen Bereichen.
Zum Beispiel bei Autos, wo bei jeder Neuvorstellung eines (Super-)Sportwagens o.ä. gesagt wird, dass es von diesem oder jenem Modell ja eh nur eine geringe Stückzahl gibt und der Verbauch, sowie der Ressourceneinsatz daher nicht ins Gewicht fallen. Jedoch sind jeweils geringe Stückzahlen von 50 verschiedenen Einzelmodellen in Summe dann auch gar nicht mehr so wenige. Und das setzt auch schlicht und ergreifend falsche Signale in alle Richtungen: "Der darf das? Warum ich nicht?"
Nein, Regeln müssen dann schon für alle gelten und Ausnahmen müssen Ausnahmen bleiben.

Das das Aufstellen von sinnvollen technischen Grenzwerten und Regeln schwierig ist, erkenne ich an und sollte auch ausgewogen sein und den technologischen Fortschritt nicht bremsen.
Sollte uns aber nicht daran hindern, endlich auch einmal zu handeln, statt nur zu reden.

Ich denke, das Umweltbewusstsein eines jeden einzelnen, ist in den letzten Jahren so viel ausgeprägter geworden, das ich den Schrei nach Gesetzen, Regeln nicht wirklich hören kann. Grenzt für mich an Extremismus.

Da wo wirklich was bewegt werden kann, da tut sich nichts, bzw. zu langsam und da wo es kaum etwas bringt, da wird in der Politik drüber gestritten und diskutiert bis zum Abwinken.

Ob das Umweltbewusstsein durch höhere Kosten von Treibstoffen, Energieträgern, oder Lebensmitteln kommt, oder durch ein Umdenken der Bevölkerung ist dabei Latte.

Komm mir manchmal so vor als ob Dr. Raymond Cocteau schon an der Macht ist. Da steuern wir drauf zu und kann nicht verstehen, das es andere nicht erkennen können.

Ich Heize 80% CO2 Neutral, unsere Autos verbrauchen 2/3 der Autos davor, dazu Fahren wir etwa noch 2/3 der vorangegangenen Wegstrecken, womit wir hier auch bei 45% des CO2 Ausstoßes wären, wie vor 18 Monaten.
Kein Urlaub usw... Als nächstes bekämpfe ich unseren Strombedarf.

Das werden heute andere auch so machen. Also mal locker bleiben, beim Wunsch nach verboten.
Ansonsten plädiere ich für ganz viele andere Verbote. Fleisch nur noch mit zugeteilten(Regierung) Fleischmarken (auch Fisch), selbes für Eier, Milch, Käse Erzeugnisse, Obst nur aus dem Inland, generell alles nur aus dem Inland. Urlaub verboten (außer man kommt mit dem Rad hin), Rauchen sowieso, Alkohol verboten, lautes Lachen auch. Grillen verboten... Fernseher mit Zeitschaltuhr, weil 2h am Tag reichen, dazu reichen auch wieder 32 Zoll...


Eine solche Liste kann man endlos weiter führen und das kann keiner wollen.
Weil ich im Post zuvor moniert habe, dass die 3090Ti als schnellste Karte der Welt betitelt wurde.
Und mit diesen Auszügen demonstriert habe, dass dies eben NICHT so ist.
Von 19 Game Benches (ohne RT) ist 11 x die 3090Ti schneller und 8 x eben NICHT.
und eine 6950XT auch noch im Anmarsch ist ...

Habe noch nie behauptet, dass die 6900XT die schnellste Karte on Earth ist (so wie die Team Green Jünger von der 3090) !

Darum !

MfG Föhn.
Die ist bekannt, das wenn ein Rennen aus Etappen besteht, entweder der Mittelwert entscheidet, oder die Zahl der Einzelsiege.

Das du das noch nie behauptet hast, liegt doch daran das die 3090 schneller ist. Ich mach es für dich nochmal rund, die 3090 ist im Schnitt aller Benchs schneller!
Mit maximalen Details (RT) sogar recht deutlich, wenn RT stark genutzt wird zeiht die 3090 sogar immer weiter davon.

Verstehe echt nicht worauf du hinaus willst. Jedem ist klar, was gemeint ist, wenn man hier schreibt die 3090 ist die schnellste Karte. Das gab es die letzten 20 Jahre hier bei PCGH nicht, das man nicht verstanden hat, was damit gemeint ist.

Die 3090(ti) ist die schnellste Karte am Markt, die man kaufen kann, weil einfach die Summe aller Ergebnisse das sagen.

Meine Aussage bezieht sich auf die Leistung im GPU Limit. Wer eine Karte für 1080p ohne maximale Details sucht, aber dafür mit hohen Fps kann in der 6900XT einen schnelleren Partner finden.


Bei 350 dürfte die 6950XT sogar langsamer sein, asl die 6900XT XTXH die schon 375W nuckelt und langsamer als die 3090 / 3090TI ist.

Wieso sollte die 6950XT noch schneller werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Weil ich im Post zuvor moniert habe, dass die 3090Ti als schnellste Karte der Welt betitelt wurde.
Und mit diesen Auszügen demonstriert habe, dass dies eben NICHT so ist.
Von 19 Game Benches (ohne RT) ist 11 x die 3090Ti schneller und 8 x eben NICHT.
und eine 6950XT auch noch im Anmarsch ist ...
Ich komme bei dem Test auf 14 Games bei der 3090 TI und 5 bei der 6900XT XH und da ist RT nicht mal berücksichtigt: https://www.computerbase.de/2022-03...chmarks_mit_und_ohne_raytracing_in_3840__2160
Also ja, die 3090 TI ist aktuell die schnellste Gamingkarte der Welt.

Die 6950XT ist eine 6900XT XH mit etwas schnellerem Speicher und etwas höherer TDP. Der Rest ist identisch:
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Ich komme bei dem Test auf 14 Games bei der 3090 TI und 5 bei der 6900XT XH und da ist RT nicht mal berücksichtigt: https://www.computerbase.de/2022-03...chmarks_mit_und_ohne_raytracing_in_3840__2160
Also ja, die 3090 TI ist aktuell die schnellste Gamingkarte der Welt.

Die 6950XT ist eine 6900XT XH mit etwas schnellerem Speicher und etwas höherer TDP. Der Rest ist identisch:
Die XTXH nimmt doch schon 375W. Oder nicht. Laut Test bei CB war das so.

Der schnellere Speicher wird nochmal etwa raus holen, aber wie viel soll das sein.
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Die ist bekannt, das wenn ein Rennen aus Etappen besteht, entweder der Mittelwert entscheidet, oder die Zahl der Einzelsiege.

Das du das noch nie behauptet hast, liegt doch daran das die 3090 schneller ist. Ich mach es für dich nochmal rund, die 3090 ist im Schnitt aller Benchs schneller!
Mir geht es um die "Falsch" Aussage ! Siehe Link in dem Post an Raff #12
Nicht um Mittelwert oder die Zahl der Einzelsiege. Wenn es nach dem ginge wäre die 6900XT die schnellste, da in Raster Games (ca. 98,7 % aller Games die letzten 15 Jahre) mehr Einzelsiege in allen Auflösungen davon trägt.

Deshalb sollte einfach geschrieben werden, dass die 3090(Ti) die schnellste Karte in RT und überwiegend in 4K ist und gut ...


MfG Föhn.
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Mir geht es um die "Falsch" Aussage ! Siehe Link in dem Post an Raff #12
Nicht um Mittelwert oder die Zahl der Einzelsiege. Wenn es nach dem ginge wäre die 6900XT die schnellste, da in Raster Games (ca. 98,7 % aller Games die letzten 15 Jahre) mehr Einzelsiege in allen Auflösungen davon trägt.

Deshalb sollte einfach geschrieben werden, dass die 3090(Ti) die schnellste Karte in RT und überwiegend in 4K ist und gut ...


MfG Föhn.
Aber ist das nicht etwas pingelig?

Im GPU Limit ist Nvidia im Schnitt aller Benchs vorne. Also sagt Gott und die Welt, es ist die schnellste Karte. Wo ist das Problem, ich kann da auch keine Falsch Aussage erkennen. Ist ja wie beim Gendern, wer sich auf den Schlips getreten fühlen will, der macht das sowieso.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Deshalb sollte einfach geschrieben werden, dass die 3090(Ti) die schnellste Karte in RT und überwiegend in 4K ist und gut ...
Wer in der Formel 1 die meisten Siege nach Hause bringt, ist Weltmeister und nicht überwiegend Weltmeister.

Ich zitiere an dieser Stelle mal Vin Diesel aus The Fast and the Furious :ugly::
Und eins wird Dir jeder richtige Rennfahrer sagen: Egal ob Du einen Inch oder eine Meile Vorsprung hast: Gewonnen ist gewonnen!

Deine 1080p Test kannste dir klemmen. Die zeigen nur den Treiberoverhead und sonst nichts. Kein Mensch kauft sich für 1080p ohne RT eine 6900XT oder 3090 TI. Deine Argumente basieren also nur auf theoretischen Beispielen, welche in der Realität nicht anzutreffen sind und das nur, damit du nicht behaupten musst, dass AMD zweiter ist.
Was du hier betreibst ist Gehirnakrobatik auf Chatstar-Niveau.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Welche Gafikkarte im April die schnellste der Welt ist, ist bedeutungslos, denn erst im Dezember (4.Quartal) weiß man welche die schnellste Grafikkarte des Jahres 2022 sein wird und wenn man sich schon die schnellste Grafikkarte der Welt kaufen will, dann sollte man sie dann kaufen, wenn sie da ist und nicht einen gammelige Etappensieger der zu spät gekommen ist, und den manche zum Sieger erklären, bevor das diesjährige Rennen überhaupt gestartet ist.
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Welche Gafikkarte im April die schnellste der Welt ist, ist bedeutungslos, denn erst im Dezember (4.Quartal) weiß man welche die schnellste Grafikkarte des Jahres 2022 sein wird und wenn man sich schon die schnellste Grafikkarte der Welt kaufen will, dann sollte man sie dann kaufen, wenn sie da ist und nicht einen gammelige Etappensieger der zu spät gekommen ist, und den manche zum Sieger erklären, bevor das diesjährige Rennen überhaupt gestartet ist.
What, ;)

Klingt mir zu sehr nach Wetteifern.

Die 3090 war die schnellste, bis zur 3090ti. Wer sich eine kaufen will bitte, wird für maximale Details auch die schnellste bleiben.

Wer in 1080p und 1440p max Fps will greift zur 6900XT, oder bald zur 6950XT.
Ich würde aber auch immer nur danach schauen, was aktuell kaufbar ist. Klar, wenn nächsten Monat etwas kommen soll, kann man wirklich warten.

Aber grundsätzlich nach Kalenderjahr zu gehen... Da schaue ich lieber, wer, was, wann released...
 
Oben Unten