• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3070 Ti: Bleibt Speicher Nvidias "Achillesferse"?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3070 Ti: Bleibt Speicher Nvidias "Achillesferse"?

Einmal mehr machen Gerüchte um die technischen Daten der Geforce RTX 3080 Ti und der RTX 3070 Ti die Runde, die sich mit vorigen Gerüchten decken und damit immer wahrscheinlicher werden. Die Speichermenge scheint dabei weiter weniger zu sein, als sich Enthusiasten in diesen Leistungsklassen wünschen würden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3070 Ti: Bleibt Speicher Nvidias "Achillesferse"?
 

deady1000

Volt-Modder(in)
"Achillesferse" mit 12GB. Leude, im Ernst? Ist doch selbst für 4K-Gaming mit Ultra-Texturen weitestgehend vollkommen ausreichend. Wenn DLSS verfügbar ist, dann sinkt der Speicherbedarf nochmal ordentlich, also falls wer mit dem MSFS oder Crysis kommen will, die haben bzw bekommen DLSS-Support.

Gut, 8GB bei einer 3070Ti sind eventuell etwas wenig. Die sollte man dann für FullHD-Gaming empfehlen. Denn bei WQHD ist das doch teilweise etwas wenig. Naja ansonsten bleibe ich dabei, dass 10-12GB für die meisten (!) Spieler wohl absolut ausreichend sein müssten.

Hier spielt Psychologie wohl eher die entscheidende Rolle.
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
12 GB Vram mit 384bit Speicherinterface der TI sollten erstmal passen für 99% der Gamer.

Da die Karte aber eh nur homöopathisch verfügbar sein wird, setze ich sie aus und bin erst mal mit dem Aldi Rechner genügsam, bis die 40xx Serie erscheint. Dann hoffentlich breit verfügbar und mit ordentlich wumms :)
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Wait for Lovelace
Werde mit Popcorn dabei sein, wenn Nvidia die Preise bei Lovelace erstmal um 30% erhöht. :ugly: Glaubt einer die würden bei der nächsten Generation weniger melken? Die merken doch gerade erst was ihnen durch die Lappen geht. :devil:

UVPs für RTX4080=899€ und RTX4070=699€ würde ich mal schätzen. :daumen:
Die 90er und Tis dann entsprechend nach oben angepasst.

Vorausgesetzt AMD rasiert Nvidia mit RDNA3 nicht komplett.
Aber selbst dann würde das wohl eher dazu führen, dass AMD nur teurer wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Der Speicher war schon spätestens seit der GTX 260 ein Ärgernis.
Und wohin die von NV implementierte "Miningsperre" führt, haben wir ja schon gesehen.
Ergo: nix Neues!
Gruß T.
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Ja, wenn das elende Mining nicht wäre.
.................

Wenn ich sehe, was da für "Krüppel" produziert werden, kann NV, zumindest was mich angeht,
froh sein die Karten an Miner verkaufen zu können, die zahlen zur Zeit eh was gefordert wird. :nene:

Mir kommt 2021 keine Karte unter 16GB Ram ins Haus, habe kein Bock in 1-2 Jahren wieder
überteuert eine neue GPU zu kaufen. :stupid:
Und mittlerweile ist´s mir echt egal ob es dieses Jahr noch klappt oder nicht. Dann eben erst nächstes
Jahr die nächste Generation oder noch später.... :wayne:

Gametechnisch kommt demnächst eh nix mehr, was mich besonders reizen würde, DyingLight 2 mal außen vor. ;)
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Werde mit Popcorn dabei sein, wenn Nvidia die Preise bei Lovelace erstmal um 30% erhöht. :ugly: Glaubt einer die würden bei der nächsten Generation weniger melken? Die merken doch gerade erst was ihnen durch die Lappen geht. :devil:
Wenn se nen vernünftiges Produkt anbieten, sollen se es halt machen, aber nicht bei VRAM Krüppeln mit zu hohen Verbrauch

UVPs für RTX4080=849€ und RTX4070=749€ würde ich mal schätzen. :daumen:
Die 90er und Tis dann entsprechend nach oben angepasst.
Wenn AD102 so kommt wie Kimi sagte, dann wird ne 4080 ~20 schneller als ne 3090 mit wahrscheinlich 16GB VRAM
je nachdem wie gut 5nm ist, dann vllt auch wieder mit nem vernünftigen Verbrauch von 180W-200W

da fänd ich den Preis jetzt nich so schlimm

Vorausgesetzt AMD rasiert Nvidia mit RDNA3 nicht komplett.
Aber selbst dann würde das wohl eher dazu führen, dass AMD nur teurer wird.
AMD wird sicherlich auch die Preise anziehen

wenn das mit 2,5x Performace der 6900XT stimmt, dann kommt da sicherlich der Threadripper der GPUs mit entsprechenden Preisen
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Naja ansonsten bleibe ich dabei, dass 10-12GB für die meisten (!) Spieler wohl absolut ausreichend sein müssten.
Stimmt.
Aber die meisten Spieler geben auch keine vierstelligen Beträge für Grafikkarten aus.

Wenn ich 1500€ oder sowas für ne GPU hinlege erwarte ich einfach eine Speichermenge die die nächsten Jahre völlig egal was ich anstelle über jeden Zweifel erhaben ist. 12gb waren das vor rund 5 Jahren bei der titanXp. Heute sinds die 24gb einer 3090 - die reichen auch 2025 noch. 12gb nicht (bzw so wie 6gb heute).

Es geht doch in der Luxuspreisklasse nicht darum was heute ausreicht, das kann doch nicht ernsthaft der Anspruch sein. Kein Mensch würde nen Lambo mit 150PS kaufen weil die ausreichen obwohl sie das ganz zweifellos tun.


Wie auch immer, ich persönlich kaufe keine neue Karte mehr unter 16 gb. Abee bei der aktuellen Verfügbarkeit ginge das ja ohnehin nicht wirklich.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Wenn ich 1500€ oder sowas für ne GPU hinlege erwarte ich einfach eine Speichermenge die die nächsten Jahre völlig egal was uch anstelle über jeden Zweifel erhaben ist.
Ja. Dafür gibt es ja die RTX3090. :D Welche Karte kostet denn bitte 1500€? Die RTX3080 kostet(e) offiziell nur mickrige 699€ und hat mit 10GB eigentlich genug für die meisten Spiele in WQHD und 4K. Dass die Preise so explodiert sind ist ja nicht allein Nvidias Schuld, sondern auch die von Corona und dem Mining-Boom.
Es geht dich in der Luxuspreisklasse nicht darum was heute ausreicht, das kann doch nicht ernsthaft der Anspruch sein. Kein Mensch würde nen Lambo mit 150PS kaufen weil die ausreichen obwohl sie das ganz zweifellos tun.
Komischer Vergleich. Was hat VRAM, der sofern er nicht voll ist, mit Grafikkarten-Rohleistung und der Motorleistung eines Autos zu tun? Wenn man einen Autovergleich aufmacht, dann eher sowas wie ein Tempolimit bei 300km/h, bei voller Beschleunigung bis zu diesem Punkt. :D

Man muss sich ja schon Mühe geben im Alltag 10-12GB voll zu bekommen. Ich hab ja ne RTX3090 und retrospektiv hätte es eine RTX3080 wohl auch fast immer getan. Habe vielleicht so 1-2 Spiele, wo ich drüber komme. Der Flugsimulator DCS packt mir in VR schon mal so 21-22GB voll, aber da stimmt auch irgendwas nicht. ;) Ansonsten muss man schon ein bisschen Cherrypicking betreiben um deutlich über 9GB zu kommen bei WQHD oder auch oftmals 4K.

Beim Speicher ist es weniger "brauchen", als "man hat ihn eben".
Mit 10-12GB kann man eigentlich schon zufrieden sein, wenn DLSS dazu kommt, dann sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chatstar

Software-Overclocker(in)
WTF!?
Das ist doch eine riesen Frechheit von NV und zeigt das denen die Spieler vollkommen egal sind.
Außer für Miner haben die Karten keine Daseinsberechtigung.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube ja, dass die RTX 3080 Ti deshalb nur 12 GB GDDR6X RAM bekommt, um sie, würde sie mit z.B. 20 oder gar 24 GB RAM bestückt, nicht zur "günstigsten" Karte für den (semi-)professionellen Bereich zu machen, die neben hoher Leistung auch viel Speicher für z.B. Video-Bearbeitung, CG-Animation oder Rendering benötigen.
Die wesentlich teureren RTX 3090 und Quadros würden damit fast obsolet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chatstar

Software-Overclocker(in)
Auf dem Papier ist das die Perfekte Mining-Karte. Das selbe Speicherinterface wie eine 3090 und daher selbe Hashrate ohne den ganzen extra RAM und daher kosten.
Die Miner werden das ding auf Vorrat kaufen und alles darauf setzten das es schnell einen Treiberhack gibt. Selbst wenn es keinen geben sollte (was nicht passiert), wird ein paar Monate mit halber rate gemined und dann mit 50% über EK wieder verkauft.
Die Karte wird noch weniger in freier Wildbahn auftreten als die 3080er.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Man muss sich ja schon Mühe geben im Alltag 10-12GB voll zu bekommen.
In aller Regel ja. Andererseits hab ich die 12gb meiner damaligen Titan schon vor vielen Jahren mit Tombraider zum überlaufen gebracht (ja, tatsächlich Nachladeruckler, nicht nur "voll aber nicht nötig").
Die 10gb einer 3080 sind in 4k schon ohne Rtx manchmal arg knapp, mit rtx erst Recht. Da gibts lustige (natürlich passend grenzwertug eingestellte) Benchmarks wo ne 3060 mit 12gb ne 3070 und 3080 abzieht weil letzteren der Speicher ausgeht.

Wenn die Karte wirklich für 700€ kaufbar wäre (bzw je gewesen wäre) würds ja noch gehen aberin den Preisbereichen wo wir aktuell sind erwarte ich einfach den Shitload an vRAM.


(um dein Limit des Lambos kurz aufzugreifen: Die dinger verkaufen sich auch in anderen Ländern als hier wo spätestens bei 130 offiziell eh Schluss ist...)
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Wenn se nen vernünftiges Produkt anbieten, sollen se es halt machen, aber nicht bei VRAM Krüppeln mit zu hohen Verbrauch


Wenn AD102 so kommt wie Kimi sagte, dann wird ne 4080 ~20 schneller als ne 3090 mit wahrscheinlich 16GB VRAM
je nachdem wie gut 5nm ist, dann vllt auch wieder mit nem vernünftigen Verbrauch von 180W-200W

da fänd ich den Preis jetzt nich so schlimm


AMD wird sicherlich auch die Preise anziehen

wenn das mit 2,5x Performace der 6900XT stimmt, dann kommt da sicherlich der Threadripper der GPUs mit entsprechenden Preisen
2,5x Performance.... :lol:
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Jetzt mal ohne Mist, ich war ja einer der ersten der seine Bedenken wg. des Speichers hatte. Aber wir haben doch ohnehin gerade die Situation das beide Hersteller beim Speicher seltsame und komplett andere Wege gehen. Der eine Hersteller verzichtet auf etwas Speicher, der andere kastriert das Interface um es mit Cache zu puffern.

Ich denke beide Hersteller würden bei normaler Herangehensweise etwas mehr Peakleistung holen (also AMD mit 512Bit Interface (oder auch 384) und Nvidia mit 16GB Speicher. Aber der Unterschied wird bei beiden so marginal sein und gar nicht im Verhältnis zu den Kosten stehen, dass man es eben anders gelöst hat. Beiden kann man doch keinen wirklichen Vorwurf machen, wir haben derzeit ein Patt mit gaaaanz leichten NV Tendenzen auf dem Markt.

Aber jetzt mal im Ernst, wer von uns ist denn schon einmal ins Speicherlimit gelaufen mit 8GB?

Gerade mit der 3070 bist du (ob man das will oder nicht) kein High End Gamer und 4K 120Hz ist auszuschließen, weil dafür kauft man sich besser keine 3070, sondern muss wohl oder übel noch tiefer in die Tasche greifen. Das die 8GB der 3070 wirklich bremsen kann ich bis heute nirgends lesen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Trocken von hinten...ganz nach gewohnter Manier von Nvidia. Dabei ist der erste April ja noch gar nicht...
Aber jetzt mal im Ernst, wer von uns ist denn schon einmal ins Speicherlimit gelaufen mit 8GB?
Darf ich deine Frage mal etwas anders formulieren: Aber jetzt Mal im Ernst, wer wird von uns zuerst ins Speicherlimit laufen & welche Karten sind zukunfsttauglicher?

Seit knapp 10 Jahren sind 8Gb Speicher auf Grafikkarten vorhanden, seit dieser Zeit wird nachweislich immer mehr Speicher für Texturen und co benötigt, die Spiele werden i.d.R. immer hübscher.

Nun kommt Nvidia mit ach so schönem Raytracing daher und möchte uns ernsthaft erzählen, dass 10Gb auf einer 3080 vollends reichen...mit DLSS und einer veranschlagten Halbwertszeit von maximal 2 Jahren, mag die Aussage vielleicht nicht vollends daneben liegen.

Mein nächste Karte bekommt auch mindestens 16GB, auf DLSS & raytracing verzichte ich dabei gerne:).

Nicht mit mir Nvidia!
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
In aller Regel ja. Andererseits hab ich die 12gb meiner damaligen Titan schon vor vielen Jahren mit Tombraider zum überlaufen gebracht (ja, tatsächlich Nachladeruckler, nicht nur "voll aber nicht nötig").
Die 10gb einer 3080 sind in 4k schon ohne Rtx manchmal arg knapp, mit rtx erst Recht. Da gibts lustige (natürlich passend grenzwertug eingestellte) Benchmarks wo ne 3060 mit 12gb ne 3070 und 3080 abzieht weil letzteren der Speicher ausgeht.

Wenn die Karte wirklich für 700€ kaufbar wäre (bzw je gewesen wäre) würds ja noch gehen aberin den Preisbereichen wo wir aktuell sind erwarte ich einfach den Shitload an vRAM.


(um dein Limit des Lambos kurz aufzugreifen: Die dinger verkaufen sich auch in anderen Ländern als hier wo spätestens bei 130 offiziell eh Schluss ist...)
In welchem Spiel hast du den VRAM bitte voll bekommen?

Ich hab gerade nochmal nachgesehen, aber ich hatte es mit einer 5700XT gut zum spielen bekommen und nirgends Nachladeruckler festgestellt.
 

OField

Software-Overclocker(in)
In aller Regel ja. Andererseits hab ich die 12gb meiner damaligen Titan schon vor vielen Jahren mit Tombraider zum überlaufen gebracht (ja, tatsächlich Nachladeruckler, nicht nur "voll aber nicht nötig").
Hier sei aber auch die Frage gestellt, ob die Entwickler an der Stelle, dass Spiel vernünftig programmiert haben. Wenn da jemand irgendwie ********************* macht, kann man halt jede Hardware in die Knie zwingen.
 

BlueKingMuch

Freizeitschrauber(in)
Zur Eingangsfrage:

aufgrund der nun erstarkten Konkurrenz ist die Speicherknappheit bei nV gerade bei den stärkeren Karten ab der 3060Ti (natürlich ausgenommen 3090) ein nicht unerheblicher Nachteil, der aber durch den (zeitlich begrenzten allein - Vorteil von) DLSS sehr gut überkompensiert wird, und ich gehe davon aus, dass wir einerseits mehr Raytracing Titel in Zukunft sehen werden, die zwangsläufig mit DLSS oder FidelityFX SR in Kombination kommen werden.

Derzeit spielt dies alles aber keine Rolle sondern einzig, wer Karten liefern kann.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Die größte Achillesferse ist und bleibt für eine lange Zeit, dass es kaum Karten gibt ob mit 8GB oder mehr Speicher.
Nvidia hätte von Anfang an nicht am Speicher geizen sollen.
Eine 3060 mit 8GB, 3070 mit 12GB, 3080 mit 16GB und 3090 mit 20GB. Damit wären wohl alle Glücklich.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Trocken von hinten...ganz nach gewohnter Manier von Nvidia. Dabei ist der erste April ja noch gar nicht...

Darf ich deine Frage mal etwas anders formulieren: Aber im Ernst, wer wird von uns zuerst ins Speicherlimit laufen & welche Karten sind zukunfsttauglicher?

Seit knapp 10 Jahren sind 8Gb Speicher auf Grafikkarten vorhanden, seit dieser Zeit wird nachweislich immer mehr Speicher für Texturen und co benötigt, die Spiele werden i.d.R. immer hübscher.

Nun kommt Nvidia mit ach so schönem Raytracing daher und möchte uns ernsthaft erzählen, das 10Gb auf einer 3080 vollends reichen...mit DLSS und einer veranschlagten Halbwertszeit von maximal 2 Jahren, mag die Aussage vielleicht nicht vollends daneben liegen.

Mein nächste Karte bekommt auch mindestens 16GB, auf DLSS & raytracing verzichte ich dabei gerne:).

Nicht mit mir Nvidia!
Dabei sollte man nicht vergessen, dass wir in den Zeiten wo der VRAM stetig, schneller und größer wurde auch immer wieder neue Auflösungen bekommen haben. Derzeit sind wir auch seit Uhrzeiten im Gefilde um 2MP gefangen, mal breiter, mal höher, aber eigentlich immer irgendwas mit Full HD.

Jetzt, ganz langsam setzt sich der Trend fort, dass sich 4K verbreitet und wir das Ganze mit mehr als 60Hz bekommen. Gaaanz langsam führt sich überhaupt erst ein geeigneter Standard ein um Monitore abseits dieser Bildwiederholraten zu betreiben. 4K 120Hz bedingt HDMI 2.1, also ein LWL Kabel (DP 2.0 ist gar erst in 2019 verabschiedet worden; Kabel hab ich noch keins gesehen). Wer in diesen Gefilden unterwegs sein möchte, also 4K Gaming mit hoher Bildrate, der investiert neben den immensen Summen für Monitore (27" kosten schon 1000 EUR) auch noch recht hohe Summen in Kabel etc. Wer sich dazu dann eine 3070/6700XT kauft ist halt selber schuld.

Zukunftssicherer sind 12/16 GB ganz sicher, aber was bringt es mir in zwei Jahren, wenn mein Speicher ausreicht, aber die Karte an der Kotzgrenze ist? Nichts! Daher sehe ich das alles ein wenig distanzierter, ja 16GB wären schön gewesen, hätte die Karten aber nochmals 100 EUR teurer gemacht und wofür? Das ich in zwei Jahren da sitze und mir denke, geil, mein Speicher reicht, hab aber statt Nachladerucklern eben konstant geringe FPS! Mein nächstes Ziel sind 4/5k und 120Hz auf 34"-37", das werde ich in dieser Generation und in der nächsten vermutlich nicht schaffen (denke hier werde ich 5nm sogar überspringen müssen), dafür brauche ich noch viel mehr Rohleistung und das obwohl ich mit meiner Karte für 3440er Auflösung sicher nicht schlecht aufgestellt bin.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Aber jetzt mal im Ernst, wer von uns ist denn schon einmal ins Speicherlimit gelaufen mit 8GB?
Ich. Deswegen hatte ich ja auf das HBCC gehofft, welches aber leider nicht konsequent weiterverfolgt wurde:wall:
1. kommst Du ans VRAM-Limit, wird bereits vom Spiel/Anwendung die Grafik "nachkorrigiert", damit es wieder passt. Das führt zu Punkt2.
2. Deswegen hat man seht oft immer passend eine Auslastung innerhalb der max. möglichen VRAMs.
3. man benötigt kein 4k/UHD mit 144Hz, um den Grafikspeicher ans Max. zu treiben. Mache ich schon seit Jahren mit WQHD :D
Gruß T.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Zukunftssicherer sind 12/16 GB ganz sicher, aber was bringt es mir in zwei Jahren, wenn mein Speicher ausreicht, aber die Karte an der Kotzgrenze ist? Nichts!
Das wird auch nicht richtiger wenn mans oft wiederholt.
Spiel mal Serious Sam 4 in UHD. Ne TitanXP aus iirc 2016 packt da in aller Regel 60+ fps.
Ne eigentlich viel schnellere 3070 oder 3080 dagegen nicht es sei denn du drehst die Texturen runter.

Das ist nur ein Beispiel von vielen. Wie schon gesagt wurde, für die allermeisten Spieler ist das einfach egal (Regler von ultra auf sehr hoch und fertich) aber das ist einfach nicht mein persönlicher Anspruch an Karten dieser Preisklasse.


Die 8gb meiner 2080 aktuell (die ich mehr oder weniger aus der Not raus eingebaut hatte) waren schon sehr oft das Limit lange bevor die gpu zu langsam wurde.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Bei Resident Eval sind schon im load screen die 8 GB Voll Kumpel kann viele Games gar nicht erst starten!
Welcher Teil soll das sein?
RE2 hat meines Wissens nach ein Problem mit der Anzeige des VRAMs, da wurden bei mir auch teilweise 7-8GB im Mainscreen angezeigt, lt. anderer Monitoringtools waren aber nur 3,5-4 belegt.

Wenn er viele Games nicht starten kann mit 8GB, sollte man ihm vieleicht Adminrechte auf dem PC geben, weil Games die mit 8GB nicht starten sind mir nicht bekannt.
Das wird auch nicht richtiger wenn mans oft wiederholt.
Spiel mal Serious Sam 4 in UHD. Ne TitanXP aus iirc 2016 packt da in aller Regel 60+ fps.
Ne eigentlich viel schnellere 3070 oder 3080 dagegen nicht es sei denn du drehst die Texturen runter.

Das ist nur ein Beispiel von vielen. Wie schon gesagt wurde, für die allermeisten Spieler ist das einfach egal (Regler von ultra auf sehr hoch und fertich) aber das ist einfach nicht mein persönlicher Anspruch an Karten dieser Preisklasse.


Die 8gb meiner 2080 aktuell (die ich mehr oder weniger aus der Not raus eingebaut hatte) waren schon sehr oft das Limit lange bevor die gpu zu langsam wurde.
SS4 hat doch meines Wissens nach nur diese Verhalten wenn DX 12 genutzt wird? Mit DX11 lief das Game auf meiner 5700XT wunderbar flüssig.

Gerade noch nachgelesen, der Speicherverbrauch erhöht sich sowohl mit DX12 alks auch Vulkan um bis zu 50%!
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Nun kommt Nvidia mit ach so schönem Raytracing daher und möchte uns ernsthaft erzählen, dass 10Gb auf einer 3080 vollends reichen...mit DLSS und einer veranschlagten Halbwertszeit von maximal 2 Jahren, mag die Aussage vielleicht nicht vollends daneben liegen.

Mein nächste Karte bekommt auch mindestens 16GB, auf DLSS & raytracing verzichte ich dabei gerne:).

Nicht mit mir Nvidia!
DLSS verringert den Speicherbedarf ja ordentlich, welche RT Spiele haben kein DLSS? Oh wait, ja, die AMD-sponsored Spiele. Die laufen aber auch nicht so richtig performant auf den AMD Karten weil, oh wait, es kein DLSS Pendant gibt.

Deine Argumentation hinkt hier meiner Meinung nach etwas. Du willst auf RT und DLSS verzichten, was ja Ok ist, aber genau dieses Package bietet ja NV als ein Alleinstellungsmerkmal. Damit verringert sich der Speicherbedarf und die kleineren VRAMs sind auf einmal doch groß genug. Von daher hat NV hier doch seine Pakete "sinnvoll" geschnürt:
1. Du willst RT - dann bitte mit DLSS allein schon wegen der Performance - geringerer Speicherbedarf
2. Du willst kein RT - kein extra Speicherbedarf

Man sollte auch nicht vergessen dass es GDDR6X Speicher ist. Der ist nicht umsonst teurer da schneller. Ja, vielleicht gibt es mal Open World Spiele wo ohne RT und DLSS 10 GB nicht ausreichen für alle Texturen. Da kommt dann hoffentlich Resizeable BAR oder RTX IO zum Zug für schnelles Texturen Streaming.
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
Jegliche Spezifikationen einer möglichen 3080 Ti oder 3070 Ti wurden nicht von Nvidia irgendwo derzeit bestätigt.
Noch nicht einmal das diese Karten überhaupt erscheinen.

Alles nur Gerüchte. Jegliches Kommentieren über Speicherausstattung/Leistung macht also keinen Sinn.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Das ich in zwei Jahren da sitze und mir denke, geil, mein Speicher reicht, hab aber statt Nachladerucklern eben konstant geringe FPS! Mein nächstes Ziel sind 4/5k und 120Hz auf 34"-37", das werde ich in dieser Generation und in der nächsten vermutlich nicht schaffen (denke hier werde ich 5nm sogar überspringen müssen), dafür brauche ich noch viel mehr Rohleistung und das obwohl ich mit meiner Karte für 3440er Auflösung sicher nicht schlecht aufgestellt bin.
Texturen hübschen ein Spiel auf, sie füllen den Speicher, und führen bei zu knappem Speicher zu Nachladerucklern.

Und jetzt kommt's: Weil Texturen keine Leistung schlucken, ist die Rohleistung der Grafikkarte in dem Bereich völlig egal..
 
Oben Unten