• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti: Erneute Verschiebung im Gespräch

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3080 Ti: Erneute Verschiebung im Gespräch

Dem Lieblingskind der GPU-Gerüchteküche, der Geforce RTX 3080 Ti, wird erneut ein neuer Release-Termin zugeschrieben. Aus dem kolportierten Release im April scheint nichts zu werden. Nun soll laut asiatischen Quellen der Mai angepeilt werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3080 Ti: Erneute Verschiebung im Gespräch
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Total sinnfrei so eine GPU in der aktuellen Situation zu bringen.

Es glaubt ja wohl niemand, dass man plötzlich zig verschiedene 3080Ti Custom Designs in ausreichender Menge ab Mai wird kaufen können, für läppische 1000 !? ;)
(Das kost' ja bald die 3060 schon )

1.jpg


Dazu noch der Punkt, dass wohl doch keine 16/20GB kommen, sondern evtl. "nur" 12GB.
Das Argument dass die 10GB der 3080 nicht reichen, dann aber 12 "dicke", zieht also auch nicht mehr, denn wenn 10GB lange übervoll sind(mit min. 11-12), fällt die 12 direkt danach auch.

Eigentlich können sie die canceln.
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Total sinnfrei so eine GPU in der aktuellen Situation zu bringen.

Es glaubt ja wohl niemand, dass man plötzlich zig verschiedene 3080Ti Custom Designs in ausreichender Menge ab Mai wird kaufen können, für läppische 1000 !? ;)
(Das kost' ja bald die 3060 schon )

Anhang anzeigen 1358566

Dazu noch der Punkt, dass wohl doch keine 16/20GB kommen, sondern evtl. "nur" 12GB.
Das Argument dass die 10GB der 3080 nicht reichen, dann aber 12 "dicke", zieht also auch nicht mehr, denn wenn 10GB lange übervoll sind(mit min. 11-12), fällt die 12 direkt danach auch.

Eigentlich können sie die canceln.
Wäre die Karte in o.g. Konfiguration verfügbar UND würde 999€ kosten, würde ich mir die bis zum Release der übernächsten Generation verbauen und die 3070 verkaufen.

Da es aber eh wieder nur ein Paperlaunch wird, muss ich daran wohl keinen Gedanken verschwenden...
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
April hätte mich auch gewundert. Man hört aktuell noch nix, nix gelistet, nix vorbestellbar. Meistens werden zumindest die Modelle mit Herstellernummern einige Wochen vorher schon in Lieferantenportalen gelistet.

Angekündigt ist ja offiziell auch wohl noch nichts.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Bei den derzeitigen Preisen war die 3090 FE für € 1499,- ja direkt ein Schnäppchen! :devil::ugly:

Bei den derzeitigen Preisen waren alle Karten, die in den letzten 7 Jahren erschienen sind, ein Schnäppchen. (eventuelle Ausnahme wäre die Titan V, aber auch nur die)

EDIT:
Wir reden immerhin von 300-350€ für eine RX 480 8GB, die Karte hat vor etwa 5 Jahren unter 200€ gekostet.
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Da werden die Nvidia Schäffchen wieder draufspringen und rechtfertigen sich noch im Forum dafür, das sie die Leistung brauchen weil Graka XY abgeraucht ist.

Ich warte mal auf die nächste Generation, außerdem klopft der Sommer an der Tür.....
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Da werden die Nvidia Schäffchen wieder draufspringen und rechtfertigen sich noch im Forum dafür, das sie die Leistung brauchen weil Graka XY abgeraucht ist.

Kannst mir ja deine Karte überlassen.

Ich warte mal auf die nächste Generation, außerdem klopft der Sommer an der Tür.....

Mit Pech kannst du warten, bis du schwarz wirst. Niemand kann absehen, wie lange der Miningboom anhält. Das einzige, das helfen würde, wäre eine Hashbremse für alle Kryptowährungen.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Bei den derzeitigen Preisen war die 3090 FE für € 1499,- ja direkt ein Schnäppchen! :devil::ugly:
Ich hege und Pflege die "kleine dicke". Auf das sie lange durchhält....So 4 Jahre sollten es schon sein. Bis dahin ist die miningblase zum dotcom geworden und den Weg allen irdischen gegangen.....

Und überhaupt, das Ding hat jetzt eine UVP von 1550€. Die Karte haben wir somit unter UVP gekauft....wer kann das 2021 von sich behaupten:fresse: ...
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Was tut man wenn deutlich zu wenige Grafikkarten am Markt verfügbar sind? Genau, noch eine Variante aufstellen, die wieder mit x Customs aufwartet, damit die Wafer-Kontingente auf noch weniger Chips pro GPU-Variante aufgeteilt werden können.

Weckt mich einfach nächstes Jahr, wenn der Spuk vorbei ist :D
 

EcOnOmiC

PC-Selbstbauer(in)
Das ganze ist einfach Krass wobei mich die aktuelle Gen. eh nicht so interessiert auch nicht zum UVP ;)
Ich hab einfach so Schwein gehab als ich just im richtigen Moment bei Release der 3080 , Anfang September in der Bucht in CH für umgerechnet 450 EU eine RTX 2080 Ti geschnappt habe ;)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das ganze ist einfach Krass wobei mich die aktuelle Gen. eh nicht so interessiert auch nicht zum UVP
Das is noch das Gute an dem ganzem Mist. Die 3000er Karten sind sowieso ne schwache Generation gewesen (zu wenig Speicher, zu hoher Verbrauch usw) so dass ich die sowieso eher überspringen wollte.

Man stelle sich mal vor die Karten wären irgendwie gut geworden... DANN wärs die aktuelle Situation mal richtig ärgerlich :haha:
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ich hab einfach so Schwein gehab als ich just im richtigen Moment bei Release der 3080 , Anfang September in der Bucht in CH für umgerechnet 450 EU eine RTX 2080 Ti geschnappt habe
Jau, wie die RTX2080Ti-Besitzer ihre Karten weggeschleudert haben, als es hieß da käme bald ne RTX3070 für 499€ mit mehr Leistung und die RTX3080 koste ebenfalls nur 699€. Und dann bäm, nix zu kaufen, RTX2080Ti für'n Appel und ein Ei vertickt und man guckt in die Röhre. :ugly: Tja Pech gehabt.


Mittlerweile gehen die wieder für 1000€ gebraucht auf eBay weg und selbst defekte(!) Karten kaufen manche für 500-600€. :lol:
Die 3000er Karten sind sowieso ne schwache Generation gewesen (zu wenig Speicher, zu hoher Verbrauch usw) so dass ich die sowieso eher überspringen wollte.
Bitte was? :ugly: Die 3000er sind leistungsmäßig erste Sahne, auch vom Featureset her.
Wenn sie nur zur UVP zu kaufen wären...

Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass die 4000er weniger verbauchen und gleichzeitig viel schneller sein werden. Der Trend geht zum 1000W Netzteil und zur Wasserkühlung.
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eine karte die man sowieso nicht kaufen kann wird also verschoben.

Sack Reis.
:daumen: genau, so sehe ich das auch! Solche nur theoretischen Überlegungen zu GPU's, die dann nur schwer oder garnicht oder nur zu abstrusen Preisen eventuell lieferbar sein werden, nerven mich auf PCGH auch langsam. Wen kann das wirklich ernsthaft interessieren? Persönlich habe ich mir eine Marke gesetzt, um bei diesem Irrsinn nicht versehentlich doch auch noch mitzumachen:
Meine Vega56 ist jetzt 18 Monate alt und hat theoretisch noch 18 Monate Garantie, damals für knapp 220€. Die nächste GPU werde ich mir erst gönnen, wenn es etwa für diesen Preis die doppelte Leistung geben wird, selbst wenn das noch 2 Jahre dauern sollte ... bis dahin werde ich schon aus Prinzip lieber die Regler zurück fahren oder zu FHD zurückkehren!
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Meine Vega56 ist jetzt 18 Monate alt und hat theoretisch noch 18 Monate Garantie, damals für knapp 220€. Die nächste GPU werde ich mir erst gönnen, wenn es etwa für diesen Preis die doppelte Leistung geben wird, selbst wenn das noch 2 Jahre dauern sollte
Habe ich das richtig verstanden... für 220€?
+100% wäre dann grob etwa ne RTX3070Ti.
Und die willste für 220€ bekommen?
Mach mal ~4 Jahre draus. :ugly:

Für 220€ bekommste ja gerade mal ne gebrauchte 5-Jahre-alte GTX1060.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
:daumen: genau, so sehe ich das auch! Solche nur theoretischen Überlegungen zu GPU's, die dann nur schwer oder garnicht oder nur zu abstrusen Preisen eventuell lieferbar sein werden, nerven mich auf PCGH auch langsam. Wen kann das wirklich ernsthaft interessieren? Persönlich habe ich mir eine Marke gesetzt, um bei diesem Irrsinn nicht versehentlich doch auch noch mitzumachen:
Meine Vega56 ist jetzt 18 Monate alt und hat theoretisch noch 18 Monate Garantie, damals für knapp 220€. Die nächste GPU werde ich mir erst gönnen, wenn es etwa für diesen Preis die doppelte Leistung geben wird, selbst wenn das noch 2 Jahre dauern sollte ... bis dahin werde ich schon aus Prinzip lieber die Regler zurück fahren oder zu FHD zurückkehren!
Gut das du deine Vega 56 aktuell für 400 - 450€ + verkaufen kannst... xD
 

WiNNie_p00h

Kabelverknoter(in)
Ich würde bei der 3080 Ti ja tatsächlich versuchen eine zu ergattern. bei der 6700 XT hab ichs direkt bei amd nicht geschafft und die karte für 799€ bei Mindfactory kam mir dann etwas zu teuer vor, jetzt geht die für über 1000€ bei ebay weg. Mal sehen wie das bei der 3080 Ti sein wird, aber dieses mal werde ich nicht zögern, Stornieren kann ich später immer noch. Eigentlich will ich ja erst Ende des Jahres aufrüsten und die 3080 Ti wäre sicherlich um einiges Overpowert in meinem fast 8 Jahre alten System, aber die Preise werden sich bis Ende des Jahres ja auch sicherlich nicht bessern
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Ich will weniger eine High End Grafikkarte, sondern lieber eine 300€ Karte die man zur Überbrückung nutzen kann, und in etwa so schnell wie eine 1070 ist. Es ist die eine Sache sich eine 2000€ karte zu kaufen weil man möglichst hohe FPS will, und die andere wenn einem tatsächlich die GPU abraucht, und man etwas möchte mit dem man manche Spiele in FHD noch in 60 FPS spielen kann. Brauche eine GPU für die Freundin bis 150€. Da kriegst du für 7 Jahre alte Grafikkarten die extrem lahm sind, viel verbrauchen und auch kurz vom Exodus stehen. Auch für HTPCs oder Office PCs die gelegentlich zum zocken benutzt werden hat weder NV noch AMD was im Angebot.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bitte was? :ugly: Die 3000er sind leistungsmäßig erste Sahne, auch vom Featureset her.
Ich lach mich tot.
Ampere ist bei gleicher Leistungsaufnahme kaum schneller als Turing (2080ti zu 3070 beispielsweise etwa gleiche Performance und grade mal 30W weniger). Das "Featureset" ist in 99,9% aller Spiele nicht relevant.

Die Generation ist beim Vergleich zu den 10 vorangegangenen technisch klar eine der schlechtesten.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Naja, da gibt es keine Lücke, welche ein Lückenfüller bedienen könnte! :D

Die 3090 gibt es lagernd für um die 2400 Euronen, was soll der Geiz, knapp n Tausender mehr als UVP, das kann mich nicht schrecken.
Und die 3080 gibt es garnicht oder mal für 1500 Euronen.

Wir hätten damit einen einseitigen Hügel, bei dem Nvidia ein Modell vorstellt, welches dahin eintauchen könnte, wo eventuell mal eine Lücke sein könnte. Ich finde es aber generell köstlich, das haben wir früher immer garnicht bemerkt, da waren Produktneuvorstellungen normal, mittlerweile merkt man erst wieviel da immer rausgeschoben wird, wenn es dies nicht zu kaufen gibt. Naja, das Leben geht wohl auch so weiter.
 

Xentinel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin echt froh doch nicht auf die TI versionen gewartet zu haben. Bis die verfügbar ist könnte man auch auf die 4000er Reihe oder refreshes warten
 

Xentinel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin echt froh doch nicht auf die TI versionen gewartet zu haben. Bis die verfügbar ist könnte man auch auf die 4000er Reihe oder refreshes warten
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ich lach mich tot.
Ampere ist bei gleicher Leistungsaufnahme kaum schneller als Turing (2080ti zu 3070 beispielsweise etwa gleiche Performance und grade mal 30W weniger). Das "Featureset" ist in 99,9% aller Spiele nicht relevant.
Ja, musste undervolten, dann geht's. Meine RTX3090FE betreibe ich im Schnitt bei 250-280W unter Volllast. Turing kommt bei gleicher Leistungsaufnahme bei weitem nicht hinterher. Zumal die Karte 24GB, saustarkes RayTracing und viele andere Features hat.

Also was ich sagen will ist, dass man Ampere eigentlich etwas optimieren sollte, dann ist das Thema Effizienz auch gelöst. Die Karten sind ab Werk zu säuferisch ohne nennenswerten Grund. Bei Turing war das noch nicht so krass und bei Pascal erst recht nicht. Ampere überschreitet ja eigentlich schon fast die sogenannte Kotzgrenze.

Die Generation ist beim Vergleich zu den 10 vorangegangenen technisch klar eine der schlechtesten.
Für mich ist es rein von den Features und der Leistung im Gesamtpaket die beste Generation bisher. Die Leistungsaufnahme ist tatsächlich hoch, aber wie gesagt, lösbar. Und der Preis geht EIGENTLICH klar. RTX3080 sollte 699€ kosten, sowie RTX3070 499€. Völlig im Rahmen. Es ist normal, dass der Marktführer mit jeder neuen Generation ein wenig teurer wird. Der VRAM ist im Lineup grundsätzlich etwas knapper als sonst, aber bei rationaler Betrachtungsweise nicht "zu knapp" - ist eher ein psychologisches Problem bei den Allermeisten.

Ich hatte damals auch die GTX970 und die GTX1080 (vor dem Miningboom für unter 500€) und die waren beide die absoluten Preis-Leistungs-Säue. Keine Frage. Trotzdem feiere ich die RTX3090FE im Rahmen der aktuellen Situation mehr als ab und bin froh den Kauf getätigt zu haben. :ugly: Auf der GTX1080 wollte ich jetzt nicht von Anfang 2017 - Mitte 2022 hocken bleiben. Gerade zu Coronazeiten ist es mir wichtig einen vernünftigen PC zum Zocken zu besitzen. Und RTXVoice bzw NvidiaBroadcast ist äußerst nützlich in Zoom-Konferenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Also was ich sagen will ist, dass man Ampere eigentlich etwas optimieren sollte, dann ist das Thema Effizienz auch gelöst. Die Karten sind ab Werk zu säuferisch ohne nennenswerten Grund. Bei Turing war das noch nicht so krass und bei Pascal erst recht nicht. Ampere überschreitet ja eigentlich schon fast die sogenannte Kotzgrenze.
Klar, optimieren kann man da viel aber erstens ist das nicht die Aufgabe des Nutzers und zweitens sind die Karten selbst optimiert noch nicht in der Liga einer "guten" Generation (die Vorgänger kann man auch optimieren...). Den Leistungssprung von RTX2080S auf 3080, also sagen wir mal 50-60% übern Daumen, machten gute Generationen bei gleicher oder niedrigerer TDP.

Auch wenn man sie die Topkarten der letzten Generationen ansieht:
2080Ti --> 250W
1080Ti --> 250W
980Ti --> 250W
780Ti --> 250W
580 --> 244W
480 --> 250W
285 --> 204W

...und dann auf einmal RTX3090 --> 350W?

Das ist kein "Trend" den man da sieht, das ist das verlassen des "250W-Standards für das Topmodell" weil mans anders nicht hinbekommen hat eine nennenswerte Mehrleistung rauszuholen und die Konkurrenz nach langer Zeit mal wieder im Nacken hatte. Eine RTX3090 mit den üblichen 250W ab Werk wäre so wenig schneller gewesen als eine 2080Ti dass man NV ausgelacht hätte und AMD sichn Ast gefreut hätte. NV musste zwingend über die Stromschiene gehen weil die Karte von der Basis her einfach kaum was hergibt (außer überlegener RT-Leistung die man so gut wie nirgends braucht).

Ich hoffe ernsthaft dass man bei den 4000ern wieder was anständiges hinbekommt (also... sofern sie dann lieferbar ist um zum eigentlichen Thema zurückzukommen :-D)
 

Dr-Best

PC-Selbstbauer(in)
Es ist doch völlig egal ob die TI gelaunched wurde oder nicht, da sie nicht verfügbar sein wird.
Also was soll das seitens Nvidia überhaupt?

Ist doch alles lächerlich :D
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich lach mich tot.
Ampere ist bei gleicher Leistungsaufnahme kaum schneller als Turing (2080ti zu 3070 beispielsweise etwa gleiche Performance und grade mal 30W weniger). Das "Featureset" ist in 99,9% aller Spiele nicht relevant.

Du vergleichst die falschen Karten. Nachfolger der RTX 2080Ti ist die RTX 3090, bzw. der Vorgänger der RTX 3070 ist die 2070 (Super). Ampere ist, von der Architektur her, etwa 30% schneller, dazu hat man bei den oberen Karten nochmal ordentlich die TDP erhöht, sodass insgesamt etwa 40-50% rausgekommen sind. Nur die RTX 3060 bleibt, mit 20%, klar zurück, dafür ist dort der Verbrauch nicht explodier, es gibt 12GB VRAM und die UVP ist mit 330€ irgendwie angemessen.

Die Generation ist beim Vergleich zu den 10 vorangegangenen technisch klar eine der schlechtesten.

Im Prinzip streitet sie sich da mit Turing. Beide haben nur 30% mehr an Leistung draufgelegt. Bei Turing gab es dann Raytracing und ein paar neue Funktionen. Dafür ist bei der RTX 2080 und 2070, im Vergleich zum Vorgänger, die Leistungsaufnahme explodiert. Bei Ampere gab es weniger neues, dafür hat man nochmal ordentlich die Leistungsaufnahme bei allen Karten erhöht (so ein Kühler ist ja auch Technik :D ). Insgesamt sind die letzten Generationen immer schlechter ausgefallen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das ist kein "Trend" den man da sieht, das ist das verlassen des "250W-Standards für das Topmodell" weil mans anders nicht hinbekommen hat eine nennenswerte Mehrleistung rauszuholen und die Konkurrenz nach langer Zeit mal wieder im Nacken hatte.

Ich habe ja schon lange vorhergesagt, dass bei Intel und Nvidia der Stromverbrauch explodieren wird, sobald AMD wieder ordentlich zurückschlagen kann.

Damals haben fast alle gesagt (ich glaube auch du), dass die Karten und CPUs immer sparsamer würden und nun ist es anders gekommen. Ich hatte recht und alle anderen (ich versuche mich daran zu erinnern, ob mir da jemand beigepflichtet hat) hatten unrecht.

Bei der RTX 3090 liegen die stärksten Karten ja auch bei eine TDP von 450W, von daher ist bei einer RTX 4090 noch ordentlich Luft nach oben.
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
...

Die Generation ist beim Vergleich zu den 10 vorangegangenen technisch klar eine der schlechtesten.

Und trotzdem will sie fast jeder haben und führen oft die FPS-Charts an. :ka:

Ich kann nur sagen, Watt und Speicher mal außen vor, mein Wechsel von der 2080 zur 3080 ist schon sehr deutlich spürbar @UWQHD. Was vorher nicht möglich war, ist jetzt möglich und sogar Reserven sind noch vorhanden.

Beispiel Red Dead Redemption 2, ich hätte es zu meiner 2080-Zeit nicht für möglich gehalten, mit Ampere einfach alles nach rechts schieben zu können. Drops unter 60 FPS, gibt es einfach nicht.
3080 und 3090 sind die einzigen beiden Karten, mit denen Cyberpunk in seiner vollen Schönheit zu bestaunen ist.

Die von mir oben angesprochenen Reserven kann man, wenn man das möchte und je nach Spiel, in die Reduzierung des Stromverbrauchs investieren.
Beispiel, ein Doom Eternal verbraucht bei mir ~215 Watt.

Ich verstehe schon die Kritik, aber unter'm Strich ist das schon ziemlich beeindruckend was damit machbar ist.

---

Zu den Ti Varianten:
Von mir aus müssen sie auch noch lange nicht erscheinen und aus nV Sicht besteht doch auch kein wirklicher Handlungsbedarf.
Ich sehe nur eine noch weitere Ausdünnung der ohnehin schon kaum verfügbaren, bestehenden Karten.

Die Mining Bremse wird sowieso ausgehebelt, wenn nicht sogar wieder von nV selbst. ;)
Mining Karten könnten schon funktionieren und helfen, aber keine 26 MH/s für 600€. :stupid:
 
Oben Unten