• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce-Gerüchte: RTX 40 ab Oktober 2022, RTX 30 Super im Januar 2022

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce-Gerüchte: RTX 40 ab Oktober 2022, RTX 30 Super im Januar 2022

Grafikkarten ohne Gerüchte wären wohl nur halb so spannend und so macht nun die Meldung die Runde, dass Nvidia im Januar 2022 einen Super-Refrest von Ampere bringen soll und Lovelace dann im Oktober 2022 startet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce-Gerüchte: RTX 40 ab Oktober 2022, RTX 30 Super im Januar 2022
 

ShiZon

PC-Selbstbauer(in)
Ingesamt sind alle aktuellen Grafikkarten, vollkommen egal ob AMD oder Nvidia, nur zu Mondpreisen oder schwer bis gar nicht erhältlich, vom Gebrauchtmarkt will ich erst gar nicht anfangen. Jetzt köchelt in der Gerüchteküche ein neues Süppchen, keine Ahnung wem das noch schmecken soll, mir ist der Appetit vergangen.:-(
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Ich darf aus dem kurzen Gerüchte-Artikel mal zitieren:
Für Ungemach könnte die Ankündigung von TSMC sorgen, die Preise merklich zu erhöhen. Im Moment muss man davon ausgehen, dass diese Preiserhöhung voll an den Kunden durchgereicht wird.

Aha....
Wer hätte das auch nur im Ansatz gedacht?
 

rouki999

Freizeitschrauber(in)
Na da können sich doch die Miner und Scalper freuen, da haben sie wieder was, wo sie ihre Kohle für ausgeben können.

Solange die Preise so sind, kaufe ich eh keine neue Grafikkarte, da muss das alte halt reichen oder man macht etwas anderes.

Ich bin viel eher gespannt, wie die neuen UVP-Preise aussehen werden, sprich wie weit diese sich nach oben korrigieren und was dann nochmal oben drauf kommt. Da es ja anscheinend bisher immer noch Abnehmer gibt, ansonsten würden sich die Preise ja irgendwo nach unten korrigieren.

Wenn niemand Grafikkarten kaufen würden, würde die Preise auch wieder fallen, aber leider gibt es zu viele die es halt nicht intressiert, egal was es kostet.
 

Kuhprah

Software-Overclocker(in)
Gleich mal vorbestellen bei meinem Händler :D Die 3090 für umgerechnet 1.500€ kam ja auch Anfang Jänner pünktlich an :)
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Au Mann, wenn das wirklich so kommt, ahne ich nichts gutes für nVidia (gesetzt der Fall AMD bringt bei der nächsten Generation schon das Multi Design) ! 500 Watt GraKa´s mal außen vor ...

"Bei der Geforce RTX 40 mit dem Codenamen Lovelace heißt es einmal mehr, dass Nvidia nicht auf MCM (Multi Chip Module) setzt und den monolithischen Ansatz weiter verfolgt."

MfG Föhn.
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Ich hoffe die GPU Preise bleiben hoch. Dann kann ich meine 3000er abstoßen und eine Super holen und später eine 4000er. Natürlich nur die FEs zum UVP. ^^
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die Preiserhöhungen we4rden wohl nicht einfach nur durchgereicht, das wären wohl vermutlich um die 2-10€ für den Chip sind, sondern die 10%, die TSMC mehr nimmt, ebenfalls beim Endprodukt erhöht, was dann wohl 20-150€ mehr sind.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Warum berichtet ihr nicht, dass Nvidia den Chiphersteller ARM aus Japan kaufen möchte
Haben wir doch sicher schon ein paar Mal.

1631199799655.png



Da tut sich aber erstmal nicht viel (zumindest bis zum 13. Oktober,) das wird aktuell sowohl von der EU als auch den Briten auf Kartell/Wettbewerbsregeln geprüft.

Noch ein bisschen komplizierter als mit der EU könnte es mit den Briten werden. ARM gehört zwar seit 2016 der japanischen SoftBank-Group, aber die eigentliche Firma ist britisch und ist in Cambridge ansässig. Die Briten könnten den Verkauf selbst dann noch blocken, falls die EU ihr Okay gäbe (auch noch lang nicht klar, da haben sich viele Firmen, darunter Samsung, Qualcomm und Apple beschwert). Und die Briten finden den Verkauf von ARM an Nvidia eher gar nicht gut. https://www.reuters.com/technology/nvidias-40-bln-deal-arm-likely-set-lengthy-review-2021-08-20/

Gruß,
Phil
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Au Mann, wenn das wirklich so kommt, ahne ich nichts gutes für nVidia (gesetzt der Fall AMD bringt bei der nächsten Generation schon das Multi Design) ! 500 Watt GraKa´s mal außen vor ...

"Bei der Geforce RTX 40 mit dem Codenamen Lovelace heißt es einmal mehr, dass Nvidia nicht auf MCM (Multi Chip Module) setzt und den monolithischen Ansatz weiter verfolgt."

MfG Föhn.
MCM sagt erst mal nur etwas über die Bauweise aus, jedoch noch nichts über die zu erwartende Leistung und bzgl. letzterem hat man bisher noch nicht wirklich Verwertbares für eine Bewertung zur Hand.
Darüber hinaus kommt man ebensowenig umhin, dass wenn der Marktführer sich entschließt seine 2022er Generation mit einem monolithischen Design realisieren zu wollen (sofern die Gerüchte denn zutreffen), dass die sich absehbar sehrwohl dabei etwas gedacht haben werden, denn die sind ja schließlich nicht umsonst seit langer Zeit der Marktführer und werden sich nicht leichtfertig die Butter vom Brot nehmen lassen wollen.
Vermutlich wird man hier vor grob Mitte 2022 kaum was sinnvoll-begründetes zusammenspekulieren können und wenn die beiden Hersteller genauso geheimniskrämerisch wie in 2020 agieren werden, wird man möglicherweise gar noch länger warten müssen. ;-)
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
[COLOR=var(--textColor)]denn die sind ja schließlich nicht umsonst seit langer Zeit der Marktführer und werden sich nicht leichtfertig die Butter vom Brot nehmen lassen wollen.[/COLOR]
Das haben sie allerdings bereits !!
In Rasterazion Games (92,3 % aller Games) spielt nVidia lediglich die 2. Geige. RT und DLSS ist zwar zukunftsträchtig, aber kommt (mMn) erst zwei Generationen später im Mainstream an. Sie haben RDNA2 völlig unterschätzt und deshalb AMPERE (sowas von auf Kante genäht, 400 Watt + und so ...).
Du als "alter" Hardcore Technik Crack (Brille hin oder her), kannst diese Fakten doch nicht weg diskutieren ?!?

MfG Föhn.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Das haben sie allerdings bereits !!
In Rasterazion Games (92,3 % aller Games) spielt nVidia lediglich die 2. Geige. RT und DLSS ist zwar zukunftsträchtig, aber kommt (mMn) erst zwei Generationen später im Mainstream an. Sie haben RDNA2 völlig unterschätzt und deshalb AMPERE (sowas von auf Kante genäht, 400 Watt + und so ...).
Du als "alter" Hardcore Technik Crack (Brille hin oder her), kannst diese Fakten doch nicht weg diskutieren ?!?

MfG Föhn.

Du verdrehst hier wieder alles wie es gerade passt, das ist ja grausam zu lesen...

Wo spielt Ampere die 2. Geige in Rasterization? In FullHD liegt RDNA 2 vorne, in WQHD und UHD dagegen Nvidia. Siehe Deine geliebten Computerbase Benchmarks:

1631205056405.png


1631205078628.png


1631205100259.png


Ich würde sagen dass beide gleich auf sind, und das TROTZ des Fertigungsvorteils von AMD.

Die 400+ Watt Karten sind Spezialkarten, und die wurden da meines Wissens nach nicht getestet sondern nur die FE's. Also hör auf mit diesem biased bullsh*t, die Top-Modell FE's der beiden Hersteller trennen 50 Watt TDP (siehe Fertigungsvorteil)...

Ich persönlich bin froh über den Kauf der 3080 (mit wenig Aufpreis), konnte ich doch Cyberpunk2077, The Ascent und Metro Exodus Enhanced bereits mit RT voll aufgedreht geniessen. Das kann ein RDNA 2 User eher nicht.

Fakt ist: MCM muss sich erst mal beweisen. Die Ryzen 1000 CPU's hatten ja auch Kinderkrankheiten, also abwarten würde ich sagen. Du machst hier aus Gerüchten und "Team Red bias" Fakten...
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
vielleicht kann man sich ja (mit etwas Glück) dann ne günstige 3080 ergattern........
Bei den Preisen denke ich, wissen wir alle in welche Richtung es läuft.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Wer soll eigentlich im Januar noch Super kaufen wenns im Oktober schon was Besseres gibt?
(mal abgesehen davon, das die Weihnachtsferien dann auch schon vorbei sind = schlechtes Timing)

Nach m.E. ist einfach die 3080 zu teuer in der Produktion und soll deswegen abgelöst werden.
(und auch die 3070ti war ein kompletter Fehlschlag bzgl. W/fps)

Vermutlich sollen nur die Fertig-PC´s kostenoptimiert werden.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Das haben sie allerdings bereits !!
In Rasterazion Games (92,3 % aller Games) spielt nVidia lediglich die 2. Geige. RT und DLSS ist zwar zukunftsträchtig, aber kommt (mMn) erst zwei Generationen später im Mainstream an. Sie haben RDNA2 völlig unterschätzt und deshalb AMPERE (sowas von auf Kante genäht, 400 Watt + und so ...).
Du als "alter" Hardcore Technik Crack (Brille hin oder her), kannst diese Fakten doch nicht weg diskutieren ?!?

MfG Föhn.
Ich weiß nicht wie du auf diese magischen 92,3 % kommst, denn der PCGH-Index sagt hier was anderes aus, spielt letzten Endes aber auch keine Rolle, denn hier ist wesentlich relevanter was der Markt kauft und da hat nVidia offensichtlich weitaus mehr den Nerv getroffen als AMD und das trotz gemittelt höherer Preise und stellenweise auch weniger VRAM. Was also im Markt insgesamt erfolgversprechend ist, hat reichlich wenig zu tun mit dem, was einige wenige Enthusiast-Forenuser hier als State-of-the-art oder gar als must-have propagieren und aus dieser Sicht heraus und das ist für nVidia und auch AMD die einzig relevante Sichtweise, hat nVidia offensichtlich alles richtig gemacht.
AMD ist es nicht gelungen mit RDNA2 irgendwelche Marktanteile zu gewinnen, im Gegenteil, sie haben gar noch Marktanteile verloren und der heutige Markt spielt noch mehr auf nVidia-Hardware als jemals zuvor.
Bei dGPUs hatte AMD mal in 2Q19 einen Marktanteil von 29 %, in 2Q20 nur noch 20 % und in 2Q21 gar nur noch 17 %, d. h. hier ging es stetig bergab trotz rund 8 Monaten RDNA2 im Markt. Bei AIBs gibt bspw. der Marktanalyst JPR noch seltener Zahlen (kostenlos) raus; hier hatte AMD bspw. in 1Q20 bspw. noch 31 % Marktanteil, in 1Q21 hatten sie nur noch 20 % Marktanteil. Die Frage welcher Hersteller hier den Markt zielgerichteter und besser bedient, stellt sich in der Form also gar nicht.
Und was dann in 4Q22 werden wird, wird man erst mal abwarten müssen. Erst mal betritt Intel den Markt und wird beiden etablierten Playern Marktanteile abluchsen. Zum Jahresende hin wird man dann sehen, ob AMDs kostenintensives und komplexeres MCM-Design besser dastehen wird oder etwa nVidia's pragmatischerer Lösungsansatz sich als besser erweisen wird, wobei es hier natürlich immer zwei Sichtweisen geben wird, a) einmal wirtschaftlich besser für den jeweiligen Hersteller und b) besser für den Konsumenten und im 1HJ23 darf man vermutlich mit Intels Battlemage, der 2. HPG-Generation rechnen, hier möglicherweise im HighEnd auch als MCM. (Dass die ebenfalls noch Ende 2022 kommt, wie der Artikel suggeriert, dürfte eher weniger wahrscheinlich sein; bereits schon vor zwei Monaten wurde diesbezüglich 2023 kolportiert, vermutlich das erste Halbjahr.)
Einfach mal abwarten wie sich das Jahresende 2022 gestalten wird ... Was man jedoch jetzt schon gesichert sagen können wird ... hier wird kein Hersteller den anderen "hinwegfegen" denn so groß werden die Leistungsabstände zweifellos nicht ausfallen und dementsprechend sind etwaige "Null Chance"-Aussagen per se jetzt schon gesichert völliger Unsinn, egal in welche Richtung getätigt ... btw. diese wurden auch schon zuhauf im Kontext von RDNA2 getätigt. ;-)
 

Herbststurm

Freizeitschrauber(in)
Solange Grafikkarten nur zu solchen Mondpreisen in den Handel kommen, ist es mir vollkommen egal, wieviel neue Grafikkarten erscheinen, da ich unter diesen Umständen eh nicht zuschlagen werde, um mir ein neues Stück Hardware zu kaufen, egal wie lange das noch so gehen mag!

Falls meine GTX1070 unerwartet die Hufe hoch machen sollte, baue ich eher meine GTX570 wieder ein, um Office & Co. weiter benutzen zu können als das ich mir zu den Preisen ne neu Karte kaufe, um wieder Zocken zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Was sollen wir mit doofen Super Karten?
Erst einmal sollen die normalen Karten weit unter der UVP fallen, damit die sich wirkloch lohnen, wobei die 3070 und 3080 schon jetzt veraltet sind und Ramschqualität zum absoluten Wucherpreis haben.
Eigentlich können die gleich die 4000er vorziehen.
Diesmal mit genug Speicherbausteine drauf bitte.
Sonst kündigt Raff noch seinen Job wegen Herzinfarktrisiko. ^^
Das wird so sein, Lovelace und RDNA 3 werden beide vermutlich 400W+ TDP haben.
Wenn RDNA wie gemunkelt viel schneller ist, nimmt man natürlich diese und regelt die Spannung runter, damit man wieder bei 300-350 Watt ankommt. :-)
Mittlwerweile ist es ja schon fast so, dass man bei 100 Watt weniger nur maximal 5 % Leistung verliert.
Siehe PCGH Print-OC.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Wenn RDNA wie gemunkelt viel schneller ist, nimmt man natürlich diese und regelt die Spannung runter, damit man wieder bei 300-350 Watt ankommt. :-)
Mittlwerweile ist es ja schon fast so, dass man bei 100 Watt weniger nur maximal 5 % Leistung verliert.
Siehe PCGH Print-OC.

Wo wird das gemunkelt? Meine letzten Infos dazu waren dass Lovelace weiterhin mehr Shader haben wird als das größte RDNA 3 Modell trotz MCM? Gibt's da was neues?

Oh, und wenn jetzt Undervolting "erlaubt" ist, dann kann ich dazu nur sagen dass meine 3080 mit OC und UV keine 300 Watt unter Volllast zieht. Und ich damit weiterhin CP2077 mit RT Psycho, max Details und DLSS Quality auf WQHD mit 60 FPS zocken kann.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
denn hier ist wesentlich relevanter was der Markt kauft und da hat nVidia offensichtlich weitaus mehr den Nerv getroffen als AMD und das trotz gemittelt höherer Preise und stellenweise auch weniger VRAM
Das kann doch jetzt NICHT Dein ernst sein ?!?
Du willst mir/uns allen ernstes sagen, der Markt schreit nach weniger VRAM, höheren Preisen und mehr Verbrauch,
und nVidia hat das erkannt und auf Grund dessen ihr Portfolio genau so gestaltet ??
Na dann gut Nacht um halb Acht. :wall:

MfG Föhn.
AMD ist es nicht gelungen mit RDNA2 irgendwelche Marktanteile zu gewinnen, im Gegenteil, sie haben gar noch Marktanteile verloren und der heutige Markt spielt noch mehr auf nVidia-Hardware als jemals zuvor
Aber NICHT weil ALLE grüne Lemminge sind, sondern weil nVidia mit SAMSUNG´s 8nm mehr liefern konnte,
als TSMC mit ihrem 7 nm Prozess mit Next Gen Konsolen, AMD CPU + GPU, Apple ...
Sag mal, Du liest schon NEWS und besuchst noch andere Seiten wie Computer Bild u.dgl. ? :klatsch:

MfG Föhn.
Ich weiß nicht wie du auf diese magischen 92,3 % kommst, denn der PCGH-Index sagt hier was anderes aus
Ich schrieb "ALLER" Games.
Jetzt nimmst einfach "alle" Spiele, jene welche die letzten 15 Jahre erschienen sind und ziehst die "paar" RT Games ab ...

MfG Föhn.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcHammel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die nächste Gen kann ich getrost überspringen und sowieso werde ich die nächsten 10 Jahre vermutlich nicht mehr aufrüsten. :ugly: Mein Aufrüstprogramm war mir dieses Mal dann doch zu teuer.
 

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Ich schrieb "ALLER" Games.
Jetzt nimmst einfach "alle" Spiele, jene welche die letzten 15 Jahre erschienen sind und ziehst die "paar" RT Games ab ...

MfG Föhn.
Ist ja auch absolut relevant, ob man in 90% "ALLER" Games dann nur 180 statt 200 fps oder 360 statt 400 fps hat. ;-)
Welche Rasterizing-Spiele von 2005 - 2020 stellen die Ampere-Grafikkarten denn vor Performance-Probleme?

Viele viele Pyrrussiege, während dann bei knapp der Hälfte der fordernden Neuerscheinungen die RDNA2-GPUs aufgrund ihrer RT-Schwäche Mühe haben, mit deutlich günstigeren Ampere-GPUs mitzuhalten.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
RTX4000er in ca. 1 Jahr würde mir gut gefallen. Hoffentlich zieht AMD zeitnah nach. Bin schon gespannt was diese Karten leisten werden.

Spätestens dann muss aber auch ein neuer Monitor her sonst lohnt ein Upgrade auf gefühlt 50TF nicht ^^
 

QIX

PC-Selbstbauer(in)
RTX40 ab Oktober '22 gefällt mir, meine Gamingkiste wäre dann mit der 3090er etwas über zwei Jahre unterwegs.
Der Super-Refresh wird übersprungen, lohnt sich für mich nicht. Außerdem trübt das Verfügbarkeitsdilemma und
der allgegenwärtige Scalpernate-Style den Spaß am Basteldrang.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin viel mehr darüber gespannt, wie viel ich für meine 3080ti bei Release einer 4080ti bekommen kann. Eine Generationen bis zum nächsten Aufrüsten überspringen, werde ich glaube ich nicht mehr. Stand jetzt lohnt es sich mehr die vorherige Gen zum guten Kurs zu verticken und upzugraden.
 
Oben Unten