• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gebrauchter PC hat CPU Probleme?

exxec

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und habe die letzten Tage fleißig alle Threads zu meinem Problem durchgelesen und Tipps befolgt, allerdings komme ich aktuell nicht weiter. Deshalb hoffe ich hier auf Eure Expertise! :)

Ich habe folgenden PC gebraucht erworben (inkl. Rechnungen):

- MSI B450 Tomahawk
- Ryzen 7 2700x (Wraith Prism Kühler)
- Gigabyte RX Vega 64 8GB
- 600 Watt be quite Pure Power (Gold)
- 16 GB G.Skill Trident Z 3200 MHz
- Samsung SSD 250GB
- Gehäuse Kolink Observatoy
- Windows 10 Pro

Problem:
Der CPU-Lüfter drehte seit dem ersten Hochfahren extrem hoch, sowohl beim Start als auch im Idle. Da wurde ich erstmals hellhörig. Zuerst habe ich die Lüftersteuerung im BIOS angepasst, nun läuft er auch bei einfachen Spielen noch recht leise. Allerdings erreicht die CPU kurzzeitig auch mal 70°C ohne große Anstrenung. Da der PC unter dem Schreibtisch steht (kein perfekter Luftzug aber auch kein Stau), kommt mir ab und zu auch ordentlich Wärme entgegen. Außerdem habe ich in verschiedenen Monitoring-Tools beobachtet, dass die VCore immer zwischen 1,3-1,45V herumspringt, selbst im Idle (siehe Screenshots). Precision Boost Overdrive habe ich ausgeschaltet, Core Performance Boost aktiv (sonst zeigen verschiedene Monitoring Tools und auch AMD-Master maximal 3,7 GHZ an), AMD Cool & Quite aktiv. Energiespareinstellungen habe ich alle ausprobiert (auch die vom Ryzen Chipsatz-Treiber) und bin aktuell beim Windows Ausbalanciert (Prozessor Mindestleistung 5%). Im Cinebench hatte ich ca. 3850 Punkte, allerdings sprang er da schnell auf 80°C, wurde wieder Laut und die EDC-Control war ständig bei 99%. Bild 3 zeigt den gegenwärtigen Status lt. Ryzen-Master beim Verfassen dieses Threads (habe 5 Mozilla-Tabs offen und den LoL-Client, mehr nicht). Auch hier springt die Temperatur zwischen 35-50 °C und die EDC-Leuchte geht manchmal an.

Ich bin kein Experte und ein Urteil fällt mir schwer, ob die Kiste in Ordnung ist. Meine nächste Idee wäre die noch vorhandene Garantie auszunutzen oder sogar den Stock-Kühler durch einen Darkrock Pro 4 zu ersetzen und dabei nochmal genau auf die Montage zu schauen. Bevor ich den jedoch kaufe, würde mich Eure Meinung interessieren. Ich habe gelesen, dass man die VCore manuell undervolten kann, allerdings fühle ich mich dazu ohne Anleitung nicht fachkundig genug. :(

Besten Dank im Voraus für Eure Hilfe! :)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    272,6 KB · Aufrufe: 54
  • 2.jpg
    2.jpg
    256,5 KB · Aufrufe: 53
  • 3.jpg
    3.jpg
    171,1 KB · Aufrufe: 55

Shinna

Software-Overclocker(in)
Die Temperaturen sind völlig iO für den boxed Cooler. Wie schon erwähnt wurde: Ein besserer Kühler schafft Abhilfe.

P.S. Für dein Ram würde ich das XMP Profil im BIOS aktivieren.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Stell manuell 4GHz ein und schau wie weit du mit der Spannung runter kannst für 4GHz und gut ist.
CPU wird deutlich kühler und leiser und die Leistung wird immer noch gut sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Versuch mal diese Einstellung;
Ashampoo_Snap_Samstag, 9. Mai 2020_16h25m15s_001_.png

Also 40% bis 70°C und 100% ab 90°C.
Zwischen 70° und 90° wird die Kurve langsam ansteigen.

Das wird zumindest dieses nervige auf und abregeln der Lüfter verhindern.
In Idle geht der AMD gerne mal kurz bis 60°C und mehr und dann würde der Lüfter ständig kurz aufheulen.

Bestimmte Temperaturen in Games bekommst du ggf. nur mit einem besseren Kühler hin.
Was deine Garantie angeht wirst du da nichts machen können, da es kein defekt ist. Denn es ist vollkommen normal das Lüfter mit steigender Drehzahl lauter werden und der Prozessor bestimmte Temperaturen erreicht. Der Prozessor sollte nur nicht auf 90°C oder mehr kommen. Da er dann irgendwann anfängt sich herunter zu takten oder gar ausgeht.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Solange du keine abstürzte hast ist alles io.
eine Vega im System kann auch das ein oder andere spezielle Verhalten an den Tag legen nur so als Anmerkung.
 
TE
E

exxec

Schraubenverwechsler(in)
Versuch mal diese Einstellung;
Anhang anzeigen 1089157

Also 40% bis 70°C und 100% ab 90°C.
Zwischen 70° und 90° wird die Kurve langsam ansteigen.

Das wird zumindest dieses nervige auf und abregeln der Lüfter verhindern.
In Idle geht der AMD gerne mal kurz bis 60°C und mehr und dann würde der Lüfter ständig kurz aufheulen.

Bestimmte Temperaturen in Games bekommst du ggf. nur mit einem besseren Kühler hin.
Was deine Garantie angeht wirst du da nichts machen können, da es kein defekt ist. Denn es ist vollkommen normal das Lüfter mit steigender Drehzahl lauter werden und der Prozessor bestimmte Temperaturen erreicht. Der Prozessor sollte nur nicht auf 90°C oder mehr kommen. Da er dann irgendwann anfängt sich herunter zu takten oder gar ausgeht.

Besten Dank dafür! Habe ich eben so angepasst und läuft nun tatsächlich noch ruhiger als mit meinen bisherigen Parametern. Habe außerdem die Up/down Zeit auf 0,3 Sekunden gesetzt, sodass nicht bei jedem Temperatursprung der Lüfter getriggert wird.

Die Temperaturen sind völlig iO für den boxed Cooler. Wie schon erwähnt wurde: Ein besserer Kühler schafft Abhilfe.

P.S. Für dein Ram würde ich das XMP Profil im BIOS aktivieren.

Super Tipp, im BIOS stand da bisher "deaktiviert", nun habe ich das "XMP Profil 2" angewählt welches 3200 MHz anzeigt, war das korrekt? Das alternative Profil 1 hatte 2900 MHz.

Stell manuell 4GHz ein und schau wie weit du mit der Spannung runter kannst für 4GHz und gut ist.
CPU wird deutlich kühler und leiser und die Leistung wird immer noch gut sein.

Kannst Du mir sagen, wie ich das an meinem Board einstellen kann? Habe spontan im BIOS nichts gefunden wo ich die CPU-Geschwindigkeit drosseln kann.

Grüße und Danke!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kannst Du mir sagen, wie ich das an meinem Board einstellen kann? Habe spontan im BIOS nichts gefunden wo ich die CPU-Geschwindigkeit drosseln kann.
Muss mal schauen, da müsste was mit Multiplikator stehen und das stellst du dann auf 40, also 40 Rotationen auf alle Kerne.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Musst dir mal paar Videos zu deinem Board anschauen, hier schau mal hier, der hat es auf 40 gestellt, was du auch tun solltest YouTube
Dann musst du halt die passende Spannung finden, bei der dein System noch stabil läuft, würde es mit 4GHz bei 1.2V testen, falls es stabil ist, teste mit 1.18V usw, also immer weiter runter gehen dann bis es zu Instabilitäten kommt, dann wieder minimal erhöhen bzw zu dem Punkt wo es stabil war.
Falls die 1.2V nicht reichen für 4GHz, dann teste 1.22 usw, würde bis max 1.3V gehen und nicht weiter, weniger ist immer besser, verbrauchst dann weniger und CPU bleibt kühler.
 
Oben Unten