• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming und Office PC ~2500€ inkl. Peripherie

ADARefactor

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

nach 7 Jahren dachte ich es wird Zeit für einen neuen Gaming PC. Tatsächlich würde ich in der jetzigen Konfiguration noch ein paar Tage "überleben". Da das Geld aber jetzt einigermaßen da ist, und ich nicht weiß wie die nächsten 2 Jahre aussehen werden, will ich alsbald zuschlagen.
Zum Fragenkatalog:



1. ) Wo hakt es:
Zur Zeit habe ich ein 2 Monitor System in WQHD. Ein Spiel zu spielen und nebenbei einen Stream oder Youtube laufen zu lassen ist performancetechnisch nicht drin, neben der 144Hz/60Hz -Problematik


2.) PC-Hardware:

Mein PC Hardware sollte in meinem Profil verlinkt sein.
Link zum Zusammenstellungspost


  • ASUS Z170 PRO GAMING
  • Core i5 6600K @ 4 x 3500 MHz
  • Dark Rock 3
  • GeForce GTX 1070 ZOTAC 8 GB GDDR5 (kam nachträglich dazu)
  • 2x Crucial DDR4 - 2400 8 GB
  • Slot 1 Samsung 970 PRO SSD 512 GB
  • Slot 2 Crucial CT250MX2001 SSD 250 GB
  • Slot 3 Western Digital WDC WD20EZRZ-00Z5HB0 HDD 2000 GB

3.) Monitor:

Beide Monitore in WQHD (2560x1440)

  • LG 27GL850-B (@144Hz)
  • DELL U2515H (@60Hz)

4.) Anwendungszweck:
CSGO, Anno, Witcher 3, Photoshop Elements In Zukunft Elden Ring, MS Flugsimulator, TES VI (jaja ich weiss)

5.) Budget:
2500,-€, gerne weniger.... aber bitte nicht mehr

6.) Kaufzeitpunkt:
Sofort bis Ende November sofern es Sinn macht

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Soundbar , da ich für meine jetzigen PC Lautsprecher keinen Platz mehr haben werde
neue Gaming Maus
Ersatz für den 60Hz Dell, muß qualitativ nicht hochwertig sein


8.) Zusammenbau
..mache ich selbst

9.) Speicherplatz
gönne mir eine Tb M2 SSD und nehmre mein altes 2TB Datengrab mit. Das sollte erstmal reichen


10.) angedachte Konfig nachden ich mir einige 2000,-€ Threads durchgelesen hatte:

Be quiet Dark Base 700
MSI Z690-A Pro
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
be quiet! Silent Wings 3 PWM 140x140x25mm (§Stück)
850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Intel Core i7 12700K 12 (8+4) 3.60GHz So.1700 WOF
1TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.
10GB MSI GeForce RTX 3080 GAMING Z TRIO LHR GDDR6X (Retail)
27" (68,58cm) LG Electronics UltraGear 27GN800-B schwarz 2560x1440 1xDisplayPort 1.4 / 2xHDMI 2.0
Creative Audio-System Stage 2.1 Soundbar
Mionix Naos Pro Gaming-Maus
Dark Rock 4 Pro



11.) Fragen:

Sind die 10Gb bei der Grafikkarte für mein Setup ausreichend und einigermaßen zukunftssicher?
Ist die angedachte Grafikkarte unter Last einigermaßen leise? Meine jetzige höre ich ganz schön, wenn die hochdreht.
Insgesamt lege ich Wert auf ein leises System und habe daher auch ein paar Gehäuselüfter zusätzlich bestellt um mehr Luft reinzubekommen. Insgesamt will ich vorne 3 Lüfter haben die kalte Luft reinpusten, einen Lüfter hinten und einen im Deckel der Luft rauszieht. Ist das so in Ordnung?





Schon jetzt, vielen Dank für eure Mithilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Teefaxx

Schraubenverwechsler(in)
Vielleicht habe ich es überlesen, welchen CPU Kühler hast du denn geplant? Von dem hängt die Gehäuse Lüfter Konfiguration immer etwas ab. Igor hat dazu gerade einen Artikel aktualisiert.
Generell ist Unterdruck im Gehäuse einfacher als Überdruck, da der airflow viel leichter gesteuert werden kann. Für wirklich guten airflow würde ich ein Mesh Gehäuse andenken.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Wenn das ein reiner Gaming-PC wird würde auch ein 12600K reichen.
Das ersparte Geld in die RTX 3080 mit 12 GB stecken.
 
TE
TE
ADARefactor

ADARefactor

Schraubenverwechsler(in)
Vielleicht habe ich es überlesen, welchen CPU Kühler hast du denn geplant? Von dem hängt die Gehäuse Lüfter Konfiguration immer etwas ab. Igor hat dazu gerade einen Artikel aktualisiert.
Generell ist Unterdruck im Gehäuse einfacher als Überdruck, da der airflow viel leichter gesteuert werden kann. Für wirklich guten airflow würde ich ein Mesh Gehäuse andenken.
Oh Sorry, ganz vergessen. Geplant ist ein Dark Rock 4 Pro. Ich werde meinen Eingangspost editieren
Hallo!

Wenn das ein reiner Gaming-PC wird würde auch ein 12600K reichen.
Das ersparte Geld in die RTX 3080 mit 12 GB stecken.
Auch hier, danke für die Rückmeldung, habe ich meinen Thread geändert. Ich möchte einiges in Richtung Photobearbeitung machen und die (zurzeit unwahrscheinliche) Option Videocreating offen halten
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Auch hier, danke für die Rückmeldung, habe ich meinen Thread geändert. Ich möchte einiges in Richtung Photobearbeitung machen und die (zurzeit unwahrscheinliche) Option Videocreating offen halten
Bei der Auflösung sind mehr Vram besser.
Deswegen, wenn es Nvidia sein soll, die RTX 3080 mit 12 GB nehmen.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Ich möchte einiges in Richtung Photobearbeitung machen
Entsprechende Software nutzt idR nur 1-2 Kerne. Die GPU spielt dabei quasi keine Rolle.. Die iGPU wäre da nicht viel schlechter als eine 3090.
und die (zurzeit unwahrscheinliche) Option Videocreating offen halten
Auch dafür reicht dann ein 12600k.

Ich würde aber wohl auf RPL warten und dann einen 13600k nehmen. Bei der GPU könnte man auch abwarten was die neue 4080 16gb dann tatsächlich kostet. Alternativ schauen ob die 3090 noch weiter im Preis fällt. Geht die 3090 auch hier in DE an die 1000€ runter würde ich die Alternativ in Betracht ziehen. Die wird mit Sicherheit noch für die kommenden Jahre ausreichen. Und man hat eine "flüssige 4k" Option offen.

€dit:: Das DB700 würde ich persönlich nicht nehmen. Das wäre mir nicht luftig genug. Wenn Du unbedingt ein BQ Case haben möchtest:
Das kann man dank unterschiedlicher Panel für Top und Front auch auf Airflow konfigurieren.

Oder man nimmt gleich das aktuell beste Gehäuse für Luftkühlung. Und spart sich die zusätzlichen Lüfter
 
TE
TE
ADARefactor

ADARefactor

Schraubenverwechsler(in)
Ich brauche die Balance zwischen Lautstärke sprich Dämmung und super Airflow, wobei ich persönlich eher in Richtung niedrigere Lautstärke tendiere.
Ich habe nicht vor Overclocking zu betreiben, noch zocke ich zurzeit super anspruchsvolle Games.
Trotzdem will ich jetzt das Maximum bei meinen Möglichkeiten rausholen, damit der Rechner noch für die nächsten 7 Jahre halten kann.
Das bringt mich auch zur Graka. Welche würdet ihr mir empfehlen, ohne dass ich das Gefühl habe dass eine F40 neben mir startet?

Achso dass Board werde ich übrigens gegen ein ASUS TUF Gaming Z690-Plus tauschen
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Ich brauche die Balance zwischen Lautstärke sprich Dämmung und super Airflow, wobei ich persönlich eher in Richtung niedrigere Lautstärke tendiere.
Dämmung heißt nicht zwangsläufig, dass der PC dadurch leiser ist. Es ist immer ein Kompromiss aus Temperaturen und Lautstärke.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Passende Alternativen zum DB700 hatte ich ja verlinkt.

Welche GPU Du nimmst hängt auch ein wenig davon ab ob Du dir 4k Auflösung als Option offen lassen willst oder nicht. Wenn Du bei WQHD bleibst reicht auch eine RTX3080 oder Alternativ eine RX6900XT völlig aus. Soll 4k offen sein und dazu RT bzw.. DLSS halt eine 3090.

Bei NVidia haben MSI Karten AFAIK recht gute Lüfter und sind auch leise. Meine 3080 Ventus ist undervolted. Verbraucht unter Last keine 300w mehr und ist angenehm leise. Alternativ Zotac für eine längere Garantiezeit. Oder ASUS Strix Karten für deren sehr gute Lüfter/VRM. Bei Radeon bietet Sapphire mit die besten Custom Designs. Alternativ XFR mit den Red Devil Karten.
 
TE
TE
ADARefactor

ADARefactor

Schraubenverwechsler(in)
Hallo nochmal,

vielen lieben Dank für den ganzen Input hier.
Ich habe mich mit den ganzen Entscheidungen ziemlich schwer getan. Allem voran mit dem Gehäuse, es ist jetzt trotzdem das Dark Base 700 geworden. Das 802er hat keinen PWM Hub, weswegen das für mich rausfiel, und irgendwie gefiel mir das DB700 am Besten. Sorry :-)
Ich versuche der ganzen Airflow Problematik mit insgesamt 6 Lüftern Herr zu werden. Mal schauen ob das gut geht.

Bei NVidia haben MSI Karten AFAIK recht gute Lüfter und sind auch leise. Meine 3080 Ventus ist undervolted. Verbraucht unter Last keine 300w mehr und ist angenehm leise. Alternativ Zotac für eine längere Garantiezeit. Oder ASUS Strix Karten für deren sehr gute Lüfter/VRM. Bei Radeon bietet Sapphire mit die besten Custom Designs. Alternativ XFR mit den Red Devil Karten.

Ich habe mir jetzt auch die Ventus gegönnt und werde die ebenfalls undervolten.
Bei der Auflösung sind mehr Vram besser.
Deswegen, wenn es Nvidia sein soll, die RTX 3080 mit 12 GB nehmen.

Das hätte dann leider meinen Rahmen total gesprengt (war jetzt schon mehr als wollte :-( )

Hier noch 2 Eindrücke von den Einkäufen und dem fertigen PC
 

Anhänge

  • IMG20221026151049.jpg
    IMG20221026151049.jpg
    136,4 KB · Aufrufe: 31
  • IMG20221028165920.jpg
    IMG20221028165920.jpg
    124,9 KB · Aufrufe: 32
Oben Unten