• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC zusammenstellen

Martinww

Schraubenverwechsler(in)
Hey PCGH Community,

ich möchte mir einen Gaming PC zusammenstellen und habe folgende Komponenten ausgewählt:

CPU: Intel i5 4690
GPU: gtx 650 Ti Boost (Vom alten PC übernommen, soll später durch eine gtx 960/970 ersetzt werden)
Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H
CPU Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO
RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
HDD: Seagate Barracuda 7200.14 1TB
SSD: Crucial MX100 128GB, SATA 6Gb/s
Netzteil: be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4

Das sind die gleichen Komponenten die auch beim PCGH 750€ PC gelistet sind mit Ausnahme vom Prozessor und der Grafikkarte.
An sich möchte ich die Komponenten nicht mehr verändern nur frage ich mich ob das Netzteil nun auch für den i5 4690 und die gtx 960/970 geeignet sind.

Danke schonmal für die Hilfe :D
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Als Netzteil würde ich das E10 mit 500 Watt nehmen und als SSD dieb MX200 mit 250GB. Ansonsten passt das so. :)
 
Kann Amon nur zustimmen, die MX100 kannst du aber auch nehmen, aber nur wenn du die deutlich günstiger erhältst. Ansonsten MX200 oder Samsung 850 Evo
 
Die MX200 hört sich gut an :)

@Amon Welches Netzteil meinst du mit E10 ? :D Kenne mich da nicht so gut mit aus^^
 
Ansonsten wäre das LC9550 mit 500 Watt auch noch eine Option falls, das Budget zu stark limitiert. Grundsätzlich sollten die 400 Watt reichen, aber halt eher knapp. Ich selber hab auch gerne ein bisschen Reserve.

Eine 250GB SSD sollte man sich schon gönnen. Die 128er haben ein schlechtes P/L Verhältnis (die 256 sind meistens nur ca. 30 Euro teurer) und sind auch sehr schnell voll. Selbst wenn du alle Games auf die HDD installierst, wird dir Windows doch immer Daten auf dein C: Laufwerk speichern. Das zu umgehen ist sehr mühsam. Zudem nehmen dir Windows Updates und ähnliches mit der Zeit ziemlich viel Platz weg. Deshalb rate ich dir die paar Euro mehr auszugeben. Dann kannst du auch problemlos Programme und ein paar Games auf die SDD packen.

Die GTX960 würde ich mir nicht holen. Da die 2GB VRAM zu wenig sind und schlussendlich limitieren werden. Entweder holst du eine GTX970 oder wenns günstiger sein soll eine R9 280 die ungefährt der 960er enspricht aber 3GB VRAM hat.

Nimm lieber nen 4460 anstatt des 4690 wenn du dir dafür die GTX970 anstatt der 960er leisten kannst. Bei den aktuellen Spielen limitiert normalerweise die Grafikkarte und nicht die CPU.

Edit: E10 ist das aktuelle beQuiet straight Power.
 
Selbst mit ner R9 290 reicht das 400er prinzipiell aus. Nur hartes OC ist dann eher Grenzwertig anzusehen.
 
Zurück