• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC für 800 Euro

Noval1s

Schraubenverwechsler(in)
Gaming-PC für 800 Euro

Guten Tag meine Lieben,

ich muss zugeben, dass ich mich in den letzten 5-6 Jahren eigentlich gar nicht mit PC-Hardware beschäftigt habe. Daher bin ich aus der gesamten Thematik irgendwie komplett raus. Ich habe mir aber jetzt einen Rechner zusammengestellt. Zu dieser Konstellation hätte ich gerne ein paar Rückmeldungen. Preislich soll das ganze um die 800 Euro liegen. Alle Bestandteile sollten, sofern ich mich jetzt nicht geirrt habe, MSI Mystic Light unterstützen.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Netzteil: Thermaltake Hamburg ATX23 530 Watt
Festplatten: SSD 500 GB und 2x 3,5 SATA á 1 TB

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Sony Bravia TV (2015) bis 3840 × 2160 Pixel

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Da im Grunde nichts vorhanden ist, limitiert mich maximal der Neupreis.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Da ich in den nächsten 1-2 Monaten im Homeoffice hänge, eigentlich sofort.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein, alles vorhanden.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ich bitte darum.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 800 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Rainbow Six Siege
Battlefield 5
The Witcher 3
Beruflich: Graphische Verarbeitung geographischer Informationssysteme: AutoCAD, Lumion, ArcGIS etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
ca. 2 TB, die sind ja aber schon vorhanden.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Die Möglichkeit der RGB-Steuerung sagt mir sehr zu. MSI Mystic Light wäre eine Möglichkeit, da diese wohl Nanoleaf und Philips Hue unterstützen. Beide Systeme sind bei mir schon im Einsatz.

11.) Mein eigener, zu überprüfender Vorschlag:
CPU: Ryzen 5 3600 (169 Eur) - AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de
Mainboard: MSI MPG X570*(191,80 Eur) - MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel AM4
RAM: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 (199 Eur) - 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3600 (PC4-28800U) | Mindfactory.de
Grafikkarte: MSI Radeon RX 580 Armor (193,24 Eur) - 8GB MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RX 580 | Mindfactory.de
Gehäuse: Corsair SPEC-DELTA RGB (69,70 Eur) - Corsair SPEC-DELTA RGB mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne NT

Gesamt: 822,74 Eur


Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.
Liebe Grüße,
Noval1s

Servus und Willkommen im Forum!

Für uns ist immer wichtig zu wissen was mit dem PC gemacht wird (Gaming allein reicht nicht aus), und wie die Rahmenbedingungen wie z.B. die Auflösung vom Monitor aussehen.

Damit wir nicht immer alles erfragen müssen, haben wir im oberen Bereich dieses Unterforums einen Fragebogen angeheftet *klick*.

Bitte lies dir auch die Anmerkungen zu den Fragen durch, kopiere dann die Fragen in deinen Startbeitrag (Bearbeiten-Knopf nutzen), und füll sie so gut aus wie es geht.

Danke, Lordac

Entschuldige, da habe ich gepennt. Ergänze ich direkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC für 800 Euro

Servus und Willkommen im Forum!

Für uns ist immer wichtig zu wissen was mit dem PC gemacht wird (Gaming allein reicht nicht aus), und wie die Rahmenbedingungen wie z.B. die Auflösung vom Monitor aussehen.

Damit wir nicht immer alles erfragen müssen, haben wir im oberen Bereich dieses Unterforums einen Fragebogen angeheftet *klick*.

Bitte lies dir auch die Anmerkungen zu den Fragen durch, kopiere dann die Fragen in deinen Startbeitrag (Bearbeiten-Knopf nutzen), und füll sie so gut aus wie es geht.


Das Wichtigste vorne weg, du solltest dein Thermaltake German Series Hamburg 530W in jedem Fall tauschen, zum einen ist es seit ca. 8,5 Jahren gelistet, und zum anderen war es noch nie gut!
Ich finde das Pure Power 11 500W gut, bei einem Gehäuse mit Sichtfenster bietet sich aber das CM 500W an.

Wenn du beim Mainboard WLAN brauchst, würde ich das günstigere MSI B450 Gaming Pro Carbon AC kaufen, da solltest du nur vor der Neuinstallation das aktuelle BIOS per USB-Stick aufspielen *klick*.

Beim Arbeitsspeicher würde ich auch günstigeren DDR4-3200er wie z.B. die G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 nehmen.

Auch beim Gehäuse ließe sich mit dem Sharkoon M25-V etwas sparen; die Gesamtersparnis würde ich dann in das oben genannte Netzteil, sowie in Grafikleistung investieren. Eine RX580 oder RX590 (z.B. XFX Fatboy) sind eigentlich für FHD gedacht.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

Noval1s

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming-PC für 800 Euro

Danke für die schnelle Antwort und die Tipps. Eine kleine Nachfrage noch zur Kühlung: Lohnt sich für die CPU eine Wasserkühlung?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC für 800 Euro

Servus,

gerne!

Eine AiO-Wasserkühlung (z.B. Arctic Liquid Freezer II) finde ich nur aus optischen Gründen sinnvoll, ansonsten lassen sich alle gängigen "Mainstream"-CPUs mit Luftkühlern kühlen.

Gruß Lordac
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming-PC für 800 Euro

nen 4k tv und ne rx580. das wirs ja ein grafisches vergnügen. bei bf5 wirst du nich annähernd and die 60 fps kommen. würd also mal über nen monitor nachdenken.
 
Oben Unten