• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC für 1440p (hauptsächlich WoW / Shadowlands)

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schönen guten Abend zusammen,

nach längerer Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen bei mir das Thema Gaming und Workstation-Arbeit (Musik-Produktion) zu trennen: separater Gaming-PC.
Vielleicht gibt es den einen oder anderen Musiker unter euch: Bei der Arbeit mit DAWs wird empfohlen auf dem PC möglichst sonst nix drauf zu haben, um System-"Aussetzer" zu minimieren. Da ich plane in den nächsten Monaten wieder dahingehend aktiv zu werden, soll "alles von der Workstation runter was nix drauf verloren hat", und was feines zum Gamen her.

Nun zum Fragenkatalog:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Eine Ryzen 7 1800x-Workstation mit 32Gb RAM, einer GTX 1060 6Gb, 2 SSDs sowie einer HDD (Raid-Platte), an Straight Power 10 500w NT, in einer be quiet Pure Base.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Ich besitze (aufgrund der Arbeit mit DAW) 2 Acer 27Zoll 1440p IPS-Monitore mit 75 Hz. Einer davon soll zum Gaming verwendet werden.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
An meinem jetzigen System wohl eher die GPU laut Taskmanager. (GTX 1060) In WoW kann die Auslastung schon mal in Richtung 100% springen je nach Detailstufe.
Achtung die Workstation soll aber bestehen bleiben, es geht hier um ein separates, neues System!

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Die Preise von CPU und B550-MB + SSDs gefallen mir eigentlich recht gut. Eigentlich würde ich gerne "jetzt" zuschlagen - je nach euren Tipps hinsichtlich CPU.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja und Nein. Ich plane bei MF zu bestellen und mir CPU und Kühler vormontieren zu lassen. In meinem Bekanntenkreis gibt es niemanden der mir dabei helfen könnte. Rest bekomme ich selber hin.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
So max. 1000 € ohne GPU. Mein Wunschsystem aufgrund diverser Recherchen wäre am Ende verlinkt und liegt je nach CPU bei 900 €.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
In den meisten Fällen: WoW (Sahdowlands), und das aktuell wirklich nur noch just-for-fun.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Siehe Wunsch-Warenkorb: Eine 250-500Gb Systemplatte (P5) sowie eine 1TB-Game-Platte (MX500)

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Mein Wunsch-Warenkorb passt mir eigentlich sehr gut. Unschlüssig bin ich speziell bei der CPU: ob 3600 oder 3700x.
Zudem bin ich auf eure sonstigen Empfehlungen gespannt. Das System sollte relativ leise sein, vielleicht gibts auch Empfehlungen zu einem anderen Gehäuse?

Achja wichtig: In der Konfig fehlt eine Grafikkarte, ich habe hier aber seit gestern eine Gigabyte 2070 Super Gaming OC rumliegen, die ich - je nachdem was die nächsten Tage passiert - da rein packen würde.
Update: Netzteil fehlt auch im Warenkorb: Da habe ich bei Amazon gerade ein Seasonic Focus GX-650 im Warenkorb liegen.

Wunschliste: Warenkorb | Mindfactory.de

Bin gespannt und freue mich auf euer Feedback!
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
An meinem jetzigen System wohl eher die GPU laut Taskmanager. (GTX 1060) In WoW kann die Auslastung schon mal in Richtung 100% springen je nach Detailstufe.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Die Preise von CPU und B550-MB + SSDs gefallen mir eigentlich recht gut. Eigentlich würde ich gerne "jetzt" zuschlagen - je nach euren Tipps hinsichtlich CPU.

Das musst du mir erklären. Dich limitiert die GPU und du kaufst eine neue CPU? :what: Mal davon abgesehen, dass je nach Board ein BIOS Update reichen könnte, um die CPU zu ersetzen, verstehe ich den Sinn dahinter nicht...

Grundsätzlich kannst du jetzt zuschlagen. Bis die neuen AMD CPUs kommen, werden wohl noch einige Wochen vergehen (kommen angeblich aber auf jeden Fall noch 2020). Ob die dann kompatibel zu deinem jetzigen (nicht genannten) Board sind, weiß man noch nicht genau. Zu einem B550 Board werden sie es wohl sein. NVIDIA stellt morgen die neuen GPUs vor, aber da du ja eh eine andere Karte hast, ist das nun auch egal... Das Netzteil kannst du nehmen - auch wenn die 550W Version ausreichend wäre ;) Statt dem Shadow Rock würde ich eher den Pure Rock 2 nehmen....wäre mir beim SR nicht sicher, ob man die "richtig" montieren kann :ka:
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das musst du mir erklären. Dich limitiert die GPU und du kaufst eine neue CPU? :what: Mal davon abgesehen, dass je nach Board ein BIOS Update reichen könnte, um die CPU zu ersetzen, verstehe ich den Sinn dahinter nicht...
:

Hallo Einwegkartoffel, danke für dein Feedback. Ich hab mich wohl missverständlich ausgedrückt.

Wie ich eingangs geschrieben habe möchte ich einen neuen reinen Gaming PC anschaffen. Es geht nicht um ein Upgrade/Aufrüsten.
Die genannten Specs beziehen sich auf meine Workstation, und dort ist bisher eben die GPU limitierend.
Die Workstation hat ein (Asus Prime) X370 Board. Aber um die (Workstation) geht es hier nicht!

Für alle weiteren Leser: Ich würde mich über Feedback zu meiner Konfiguration freuen und zur Frage nach der CPU, ggfs. zum Gehäuse.
Was ich wohl noch tauschen werde ist der RAM , 3600 anstatt 3200 ...

Neuer Link: Warenkorb | Mindfactory.de
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Bleib beim kleineren Ryzen 5 3600. Dessen Spieleleistung ist mit der des 3700X so ziemlich identisch und der Aufpreis lohnt daher auch nicht.

Zudem würde ich nen günstigeren Kühler oder einen "besseren" für ca. dasselbe Geld nehmen... zB Brocken ECO Advanced, Thermalright ARO/Macho, Scythe Mugen 5 oder Brocken 3.

Und die Kombi aus NVMe und SATA-SSD lohnt sich ehrkoch gesagt nicht. Hol dir eine einzelne 1TB oder eben 2TB SSD.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Für einen reinen Spiele PC könnte man auch einen aktuellen I5 in Betracht ziehen. Nachteil am Sockel 1200 ist fehlende PCIe 4.0 Unterstützung...auch wenn die ja angeblich mit der nächsten Generation kommt.

Wenn's 32 GB RAM werden sollen, nimm auf jeden Fall 2x16 GB. Bei Vollbestückung hat der RAM Controller deutlich mehr zu ackern und es ist unwahrscheinlich(er), dass du die 3600 MHz schaffst. Die Ripjaws sind relativ gut und günstig: 32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 KIT (2x16GB) 32GVKC Ripjaws - DDR4-3600 (PC4-28800U) | Mindfactory.de

Und wenn du Betriebssystem/Programme von den Spielen physisch trennen möchtest, kann man natürlich mit zwei SSDs arbeiten...
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen, danke für euer Feedback!

Habe noch etwas den Warenkorb angepasst. Bräuchte nochmals euer Feedback zu CPU-Kühler und Arbeitsspeicher:

Warenkorb | Mindfactory.de

Noctua habe ich in der Workstation, der Preis ist aber schon ne Schippe höher als der Brocken ... Beim RAM versprechen die Bewertungen gleiches. Die G.Skill haben bessere Timings, Corsair weiß ich aus vielen Tests, "dass die funktionieren" ...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei der SSD ist die Kingston A2000 in letzter Zeit kaum zu schlagen; ich würde eine große nehmen, da eine Partition für das Betriebssystem erstellen, und mir die extra SSD sparen.

Für den Ryzen 5 3600 reicht als Kühler der Brocken ECO Advanced oder Pure Rock 2, wenn es leiser werden soll und/oder später geplant ist auf eine CPU mit mehr Kernen zu wechseln, würde ich den Brocken 3 nehmen.
Es ist keine extra Wärmeleitpaste nötig, in der Regel liegt jedem Kühler eine bei, oder ist bereits aufgetragen.

Beim Arbeitsspeicher würde ich in jedem Fall 3600er mit CL16 nehmen *klick*, bei "schlechteren"/langsameren Latenzen relativiert sich sonst der Geschwindigkeitsvorteil ein wenig.

Je nach gewünschter Ausstattung, reicht beim Mainboard grundsätzlich das MSI B550-A Pro schon aus.

Ich finde das Pure Base 500 recht gut, auch wenn die eher geschlossenen Gehäuse im Allgemeinen natürlich weniger Luft rein lassen als offenere. Ich würde aber immer auf einen zweiten Frontlüfter achten, und in diesem Fall den Hecklüfter in die Front setzen um dort zwei gleiche zu haben, und im Heck einen Arctic P14 dazu kaufen.

Wenn es nicht um jeden Euro geht, schlage ich alternativ das Silent Base 601 mit drei Noctua NF-A12x25 PWM (2x Front + 1x Heck) vor.

Gruß, Lordac
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Abend zusammen,

habe noch ein bisschen ausgetauscht etc., Warenkorb passt mir nun ganz gut.
Beim Netzteil war ich etwas unentschlossen ob ein Straight Power 11, oder ein Seasonic Focus (Platin) fürs gleiche Geld. Würde aber zu Straight Power tendieren, da ich bisher nur gute Erfahrungen hatte.

Was meint ihr sonst zum Setup?

Warenkorb | Mindfactory.de
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

nei dem derzeitig sehr geringen Preisunterschied vom Ryzen 5 3600 zum 3600X, würde ich über letztere CPU nachdenken.

Der Rest sieht gut aus, die extra Wäremeleitpaste würde ich aber nur nehmen, wenn du die CPU und/oder den Kühler in absehbarer Zeit wechseln möchtest.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke fürs Feedback!

Ich habe noch minimal angepasst: Warenkorb | Mindfactory.de

Prozessor ist nun der 3600x drin, der Preisunterschied ist wirklich zu vernachlässigen!
Wärmeleitpaste habe ich raus gepackt :) Ich dachte einfach die Arctic mx-4 ist "das Beste" was P/L angeht und meist besser als die Standard-Paste.
Netzteil habe ich die 650w-Version reingepackt. Ich will einfach auf Nummer sicher gehen, zum einen sollte ich den 3600x mal upgraden, zum anderen wäre ich laut vorhandenen PSU-Rechnern bei ner RTX 3080 am Limit.

Könnt ihr mir noch bitte Feedback zum CPU-Kühler geben?
Habe den aufgrund eurer Empfehlungen genommen (anstatt dem Pure Rock 2), in meiner Workstation habe ich einen Noctua (120mm).
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nimm gleich das 750 Watt Modell.

Sorry da wüsste ich jetzt wirklich nicht wie ich die "100 Watt mehr" ausfüllen sollte, bei den 650 Watt hätte ich mit ner 2080 TI (laut PSU Calculator) noch Luft für OC.
Ich plane nicht die 3090 zu holen, am wahrscheinlichsten ist die 3070 und dann sollte etwas Luft für ggfs. ein CPU-Upgrade sein.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

eine stärkere CPU braucht nicht extrem viel mehr was die Stromversorgung betrifft, ich würde auch entweder ein Netzteil mit 550 Watt, oder direkt 750 Watt nehmen.

Das Silent Base 600 würde ich nur kaufen wenn du die Laufwerksschächte brauchst, ansonsten ist das Pure Base 500 aktueller.

Beim CPU-Kühler kommt darauf an wo du hin willst, wenn du einmal eine 8-/12-Kern-CPU in Betracht ziehst, würde ich den Brocken 3 oder Mugen 5 nehmen.

Für den Ryzen 5 passt sowohl der Brocken ECO Advanced, als auch der Pure Rock 2 sehr gut.

Die extra Wärmeleitpaste kannst du schon nehmen, die mitgelieferte oder voraufgetragene ist grundsätzlich aber brauchbar.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Lordac,
hmm da hab ich paar Minuten zu wenig gewartet.
Das neue System ist bestellt - mit der Silent Base 600. Nicht wegen der Laufwerks-Schächte sondern wegen der geringfügig höheren Größe und der Optik ...
Schlecht ist das doch sicher auch nicht oder?

Kann sonst höchsten morgen mal anrufen und fragen ob noch ne Änderung möglich ist.
CPU-Kühler wurde der ECO Advanced.
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das 500er ist halt moderner.

Im Sinne von? Optik? Airflow? Laut Berichten ein "ausgeklügeltes Konzept auf wenig Raum".
Oder steht "moderner" für "gibt es noch nicht so lange"? :-)


Update: Okay - habe nochmal nachgelesen. Mal schauen was ich morgen noch erreichen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja habe eben ne Email geschrieben und werde morgen früh mal mein Glück versuchen.
Das Pure 500 sagt mir schon auch zu. Ich gehe mal davon aus, dass die 3070 nicht länger als 36,9cm sein wird. ;-)
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke nochmals für eure Tipps!

Habe eben die Bestätigung bekommen, dass die Pure Base 500 geliefert wird (anstatt der Silent 600).

Da Stand ich irgendwie neben mir bei der Bestellung, vermutlich durch die vielen Warenkörbe.
Wollte sowieso die pure 500 (oder silent 601) wegen der beiden 140mm Läufer. In der Siltent 600 sind 1x 140 und 1x 120 verbaut.

So jetzt freue ich mich erstmal auf die Pakete nächste Woche und dann noch auf den 3070 Release ...
 
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Update: Habe die letzten Wochen eifrig mitgelesen und hätte den einen Tipp (Thershold zum NT) gleich beherzigen sollen.
Kurz: das Straight Power 11 650w geht zurück, 750w ist auf dem Weg hierher. Zukunftssicher!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn die Leistungsangaben von Nvidia bestätigt werden, finde ich die RTX3070 für WQHD schon zu "viel", von einer RTX3080/3090 ganz zu schweigen.

Deshalb hätte ich beim Netzteil "nur" 550 Watt genommen.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja also gegen ne Grafikkarte die in WQHD nicht im Limit ist habe ich absolut nichts. Doch wesentlich lieber als umgekehrt.
Nach der Logik hätte ich auch (wie schon einige male erwähnt) ne 2070 Super anschaffen können ...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich finde eine RX 5700XT oder RTX2070 Super für WQHD immer noch ideal, und sollten die Karten im Preis fallen, ist alles wunderbar!

Sollte es so kommen, ist es für uns Endkunden doch klasse, man muss für eine ausgewogene Leistung weniger an statt mehr bezahlen.

Mir ist aber auch klar das es schier unmöglich ist jemand davon zu überzeugen weniger Geld auszugeben.
Eine RTX2080Ti welche ab 1050,- Euro verkauft wurde, hielt WQHD-Nutzer evtl. davon ab, bei ~ 500,- Euro sieht das natürlich anders aus.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Aumenator

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für dein Feedback. Noch tut sich leider wenig am Preis der 2070s oder rx5700xt - zumindest sehr wenig nur. Ich warte und schau immer wieder mal was bei eBay so geht ... ne gtx1070ti könnte etwas Zeit überbrücken ...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die neuen Karten sind ja auch noch nicht wirklich verfügbar, bei neuer Hardware sollte man immer Geduld haben, und Tests abwarten!

Gruß, Lordac
 
Oben Unten