• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC 2020/21

Trepok

PC-Selbstbauer(in)
Hallo in die Runde.

nach über 6 Jahren ist es mal wieder an der Zeit einen neuen Rechenknecht anzuschaffen. :D


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- ASUS Z87 Maximus VI Hero (C2)
- Core i7-4770K
- Phanteks TC12DX
- EVGA GTX 1070 FTW
- Corsair Vengeance Pro rot DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CMY16GX3M2A1600C9R)
- Samsung 840 Pro 256 GB (System)
- Samsung 850 EVO 500 GB (Datengrab)
- Be Quiet! DPP 10 650W
- Windows 7 (SB) auf Windows 10 geupgradet
- Phanteks Enthoo Primo

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

- 4K UHD, 60Hz (Samsung U28D590)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

- GPU, CPU und somit auch RAM

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

- Neukauf sobald Teile am Markt zu akzeptablen Preisen zu bekommen sind.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

- Wasserkühlung?

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

- definitiv

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

- sagen wir mal rund 3500€, darf aber auch gerne weniger

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

- z. B. Anno 1800, Shadow of the Tomb Raider at 4K

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

- 1 TB sollten erst einmal reichen

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

- fällt mir gerade nix ein

Ich habe hier mal einen kleinen Warenkorb mit den wichtigsten Komponenten eingestellt.
CPU, RAM & Lüfter sind in 2 Optionen aufgelistet, wird natürlich nur eins davon gekauft.

PC 2020-2021.jpg

Dazu trage ich mich mit dem Gedanken erstmals eine Wasserkühlung zu basteln. Bietet sich bei dem Case ja an.
Dazu auch mal ein kleiner Warenkorb:

PC 2020-2021 -  Wasserkühlung.jpg

Abgesehen davon, das die PC-Komponenten momentan praktisch nicht zu bekommen sind, was denkt ihr zu der Zusammenstellung?
Wenn Custom-Wasserkühlung dann wird CPU + GPU gekühlt.
Als Alternative für eine Custom-Wasserkühlung kommt die Lian Li Galahead 360-AIO in weiss in Frage.
Insgesamt soll es ein Build werden, in dem möglichst viele Komponenten weiss/ silber sind, hab mich an schwarz satt gesehen. :lol:

So, das war es erst einmal.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Die Ryzen-CPU`s sind aktuell... weißte ja selber;) Käme auch ein Intel-Unterbau in Frage? Der wäre wenigstens verfügbar...:D

Gruß
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Und beim RAM solltest du generell nur zwei Module nehmen...dann ist hoher Takt auch einfacher zu halten ;)

Und ja, Intel ist durchaus eine Option. Nur weil Ryzen 5000 besser ist, heißt es ja nicht, dass Intel "schlecht" ist...
 
TE
T

Trepok

PC-Selbstbauer(in)
Der 10 Kerner ist lieferbar und deutlich preiswerter als ein 5900X.
Bei Intel gibt es aber kein PCie 4.0 und ich wollte schon ein Rechner, der wieder ein paar Jahre halbwegs aktuell ist und nicht schon beim Kauf veraltet.

Und beim RAM solltest du generell nur zwei Module nehmen...dann ist hoher Takt auch einfacher zu halten ;)

Und ja, Intel ist durchaus eine Option. Nur weil Ryzen 5000 besser ist, heißt es ja nicht, dass Intel "schlecht" ist...
Ich dächte gesehen zu haben, das bei Ryzen 5000 4 Module mehr Leistung bringen als 2, auch wenn nicht mal 2 davon überhaupt ausgelastet werden. Davon abgesehen sind 2 leere RAM-Slots optisch nicht so schön. :)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Bei Intel gibt es aber kein PCie 4.0 und ich wollte schon ein Rechner, der wieder ein paar Jahre halbwegs aktuell ist und nicht schon beim Kauf veraltet.
Dafür kommt ja Rocket Lake. Aber stimmt schon, perfekt ist was anderes.
Ich dächte gesehen zu haben, das bei Ryzen 5000 4 Module mehr Leistung bringen als 2, auch wenn nicht mal 2 davon überhaupt ausgelastet werden. Davon abgesehen sind 2 leere RAM-Slots optisch nicht so schön. :)
Nö, bringen nicht. Das Problem bei 4 Riegel ist, dass du den max Takt der RAM kaum halten kannst.
Wenn du 4 LED -RaM willst, kauf dir zwei Dummies dazu.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Wann willst du denn überhaupt kaufen?
Weder bekommt man ein gutes 3080 Modell für einen auch nur irgendwie angemessenen Preis, noch einen Zen 3 für einen angemessenen Preis.
Abgesehen davon, keine aktuelle GPU wird dir für 6 Jahre akzeptable FPS in 4k bringen, ganz besonders keine 3080. Die 10 GB VRAM sind ausreichend, wenn du zur nächsten Gen wieder wechselst, aber auf 6 Jahre gesehen kannst du das ziemlich sicher vergessen.
So schnell werden sich die Preise wohl auch nicht entspannen.
PCI-E 4.0 x16 bringt aktuell gar nichts. Selbst PCI-E 3.0 x16 bringt keinerlei Vorteil gegenüber PCI-E 2.0 x16.
Du profitierst nur davon sobald du im VRAM Limit bist, aber dann verbessert es nur die Frametimes, behebt das Problem aber in keinster Weise, sprich es wird immer noch ruckeln.
Aber es könnte ja durchaus bei der neuen Gen 2022 etwas bringen, von daher würde ich an deiner Stelle entweder:
- warten bis Rocket Lake erscheint
- warten bis Zen 3 für akzeptable Preise verfügbar ist
- jetzt Zen 2 kaufen
- jetzt Comet Lake mit einem PCI-E 4.0 ready Board kaufen und bei Rocket Lake aufrüsten
- jetzt Zen 3 für absurd hohe Preise durch Glück bei einem seriösen Händler kaufen oder bei einem dubiosen sofort

Die ersten 2 Punkte könnten durchaus gleich lange dauern, dann ist Rocket Lake, nach allem was bisher bekannt ist, die bessere Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

Trepok

PC-Selbstbauer(in)
Wann willst du denn überhaupt kaufen?
Weder bekommt man ein gutes 3080 Modell für einen auch nur irgendwie angemessenen Preis, noch einen Zen 3 für einen angemessenen Preis.
So schnell werden sich die Preise wohl auch nicht entspannen.

Das ist halt die Frage, wann sich da was tut. Ich rechne ehrlich gesagt fast nicht vor April 2021, wenn überhaupt. :rollen:
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Das ist halt die Frage, wann sich da was tut. Ich rechne ehrlich gesagt fast nicht vor April 2021, wenn überhaupt. :rollen:

Nun dann würde ich dir raten den Thread hier zu machen zulassen und eine Woche vor dem Zeitpunkt an dem du deinen Rechner kaufen willst noch einmal zu fragen, so hat das hier keinen Sinn, keiner weiß was sich Hardwaretechnisch bis April getan hat.
 
TE
T

Trepok

PC-Selbstbauer(in)
Dafür kommt ja Rocket Lake. Aber stimmt schon, perfekt ist was anderes.

Nö, bringen nicht. Das Problem bei 4 Riegel ist, dass du den max Takt der RAM kaum halten kannst.
Wenn du 4 LED -RaM willst, kauf dir zwei Dummies dazu.

Für den Trident Z Neo gibt es meines Wissens nach keine Dummys.
Der RAM sieht halt einfach gut aus und ist praktisch gesetzt.
Die Frage ist nur mit welcher Taktfrequenz und welchen CL-Werten.
 
TE
T

Trepok

PC-Selbstbauer(in)
Klar, schau dir Lieferbarkeit/Preise von den Ryzen 5xxx an... Da vergeht dir das lachen:P

Und PCIe 4.0? Ich geb das mal zurück...:lol:

Gruß

Das die Lieferbarkeit und somit die Preise gerade bei allen NEUEN CPU´s und GPU´s extrem schlecht sind, hab ich ja schon oben geschrieben. Daran wird sich leider heute oder morgen auch nichts ändern.
Trotzdem muss ich mir langsam mal Gedanken machen, was es denn wird, wenn verfügbar und bezahlbar.
Und ich möchte ein System was nicht in 2 Jahren schon wieder hoffnungslos veraltet ist.
PCIe 4.0 gehört eben für mich dazu. Deswegen würde mir auch ein B550-Board reichen und es muss nicht gleich X570 werden.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Das die Lieferbarkeit und somit die Preise gerade bei allen NEUEN CPU´s und GPU´s extrem schlecht sind, hab ich ja schon oben geschrieben. Daran wird sich leider heute oder morgen auch nichts ändern.
Trotzdem muss ich mir langsam mal Gedanken machen, was es denn wird, wenn verfügbar und bezahlbar.
Und ich möchte ein System was nicht in 2 Jahren schon wieder hoffnungslos veraltet ist.
PCIe 4.0 gehört eben für mich dazu. Deswegen würde mir auch ein B550-Board reichen und es muss nicht gleich X570 werden.
Ein 10850k ist verfügbar/bezahlbar und in der Performance (beim daddeln) kaum schwächer wie ein Ryzen 5900X/5950X . Deswegen die Alternative, warum auch nicht.

Und in 2 Jahren ist eh schon wieder alles überholt, was heute aktuell und "must have" ist...

Gruß
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Die CPU ist eh sowas von Schnuppe, weil du in 4K spielen willst. (Auch das wird sich die nächsten Paar Jahre noch nicht ändern)

Ergo ob du jetzt ein Intel irgendwas nimmst oder ein AMD was auch immer Zen 2 oder Zen 3 ist beinahe egal. Du wirst immer im GPU Limit sein.

Ich denke du kannst heute ein Computer mit einer RTX 3080 kaufen und hast die nächsten 2 Jahre spass damit.
in 2 Jahren überlegst du dir dann evtl. die GPU zu wechseln. auf etwas mit mehr VRAM und dürftest ohne weiteres mit der CPU von heute locker nochmal 2 Jahre weiter Freude haben.

Was anderes wäre es wenn du competetive Shooter spielst in Full HD 240HZ+ Da würde es Sinn machen auf eine neuartige starke CPU zu warten.

Aber in 4K ist das echt schnuppe
 
Oben Unten