• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Gaming Chairs Test im Test (2017): Sogenannte Gaming Chairs, also Bürostühle mit Rennsitz-Design, sind mittlerweile mehr als eine kurzfristige Hardware-Mode. Wer lange an seinem Rechner arbeitet oder viel spielt, braucht einen Stuhl, der ergonomisch ist und auch bei Langzeitbenutzung noch bequem bleibt. Wir haben Grundlagen und Kaufberatung für Sie.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich
 

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Und gleich kommen wieder die Kommentare, wie unnötig Gaming Stühle doch sind und man sich auch einfach auf ne Obi Bierbank hocken kann....

Ich hab den DX Racer daheim und kann nur sagen, dass die Qualität und Ergonomie absolut spitze sind. Vor allem wenn man ne gewisse Statur mitbringt. Da knicken die günstigen Standardmodelle schon nach wenigen Monaten ein und da kann längeres Sitzen sehr unangenehmen werden. Allerdings finde ich persönlich alles über 250-300 € für nen Stuhl schon echt hart überteuert.
 

Noreia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Hi

Also ich hatte bisher den DxRacer 14 Tage zur Probe von nem Kumpel als der in Urlaub war und fande ihn eher unbequem.Habe mir selbst dann den Vertagear PL6000 gekauft und mit mir 6 Monate rumgekämpft und gesagt du mußt dich bestimmt nur dran gewöhnen.Aber nix war hart und unbequem und ich konnte keine Vorteile an dem Rennstuhldesign finden außer Optik.

Habe dann in den sauren Apfel gebissen und mich bei 24H Leitstellen Stühlen usw umgeschaut und mir dann nach Probesitzen den Sedus Mr24 geholt.Hat zwar 1400Euro gekostet aber jetzt weiß ich was gutes Sitzen über langem Zeitraum wert ist.

Nie wieder Racing Stühle.

Der Vertagear steht jetzt bei meiner Frau am Schreibtisch ^^
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Habe meinen DX Racer 07/2013 für gut 340 Euro bestellt. War die Office-Version für große Menschen, daher leider die teurere Version.

An sich bin ich mit dem Stuhl auch heute noch zufrieden. Leider zeigt sich nun jedoch, dass nach fast 4 Jahren das Kunstleder leidet. Die Beschichtung löst sich langsam ab, bröckelt. Rissig ist sie schon vor einiger Zeit geworden.

Ob der Stuhl 5 Jahre alt wird, das weiß ich noch nicht. Sagen wir mal ja: Dann habe ich für gut 70 Euro pro Jahr bequem und gut gesessen.

Würde ich mir so einen Stuhl jedoch noch einmal holen? Ich weiß nicht. Inzwischen sind die Stühle noch einmal teurer geworden und da frage ich mich, ob ich mir nicht direkt einen professionellen Büro-Stuhl hole, welcher ähnlich viel kostet, jedoch weiß aus länger hält.

Die Stühle hier auf der Arbeit sind teilweise mehr als 10 Jahre alt und ansehen tut man ihnen dies nicht.
 

lyriks

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ich habe einen Maxnomic Dreamhack Pro Stuhl und ich möchte ihn nie wieder abgeben!
Qualität ist einfach überragend, habe ihn ca. 1 Jahr und der sieht immer noch aus wie am ersten Tag. Keine Abnutzungserscheinung, gar nichts.
Sitze unter der Woche nach der Arbeit bestimmt so 4 Stunden am Rechner auf dem Stuhl und am Wochenende entsprechend auch mal deutlich länger ;)

Kann ich nur wärmstens empfehlen, auch wenn die Anschaffung etwas ins Geld geht. Das ist es aber wert!

Ein Kumpel von mir einen DX Racer aus Stoff, der gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Daher meine Wahl damals zu dem Maxnomic :daumen:
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Allerdings finde ich persönlich alles über 250-300 € für nen Stuhl schon echt hart überteuert.

Dann schau dir mal richtig hochwertig gefertigte ergonomische Office-Stühle an. Da beginnen die Preise eigentlich selten unter 1000 Euro ;) Die sind jedoch auch noch mal eine Ecke besser als die Stühle hier. Jedoch, wie allem im Leben, sind die letzten paar Prozent in Richtung Perfektion immer unglaublich teuer.
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Hab mir vor 2 Wochen den Tesoro Zone Balance zugelegt und muss sagen, ja er ist ein bisschen härter, aber hab damit keine Probleme. Sitze täglich teilweise 6 bis 10 Stunden auf dem Stuhl und hab 0 Probleme. Auch die Verarbeitung und der Zusammenbau (bis auf die im Test angesprochenen kleinen Schrauben zur Plastikabdeckung an der Seite) ist für die Preisregion ziemlich gut bis sehr gut.

Werd auch noch schauen müssen, wie lang der Stuhl überlebt :P

Bisher: Klare Kaufempfehlung für das Preissegment.
 

graysson

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Nachdem bei mir die 200-300€ immer nur 2 Jahre gehalten haben, wollte ich mir mal was richtiges gönnen und habe mir einen 900€ Bürostuhl aus einem Einrichtungshaus geholt. Der Stuhl hatte nicht wirklich eine bessere Qualität. Als Austauschgerät nach 3 Monaten Stress (obwohl die Mängel am Tag nach der Lieferung gemeldet wurden) bekam ich dann sogar einen 1300€ Stuhl, der sogar noch schlechter war.
Zurzeit sitze ich beim Zocken auf einem Swopper und zum Surfen/ Video schauen am Rechner sitze ich auf einem Camping-Klappstuhl, den ich mit 2 Latexkissen "veredelt" habe.

@pcgh Die Sitzbreiten von Sitz und Lehne sind schon gut zu wissen. Aber irgendwie fehlen mir die anderen absolut relevanten Maße: minimale/maximale Höhe der Sitzfläche und evtl. die Höhe der Rückenlehne. Besonders bei den Stühlen mit 150kg kann es passieren,dass die minimale Sitzhöhe bei 50-55cm liegt, was den Stuhl für Leute unter 180cm nahezu unbenutzbar macht. Im Einzeltest vom Tesoro sind sie sogar vorhanden. Es wäre praktisch, wenn diese in der Tabelle noch ergänzt werden würden.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Und gleich kommen wieder die Kommentare, wie unnötig Gaming Stühle doch sind und man sich auch einfach auf ne Obi Bierbank hocken kann....

ich hab mir vor jahren einen racing-Autositz gekauft und von einem alten Bürsostuhl die Beine/rollen untergeschraubt. Jedenfalls besser als ne Bierbank :D
 

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Dann schau dir mal richtig hochwertig gefertigte ergonomische Office-Stühle an. Da beginnen die Preise eigentlich selten unter 1000 Euro ;) Die sind jedoch auch noch mal eine Ecke besser als die Stühle hier. Jedoch, wie allem im Leben, sind die letzten paar Prozent in Richtung Perfektion immer unglaublich teuer.

Das weiß ich. Und nein, die fand ich nicht wirklich besser. Ich war in zig Läden und habe praktische die ganze Bandbreite "abgesessen". Wenn ich für nen 4 stelligen Betrag auch bloß billig verarbeitete Plastikgußteile bekomme, dann nehm ich halt nen etwas weniger ergonomischen Stuhl, der aber auch grad mal bloß nen Drittel kostet.
 

PCGHGS

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Hab mir vor 2 Wochen den Tesoro Zone Balance zugelegt und muss sagen, ja er ist ein bisschen härter, aber hab damit keine Probleme. Sitze täglich teilweise 6 bis 10 Stunden auf dem Stuhl und hab 0 Probleme. Auch die Verarbeitung und der Zusammenbau (bis auf die im Test angesprochenen kleinen Schrauben zur Plastikabdeckung an der Seite) ist für die Preisregion ziemlich gut bis sehr gut.

Werd auch noch schauen müssen, wie lang der Stuhl überlebt :P

Bisher: Klare Kaufempfehlung für das Preissegment.
Wo hast du den Stuhl gekauft?
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Gaming Chairs sind schon eine wirklich feine Sache. Es ist auch super, dass man immer mehr Auswahl bekommt.
Hab mir aber vor 3 Jahren für das Geld einen Chef-Sessel gekauft, weil ich den damals noch ein wenig bequemer fand.
Aber ich denke ich werde mich demnächst nach einem neuen Stuhl umschauen und werde auf jeden Fall die Gaming Chairs bei der Auswahl berücksichtigen.
 

syberax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Wieso bekommt der noble Noblechair nicht auch den Minuspunkt: - Nur 3D-Armstützen, keine integrierte Lordosenstütze

Wäre das zu nobel?
 

P2063

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

was mich bisher hauptsächlich davon abhält, einen Stuhl für mehr als 100€ zu kaufen, ist unsere Katze die früher oder später den Bezug zerfleddert. Vor allem bei Echtleder wäre das wirklich ärgerlich.
 

Reap

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

"Gaming Chair" soso :D
 

restX3

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

was mich bisher hauptsächlich davon abhält, einen Stuhl für mehr als 100€ zu kaufen, ist unsere Katze die früher oder später den Bezug zerfleddert. Vor allem bei Echtleder wäre das wirklich ärgerlich.

Hast du aber eine böse Katze ;) meine zwei Stinker (Kater) gehen nicht an mein Stuhl der ist komplett überzogen mit Kunstleder. Sind gut erzogen^^. Haben auch im Haus genug Kratzbäume.
 

K1llerKasperle

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ich habe den noblechair mit kunstleder und bin damit sehr zufrieden. Kann nicht klagen
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ich hatte mir mal den Noblechairs bestellt. Warum bei einem so teuren Stuhl (egal ob Leder oder Kunstleder) die Armlehnen aus dem gleichen, billigen, ungepolsterten Kunststoff bestehen, wie bei einem 100€ Stuhl, ist mir unbegreiflich.
Zudem hapert es an der Höhenverstellung. Stelle ich ihn ganz runter, ist er bei meinen 1,82 für meinen Geschmack immer noch zu hoch. Andere Stühle lassen sich teilweise 5 cm weiter runterstellen.
Wo die Hebel zur Höhen- und Lehenverstellung bei anderen auch mal Metallbügel sein dürfen, sind es bei Noblechairs billigste Plastikaufsteckteile, die sehr schnell rund gedreht sind.
Dazu dann noch die kaum vorhandene Polsterung.
Von daher würde ich den Noblechair keinesfalls empfehlen. Das Ding ist das Geld nicht wert. Stühle für deutlich weniger Geld sind auch nicht unbedingt schlechter, teils sogar besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

azzih

Guest
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Vernünftiger Stuhl ist schon sehr wichtig, wenn man zu Hause viel sitzt (Arbeiten/Zocken). Hab mir selbst nen gebrauchten Office Stuhl gegönnt, der normal nicht unter 1000€ liegt. Hab ihn dann neu mit Kunstleder bezogen und fertig.
Den Bezug muss man generell eh alle paar Jahre austauschen, gerade mit diesen Knöpfen auf Jeans etc. leidet das Material doch nach ner Weile.
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Was unterscheidet denn einen Gaming Chair von einem normalen Bürostuhl? Eine Aufschrift der Marke, fancige Formen ohne Mehrwert oder was? Ich habe einen 150€ Bürostuhl, der so bequem ist, dass man darin schlafen kann, und alle nötigen Einstellungsmöglichkeiten besitzt. Nur ein Sitzkissen musste ich noch für meinen sensiblen Po drauflegen. Das wichtigste find ich eh, dass man den Stuhl vorher Probe sitzen kann. Blind sollte man lieber nicht bestellen.
 

ibn333

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ich habe mich die letzten Jahre mit zwei Stühlen vom Möbelhaus rumgequält. Kosten jeweils um die 250-300€. Sie waren nicht so bequem und hielten auch nicht lange durch. Ich habe dann immer mit Eigenkonstruktionen die Stühle länger am Leben erhalten, und wenn man mal da selber dran rumbastelt sieht man erstmal, wie billig diese Stühle gemacht sind. Aber irgendwann ist eben Feierabend und so konnte es nicht weiter gehen.
Nach Recherchen im Internet habe ich mich dann für einen Maxnomic entschieden. Durch Zufall war ich gerade in der Gegend um Kassel unterwegs und war bei denen vor Ort zum Probesitzen, und das war gut so, denn ich habe mich dort für einen anderen Stuhl entschieden als ursprünglich im Internet. Jetzt sind etwa 3 Monate vorbei und bin immer noch begeseitert von dem Stuhl. Viel teuerer als im Möbelhaus war der jetzt auch nicht und er ist super bequem. Gerade für mich, da ich nicht gerade ein Leichtgewicht bin und täglich stundenlang am Zocken bin. Auch von der Verarbeitung her ist das kein Vergleich mit den meinen alten Stühlen vom Möbelhaus. Ich kanns nur empfehlen.
 

Roli

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Danke für den Test, auch wenn er mich auf meiner aktuellen Stuhlsuche nicht weiterbringt. Suche Stoff (wegen erwähntem Schwitzen im Sommer), für 2m Größe mit breiten Schultern, mit Kopfstütze.

Grundsätzlich dürftet ihr solche "Drumherums" wie Stühle, Schreibtische, Leuchten, oder meinetwegen auch patch-Kabel gerne öfter testen.
Ich meine JEDER hat ja seinen Rechner auf nem Tisch und seinen Arsch auf nem Stuhl. Und die allermeisten werden auch ne Lampe und nen Netzwerkkabel verwenden.
Bei meinem Patch-Kabel ist kürzlich die Klemme abgerissen, und es braucht schon einiges an Recherche-Aufwand, um die Spreu vom Weizen zu trennen.
Bei meiner suche nach dem heiligen Stuhl ist es noch schlimmer.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ein Wort beschreibt Gaming-Stühle: Unnötig! Ein hochwertiger, normaler Stuhl erfüllt den Zweck genauso gut.

Selbst wenn ein "normaler" Stuhl uU genauso gut ist, dann gefallen mir persönlich die Racing Stühle auf jeden Fall optisch besser. Deswegen ziehe ich sie schonmal "normalen" Stühlen vor.
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ein Wort beschreibt Gaming-Stühle: Unnötig! Ein hochwertiger, normaler Stuhl erfüllt den Zweck genauso gut.

und wer sagt, dass GamingChairs nicht auch hochwertig und genauso gut sind, wie preisgleiche "normale" Stühle? Optisch sind Diese auf jedenfall mehr ansprechend, zumindest für mich und bisher hatte ich auch "normale" Bürostühle, habe mich dennoch dafür entschieden.

Unnötig vielleicht für dich, ansprechend und dennoch hochwertig für andere.
 

JunglistMovement

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Der Test kommt wie gerufen. Such nämlich nen neuen Stuhl... die werd ich mir mal genauer ansehn. Danke :)
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ein Wort beschreibt Gaming-Stühle: Unnötig! Ein hochwertiger, normaler Stuhl erfüllt den Zweck genauso gut.

Wieso? Ein vernünftiger Bürostuhl mit Lehnen startet auch bei etwa 300/350€ und ist damit nicht günstiger als diese Gamingstühle!
Wenn die Qualität vergleichbar ist spricht nichts dagegen solch ein Produkt einzusetzen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Selbst wenn ein "normaler" Stuhl uU genauso gut ist, dann gefallen mir persönlich die Racing Stühle auf jeden Fall optisch besser. Deswegen ziehe ich sie schonmal "normalen" Stühlen vor.

Ich nutze einen Sessel. :daumen:
Besser geht nicht. :hail:
 

spw

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Spiele Sessel also...naja und wieso ROLLEN ? Von mir aus arretierbare Rollen, wie soll ich Pedale benutzen mit Rollen ? Sessel mit Rollen und Pedale mit Fussriemen :lol:

Nein, kein "Ressingrahmen " nur zum "raissen", einen Spielestuhl, mit dem man auch ganz normal sitzen kann am Schreibtisch bzw andere Pheripherie verwendet und welcher NICHT rollt :schief:.

WO ? Ich suche seit Dekaden.
 

Drumonymus

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

In der Einführung des Artikels werden ganze neun Hersteller aufgezählt, im Test sind dann nur noch drei zu finden. Generell hätte ich mir mehr Stühle im Test gewünscht, vor allem in verschiedenen Preiskategorien. Auch die Pro- und Contra-Argumente in der Vergleichstabelle sind wenig Aussagekräftig (alle haben "Sitzkomfort" als Pluspunkt, drei die Verstellbarkeit der Armlehnen, die gleichzeitig der Minuspunkt des vierten Stuhles sind). An sich ist der Test eine gute Idee, vor allem die anfänglichen Erklärungen zu allgemeinen Stuhlbestandteilen und zur Sitzergonomie haben mir gut gefallen, aber im eigentlichen Test verliert der Artikel merklich an Tiefe. Das könnt ihr auf jeden Fall besser ;) allen ein schönes Wochenende!
 

BuzzKillington

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Ich habe meinen DXRacer Stuhl schon länger und bin zufrieden damit. Das einzige Problem ist, dass die Armlehnen sich langsam auflösen. Gibt es irgendwo Armlehnen die nicht aus Schaumgummi sind?
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Gaming dies Gaming das, ist ja kaum noch zu ertragen wie oft dieses Wort instrumentalisiert wird.. Sehen wir schon bald die ersten "Gaming" Chairs mit RGB-Beleuchtung und nem kleinen Display auf der Armlehne, die dann via Logitech DingsBumsIrgendwas weitere unnötige Informationen mitteilen und ganz zufällig unterm Sitz noch einen Drehregler für die Lüftersteuerung ?

Würde z.B. ganz gut zu MSI passen. "The ultimate RGB Lightning MPOWER MAX CHAIR!!11!"

Ps. Danke für die sehr ausführliche Kaufberatung.
 

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Man sollte eingangs des Test erwähnen dass etwaige Zocker >= 180-185cm diskriminierend außen vorgelassen werden, anders kann ich mir eine benannte, ideale Sitzfläche mit max 2cm Knie vom Ende Sitzfläche bei 50-55cm Sitzfläche der getesteten Produkte nicht erklären.

Ok, mag ja Leute geben die 2m groß sind aber die Oberschenkel trotzdem nicht länger als 53cm, die zocken dann halt trotzdem)

und je nach Spiel/Genre will ich auch nicht unbedingt mit der Lehne im 90 Grad winkel zocken, was hier so als ideal hingestellt wird ist doch so fernab der Realität.

Ohne gaming chairs geht es einfach nicht, deswegen gehen auch regelmäßig so viele zurück...:
Gaming-Stuhle Outlet-Artikel
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Vielen Dank für den Artikel, im Moment bin ich noch mit meinem Stuhl zufrieden aber sollte ich einen neuen Kaufen dann werde ich hier gerne nochmals vorbeischauen. :)
 

PsiGhost

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Eigentlich mag ich ja meinen Ikea Markus, weil der eine verdammt gute Qualität für den Preis hat (+10 Jahre Garantie!). Nur sind die Armstützen viel zu klein und noch nicht einmal verstellbar, sowas ist richtig cancer! Menschen, die an die Armstützen rankommen würden, wären zu klein für den Stuhl. Große Menschen erst recht.
 

Kaby-Lame

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming Chair Test 2017: Kaufberatung und Stühle im Vergleich

Sorry Leute, aber ich finde die leider potthässlich. Jedem seins, aber meins ist es nicht.
 
Oben Unten