Gainward gtx680 phantom vs. Asus gtx670-dc2t-2gd5 oder andere?

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe gerade,wie schon im Titel beschrieben die Qual der Wahl bei den Grafikkarten.
Ich hänge bei der gainward oder asus fest.Meine Frage also:welche der beiden Grafikarten ist stärker (angenommen die asus gtx 670 wird übertaktet)oder gibt es da noch andere Karten die leise sind und im Preisbereich unter 500€ stärker sind als eine der Karten?
Wieviel mhz schafft die Gainward eigentlich mit GPU Boost,habedazu nichts gefunden?

Das wahrscheinliche System:
Gehäuse:cooler master haf-x
HDD:Seagate Barracuda 1TB
RAM:Corsair Vengeance 8gb
Mb:asrock z77 pro3
CPU:Intel Core i5 3570k
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Also ich habe die ASUS GTX 670 DC II (ohne OC).
Ich kann nur bestätigen dass es die leiseste Karte ist, die ich bisher hatte.
OC Werte bisher max... (Hab mir aber keine Studenlang Zeit genommen noch mehr raus zu holen.)
1160 - 987 - 6008 - 105% (Boostwerte habe ich noch nicht ausgelesen)
Schon mal ganz gut für ne 670 würde ich sagen...

Leider kostet die ASUS etwas mehr wie billig 670er dafür ist die Kühlung echt TOP.
Mir waren kleine Turbinen im Rechner einfach zu nervig.
Bei 70-80% Lüfterdrehzahl (Vollast) hörst du max ein leichtes Rauschen...
 

stefan79gn

PCGH-Community-Veteran(in)
Also ne 670 ist etwa mit 1150MHz so schnell wie ne gtx 680 @ stock, wennman das in etwas so vergleichen will. Bin mit der 670dc2t sehr zufrieden. Habe nicht mal nen sehr gutes Modell Erwischt. Sprich meine Boostet nur ohne Eigenes zutun auf 1215MHz und das ohne das ich sie aus meinem System raushöre. Sicher wird die Phantom etwas schneller sein je nach Boost, aber je nach Aufpreis wäre es mir den nicht wert. Ob sie Leiser ist als die 670dc2t glaub ich nicht.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ne GTX680 ist für die Leistung einfach überteuert. Würde dir da ebenfalls zu einer guten GTX670 raten:

100-200Mhz Chiptakt obendrauf (je nach Chipgüte natülich) ist meist drin, die Spannung ist eh gelockt... mit 1150Mhz (Boosttakt) ist man etwa auf GTX680-Niveau. Natürlich muss jeder selbst am Ende entscheiden, ob einem das bißchen Mehrleistung (im Schnitt 8-10%) der gesalzene Aufpreis zur großen Schwester wert ist.

Gruß
 

Vegeta95

Gesperrt
Ich nehme als Beispiel die Gigabyte 670,sie kostet knapp 350€..Die 680 davon kostet stolze 70€ mehr und für 4-5 Fps lohnt sich das einfach nicht ,da würde ich das Geld zur Seite legen und eine SSD kaufen..Mir wäre das nicht wert aber am Ende muss jeder selbst entscheiden wie Facehugger schon gesagt hat.
 

bisonigor

Freizeitschrauber(in)
Hallo, ich besitze die Phantom gtx680 und der Kühler ist schlecht, sie taktet zwar mit 1176Mgz im Originalzustand aber ist viel zu laut. Habe sogar einen 120-er Lüfter drunter eingebaut, damit die leiser und kühler ist.
 
TE
TE
Pommesbunker

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Welche Asus ist denn ab Werk schon höher taktend bzw. was sind die Unterschied zwischen der gtx670-dc2t und der gtx670-dcII?
Mit was für einem Tool kann man die denn übertaktend und wie testet man die Stabilität?Kenne nur für Prozessoren das Prime 95?
Woher weiß ich denn wieviel Takt die Karte mitmacht?Oder kann ich die Theoretisch auch dauerhaft auf dem Boosttakt laufen lassen?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Welche Asus ist denn ab Werk schon höher taktend bzw. was sind die Unterschied zwischen der gtx670-dc2t und der gtx670-dcII?
Mit was für einem Tool kann man die denn übertaktend und wie testet man die Stabilität?Kenne nur für Prozessoren das Prime 95?
Woher weiß ich denn wieviel Takt die Karte mitmacht?Oder kann ich die Theoretisch auch dauerhaft auf dem Boosttakt laufen lassen?
Diese Asus taktet ab Werk am höchsten:

meist bekommt man aber deren oder ähnliche Werte manuell auch mit der Standardversion hin:

so habe ich es gemacht und mir so den Aufpreis zur T-Version gespart und bin jetzt trotzdem mind. mit GTX680-Niveau unterwegs:) Zum Übertakten empfehle ich folgendes Tool:

dabei sollte man den Grundtakt (bei der GTX670 wären das 915Mhz) in kleinen Schritten (10-20Mhz) erhöhen und jenen dann mit fordernden Games (Crysis 1-3, BF3 oder Metro 2033) länger testen. Freezt dann das System nicht oder der Graka-Treiber wird nicht zurückgesetzt, kann man das Spielchen wiederholen. Wie immer gilt dabei, probieren geht über studieren...

Der Boost der grünen liegt unter Last eh immer dauerhaft an, jener ist abhängig vom Verbrauch der Karte. PS: @stock boostete meine Asus DC2 übrigens schon auf 1100Mhz.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Pommesbunker

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Und um mal anderst zu fragen hat dann eine übertaktete gtx 670 die gleiche Leistung wie ne gtx680? Mit und ohne Boost?
 
TE
TE
Pommesbunker

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Übertaktet der Boost die Karte dann immer um ne Bestimmte Taktrate oder gibts da auch sonen Temparatur/Taktwert ab dem sie nicht mehr höher taktet?
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Das liegt an einem an der Stabilität, und zweitens liegt es daran, dass du bei neueren Tools Den maximalen Stromverbrauch auswählen kannst. Bei der Asus DC II Top Ist dieser auf 105 % eingestellt. Man kann mittels Software noch mehr auswählen, jedoch hört Der Boost dann auf, in eine gewisse Temperatur überschritten wird.
Das kann sogar dazu führen, dass sie runter taktet. Daher merkt man zum Beispiel das eine Karte mit besseren Kühler da viel mehr Spielraum nach oben hat.

Ist etwas schwer zu erklären. Also stellt sich für dich nur die Frage, bist ein Modell mit besserer Kühlung/leise?

Und willst du eine schon ab werk übertaktet oder machst du das selber?

Wobei selbst die Modelle, welche ab Werk schon übertaktet sind noch etwas Spielraum nach oben haben. Das haben aber die „normalen“ grundsätzlich auch.
 
TE
TE
Pommesbunker

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Heißt dass ich kann das unübertaktete Modelle auf die gleiche Taktrate scheuchen wie dass schon werkübertaktete Modell?Oder nimmt man für die Übertakteten bessere Chips wodurch die Karte höhere Taktraten mitmacht?
Und noch eine Frage:kann ich eine gtx 670 dcII auch so hoch wie eine gtx 680 takten oder sogar noch höher?Oder hat die 680 irgendwelche anderen Speicher etc. Vorteile die es unmöglich machen die gtx 670 auf gtx 680 Niveau zu bringen? Und was auch wichtig ist, Wie stark verändert sich die Lebensdauer der Karte und was mach ich wenn ich bei einer übertakteten die Garantie in Anspruch nehmen will?
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Also dass die 670 nicht ganz so viele Rechen Kerne wie die 680 hat dürfte ja klar sein. Daher ergibt sich auch eine leicht abweichende MHZ Zahl. Aber wie oben beschrieben hast du bei der 670 mit entsprechend Megahertz die gleiche Leistung. Rein rechnerisch kannst du mit der 680 auch übertakten und könntest somit ja noch weiter hochkommen in der Leistung. Nur muss man sich immer die Frage stellen was kostet nicht die Karte um wie viel Leistung brauche ich wirklich? Rein Haltbarkeit s technisch dürfte bei ausreichender (hier ja sehr guter) Kühlung die Lebensdauer beim übertakten nicht eingeschränkt sein. Offiziell steht bei den meisten Herstellern (muss man aber immer nachlesen) das bei einer Übertaktung nicht gehaftet wird. Nur muss man dazu sagen das so gut wie keine Karte nur aufgrund der Übertaktung kaputt geht

Bei den Grafikkarten ist es so, wie bei Prozessoren, wenn die zu heiß werden, schalten die sich ab. Aber in der Realität ist es eher so, dass du ein übertakten vorher Grafikfehler bekommst und daher schon von selber aufhörst.


Und nein die ab Werk übertaktete hat keinen besseren Chip wie die ohne Übertaktung. Das dachte man eine Zeit lang wurde aber widerlegt.

Wenn du da völlige Sicherheit haben wolltest, müsstest du eine EVGA Karte kaufen. Das ist der einzige Hersteller von dem ich es weiß, der Übertaktung erlaubt.

Ich würde an deiner Stelle die Asus DC II Ohne Übertaktung kaufen und mich selber daran versuchen. Zur Not kannst du dich ja auch bei mir mal melden, habe das ja alles schon durch.
Also die Werte des übertaktete Models schaffst du in aller Regel auf jeden Fall. Nur kann eben halt niemand garantieren dass der Chip den du bekommst mehr kann wie das was auf der Verpackung steht. Aber die Praxis spricht ja da eine andere Sprache wie du überall lesen kannst. Nur gibt es halt keine Übertaktung s Garantie
 
TE
TE
Pommesbunker

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Was meinst du denn mit es gibt keine Übertaktungsgarantie?Meintest du da dass die Garantie erlischt(lässt sich da bei einer kaputten Karte überhaupt nachprüfen) oder meintest du dass die Karte vielleicht nur den normalen Takt mitmacht?
Ab welcher Temparatur schaltet die DC2 sich den ab?
Und danke für das Angebot,werde mich da bestimmt mal melden.Sollte ich eigentlich sofort übertakten oder nur wenn die Karte älter ist und sie die Spiele nicht mehr auf den höchsten Grafikeinstellungen packt?
Und noch was:Sollte man die Spannung beim Übertakten erhöhen oder schafft die mit der Standardspannung die gleichen Werte?
 
TE
TE
Pommesbunker

Pommesbunker

BIOS-Overclocker(in)
Und mal anderst packt die normale gtx 670 dc2 Battlefield 3 und Crysis 3 auch so schon auf höchsten Grafikeinstellungen? Wieviel ist den bei normalen Karte der Boost Clock? Übertaktet der GPU Boost eigentlich soweit bis der maximalverbrauch erreicht ist oder taktet der immer gleich viel höher? Theoretisch übertrifft dann eine übertaktete 670 die mit boost 1200 mhz erreicht eine gtx 680,oder?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Und mal anderst packt die normale gtx 670 dc2 Battlefield 3 und Crysis 3 auch so schon auf höchsten Grafikeinstellungen? Wieviel ist den bei normalen Karte der Boost Clock? Übertaktet der GPU Boost eigentlich soweit bis der maximalverbrauch erreicht ist oder taktet der immer gleich viel höher? Theoretisch übertrifft dann eine übertaktete 670 die mit boost 1200 mhz erreicht eine gtx 680,oder?
MannMannMann, soooo viele Fragen:D BF3 ist mit einer GTX670 und entsprechendem Unterbau in Full-HD sehr gut auf max daddelbar:

an einen voll aufgedrehtem Crysis 3 beißt sich selbst eine GTX Titan fast die schweineteuren Silizium-Zähnchen aus:

und hier noch einmal was zum Thema übertaktete GTX670 vs. GTX680 @stock:

ich hoffe, ich konnte damit einige deiner Fragen beantworten...;) Und ja, eine übertaktete GTX670 mit 1200Mhz Boosttakt ist mind. so schnell wie eine GTX680@stock. Natürlich kann man auch die große Schwester ocen, ein ewiger Kreislauf!

Gruß
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Das unter Garantie und übertakten kann ich dir gar nicht zu genau sagen, ich glaube aber, dass eine normale Übertaktung in der Praxis nicht so eine Garantie Verlust führen wird.

Das mit dem Boost Hast du richtig erkannt, sie taktet so hoch, bis sie ihren freigegebenen maximal Verbrauch (den du auch einstellen kannst) erreicht hat. Dieser Wert wird unter anderem auch dich die bessere Kühlung etwas nach oben getrieben (Heißt sie kann höher übertakten bevor Sie Ihr Limit erreicht)

Und wie mein Vorredner schon sagte sind so gut wie alle aktuellen Spiele auf voller Auflösung ohne Probleme spielbar, wie gesagt nur bei Crysis 3 Geht halt dann nicht alles auf Maximum.

Um die Unterschiede zwischen einer normalen 670 und dem Asus Modell zu sehen, musst du mal Google bemühen. Du musst zwar meistens das übertaktete Modell finden, jedoch kannst du zwischen den Zeilen gut rauslesen warum die Karte so schnell ist. Google mal nach Asus GTX 670 DC II Top (Das ist das übertaktete Modell) Dann schaust du dir mal die ersten paar Testberichte an. Da findest du zum Teil auch ziemlich detaillierte Beschreibungen über die Veränderungen gegenüber einer Standard 670.
Und da wird sich auch oft mit einer sechs mit 80 verglichen.

Utopist eben auf Nummer sicher und kaufst dir erstmal die Asus 670 DC II Top (Das übertaktete Modell) musste dann erstmal nicht viel dran machen und kannst dir sicher sein du holst eine 680 locker ein. Ich lass meine 670 bei den meisten Spielen mit den Standardwerten laufen, weil sie da eh nicht richtig gefordert wird. Und nur wenn ich ein Spiel habe hoch richtig Leistung braucht mache ich das Übertaktung s Profil an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten