• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gainward gtx 970 Phantom bleibt bei bei einem Takt von 135 MHz und taktet nicht hoch

MarcoSenden

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

seit dem letzten Neustart meines PC taktet meine Gainward Phantom GTX 970 nicht mehr hoch sondern bleibt auf Chiptakt 135 MHz und Speichertakt 324 MHz bei einer Temperatur von 31 Grad.
Die Lüfter laufen bei ca. 800 RPM.
Stutzig macht mich die Anzeige des Stromverbrauch im Gainward Experttool. Kernspannung 0,868 V Standardspannung 1.0432V und einen Stromverbrauch von 221 %
Alles andere am PC funktioniert in gewohnter Weise, nur wenn Grafikleistung gefordert ist geht nicht mehr viel und es kommt natürlich zu FPS-Einbrüchen.

Ich habe natürlich nicht hier geschrieben ohne erstmal selbst, Google sei dank, ein paar Dinge zu testen und auszuprobieren. Wichtig ist noch, es gab vor dem Auftreten des Problems keine Soft- oder Hardwareänderung am PC. Versucht habe ich bereits eine saubere Neuinstallation des Treibers mit DDU im abgesichterten Modus. Das Auslesen des Bios mit GPU_Z und dem Experttool sowie Kontrolle der Windows 10 Energieeinstellungen. Alles ohne Erfolg :-( Ich habe mal drei Screens hinzugefügt und bei GPU-Z erkennt man schön das Problem mit dem Stromverbrauch. Vielleicht hat ja jemand einen Tip wo ich den vermutlichen Hardwaredefekt zu suchen habe, Karte selber, Board oder Netzteil. Ich selber bin völlig Ratlos und für jede Hilfe dankbar

Gruss Marco

Habe nochmal ein Bild von HWInfo angefügt. GPU 400 Watt verbrauch und natürlich Performance Limit Power auf Yes. Woran kann das liegen? :-(

hwinfo.png
 

Anhänge

  • gpuzpng.png
    gpuzpng.png
    21,4 KB · Aufrufe: 84
  • inspector.png
    inspector.png
    69 KB · Aufrufe: 58
  • expoert.png
    expoert.png
    42,2 KB · Aufrufe: 62
Zuletzt bearbeitet:

slot108

Software-Overclocker(in)
Chiptemperatur 33 Grad bei 220% ausgenutztem PT. ok, da wird schon mal falsch ausgelesen. wie viele GPU-tools haste gleichzeitig laufen?
 
TE
M

MarcoSenden

Schraubenverwechsler(in)
Hallo slot108,

habe erstmal alle Tools runtergeworfen, Treiber erneuert, keine Besserung. Dann nach und nach das Gainward Experttool Nvida Inspector und halt GPU-Z installiert, überall die gleiche Fehlerquelle. Mit meinen bescheidenen Englischkenntnisse habe ich ein zwei Threads mit gleicher Problematik gefunden, würde fast vermuten da liegt ein Defekt der Grafikarte vor. Vlt irgendetwas mit den Widerständen? Aber eine richtige Lösung oder Erklärung woran es liegen könnte habe ich leider nicht gefunden. Habe kurz gedacht es könne auch etwas am Board sein, aber das wieder verworfen. Die Fehler scheint auf der Karte selber zu liegen (Sensoren messen ja direkt auf der Karte?) Und vielen Dank für die rasche Reaktion. Gruss Marco

Ein Nachtrag noch: Nach Neustart taktet die Karte laut Anzeige (ArxControl / Logitech ) ganz kurz "Normal" um innerhalb von Sekunden auf die 135 MHz zu gehen und dort zu verharren. Laut ArxControl (externe App) zuckt der Chiptakt ständig kurz auf 1304 MHz und springt sofort zurück auf 135 MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

MarcoSenden

Schraubenverwechsler(in)
Noch ein kleiner Nachtrag zum PC - es handelt sich um den Acer Predator g3620 - hat also schon etwas auf dem Buckel und noch das originale 500 W Netzteil verbaut. War ja damals schon die Minimalanforderung für die GTX 970. Nun hab ich verschiedene Meinungen zum Leistungsverlust bei Netzteilen gehört, die einen sagen über die Jahre wäre das der Fall, andere sagen sowas gibt es nicht sondern nur schwarz oder weiss, entweder es läuft oder eben nicht. Ein neues Netzteil werde ich mir auf alle Fällte zulegen, schreibe dieses aber trotzdem hier um zu lernen. Kann das Netzteil tatsächlich plötzlich die Ursache für meine gedrosselte GraKa sein? Gruss Marco
 

slot108

Software-Overclocker(in)
natürlich kann es auch am Netzteil liegen. welches ist es denn?
wenns zum Kauf schon gerade mal die Anforderungen erfüllt hat, würde ich das auch als mögliche Fehlerquelle checken.
isn Versuch wert.
kannste die Karte in nem anderen PC testen?
 

slot108

Software-Overclocker(in)
500W NoName is ehrlich gesagt nich so die beste Idee. bei nem guten Netzteil würd ich meinen, ok, 3 Jahre sind nich soo viel, das läuft noch. aber bei nem NoName wär ich mir da nich soo sicher.
 
TE
M

MarcoSenden

Schraubenverwechsler(in)
So als Abschluss, in meinem Fall hat wohl wirklich die GPU meiner Phantom etwas abbekommen (Hitze), trotz häufiger Kontrolle mit Monotoring. Also diesen Tool auch nicht blind vertrauen. Hatte jetzt die Gelegenheit eine andere Karte einzusetzen und siehe da, alles wieder fein. Wehrmutstropfen, ein defektes Netzteil wäre mir lieber gewesen als die defekte Phantom. Gruss Marco
 
Oben Unten