• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Festplatte kaputt?

N

nurintelkeinamd

Guest
Hallo Community,
ich brauche schnelle Hilfe. Gestern ist mir eine Externe Festplatte (Yakumo External 3,5) aus ca 1,5m Höhe auf den Boden gefallen. Das Gehäuse ist ohne Beschädigungen, aber ich habe Angst um die Festplatte. Das Gehäuse sieht relativ stabil aus, aber ich bin mir nicht sicher ob die Platte heile ist. Überlebt eine Festplatte einen einzigen Sturz oder ist sie Direkt hin? Brauche schnelle Hilfe, es sind wichtige Daten auf der Platte! Ich werde noch ein Bild einfügen, wie die Festplatte ungefähr aussieht, falls es euch hilft!

Gruss euer
nurintelkeinamd
 

Anhänge

  • 70468b66b9fabddec618768ee93d888b_thumb.jpg
    70468b66b9fabddec618768ee93d888b_thumb.jpg
    34,8 KB · Aufrufe: 18

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Steck rein und mach an.

Festplatte funktioniert > Festplatte funktioniert.
Festplatte funktioniert nicht > kaputt.

Wenn die Festplatte nicht dabei lief, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass die Platte nicht kaputt ist, da sich der Lesekopf im ausgeschalteten Zustand in eine Art Parkposition fährt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Probiers aus, dann siehste ob sie im Eimer ist. Du kannst Glück haben und es geht als wäre nie was gewesen, du kannst Pech haben und die Platte macht keinen Mucks mehr. :ka:

So wichtig können die Daten auf der Platte ja nicht sein, sonst hättest du ja sicher ein Backup auf einem zweiten Datenträger.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Also wirklich, ganz ehrlich, was erwartet du von uns? Sollen wir die Platte in einem gemeinsames Stoßgebet wieder auferstehen lassen?!

Wie sollten wir besser die Funktionstüchtigkeit aus der Ferne einschätzen können, als du, der direkt davor sitzt?

Eine Info, ob es sich um eine HDD oder SSD handelt, wäre zielführend gewesen, letztere ist wesentlich resistenter gegen schnell wechselnde G-Kräfte.

Die Zeit zum verfassen deines Post, hätte dich bereits aufklären können, wir jedoch NICHT.

Im Zweifelsfall eine neue Backup-Platte kaufen und ein Backup vom Backup machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

nurintelkeinamd

Guest
Probiers aus, dann siehste ob sie im Eimer ist. Du kannst Glück haben und es geht als wäre nie was gewesen, du kannst Pech haben und die Platte macht keinen Mucks mehr. :ka:

So wichtig können die Daten auf der Platte ja nicht sein, sonst hättest du ja sicher ein Backup auf einem zweiten Datenträger.
DIE PLATTE WAR DAS BACKUP
Also wirklich, ganz ehrlich, was erwartet du von uns? Sollen wir die Platte in einem gemeinsames Stoßgebet wieder auferstehen lassen?!

Wie sollten wir besser die Funktionstüchtigkeit aus der Ferne einschätzen können, als du, der direkt davor sitzt?

Eine Info, ob es sich um eine HDD oder SSD handelt, wäre zielführend gewesen, letztere ist wesentlich resistenter gegen schnell wechselnde G-Kräfte.

Die Zeit zum verfassen deines Post, hätte dich bereits aufklären können, wir jedoch NICHT.

Im Zweifelsfall eine neue Backup-Platte kaufen und ein Backup vom Backup machen...
Wäre es eine SSD gewesen, hätte ich nicht gefragt. Ich bin schlau genug um zu wissen dass eine SSD Stoßresistent ist.
Steck rein und mach an.

Festplatte funktioniert > Festplatte funktioniert.
Festplatte funktioniert nicht > kaputt.

Wenn die Festplatte nicht dabei lief, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass die Platte nicht kaputt ist, da sich der Lesekopf im ausgeschalteten Zustand in eine Art Parkposition fährt.
Das mit der Parkposition macht mir auf jeden Fall mehr Hoffnungen dass die Platte funktioniert. Danke!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
DIE PLATTE WAR DAS BACKUP
Dann haste ja deine Daten noch - und musst im Zweifel halt die kaputte Platte ersetzen und das Backup neu machen.
Das mit der Parkposition macht mir auf jeden Fall mehr Hoffnungen dass die Platte funktioniert. Danke!
Am Ende ists dennoch Glück ob die Platte das überlebt. Die Parkposition verhindert lediglich einen Headcrash (Aufsetzen des Schreib-/Lesekopfes auf der Magnetplatte im Betrieb = Totalschaden), alle anderen Sturzschäden mechanischer Platten aber nicht.
Es stimmt zwar, dass HDDs die während des Betriebes stürzen eine höhere Chance haben dabei draufzugehen aber bei Stürzen auf harte Oberflächen (was wesentlich relevanter ist als die Fallhöhe, die G-Kräfte beim Aufprall sind von 20cm auf einen Stein-/Fliesenboden viel höher als bei 1,50m auf nen Wollteppich) ist die Wahrscheinlichkeit dass eine HDD stirbt leider ziemlich hoch.
 
Oben Unten