• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Es ist wieder soweit - Gaming PC -

Inkubus

Kabelverknoter(in)
[size=+1]Hallo zusammen[/size],

ein guter Freund und meine Wenigkeit, wollen uns, wie alle fünf bis sieben Jahre einen neuen Rechner zusammen bauen.
Ich habe den Markt das letzte Jahr etwas beobachtet und eine geplante Konfiguration (siehe unten).

  • Der Fragenkatalog:

    1.) Wie hoch ist das Budget?
    max. 3500,-

    2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird??
    Nein.

    3.) Soll es ein Eigenbau werden?
    Ja.

    4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann?
    Eine Datenplatte von Western Digital 2TB.

    5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden?
    Acer Predator XB271HUbmiprz (WQHD, IPS, G-SYNC, 144Hz).

    6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt?
    Alles mögliche an Spielen, Arma 3 AltisLife, Metro, Tomb Raider, WoW-Classic, Battlefield, ResidentEvil, Anno1801 uvm. Etwas Bildbearbeitung (selten).

    7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
    Geplant ist eine Betriebssystem M2-NVMe 500GB (970) und eine für häufig gespielte Spiele 1TB (860). Dazu eine Daten u. Archivplatte von WesternDigital 2TB (vorhanden).

    8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
    Der 9900k soll vorerst im Rahmen seiner Spezifikation laufen bis sich alles eingependelt hat, danach leichtes übertakten. Die 2080 würden wir dann ggf. mit dem Afterburner übertakten

    9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk)
    Ein externes DVD-Laufwerk.

[size=+1]Meine Zusammenstellung sieht folgendermaßen aus:[/size]

  1. Gehäuse: BeQuiet! Silent Base 801 Fensterversion, +2x 140mm PureWings2 (schon vorhanden)
  2. Hauptplatine: Asus RoG Maximus XI Hero Z390 S1151 v2 (ohne Wifi)
  3. CPU: Intel i9 9900K WOF
  4. CPU-Kühler: BeQuiet! Dark Rock Pro 4
  5. Netzteil: BeQuiet! Straight Power 11 - 750W
  6. Grafikarte: MSI GeForce RTX 2080 GAMING X TRIO 8GB DDR6
  7. RAM: 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
  8. Festplatte1: M2 NVMe 970 EVO - 500GB (Betriebssystem u. Anwendungen)
  9. Festplatte2: SSD 860 EVO 2,5" - 1000GB (aktuelle Spiele)
  10. Festplatte3: WD 2TB (Daten u. Archiv) (schon vorhanden)
  11. BS: Windows 10 Pro
  12. Zubehör: LG Electronics GP57EB40 DVD-RW USB 2.0
(MF Link: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Ergibt in etwa 2600,-€ +-
Bestellen wollen wir im Dezember bei Mindfactory.


[size=+1] Dazu folgende Fragen:[/size]

-Wir haben auch an eine 2080Ti gedacht, damit hätten wir etwas länger Ruhe. Ich finde Raytracing an sich eine super Sache, die Spiele extrem aufwertet. Was mich aber stört ist der abartige Preis für die Ti, die nicht einmal Raytracing in FHD >60 Bilder/Sek. stemmen kann.
Wie seht ihr das?
Wie sieht es mit dem Grafikartenspeicher bzgl. WQHD-Auflösung aus, kommen wir mit 8GB auf Dauer klar? (hohe - ultra Details)

- Ich habe ewig nach passendem DDR4-Ram gesucht. Ich hätte gerne ein Dualkit (2x 16GB) am besten ohne RGB da man sowieso nicht viel durch den DRP4 sehen wird. Der G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 haben eine höhe von 42mm. Das müsste passen?
Hätten wir durch 3600MHz einen merkbaren Unterschied?

- Ich habe des öfteren gelesen das Mainboards prinzipiell erst "richtig" konfiguriert werden müssen, damit der Rechner die komplette Leistung entfaltet. Für Tipps diesbezüglich wären wir ebenfalls sehr dankbar (Ich meine nicht die Übertaktung der CPU, GPU oder RAM, sondern allgemeine Einstellungen im Bios/UEFI).
Wenn wir XMP aktivieren, wird dadurch nur der RAM übertaktet oder hat es weitergehende Auswirkungen auf andere Hardware?
Sollten wir das Mainboard direkt mit einem Bios, bzw. UEFI Update auf den aktuellen Stand bringen?

- Laut Bequiet PSU-Kalkulator landen wir bei 567 Watt, viele raten von dem 650W Netzteil ab, lieber direkt das 750W-Netzteil, passt das so?
Ist das Straight-Power i.O. oder doch eher das Dark-Power-Pro?

- Passt alles soweit zusammen? Fehlt noch etwas was euch sofort ins Auge gefallen ist?

> Btw: Weiß jemand ob man über Paypal eine Summe von 5200€ problemlos bezahlen kann? <

Danke für eure Hilfe,
Tobias
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Wenn du das ROG Maximus brauchst, ist das ganz deine Sache;) Bei der RTX 2080 reicht die 550W-Version. Die RTX 2080 Ti würd ich eh auslassen, jene ist noch von Fehlern geplagt, Nvidia hat dies letztlich zugeben müssen:

http://extreme.pcgameshardware.de/n...s-editions-ein.html?highlight=RTX+2080+fehler

http://extreme.pcgameshardware.de/n...te-als-ursache.html?highlight=RTX+2080+fehler

Beim RAM reicht der 3200er prinzipiell gut aus, den Unterschied zum 3600er merkste eher im Geldbeutel...

Gruß
 

Monsterkiller2

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

ich habe auch vor mir ein neuen PC zusammen zu stellen und habe grade den Bericht hier gelesen und mich neu Angemeldet.

Mein eigener PC ist jetzt 4-5Jahre alt, dementsprechend kann langsam mal was neues her…

Ihren Aufbau finde ich auch sehr ansprechend, da ich meine PC eigentlich auch immer so zusammenstelle, das ich zwischen 2500-3500Euro einplane und dann so neu wie möglich einkaufe…

Beispiel:
CPU: Intel i9 9900K WOF
Hauptplatine: Asus RoG Maximus XI Hero Z390 S1151 v2
Grafikarte: MSI GeForce RTX 2080 GAMING X TRIO 8GB DDR6


Bin mir eigentlich bei allem relativ sicher das wenn man das Geld hat und es ausgeben will da nichts falsch machen kann.
Nur bei der Grafikkart bin ich mir dieses mal sehr unsicher was man sich hohlen sollte…

Würde mir gerne die RTX 2080 TI hohlen ( Anbieter erst mal egal ) doch irgendwie kann ich mich wegen dem Preis damit nicht anfreunden…

Ob es dann aber mehr Sinn macht auf die RTX 2080 runter zu schrauben oder sich die GTX 1080 TI zu hohlen weiß ich auch nicht ( Preisleistung )
Hab momentan noch eine GTX 970

Grafikkarte ist momentan das einzige wo ich mir wirklich unsicher bin…
( Auf gut Glück kaufen und hoffen das die Spiele die Entwicklung mit machen oder lieber was günstiges nehmen und auf die nächste Generation warten und gucken ob die Industrie mit macht und dann richtig kaufen … )
Wie seht ihr das im allgemeinen so?

Was das Netzteil angeht würde ich wahrscheinlich auch das 750Watt nehmen macht momentan nur ein unterschied von 21Euro… zum 550Watt.

Würde aber gerne noch ein paar Profis zu dem Thema hier lesen, was Sie so nehmen würden wenn Sie 3500 Euro zur Verfügung hätten oder ob Sie es genau so machen würden…
oder ob Sie es hinbekommen würden die geplanten fünf bis sieben Jahre auch einen PC billiger erstellen können.

Mit freundlichen Grüßen
M.-Killer
 
TE
Inkubus

Inkubus

Kabelverknoter(in)
Ob ich die Leistung des Maxiumus brauche, kann ich selber nicht so genau sagen. Ich finde es einfach total super, Qualitativ wie von der Optik.
Das mit den Problemen der 2080Ti ist ja ein knaller, das hat mich bestärkt die 2080 non Ti zu kaufen. Danke!
Bei dem Ram werde ich dann auch bleiben!
Ist sonst alles i.O. mit der Konfiguration oder gibt es noch Verbesserungsvorschläge?

Gruß
 
Oben Unten