• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erster eigener selbst zusammengebauter PC

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes Forum,
ich habe vor, langfristig von Laptop auf PC umzusteigen, aus finanziellen Gründen und weil mich die Technik dahinter interessiert.
Ich habe vor das System dann vorwiegend fürs Gaming zu benutzen, aber auch für Bildbearbeitung, Videoschnitt im kleinen Maße und vllt 3D Modeliereung bzw Bearbeitung über Blender.
Ich habe mich versucht, so gut und vielseitig wie möglich zu belesen über die verschiedensten Einzelteile und habe mir über mindfactory mal 2 Systeme zusammengestellt.
Der wesentliche Unterschied liegt im Prozessor, der Graka und dem Mainboard. Gehäuse, Festplatten, Laufwerk, Monitor, Soundsystem und Netzteil sind identisch.
Meine Frage oder Bitte bezieht sich auf die Kompatibilität zwischen den Einzelteilen, ich habe zwar viel gelesen aber praktisch zusammengebaut habe ich noch keinen einzigen Rechner ^^'
Hier erstmal die beiden Systeme:

Intel-System: https://www.mindfactory.de/shopping...220a4b2f90547692bdc59e7415aead37bcf4a9a76daa7

AMD-System: https://www.mindfactory.de/shopping...22032f2e20b94fd1c10e0f7db626decc2f2b6a0854ac5

Eine zweite Frage habe ich dann noch: Welches der beiden Systeme (sofern da denn auch alles technisch gesehen zusammen funktionieren würde) würdet ihr dem anderen vorziehen und warum?

Anmerkung: Ich habe noch einen CPU-Kühler zuhause rumliegen (CoolerMaster Hyper 612 V2 Tower Kühler - Hardware,) der aber soweit ich das richtig sehe sowohl zum Sockel beider Systeme passt als auch ins Gehäuse selbst.
Das Netzteil ist bewusst etwas höher angesetzt, damit ich mir für späteres Aufrüsten kein neues Netzteil mitkaufen muss.
Auf das Soundsystem habe ich nicht besonders viel Wert gelegt, soll eben nur den Spielsound und Videos aus dem Web wiedergeben können.

Soweit erstmal dazu, vielen Dank fürs lesen und ich freu mich schon auf eure unterstützenden und bewertenden Beiträge :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Swarley86

PC-Selbstbauer(in)
Dein AMD System sehe ich, aber beim INTEL ist auch ein AMD CPU dabei...die Verlinkung haut nicht hin.
 

Best11163

Freizeitschrauber(in)
Also bei mir klappt das mit der Verlinkung.

Ein AMD System in Bezug auf Prozessoren wird dir hier wohl kaum einer empfehlen. Beim Intel System hast du ein nicht übertacktbaren Prozessor zusammen mit einem Z97 Board. Das ist ziemlich unnötig, da tuts ein H97 Board genauso und ist deutlich günstiger. Bei der SSD machen 250 Gb mehr Sinn, da die einfach ein besseres Preis-Leistungsverhältnis haben. Zu empfehlen wäre die Crucial SSDs. Warum willst du denn ein 750 Watt Netzteil? Sofern du keine Zweite Grafikkarte einbauen willst macht das keinen Sinn. Und selbst wenn du das vor hast würde ich mir ein besseres Netzteil holen, da dass sofern ich richtig informiert bin nicht besonders gut ist.
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Das liegt vermutlich daran, dass die Artikel aus dem ersten Link gespeichert werden und du beim anklicken des 2. Links deinen Warenkorb des ersten Links siehst und oben drüber rot auf gelb gefragt wirst, ob du die Artikel aus deinem bisherigen Korb löschen möchtest. Danach kannst du die Artikel die eigentlich verlinkt sind erst sehen.
Kein Ahnung wie ich das umgehen kann, einfach oben auf den roten Text achten sobald du nach dem ersten auch den zweiten Link benutzt :)
 

siQuatur

Kabelverknoter(in)
Warum soll das SuperFlower nicht gut sein? P / L ist super bei dem Netzteil, da kann man ohne weiteres zugreifen. Nur 750 Watt sind zuviel, 550 Watt Version genügt da.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Netzteil ist schrott. Für das Geld bekommst du auch was ordentliches.

be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Beantworte mal die Fragen, dann kann dir was ordentliches zusammen gestellt werden:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für deine schnelle Antwort Best11163.
Warum genau wird mir niemand einen AMD Prozessor empfehlen? Liegt das am Forum oder würde mir generell niemand der nicht gerade sein Geld damit verdient einen solchen Prozessor empfehlen?
Gut, dass du mich auf das unnötige Board aufmerksam machst, hatte mich lediglich auf den Gaming-Aspekt gestützt und vergessen auf die Notwendigkeit zu achten.
Kannst du mir speziell ein H97 Board empfehlen, vllt sogar eines dass es bei Mindfactory gibt und für meine Ansprüche taugt?
Bei der SSD war ich mir nicht sicher, sollte eig nur für das Betriebssystem und evtl grundlegende Programme gedacht sein, aber was ich am Board spare kann ich ja dann wieder in die SSD investieren ;)
Zum Netzteil würde also selbst beim aufrüsten auf eine weiter Festplatte, ein zusätzliches Laufwerk und eine andere (keine zweite) Grafikkarte und mehr RAM auch ein kleineres, und dafür qualitativ hochwertigeres aber trotzdem modulares reichen?
Auch dafür vllt einen Tipp oder eine Empfehlung deinerseits?
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Anmerkung siQuatar, ich merke mir mal 550 Watt und schau was sonst noch so empfohlen wird.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Weil der FX deutlich langsamer als ein i5 ist. Hat ne deutlich schlechtere Pro-Takt Leistung (IPC) und auch nur 4 Module.

Bitte keine Doppelpost.
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
1. Für das PC-System selbst möchte ich nicht mehr als 1000€ ausgeben.
2.Wie in den Links zu sehen, Monitor und Soundsystem, da Maus und Tastatur vorhanden sind.
3. Hab ich auch schon beschrieben und steht im Titel, selbst zsuammenbauen bitte :)
4. Lediglich ein neuwertiger CPU-Kühler ist bereits vorhanden.
5. Monitor steht mit in den Links.
6. Gezockt wird im Moment Diablo 3, Minecraft mit Shadern, GTA V, Witcher 3 und gearbeitet mit GIMP, Blender, Fraps, Chunky.
7. Festplatten sind auch in den Links schon drin, eine HDD mit 1000GB und eine SSD die im Moment noch 128GB groß ist, aber nach dem Tipp von Best11163 evtl auf 250 anwächst.
8. Übertakten ist nicht angedacht.
9. Ansonsten keine Besonderheiten, muss nichts farblich zusammen passen, Sound wie beschrieben lediglich für Spiele und Videos, kein Heimkino.

Weil der FX deutlich langsamer als ein i5 ist. Hat ne deutlich schlechtere Pro-Takt Leistung (IPC) und auch nur 4 Module.

Bitte keine Doppelpost.

Sorry fürs Doppelposten, bin ständig auf Antworten statt Zitieren gekommen, was ja viel praktischer ist ^^'
Das heißt lieber zum AMD System den teureren i5 Prozessor und dafür ein günstigeres Board nehmen?
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Weil der FX deutlich langsamer als ein i5 ist. Hat ne deutlich schlechtere Pro-Takt Leistung (IPC) und auch nur 4 Module.

Bitte keine Doppelpost.

Sorry fürs Doppelposten, bin ständig auf Antworten statt Zitieren gekommen, was ja viel praktischer ist ^^'
Das heißt lieber zum AMD System den teureren i5 Prozessor und dafür ein günstigeres Board nehmen?

Bitte diesen post löschen, hab ihn zum vorherigen hinzugefügt
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
500 bzw. 550 Watt würden reichen, auch wenn du noch Festplatten, Laufwerke etc. nachrüstest.

Sehr schön, dann schau ich mal, was ich so finde. War nur verunsichert als ich gelesen habe das die AMD Graka unter lasst allein schon mehr als 400 Watt ziehen soll 0.o
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)

Vielen Dank für deine Mühe, dass alles zusammen zu setzen. Den CPU-Kühler kann ich sogar noch rausnehmen, dann wird es ein wenig günstiger, hab ja schon einen :)
Ich werde mir die liste mal vormerken und unter Umständen mit einfließen lassen.

Edit:
Mir ist da doch noch was eingefallen. Warum 2 x 4GB RAM statt 1 x 8GB RAM, gibt das Mainboard nicht mehr her oder geht es darum das 2 x 4GB-Karten günstiger sind als eine 8GB-Karte. Und wie sieht es mit der Performance aus, merkt man den unterschied oder ist das egal solange die beiden Karten die selben sind?

Und nochmal insgesamt für mich zum zusammenfassen:
- Prozessor: lieber den Intel, vllt auch ehr den 4670 als den 4460
- Mainboard: sparen und ein günstigeres H97 nehmen
- SSD: lieber eine 250GB/256GB Platte wegen des besseren Preis-Leistungs-Verhältnisses und damit es sich auch lohnt
- Netzteil: 500W bis 550W reichen aus, dafür lieber bessere Qualität

Demnach sind Gehäuse, Grafikkarte, Monitor, Soundsystem, Laufwerk und HDD soweit vertretbar?
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Für Dualchannel brauchst du 2 gleiche RAM-Riegel, also 2x4 GiB oder 2x8 GiB. Dualchannel ist deutlich schneller als Singlechannel, da auf beide Riegel parallel zugegriffen werden kann. Rest sieht ok aus.
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Für Dualchannel brauchst du 2 gleiche RAM-Riegel, also 2x4 GiB oder 2x8 GiB. Dualchannel ist deutlich schneller als Singlechannel, da auf beide Riegel parallel zugegriffen werden kann. Rest sieht ok aus.

Achso, also ist es cleverer, wenn man schon ein Board hat, das Dualchannel beitet, auch 2 Karten zu nutzen, die dann eben entsprechend auch zusammen passen.
Und wenn ich mich jetzt zwischen den beiden Grafikkarten entscheiden müsste, also zwischen der GTX 970 von Gainward in der Phantom Edition und der R9 290X Tri-X OC, welche ist nicht nur von der Perfomance her die bessere, sondern auch von der Anfälligkeit gegenüber Unannehmlichkeiten?
Was ich damit meine ist zb das ich bei der GTX 970 viel über Spulenfiepen gelesen hab, und man scheinbar auf sein "Glück" vertrauen muss eine gute zu bekommen, ohne die Graka teilweise mehrmals austauschen zu müssen.
Gibt es da noch Erfahrungsberichte die ehr zu der einen oder der anderen Karte raten?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die GTX 970 wird eben sehr billig produziert. Da kommt das schon vor, dass sie pfeift.
Ob du nun doch die Nvidia nimmst oder die AMD, musst du halt selbst wissen. Beide Karten sind von der Leistung her gut dabei.
 
TE
T

TiNo901

Schraubenverwechsler(in)
Gut, vielen Dank nochmal an Treshold und leokasi, ich werde dann doch mal ehr die 290X ausprobieren.
Bei der kann ich mit Sicherheit auch Pech haben :)
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Nein, die hatte lange Zeit das beste Preis-/Leistungsverhältniss, mittlerweile ist die Samsung 850 256Gb aber auf Augenhöhe.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Spielt keine Rolle ob Samsung oder Crucial.
Gibt eigentlich auch noch andere SSDs? :huh: :ka: :D
 
Oben Unten