• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Elektroauto: Entwickelt der Chef der Apple Watch jetzt das Apple Car?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Elektroauto: Entwickelt der Chef der Apple Watch jetzt das Apple Car?

Insidern zufolge soll der Leiter der Apple-Watch-Entwicklung künftig in der Auto-Abteilung von Apple am Apple Car arbeiten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Elektroauto: Entwickelt der Chef der Apple Watch jetzt das Apple Car?
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
Schon seit dem bekannt geworden ist, dass Apple an einem Auto arbeitet, habe ich mich gefragt, wie wohl die Preisgestaltung ausschaut.
Behalten sie prozentual ihre Gewinnmarge bei, dürfte das Einstiegsmodell so ab 100.000-125.000€ zu haben sein.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Schon seit dem bekannt geworden ist, dass Apple an einem Auto arbeitet, habe ich mich gefragt, wie wohl die Preisgestaltung ausschaut.
Behalten sie prozentual ihre Gewinnmarge bei, dürfte das Einstiegsmodell so ab 100.000-125.000€ zu haben sein.
Da es sich offenbar "nur" um Lieferwagen handelt, hätte man einen gewissen Preisaufschlag durch eingesparte Personalkosten sehr schnell wieder heraus. ;)
 

DON

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und baut man bei der Reparatur keine Original Apple Ersatzteile ein, Funktioniert (aus Sicherheitsgründen) das ABS nicht mehr.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Frage ist doch eigentlich ob man bei einer defekten Batterie beim AppleCar dann auch das gesamte Auto austauschen muss und ob man eine professionelle Reperaturwerkstatt brauchen wird, sobald mal ein Reifen platt ist und wird das Radio USB unterstützen, oder wieder nur Apple eigenen "Standard", inkl. itunes. :ugly:
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
Und baut man bei der Reparatur keine Original Apple Ersatzteile ein, Funktioniert (aus Sicherheitsgründen) das ABS nicht mehr.

Alle Teile sind doch so oder so miteinander verlötet/verklebt/vergossen! Starten geht nur nach dem Login mit der Apple-ID. Service nur an der Genius Bar! Wie du schon sagtest, aus Sicherheitsgründen!
 

wr2champ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie ihr schon über Ersatzteile und Reparaturen redet. Vergesst eines nicht: Der Ladestecker hat einen eigenen, Apple-exklusiven Anschluss. Finde da mal 'ne passende Ladesäule.. :fresse:
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Heute scheint der Trend überall dort mitmischen wo andere schon seit Jahren sich die Zähne ausbeißen.
Sicher ist ein E-Auto eine Entwicklung wert, aber man sollte auch die Schattenseiten sehen.
Einige echauffiert es wenn sie nur E-Auto hören.
Sicher könnte man ein E-Auto bauen, das ganz ohne Akku & Co auskommt und scheinbar unendliche Kilometer zurücklegen kann. Die Energie die ich meine, ich aber hier aus gutem Grund nicht ansprechen werde umgibt uns wo immer wir uns befinden. Wir könnten mit so einer Energie mit einem E-Auto quer durch die Erde fahren/unrunden oder mit einem Raumkreuzer an jedem Punkt des Weltalls gelangen..
Aber man will dies einfach nicht, da sonst viele Firmen nicht daran verdienen. Und so lange dieser Teufelskreis bestehen bleibt wird sich unsere Welt nicht verbessern.
Deshalb backen wir heute noch "Brötchen"...:schief:
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Heute scheint der Trend überall dort mitmischen wo andere schon seit Jahren sich die Zähne ausbeißen.
Sicher ist ein E-Auto eine Entwicklung wert, aber man sollte auch die Schattenseiten sehen.
Einige echauffiert es wenn sie nur E-Auto hören.
Sicher könnte man ein E-Auto bauen, das ganz ohne Akku & Co auskommt und scheinbar unendliche Kilometer zurücklegen kann. Die Energie die ich meine, ich aber hier aus gutem Grund nicht ansprechen werde umgibt uns wo immer wir uns befinden. Wir könnten mit so einer Energie mit einem E-Auto quer durch die Erde fahren/unrunden oder mit einem Raumkreuzer an jedem Punkt des Weltalls gelangen..
Aber man will dies einfach nicht, da sonst viele Firmen nicht daran verdienen. Und so lange dieser Teufelskreis bestehen bleibt wird sich unsere Welt nicht verbessern.
Deshalb backen wir heute noch "Brötchen"...:schief:
Bitte lass mich an Deiner Erkenntnis teilhaben.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Schon seit dem bekannt geworden ist, dass Apple an einem Auto arbeitet, habe ich mich gefragt, wie wohl die Preisgestaltung ausschaut.
Behalten sie prozentual ihre Gewinnmarge bei, dürfte das Einstiegsmodell so ab 100.000-125.000€ zu haben sein.
Und um alle meine Gedanken abzukürzen:
Ohne "iWatch" ist es unbrauchbar?
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Apple E-Auto als Lieferwagen?
Na, dann hoffentlich nicht passend zur Apple-Preispolitik, sonst wird dagegen ein Mercedes EQS/EQA ein echtes Schnäppchen. :lol:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Endlich ein Fortschritt beim "autonomen Fahren": Dank abgerundeter Ecken sind Fußgänger nur noch halb so stark gefährdet!


Die Frage ist doch eigentlich ob man bei einer defekten Batterie beim AppleCar dann auch das gesamte Auto austauschen muss und ob man eine professionelle Reperaturwerkstatt brauchen wird, sobald mal ein Reifen platt ist und wird das Radio USB unterstützen, oder wieder nur Apple eigenen "Standard", inkl. itunes. :ugly:

Die 1-2 Jahre bis zum Nachfolgemodell wird der Akku schon durchhalten.


Bitte lass mich an Deiner Erkenntnis teilhaben.

Auja. Da das Thema "Personalgerüchte zu nicht-Hardware-Abteilungen eines nicht-Gaming-Herstellers aus dem nicht-PC-Markt" ohnehin nur Anlass zum lästern gibt, kann man dem Thread so vielleicht wenigstens einen Unterhaltungswert verleihen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten