• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Elden Ring: Trailer und Release-Termin zum Open-World-Rollenspiel des Dark Souls-Schöpfers

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Elden Ring: Trailer und Release-Termin zum Open-World-Rollenspiel des Dark Souls-Schöpfers

Elden Ring, das zuletzt noch durch Corona-bedingte Verzögerungen von sich reden machte, hat einen neuen Trailer erhalten. Außerdem gibt es jetzt einen Release-Termin, der im Jahr 2022 liegt. Das Open-World-Rollenspiel stammt von Dark Souls-Schöpfer Hidetaka Miyazaki.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Elden Ring: Trailer und Release-Termin zum Open-World-Rollenspiel des Dark Souls-Schöpfers
 

Ranzen

PC-Selbstbauer(in)
Das Spiel wird Mega Geil.
Spiel gerade den Dritten Teil von Dark Souls. und es macht mega Bock, wenn man erstmal dich Mechaniken raus hat.
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Ist das jetzt nicht schon das 4. Spiel in diesen Jahr mit einem Weltenbaum ...?
So langsam könnte man da tatsächlich ein Muster erkennen. Aber ob die Kaufentscheidung davon abhängen sollte? :ugly:

Bei mir werden die Reviews abgewartet und dann erst über einen Kauf entschieden. Sonst verbrennt man sich nur wieder die Finger...
 

Doitschland

PC-Selbstbauer(in)
Damit hätte ich null gerechnet, vor allem nicht beim Summer Game Fest und selbst einen E3 auftritt habe ich stark angezweifelt. Ich muss sagen, das es mich schon eiskalt erwischt hat. Somit gab es schon den ersten Knaller direkt zum Anfang und das Game Fest war ansich auch ganz gut, Geoff hat eine super Moderation hingelegt. Schon mal ein guter E3 Anfang soweit, hoffentlich bleibt das Niveau auch so :daumen:

(Jetzt bin ich vor allem noch auf Nintendo gespannt :hail:)
 

KasenShlogga

PC-Selbstbauer(in)
Von der Grafik im Trailer bin ich aber schon etwas enttäuscht. Da sieht das Demon's Souls Remake im Vergleich um Welten besser aus. Das hat man leider davon, wenn man Spiele parallel noch für die Last-Gen entwickelt.
 

purekaito

Kabelverknoter(in)
Von der Grafik im Trailer bin ich aber schon etwas enttäuscht. Da sieht das Demon's Souls Remake im Vergleich um Welten besser aus. Das hat man leider davon, wenn man Spiele parallel noch für die Last-Gen entwickelt.
Liegt vielleicht auch eher daran, dass Demon's Souls von Bluehole in eigener Engine entwickelt worden ist und Elden Ring die Engine von From Software nutzen wird.

Wobei ich muss ja sagen, bisher hat mich die Grafik bei keinem From Software Titel gestört. Alle Spiele sind super durch designed und die Szenerien hauen mich bei jedem Mal um. Und für mich gilt sowieso immer Gameplay > Grafik.
 

OField

Software-Overclocker(in)
Für mich hat das gezeigte keine eigene Identität. Es ist ein typisches From Software Spiel, man hätte es auch genauso gut als Dark Souls 4 oder Demon Souls 2 vermarkten können.
 

KasenShlogga

PC-Selbstbauer(in)
Die Entwicklung von Elden Ring hat schon 2017 begonnen.
Naja, hätte man halt etwas vorausschauender Planen können. Selbst für einen PS4-Titel sieht das gezeigte, finde ich, nur mittelmäßig aus. Und dabei bin ich eher jemand für den Grafik zweitrangig ist. Es soll ja diesmal eine große Open-World bieten, vielleicht ist das mitunter der Grund für die nicht ganz zeitgemäße Grafik vor dem Hintergrund, dass das ganze auch auf der PS4 laufen muss. Trotz der Enttäuschung über die Grafik bin ich mir aber sicher dass das Spiel es durch das von From Software gewohnte Gameplay wieder kompensiert.
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Es gibt sie doch noch, Spiele auf die man sich so richtig freuen kann!
Beim letzten Drittel des Trailers hab ich weg geschaut, weil ich mir nicht allzu viel spoilern wollte.

Naja, hätte man halt etwas vorausschauender Planen können. Selbst für einen PS4-Titel sieht das gezeigte, finde ich, nur mittelmäßig aus. Und dabei bin ich eher jemand für den Grafik zweitrangig ist.

Na dann gibt es ja absolut kein Problem.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Für mich hat das gezeigte keine eigene Identität. Es ist ein typisches From Software Spiel, man hätte es auch genauso gut als Dark Souls 4 oder Demon Souls 2 vermarkten können.

Die eigene Identität soll ja durch die neue Welt kommen und es schaut durchaus schon etwas anders aus als das typische Dark Souls. Es gibt zwar die typische Dark Souls Rolle, aber die Kämpfe und Animationen schauen flüssiger und schneller aus wie in Sekiro, im Trailer sieht man eine Sprungattacke (vielleicht kann man dann wie in Sekiro springen), große Welt/Level was ein Reittier erforderlich macht.

Ich habe mir das Summer Games Festival nicht angeguckt, weil mir der Anfang zu langweilig war und habe dann die ersten Schnipsel vom Spiel auf Twitter gesehen ohne das die Leute gesagt haben dass es Elden Ring ist und meine ersten Gedanken waren "From Software" und "Das ist kein Dark Souls".

Zum Glück ist die Wartezeit nicht mehr so lange und mal gucken welche Infos noch kommen. Bei Sekiro war ich Anfangs auch eher skeptisch und fand es auch erst nicht so gut, mittlerweile finde ich es besser als die Dark Souls Spiele.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Weitere Details zu Elden Ring:

  • George R.R Martin hat die Basis für die Welt von „Elden Ring“ niedergeschrieben, der Rest wurde von FromSoftware gemacht.
  • „Elden Ring“ ist die Basis für das, was FromSoftware mit zukünftigen Spielen aufbauen möchte.
  • Die Geschichte und das Erscheinungsbild des Hauptcharakters werden im Gegensatz zu „Sekiro“ vom Spieler aufgebaut.
  • Das Spiel wird Wege haben, mit denen Spieler zu den Quest-Zielen geführt werden. Ihnen muss allerdings nicht gefolgt werden.
  • „Die Anzahl der Bosse im Spiel wird begrenzt sein“, es gibt keine Reihenfolge für Bosskämpfe. Es wird optionale Bosse geben.
  • Spieler werden die Geschichte wie in „Dark Souls“ durch das Sammeln von Fragmenten aufbauen
  • Es gibt sechs Hauptgebiete, die als unterschiedliche Dungeons fungieren und von Halbgöttern regiert werden.
  • Das Spiel hat einen Haupt-Hub/Stadt.
  • Das gleiche Gameplay-System wie in „Dark Souls“ wird auf die offene Spielwelt übertragen.
  • Ihr könnt „spirituelle Körper“ beschwören, die euch im Kampf unterstützen (Beschwörungssystem). Spirits können gesammelt und als Gegenstände ausgerüstet werden. Es gibt verschiedene Arten von Geistern (für Angriffe, als Lockvogel, zur Verteidigung usw.). Geister können verbessert werden und es gibt auch eher nutzlose Varianten mit anderen Eigenschaften.
  • Das Spiel wird mehrere Enden haben.
  • Das Spiel wird einen viel höheren Freiheitsgrad haben als die vorherigen Games.
  • Die Kampfkünste aus „Dark Souls 3“ kehren zurück, sind aber nicht an eine Waffe gebunden (~100 Techniken).
  • Das Spiel wird Unterstützung für Multiplayer (4 Spieler) während der Erkundung auf den offenen Feldern haben.
  • „Elden Ring“ wird aufgrund der vielen verschiedenen Optionen, die der Spieler bei der Erkundung der Welt und bei Begegnungen hat, „überschaubarer“ sein, aber es gibt immer noch viele schwere Gegner.
  • Der Fallschaden ist gering, um die Erkundung zu fördern.
  • Es gibt eine Weltkarte – aber die eigentlichen Dungeons haben keine Karte.
  • Das Spiel wird ein Crafting-System mit Materialien haben.
  • Miyazaki schätzt die Spielzeit auf etwa 30 Stunden „ohne zu viele Abstecher“.
  • Die asynchronen Multiplayer-Elemente aus „Dark Souls“ kehren zurück. Man kann (anscheinend) Gruppen bilden und ihren Nachrichten und toten Körpern etc. eine höhere Priorität geben.
 
Oben Unten