• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Hallo zusammen!

Seit einiger Zeit spiele ich schon mit dem Gedanken, mein System bei der nächsten Um- bzw. Aufrüstung auf eine Wasserkühlung umzustellen. Die unzähligen Forenposts und Guides hier zeigen ja schon, wie umfangreich das Ganze ist. Vielen Dank schon mal an alle, die regelmäßig auf Posts antworten und die TE unterstützen, ich konnte schon viele meiner Fragen beantworten. Dennoch kommen im Zuge der Planung immer wieder neue Fragen auf und teilweise findet man nur sehr alte Antworten, weshalb ich das hier nochmal gebündelt abfragen möchte.

Generell bin ich bislang noch von keiner konkreten Hardware ausgegangen - ich habe mich bislang über Setupmöglichkeiten, Hersteller, Komponenten, etc. informiert. Vermutlich wird das Ganze (je nachdem wie lange ich plane und was neue Releases anstehen) dann in diese Richtung gehen:

Case: Lian Li O11 Dynamic XL (sicher)
CPU: AMD Ryzen 4000 Serie (evtl. 4700X)
GPU: RTX 2080 (Ti) oder vergleichbar

Wie gesagt, das würde ich final entscheiden, wenn die Kaufentscheidung ansteht, bzw. nachdem die WaKü an sich fertig durchgeplant ist. Bei der WaKü selbst geht es mir primär darum leise zu agieren, aber natürlich soll auch die Optik nicht vernachlässigt werden (ich brauche zwar keine 6 RGB Lüfter inkl. Steuerung, aber ein stimmiges Farbkonzept (schwarz/blau) sollte es schon sein). Auch habe ich mich schon fest auf Hardtubing "eingeschossen". Auch als WaKü-Anfänger traue ich mir zu, eine gewisse handwerkliche Begabung und Spaß am Basteln bringe ich mit.

Das O11-Case nehme ich als Basis - die Beispielkonfigurationen im Netz und die Tests haben mich überzeugt - und habe aktuell 2 Radiatoren à 360mm angedacht.

Hierzu schon die erste Fragen:

1. Ich lese oft von "mach rein was geht / viel hilft viel / etc." wenn es darum geht wie viele Radiatoren eingebaut werden sollen. Auch "120mm pro 100W Abwärme" taucht gerne auf. Leistungstechnisch würden daher wohl zwei 360mm Radiatoren ausreichen, aber das Case gibt drei Mountings her.
--> Sind drei 360mm Radiatoren (hinsichtlich reduzierter Lüftergeschwindigkeiten) sinnvoll? Oder sind wir hier im Overkill-Bereich in dem ich zwar die Wassertemperatur um ein paar Grad senke, aber effektiv sich nichts merkbar tut? Welche Dicke sollten die Radiatoren haben (ich dachte -abhängig vom Lüfterbetrieb- an ~30mm bzw. ~40mm Stärke).

2. Wie ordne ich die Radiatoren am besten an?
--> Bei 3 Radiatoren ergibt sich das recht schnell, da bleibt noch die Frage der Luftströmung offen. Bei zwei Radiatoren würde ich die beiden waagrechten Optionen (Boden und Deckel) nutzen wollen.

3. Push, Pull oder Push+Pull?
--> Bisher habe ich ermittelt, dass P+P logischerweise das beste Ergebnis liefert und Push > Pull. Meine Überlegung: Den Radiator am Boden mit P+P Betrieb die Luft ansaugen lassen und den im Deckel per Push die Luft aus dem Gehäuse blasen lassen. In Summe würde das noch einen Überdruck erzeugen und somit Staubeinfall im Gehäuse reduzieren.
--> Bei drei Radiatoren würde ich nur auf Push-Betrieb gehen, d.h. im Deckel und im Boden per Push Luft ins Gehäuse bringen und neben dem MB per Push nach Draußen bringen.

4. Lüfterwahl
--> Hier geht klar die Lautstärke vor, aber auch die Optik möchte ich berücksichtigen. Deshalb fallen für mich die Noctua-Lüfter (wieso braun?!) leider raus. Ich habe hierzu ein Testvideo von der 8auer gesehen, dabei schneiden im Bereich niedriger Drehzahl der Arctic P12 PWM PST, NB-eLoop B12-PS, Enermax SquA RGB und die Corsair LL120 RGB noch gut ab. Habt ihr hierzu Empfehlungen? Wie gesagt, RGB ist kein muss, aber ein stimmiges Farbkonzept im Inneren soll es werden.

Bei der Suche nach dem Hersteller der Komponenten bin ich effektiv wie beim Radiator auch darauf gestoßen, dass ich mit den Etablierten hier nicht viel falsch machen kann. Persönlich hat es mich aktuell ein wenig zu EKWB gezogen. Lediglich bei den Fittings habe ich mich in Richtung Bykski orientiert, da diese wohl sehr hochwertig sind.

Bei den Hardtubes bin ich nicht ganz fündig geworden ich würde aber zu stärkeren Rohren, sprich 16mm tendieren. Bykski bietet aber eher für 14mm AD Fittings an.

5. Welche Hardtubes sind zu empfehlen?
--> Ich würde gerne PETG Tubes nutzen, diese sollten klar sein. Ich würde dazu DP Ultra (blau) als Kühlmittel nutzen.

Ich belasse es jetzt erstmal hierbei, ich möchte euch nicht erschlagen, so kurz nach Weihnachten :)

Weitere Fragen werde ich dann im Laufe des Threads einwerfen, insofern sich welche ergeben.

Vielen Dank schon mal!
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Also dann.....

1. 120mm/100W sind die Faustformel, das kann man dann etwa mit 10°C bei 1000Rpm Lüftergeschwindigkeit festsetzen, was zwar nicht zu warm, aber definitiv zu laut ist. Zudem gelten diese Werte für den offenen Aufbau, im Gehäuse kannst du da gerne 50% draufschlagen, was Temperatur oder Drehzahl angeht.
Jetzt braucht eine 2080ti 300-400W, je nach Bios, und das kann die Karte auch völlig nutzen. Dazu kommt noch Abwärme der Cpu und der restlichen Komponenten, du kannst also gerne mit 500W Abwärme im Kreislauf rechnen, man sollte immer für den Worst Case rechnen. Jetzt gehen wir mal vom Hochsommer mit 35°C Raumtemperatur aus, dazu 10°C Wasser und nochmal 20°C bei der Gpu oder 40°C bei der Cpu. Wird schon recht warm, 65°C Gpu und 85°C Cpu sind nicht wirklich das Ziel der Sache. Solche Bedingungen sind zwar eher die Ausnahme, aber da will man doch etwas weniger Temperaturdifferenz zwischen Wasser und Luft, um die Hardwaretemperatur zu drücken. Jetzt der Punkt: Ein 3. Radiator senkt die Differenz Wasser-Luft um 1/3, oder aber die Lüfterdrehzahl. Das skaliert zwar nicht linear, kann man aber so nehmen. Übrigens reichen bei einem Radiator mehr weniger als 2/3 der vorherigen Lüfterdrehzahl aus, um die gleiche Wassertemperatur zu erreichen, mehr Fläche bringt mehr als mehr Drehzahl.
Zusammengefasst, ein weiterer Radiator sollte reichen, um bei normaler Raumtemperatur die Lüfter unhörbar zu halten und bei ätzenden Temperaturen die Lüfter leise zu halten. Das ist auch der größte Vorteil der Wasserkühlung, das bisschen Mehrleistung durch niedrigere Temperaturen ist am Ende egal.

2.Die Anordnung ist relativ egal, zumindest in dem Gehäuse. Wichtig ist, dass die Lüfter richtig angeordnet sind, nämlich alle von außen Frischluft anziehen und nicht aus dem erwärmten Gehäuseinneren. Bei 3 Radiatoren muss man zwar in den sauren Apfel beißen, das lässt sich aber mit dem richtigen Durchfluss alles weitesgehend aufheben.

3. Wie gesagt, wenn möglich Frischluft für alle. Im Zweifel wäre der Radiator mit ausblasenden Lüftern nach der Hardware zuerst anzuströmen.

4. Eloops gibt es inzwischen auch mit Rgb, man muss aber darauf achten, dass im Ansaugbereich etwa einen cm nichts ist, sonst gibts störende Nebengeräusche, sonst sind Eloops mit die beste Wahl, vom Noctua A12x25 mal abgesehen.

Fittings: Bykski ist für Hardtube eine gute Wahl, gibt es auch für 16mm, alternativ macht man mit Barrow auch nichts falsch, sind aber etwas schwieriger beim Einbau.

5. Besser Acryl, ist robuster und sieht besser aus, dazu wirft es beim Erhitzen nicht so leicht Blasen.

Mit Fragen erschlagen kannst du hier niemanden, ich drücke mich gerade sowieso davor, meinen Loop umzubauen :D
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Das freut mich natürlich, dass ich Dich von der Arbeit abhalten kann, Sinus :D

Vielen Dank für die schnelle und nachvollziehbare Antwort.

Demnach plane ich ab sofort mit drei 360mm Radiatoren. Die beiden "Frischluftradiatoren" würde ich dann oben und unten machen, den "Ausblasradiator" stehend neben das MB.
--> Sollen diese dann im Push, Pull oder P+P Betrieb genutzt werden und welche Stärke nutze ich dann für die Radiatoren? Und gibts ne Herstellerempfehlung?

Als Lüfter nehm ich dann mal die Eloops ins Visier, ob RGB oder nicht, hängt dann von der Position im Gehäuse ab, sprich ob Push oder Pull Betrieb auf dem Radiator (Noiseblocker NB-eLoop B12-PS Black Edition, 120mm bzw. Noiseblocker NB-eLoop X B12-PS ARGB Black Edition, 120mm)
--> Macht ein 120mm Lüfter auf der Rückseite Sinn um die Gehäuseluft abzuleiten?

Bykski Fittings werden es dann wohl werden. Das muss ich dann im Layout berechnen, die Kosten sind ja hier nicht ohne, wenn man Knicke mitmacht.

Acryl - OK.
--> Gibt es Empfehlungen? Welcher AD macht am meisten Sinn?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Das freut mich natürlich, dass ich Dich von der Arbeit abhalten kann, Sinus :D

Leider nicht ausreichend, ich habe angefangen :D

--> Sollen diese dann im Push, Pull oder P+P Betrieb genutzt werden

Push oder Pull ist an sich egal, Push-Pull braucht halt mehr Lüfter, bringt aber ~30% Mehrleistung.

und welche Stärke nutze ich dann für die Radiatoren?

30mm

Und gibts ne Herstellerempfehlung?

Hw Labs

Als Lüfter nehm ich dann mal die Eloops ins Visier, ob RGB oder nicht, hängt dann von der Position im Gehäuse ab, sprich ob Push oder Pull Betrieb auf dem Radiator (Noiseblocker NB-eLoop B12-PS Black Edition, 120mm bzw. Noiseblocker NB-eLoop X B12-PS ARGB Black Edition, 120mm)

Wie gesagt, beachte, dass der Ansaugbereich frei sein muss. Dazu solltest du mal über Shrouds nachdenken.

--> Macht ein 120mm Lüfter auf der Rückseite Sinn um die Gehäuseluft abzuleiten?

Definitiv, warme Luft muss aus dem Gehäuse raus.

Bykski Fittings werden es dann wohl werden. Das muss ich dann im Layout berechnen, die Kosten sind ja hier nicht ohne, wenn man Knicke mitmacht.

Also wenn du selber biegst und nicht für jede Biegung Winkelfittings nutzt, sind es nur die üblichen 5€/Fitting.

Acryl - OK.
--> Gibt es Empfehlungen? Welcher AD macht am meisten Sinn?

16mm
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Dann muss ich schneller antworten, um dich effektiver abzulenken. Und vllt. schwierigere Fragen stellen :D

Ich nehme dann jetzt Mal HW Labs Black Ice Nemesis 360 GTS bzw. Xflow (abhängig vom Loopverlauf) auf meine Liste.

Bei den 16/12 Acrylrohren, spricht da etwas gegen EK HD Tubes oder etwas für andere Tubes?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Die Tubes sind eigentlich egal, Acryl ist Acryl. Denk aber daran, dass du ne ganze Menge Werkzeug für Hardtubing brauchst.

Wie sieht es eigentlich mit der Pumpe aus, was schwebt dir da vor?
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Das mit dem Werkzeug ist kein Problem, die heimische Werkstatt ist hervorragend ausgestattet. Utensilien wie Silikonschnur und Biegeradien benötige ich allerdings noch. Hast du hier Empfehlungen über den gepinnten Thread hinaus?

Beim AGB bin ich auf die Heatkiller Tube aufmerksam geworden (Thematik mit Rissen im Acryl -> Glas). Ob nun DDC oder D5 Pumpe ist wohl scheinbar egal, oder?

Angenommen ich nehme den Heatkiller Tube 200 inkl. Multitop (Rücklauf von oben her), welche Pumpenkombination würdest du empfehlen?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Das mit dem Werkzeug ist kein Problem, die heimische Werkstatt ist hervorragend ausgestattet. Utensilien wie Silikonschnur und Biegeradien benötige ich allerdings noch. Hast du hier Empfehlungen über den gepinnten Thread hinaus?

Silikonschnur kann man von jedem Hersteller nehmen, wenn irgendeine besonders schlecht wäre, wäre das sicher irgendwem mal aufgefallen. Biegewerkzeug braucht man meiner Meinung nach nicht, ich habe bisher immer frei Hand gebogen und das ging auch, um einen korrekten 90° Winkel zu bekommen habe ich immer die Tischplatte benutzt. Andere sehen das mit den Biegeradien anders, ich mache es so, daher kann ich dazu eher wenig sagen.

Beim AGB bin ich auf die Heatkiller Tube aufmerksam geworden (Thematik mit Rissen im Acryl -> Glas). Ob nun DDC oder D5 Pumpe ist wohl scheinbar egal, oder?

Am Agb sollte man die D5 nehmen, die DDC ist schwerer zu entkoppeln und benötigt einen Messingdeckel.

Angenommen ich nehme den Heatkiller Tube 200 inkl. Multitop (Rücklauf von oben her), welche Pumpenkombination würdest du empfehlen?

Das hat keine Auswirkungen, unabhängig davon würde ich aber die D5 für die Montage am Agb immer empfehlen.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Das mit dem Biegen habe ich schon mehrfach gelesen. Ich habe Mal für 10€ Formen bestellt, da ist nichts hinüber. Ich werde mir aber Anschläge basteln (hab ich in einem Video gesehen), da sollte das gut funktionieren.

Ich werde mir Mal ein paar Tubes bestellen und das Biegen ausprobieren, hab ja Zeit bis ins neue Jahr hinein :D

Zu der D5 Pumpe, die diversen Produkte scheinen ja alle gleich zu sein. Gibt's hier ne bestimmte Pumpe, die z.b. besonders aussieht?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Die D5 Next kann Rgb, sonst unterscheiden sich die Pumpen zum einen in der Reglung, ob sie Pwm oder ein Drehpoti verwenden, und im Herstelleraufkleber.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Die D5 Next kann Rgb, sonst unterscheiden sich die Pumpen zum einen in der Reglung, ob sie Pwm oder ein Drehpoti verwenden, und im Herstelleraufkleber.

Zu der PWM Thematik habe ich gelesen, dass die Fördermenge der Pumpe wohl kaum Einfluss auf die Kühlung hat, sprich eine temperaturgesteuerte Pumpendrehzahl keinen Sinn ergibt. Kannst du das so bestätigen?

Die D5 next sieht ganz interessant aus. Auch hinsichtlich Durchflussmesser, Ausfallalarm und Temperatursensor. Wenn ich das einzeln dazu kaufe komme ich fast aufs selbe Geld.

Ich schreib das morgen Mal alles zusammen und Versuche mal das Ganze grafisch darzustellen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Ja, Durchfluss ist recht egal. Allgemein reichen 60l/h völlig aus, um ohne große Verluste bei der Kühleistung arbeiten zu können, es gibt auch Leute, die wegen der Lautstärke ihrer Pumpe noch deutlich darunter liegen, obwohl ihre Pumpen weit über 100l/h schaffen würden.
Es gibt zwar 3 Szenarien, in denen mehr Durchfluss Sinn ergibt, aber hier liegt keines vor.

Was den Durchflusssensor der Next angeht, vergiss den gleich wieder. Der ermittelt nur anhand der Betriebsparameter den Durchfluss, es muss vorher kalibiriert werden, mindestens 80l/h schaffen und darf nur ACs eigener Flüssigkeit betrieben werden, kurz gesagt, es ist ein Schätzeisen.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

So, jetzt hab ich mal das Ganze sehr sehr sehr elementar dargestellt - ich hoffe das ist erkennbar was ich erreichen möchte. Ich habe mich natürlich von diversen Postings inspirieren lassen.

Der Aufbau wäre dann wie folgt: Pumpe -> GPU -> Radiator (top) -> CPU -> Radiator (seitlich) -> Radiator (bottom) -> AGB

Die Lüfter beim seitlichen Radiator würde ich auch auf der Innenseite zum AGB hin montieren, das hängt aber ein wenig von der Montagemöglichkeit für den AGB ab.
Kann mir jemand sagen, ob man mithilfe dieser beiden Artikel (https://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/30233 + https://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/30236) den AGB auf einen Lüfter schrauben kann? Geht das bei jedem Lüfter oder muss der Anforderungen erfüllen?

Außerdem stellt sich mir noch die Frage, wo ich den Ablasshahn anbringen soll. Tiefster Punkt im System - das ist mir klar, das ist in dem Fall aber ja mein Radiator unten. Muss ich da mit einem T-Stück am Zulauf/Ablauf des Radiators agieren?
 

Anhänge

  • O11XL_Loop.jpg
    O11XL_Loop.jpg
    202,4 KB · Aufrufe: 92

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Die beiden Teile sind dafür geeignet, du brauchst aber mindestens den 150er Heatkillertube (hab nicht mehr im Kopf, welchen du nehmen wolltest), den Ablasshahn schraubst du einfach an den unteren Eingang vom Agb, dabei Doppelnippel nicht vergessen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Kann mir jemand sagen, ob man mithilfe dieser beiden Artikel (https://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/30233 + https://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/30236) den AGB auf einen Lüfter schrauben kann? Geht das bei jedem Lüfter oder muss der Anforderungen erfüllen?
Du sieht ja schon auf den Produktbilder das diese Halterung direkt auf einem Radiator geschraubt wird, weil ein Radiator hierzu auch Gewindebohrungen hat. Auf einem Lüfter geht es gar nicht, weil du schon mit der Schraube durch beide Löcher musst um auf dem Radiator den Lüfter festschrauben zu können.

EDIT: Gut im Prinzip würde es auch gehen, wenn dazu längere Schrauben verwendet werden und dann Halterung + Lüfter zusammen auf ein Radiator geschraubt werden. Aber dann musst du sehr aufpassen das die Schrauben nicht zu lang sind, denn wenn sie zu lang sind drehst du sie in den Radiator rein und beschädigst ihn. Denn die Schrauben haben immer eine bestimmte länge und musst du auch ehe schon aufpassen, da Lüfter auch etwas flexibel sind und Schrauben nicht zu tief eingeschraubt werden dürfen.

Manche Radiatoren haben dazu ein Schutz davor, damit Schrauben sich nicht in den Radiator rein bohren können, aber nicht alle Radiatoren haben dieses Schutzblech verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muxxer

Freizeitschrauber(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Hihi schon mal an ne Mora gedacht an der die Pumpe samt AGB hängt und am Gehäuse ne Aquaero 6 und schwups bist lautlos und man spart sich voll das radiatorengebastel am Gehäuse. Mora und Gehäuse mit Schnelltrennis verbinden und glücklich sein, bei 70% meiner bekannten lief es nach jahrelanger Radibastellei auf die Lösung raus, da ich raushöre das dir ein vor allem leiser bis lautloser Betrieb wichtig ist.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Du sieht ja schon auf den Produktbilder das diese Halterung direkt auf einem Radiator geschraubt wird, weil ein Radiator hierzu auch Gewindebohrungen hat. Auf einem Lüfter geht es gar nicht, weil du schon mit der Schraube durch beide Löcher musst um auf dem Radiator den Lüfter festschrauben zu können.

EDIT: Gut im Prinzip würde es auch gehen, wenn dazu längere Schrauben verwendet werden und dann Halterung + Lüfter zusammen auf ein Radiator geschraubt werden. Aber dann musst du sehr aufpassen das die Schrauben nicht zu lang sind, denn wenn sie zu lang sind drehst du sie in den Radiator rein und beschädigst ihn. Denn die Schrauben haben immer eine bestimmte länge und musst du auch ehe schon aufpassen, da Lüfter auch etwas flexibel sind und Schrauben nicht zu tief eingeschraubt werden dürfen.

Manche Radiatoren haben dazu ein Schutz davor, damit Schrauben sich nicht in den Radiator rein bohren können, aber nicht alle Radiatoren haben dieses Schutzblech verbaut.

Nehmen wir mal an ich habe die passenden - etwas längeren - Schrauben für die "Doppelmontage" und befestige den AGB auf dem Lüfter, blockiere ich mir hier zu sehr den Luftstrom?

@Sinus: Ich würde schon gerne den 200er nehmen, die kleineren glaube ich sehen ein wenig verloren aus in dem Gehäuse.

Was sagt ihr denn generell zu meiner Zeichnung und v.a. deren Inhalt :D
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Hihi schon mal an ne Mora gedacht an der die Pumpe samt AGB hängt und am Gehäuse ne Aquaero 6 und schwups bist lautlos und man spart sich voll das radiatorengebastel am Gehäuse. Mora und Gehäuse mit Schnelltrennis verbinden und glücklich sein, bei 70% meiner bekannten lief es nach jahrelanger Radibastellei auf die Lösung raus, da ich raushöre das dir ein vor allem leiser bis lautloser Betrieb wichtig ist.

Ich hab mich ja schon gewundert, wann der erste mit MORA um die Ecke kommt :D Nein Spaß, das möchte ich nicht. Zumindest jetzt noch nicht. Wer weiß was die Zukunft bringt, aber ich bastle gerne in Gehäusen rum, das macht mir tatsächlich Spaß. Da ist ein Hardtubing Loop mit 3 Radiatoren glaub ich mal eine tolle Beschäftigung.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Nehmen wir mal an ich habe die passenden - etwas längeren - Schrauben für die "Doppelmontage" und befestige den AGB auf dem Lüfter, blockiere ich mir hier zu sehr den Luftstrom?
Glaube ich weniger, mein AGB steht im Grunde auch vor meinem 420er Radiator und meine Kühlleistung ist dennoch sehr gut. Das ganze natürlich auch ohne mein Mora ausgetestet. Zudem der auch nicht von Anfang an verbaut war.

Ashampoo_Snap_2019.12.24_11h42m15s_001_.png

Mit meinem 240+420 Radiator was ich intern verbaut habe erreiche ich mit etwas 800-900 U/min der Lüfter an die 38°C Wassertemperatur was so im Grunde immer noch sehr leise und gute Temperaturen bringt. Mit meinem Mora könnte ich unter Last sogar die 28°C Wassertemperatur halten oder mit etwa 550 U/min aller Lüfter 30-31°C, was dann mein Rechner wirklich selbst mit Last lautlos macht.

Mein Mora kam aber erst später dazu und auch nicht weil ich ein schlechtes Ergebnis hatte sondern weil mir leise nicht leise genug war. :D
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Mein Ziel ist es meine Lüfter (sind ja dann 9x 120er) <800rpm zu halten.

Wenn Du mit 240 + 420 800-900rpm bei 38° schaffst, dann sollten 3x360 (sind ja knapp 33% mehr Kühlfläche) das auch hinbringen. Es sei denn bei deiner Angabe ist dein MORA mit drin :D

Was ich gerade am Recherchieren bin, ist die Steuerung des ganzen Packs, also der Lüfter. Alles PWM, das ist klar. Temperaturgesteuert, das erscheint mir auch sinnvoll.

--> Wie kriege ich 9 Lüfter an eine Steuerung, die auch einen Temperatursensor hat? Das Quadro hat 4 Eingänge. Kann ich da je einen Radiator mittels 3fach Splitter anschließen? Lt. Hersteller klappen 25W pro Ausgang, das sollte ja reichen für 3 eLoops.
--> Den Temperatursensor für die Steuerung platziere ich am besten wo? Nach dem 3. Radiator? Direkt nach der Pumpe?
--> Was für ein Temperatursensor ist da beim Quadro bei? Das sieht ganz komisch aus das Teil Oo
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Ein runtergeregelter Eloop braucht nichtmal 0,5W, du könntest 50 anschließen, wenn du willst.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Wenn Du mit 240 + 420 800-900rpm bei 38° schaffst, dann sollten 3x360 (sind ja knapp 33% mehr Kühlfläche) das auch hinbringen. Es sei denn bei deiner Angabe ist dein MORA mit drin :D
Ja wenn ich die Lüfter nicht schneller als 250-300 U/min laufen lassen... :D

--> Wie kriege ich 9 Lüfter an eine Steuerung, die auch einen Temperatursensor hat? Das Quadro hat 4 Eingänge. Kann ich da je einen Radiator mittels 3fach Splitter anschließen? Lt. Hersteller klappen 25W pro Ausgang, das sollte ja reichen für 3 eLoops.
--> Den Temperatursensor für die Steuerung platziere ich am besten wo? Nach dem 3. Radiator? Direkt nach der Pumpe?
--> Was für ein Temperatursensor ist da beim Quadro bei? Das sieht ganz komisch aus das Teil Oo
Mit Splitter-Kabeln kannst Lüfter gut verzweigen und selbst wenn du sie mit voller Drehzahl betreibst wirst du keine Probleme bekommen.

Die Temperatursensoren kannst verbauen wo du möchtest, denn das Kühlwasser durchläuft den Loop so schnell so das keine großen Temperaturunterschiede vorhanden sind. Lass es 1-2°C Unterschied sein, was in diesem Sinn nichts ausmachen wird. Im Grunde reicht daher nur ein Temperatursensor. Ich habe auch drei Stück verbaut, aber zwei sind nur als Spielerei dazu gekommen um den Temperatur unterschied zwischen Ein und Ausgang des Mora einsehen zu können.

Was im Lieferumfang mit dabei ist, wird nur ein Temperaturfühler sein.
Solch eines habe ich heute auch geliefert bekommen, da mir aus einem Anschluss (Temperatursensor) der Fühler darin bei einem Umbau kaputt gegangen ist. Habe dazu den alten raus geholt und den neuen einfach im gleichem Anschluss unter dem Gehäuse eingesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Danke :)

Ich bin echt fasziniert, wie sehr einem hier geholfen wird.

Also pack ich den einen Temperatursensor - ich dachte da an sowas (aqua computer Temperatursensor Innen-/Aussengewinde) - an eine Stelle, an der man sie nicht sofort sieht.

Das mit der Montage des AGB hab ich ein wenig umgemodelt, ich denke ich setze die Lüfter auf die Rückseite und packe vllt eine LED zur Beleuchtung des AGB (da gibt es ja Strips von Heatkiller) rein, weil der ist ja schon ein Schmuckstück. Nebenbei sind die eLoops dann noch 12€ billiger :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Dein ausgesuchter Temperatursensor ist schon korrekt, habe ich auch 3 Stück davon verbaut. Ich habe letztens nur ein Anschluss abgeschraubt wo solch ein Sensor mit drauf war und es einfach am Kabel baumeln lassen. Dadurch habe ich den Fühler der sich darin befindet beschädigt. Da mir bekannt war was für ein Fühler sich darin befindet habe ich nicht den kompletten Temperatursensor erneut gekauft sondern nur so eine Fühler:
Phobya Thermosensor einzeln 80cm - schwarz gesleevt | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Denn der Ring was drauf sitzt kann man abziehen und darunter befindet sich dann der selbe Fühler den ich günstiger bekommen habe als den ganzen Temperatursensor als Anschluss zu kaufen.

Meine sind aber nicht von Aquacomputer sondern von Phobya.
Phobya Temperatursensor Innen-/Aussengewinde G1/4 | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Dein ausgesuchter Temperatursensor ist schon korrekt, habe ich auch 3 Stück davon verbaut. Ich habe letztens nur ein Anschluss abgeschraubt wo solch ein Sensor mit drauf war und es einfach am Kabel baumeln lassen. Dadurch habe ich den Fühler der sich darin befindet beschädigt. Da mir bekannt war was für ein Fühler sich darin befindet habe ich nicht den kompletten Temperatursensor erneut gekauft sondern nur so eine Fühler:
Phobya Thermosensor einzeln 80cm - schwarz gesleevt | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Denn der Ring was drauf sitzt kann man abziehen und darunter befindet sich dann der selbe Fühler den ich günstiger bekommen habe als den ganzen Temperatursensor als Anschluss zu kaufen.

Meine sind aber nicht von Aquacomputer sondern von Phobya.
Phobya Temperatursensor Innen-/Aussengewinde G1/4 | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Die sehen ja richtig schick aus :O Der wird gleich mal in den Merkzettel aufgenommen
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Ich glaube ich fasse an dieser Stelle mal alles bisherige zusammen (vielleicht findet sich ja jemand in meiner Situation wieder):

Case: Lian Li O11 Dynamic XL (199€)
Radiatoren: 3x Hardware Labs Black Ice Nemesis 360GTS (72€/Stk)
Fans: 3x NB-eLoop B12-PS Black Edition (50€) + 7x NB-eLoop B12-PS (28€/Stk)
AGB: Watercool Heatkiller Tube 200 D5 + Multiport Top 200 + Basic Mounting Kit + 120mm Fan Adapter (137€) + LED Strip S RGB (11€)
Pumpe: Aqua Computer D5 Next (119€)
Tubes: Acryl 16/12 (7,90/m)
Fittings: Bykski G1/4 zu 16mm (ca. 3€/Stk), Bykski Blinddeckel (1,20€/Stk), Bykski Kugelhahn (11€)
Kühlmittel: aqua computer DP Ultra blau (7,90€/l)
Zubehör: Phobya Temperatursensor Innen-/Außengewinde G1/4 (12€), aqua computer QUADRO Lüftersteuerung (40€), PWM Splitter 3-fach (4€/Stk)
Hilfsmittel: Bending-Schablonen (10€), Entgrater (5€), Silikoninsert 12mm (7€), Spritzflasche (6€), ext. Netzteil (20€), Heißluftpistole (30€)

Einiges davon habe ich schon zuhause (Hilfsmittel), dennoch ergibt das jetzt schon mal über 1100€. Da sind nun allerdings noch keine GPU sowie CPU-Kühler dabei. Vom neuen PC-Innenleben mal ganz abgesehen :D Summa summarum denk ich werden hier am Ende 3000€ zu investieren sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen


Kann man dich mieten? :D

EDIT: Zum Thema PWM Splitter hab ich noch eine Frage: Y-Kabel (Phobya Y-Kabel 4Pin PWM auf 3x 4Pin PWM 30cm - Schwarz - Zubehör für Modding | Mindfactory.de) oder Splitterbox (Phobya 4Pin PWM auf 4x 4Pin Splitter - Zubehör für Modding | Mindfactory.de Das dürfte technisch kaum einen Unterschied machen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Technisch macht es kein Unterschied, ist das selbe Prinzip, einmal mit Kabeln und einmal wird das ganze über Leiterbahnen geregelt.
Ich habe bei mir das Kabel am Mora verbaut, da ich das Kabel besser unter der Verkleidung verlegt bekommen habe.

Wobei einen Unterschied kann es dennoch geben.

Bei deiner Auswahl ist es mir jetzt nicht bekannt, aber ich hatte mal das Phobya 4Pin PWM auf 8x 4Pin Splitter und hier war das Kabel zwei geteilt. PWM und Tacho gingen ans Mainboad und übergaben die Drehzahl, bzw. das PWM und die Spannung und die Masse kam direkt vom Netzteil. Hatte den Vorteil das mit mehreren Lüfter der Lüfter Fan nicht überlastet wird, da die Spannung direkt vom Netzteil bezogen wird.

Ob das bei dem Spitter auf 4x auch so ist, ist mir nicht bekannt.

Nachteil eines solchen Splitter ist das dann zwingend PWM Lüfter verbaut sein müssen und eine Regelung per Spannung nicht möglich ist, da immer 12v durch das Netzteil anliegen und ohne PWM die Lüfter nicht regelbar wären und ständig mit voller Drehzahl laufen würden.

Bei den Kabeln wird die Spannung auch über den Fan-Anschluss bezogen und so kann per PWM oder auch per Spannung geregelt werden. Es ist hier dann auch egal ob 3-Pin oder 4-Pin Lüfter angeschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Nein, das sind Aqaubus-Slaves, nur das Aquaero ist beim Aquabus Master, weil Aquacomputer auf diese Weise mehr Geld verdient.
Man braucht also zwingend ein Aquaero, sonst kann man sich die Sensoren sparen.
Ohne die Funktion als Aquabus-Master wäre das Aquaero auch vollkommen obsolet.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Technisch macht es kein Unterschied, ist das selbe Prinzip, einmal mit Kabeln und einmal wird das ganze über Leiterbahnen geregelt.
Ich habe bei mir das Kabel am Mora verbaut, da ich das Kabel besser unter der Verkleidung verlegt bekommen habe.

Wobei einen Unterschied kann es dennoch geben.

Bei deiner Auswahl ist es mir jetzt nicht bekannt, aber ich hatte mal das Phobya 4Pin PWM auf 8x 4Pin Splitter und hier war das Kabel zwei geteilt. PWM und Tacho gingen ans Mainboad und übergaben die Drehzahl, bzw. das PWM und die Spannung und die Masse kam direkt vom Netzteil. Hatte den Vorteil das mit mehreren Lüfter der Lüfter Fan nicht überlastet wird, da die Spannung direkt vom Netzteil bezogen wird.

Ob das bei dem Spitter auf 4x auch so ist, ist mir nicht bekannt.

Nachteil eines solchen Splitter ist das dann zwingend PWM Lüfter verbaut sein müssen und eine Regelung per Spannung nicht möglich ist, da immer 12v durch das Netzteil anliegen und ohne PWM die Lüfter nicht regelbar wären und ständig mit voller Drehzahl laufen würden.

Bei den Kabeln wird die Spannung auch über den Fan-Anschluss bezogen und so kann per PWM oder auch per Spannung geregelt werden. Es ist hier dann auch egal ob 3-Pin oder 4-Pin Lüfter angeschlossen werden.

Der 4-fach Splitter hat keine extra Stromversorgung, so wie ich das sehe. Mehr als der 4-fach Splitter muss es aber ja auch nicht sein. Da die Lüfterkabel sowieso weitestgehend im hinteren Teil des Gehäuses verlegt werden, denke ich ist da genügend Platz um drei solcher Kästchen anzubringen. Sieht vllt. sogar ganz nett aus neben dem Quadro^^.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Kann gut möglich sein, das nur beim 8x der Fall ist.

Zumindest ist auf den Produktbilder beim 8x solch ein Kabel was sich teilt mit abgebildet und beim 4x nicht.
Für das 4x wird das Kabel auch anscheint extra dazu verkauft, wer es auch so haben möchte.
Phobya Y-Kabel fuer PWM Splitter 4Pin PWM auf 4Pin PWM & 4Pin 50cm - Schwarz | Luefterkabel und Adapter | Kabel | Aquatuning Germany

Die Versorgung des Ganzen liefe ja bei mir dann über den Quadro. Der zieht ja seinen Strom über das NT und gesteuert wird das Setup mittels Temperatursensor und Aquasuite (?). Ich denke da ist der Merhwert durch das NT-Kabel nur gegeben, wenn man wie in deinem Fall direkt aufs MB geht.

Um weiter zu kommen im Build (:D) - ich bin gerade auf AliExpress unterwegs zwecks den Fittings (sind ja selbst mit Steuer noch deutlich günstiger dort als bei uns Oo) und bin auf die anderen Bykski / Barrow Sachen gestoßen. Habe dann auch mal versucht Erfahrungen über deren Kühler/Radiatoren zu ermitteln. Die scheinen ja durchweg sehr positiv zu sein. Und der Preis ist natürlich auch eine Ansage. Ist die Qualität bei den Komponenten so gut wie bei den Fittings? Für einen AM4 Sockel sieht der hier ganz interessant aus: Bykski fuer RYZEN3000 RyzenAM3/AM3 +/AM4 1950X TR4 X399 X570 CPU Wasser Block Fan Kuehlung Kupfer Kuehler wasser Kuehler Kuehlung-in Luefter & Kuehlung aus Computer und Buero bei AliExpress

Diese ganze Welt der WaKü ist so unfassbar komplex Oo Ich glaube der Einstieg bei der WaKü von Luft ist wie damals, als ich von Diablo 3 zu PoE gewechselt bin :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Nein, passt schon, du hattest mich ja gefragt ob es ein Unterschied zwischen den Splitter geben würde und da dachte ich an meinem 8x was ich mal hatte. Mit dem Quadro oder dem Aquaero 6 brauchst du nichts vom Netzteil beziehen, dessen Leistungsaufnahme der Anschlüsse ist bereits hoch genug. Bei Quadro müsste ich zwar nochmals in die Anleitung schauen, aber soweit es mir noch bekannt ist fällt dieses auch nicht zu knapp aus.

Ja aber die Lieferzeit ist bei AliExpress sehr lange.
Wenn es sich um Bykski handelt, kannst du auch hier schauen:
Bykski Wasserkühlungen online kaufen | eZModding
Ist sogar ein Deutscher Händler der diese Marke vertritt.

Oder hier, direkt über Bykski-Deutschland: BYKSKI Deutschland

Über eZModding habe ich meine Durchfluss Anzeige von Bykski gekauft. Bestellt hatte ich an einem Sonntag und der Auftrag an DHL wurde bereits an diesem Sontag an DHL Elektronisch übergeben. An dem folgendem Montag früh wurde das Paket sogar zum Versand übergeben.

DHL hat dann herum gemurkst und das Teil erstmal 2 Tage bei sich stehen lassen... konnte sich wohl nicht davon trennen. :D
Sonst hätte ich vielleicht das Teil schon am nächsten Tag da gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Nein, passt schon, du hattest mich ja gefragt ob es ein Unterschied zwischen den Splitter geben würde und da dachte ich an meinem 8x was ich mal hatte. Mit dem Quadro oder dem Aquaero 6 brauchst du nichts vom Netzteil beziehen, dessen Leistungsaufnahme der Anschlüsse ist bereits hoch genug. Bei Quadro müsste ich zwar nochmals in die Anleitung schauen, aber soweit es mir noch bekannt ist fällt dieses auch nicht zu knapp aus.

Ja aber die Lieferzeit ist bei AliExpress sehr lange.
Wenn es sich um Bykski handelt, kannst du auch hier schauen:
Bykski Wasserkühlungen online kaufen | eZModding

Ist sogar ein Deutscher Händler der diese Marke vertritt.
Oder hier, direkt über Bykski-Deutschland: BYKSKI Deutschland

Das mit der Lieferzeit wäre nicht das Problem, das System soll ja quasi für Ryzen 4000 und was dort an GPUs auf dem Markt ist. Ich mach mich mal an den Preisvergleich.

Bykski zu verwenden macht aber dann auch nur Sinn, wenn die Qualität stimmt :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Die Qualität ist sehr gut, da brauchst dir keine Gedanken dazu machen.
Bykski wird auch von Alternate, Aquatuning und auch von vielen anderen namhaften Händler verkauft.

Zum Beispiel konnte ich ein Anschluss dazu begutachten.
IMG_20191213_203502.jpg
Da ist nichts auszusetzen und die Qualität ist TOP. :)

Mit Barrow sieht es nicht anders aus.
Kannst auch von Watercool beziehen: https://shop.watercool.de/epages/Wa...tercooleK/Categories/"Anschlüsse / Schläuche"
 
Zuletzt bearbeitet:

jhnbrg

Freizeitschrauber(in)

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Ok, war mir nicht bekannt. :D
Ich kenne den User aber aus dem Luxx Forum, wovon ich nur den einen Shop kenne.
 
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Einstieg in die Welt der WaKü | Erste Fragen

Die Qualität ist sehr gut, da brauchst dir keine Gedanken dazu machen.
Bykski wird auch von Alternate, Aquatuning und auch von vielen anderen namhaften Händler verkauft.

Zum Beispiel konnte ich ein Anschluss dazu begutachten.
Anhang anzeigen 1074123
Da ist nichts auszusetzen und die Qualität ist TOP. :)

Mit Barrow sieht es nicht anders aus.
Kannst auch von Watercool beziehen: https://shop.watercool.de/epages/Wa...tercooleK/Categories/"Anschlüsse / Schläuche"

Diese Fittings habe ich schon gesehen und auf den Merkzettel gepackt. Die sehen super aus und die breite Dichtung im Gegensatz zum O-Ring finde ich interessant.

Allgemein hat Bykski echt coole Sachen im Katalog. Mal schauen was der Preisvergleich da so ergibt :)
 
Oben Unten