• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ein neuer Gaming-Rechner muss her

Endstille79

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

da es mich wieder in den Fingern juckt, einen neuen Rechner zusammen zu bauen (meinen "alten" bekommt mein Sohn :-) ) brauche ich mal euren Rat, ob meine Zusammenstellung so passt.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Ryzen 5 2600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450 Tomahawk
RAM: 32 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (4x 8GB)
Grafikkarte: ASUS Radeon RX 570 4GB
Netzteil: Be Quiet! Pure Power 10 500W
Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 801
Betriebssystem Windows 10 Home: 64-bit
Monitor: ASUS MG248QR

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Siehe Frage 1

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In den nächsten Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Natürlich

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 1000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Assassins Creed Valhalla (und Vorgänger), Watch Dogs Legion, Dirt 5 (und Vorgänger), Dark Souls, Anno 1800, Doom Eternal...

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
-

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-

Hier nun meine Zusammenstellung; hoffe, dass es soweit alles zusammen passt:
CPU:
Ryzen 5 3600XT
CPU-Kühler: Brocken 3 - übernehme ich aus dem Vorhandenem
Mainboard: MSI MAG B550 Tomahawk
RAM: 16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (2x 8GB) - übernehme zwei Riegel aus dem Vorhandenem
Grafikkarte: 8GB Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT
Netzteil: Be Quiet! Straight Power 11 Platinum 650W
Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 802
Betriebssystem Windows 10 Home: 64-bit - vorhanden, da SSD bzw. HDD aus vorhandenem Rechner übernommen werden
Monitor: ASUS MG248QR - bleibt bestehen


Grüße
Endstille
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Endstille,

bei der CPU würde ich den Ryzen 5 3600 oder den neuen Ryzen 5 5600X nehmen, sobald die volle Verfügbarkeit gegeben ist, und sich der Preis eingependelt hat.

Beim Mainboard reicht das MSI B550-A Pro völlig aus, ebenso beim Netzteil z.B. das Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W.
Wenn du dich mit mehr Leistung wohler fühlst, nimm eines mit 750 Watt: *klick*

Beim Arbeitsspeicher würde ich überlegen wieder auf 32GB zu gehen *klack*, "Anno 1800" profitiert z.B. schon davon.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

olimon0

Komplett-PC-Käufer(in)
Hmm hast du die Benchmarks von Dirt 5 und Assaisans Creed gesehen?
Die „älteren“ Karten sind da schon richtig in den Keller gegangen.
Das wird jetzt richtig schnell öfter so sein.

Wenn du den Pc nicht sofort mega dringend brauchst, dann warte besser auf die RDNA 2 karten. Ich denke der Preisaufschlag für eine 6800 lohnt sich in jedem Fall.
Und da sie wahrscheinlich knapp werden, hättest du genug Zeit den Rest zusammen zu sparen. ;-)

Aber ich weiß wie schwer das alles ist. Notfalls kannst du die 5700xt ja wieder verkaufen, soabald die neuen Karten gut verfügbar aind.
 
TE
Endstille79

Endstille79

Kabelverknoter(in)
Hey Lordac,
danke für deine schnelle Antwort :-)

Deine Änderungen klingen einleuchtend und ich denke, ich werde diese auch berücksichtigen.

Frage: Die vorhandenen RAM von G.Skill kann ich aber nutzen oder sollte ich andere nehmen?

Gruß
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du für deinen Sohn neuen kaufst, kannst du auch die vorhandenen G.Skill Aegis nehmen, neu würde ich sie nicht mehr kaufen.

Gruß, Lordac
 
TE
Endstille79

Endstille79

Kabelverknoter(in)
Servus,

mal eine dumme Frage am Rande:
Würde die 8GB Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT GraKa auch auf meinem jetzigen System laufen oder wird es zB leistungstechnisch Probleme geben?

Grüße
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Die laüft da Super. Je nach Spiel und Settings und Auflösung bist du mal mehr oder mal weniger im CPU Limit. Aber sonst sehe ich da keine Probleme.
BTW gegen CPU Limit hilft Regler nach Rechts oder Supersampling.
 
TE
Endstille79

Endstille79

Kabelverknoter(in)
Also ich meinte bei diesem System:
CPU: Ryzen 5 2600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450 Tomahawk
RAM: 32 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (4x 8GB)
Grafikkarte: ASUS Radeon RX 570 4GB
Netzteil: Be Quiet! Pure Power 10 500W
Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 801
Betriebssystem Windows 10 Home: 64-bit
Monitor: ASUS MG248QR
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

für FHD würde ich nicht zwingend eine RX5700XT kaufen, aber man kann das natürlich machen.

Gruß, Lordac
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also ich meinte bei diesem System:
CPU: Ryzen 5 2600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450 Tomahawk
RAM: 32 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (4x 8GB)
Grafikkarte: ASUS Radeon RX 570 4GB ist dann die 5700Xt oder ?
Netzteil: Be Quiet! Pure Power 10 500W
Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 801
Betriebssystem Windows 10 Home: 64-bit
Monitor: ASUS MG248QR
Ich weiß.
 
Oben Unten