eGPU-ViDock 4 mit Mac Mini ?

P

Phantom410

Guest
Hallo,
ich bin in Versuchung mir eine eGPU zu kaufen, da die HD4000 meines mac mini 2012
nicht gerade der Hammer ist und ich gerne weiterhin mit MacOS arbeiten würde ohne mir gleich
einen teuren iMac kaufen zu müssen.
Bei meiner Suche ist mir aufgefallen dass es quasi nichts in der Richtung gibt.
Mit einer Ausnahme : DAS ViDock 4 (plus)

Jetzt meine Frage : Ist es sinnvoll so etwas zu kaufen oder fragt ihr euch
gerade wie blöd man nur sein kann über sowas nachzudenken ?

Hier ist noch ein Link dazu : ViDock-Family hier klicken

Ich wäre für Empfehlungen, Ehrfahrungen und Co. sehr dankbar !
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Was ist da für eine Karte drin bzw hast du vor zu verbauen? Es gibt nämlich bei nahezu 98% aller Karten Treiber Probleme.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Jetzt meine Frage : Ist es sinnvoll so etwas zu kaufen oder fragt ihr euch
gerade wie blöd man nur sein kann über sowas nachzudenken

Ich denke, wer sich einen MiniMac holt, weiß, worauf er sich einlässt und kauft ihn nicht wegen seiner großartigen Erweiterungsmöglichkeiten.
Im Notfall schärft man seinen Spachtel, stemmt damit das Teilchen auf und verpasst ihm eine größere Platte, SSD oder mehr Speicher.
Wer den Zeiten hinterher weint, als Apple noch richtige Rechner baute anstatt überteuerten Lifestyle-Design-Tinnef und All-In-One-Schreibtischdekorationen, kauft sich ein MacOS und bastelt sich einen knuffigen Hackintosh.
Apropos Design - deine Wunsch-Hardware sieht aus wie aus einer 1960er-Jahre-Radarstation in Alaska geklaut.
Sollte das nicht klar genug sein: Ich tendiere mehr zur zweiten Hälfte deiner Frage. :D
Aber lass dich nicht aufhalten, wenn du deinen schicken Mini in einen Frankenminimee verwandeln möchtest. ;-)
 
TE
TE
P

Phantom410

Guest
Danke für die Antworten !
Ich weiß noch nicht so genau welche graka es sein soll.
Ich würde bis 200euro für die graka investieren. (Da bin ich offen für Tipps)

Musste man bei Hackintosh nicht auf jedes Teil achten welches man einbaut ?

@OctaCore
Wenn du einfach nur Apple runtermachen willst dann such dir bitte einen anderen thread dazu...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
P

Phantom410

Guest
Ach ja außerdem kann man den mac mini 2012 einfach aufdrehen und allen kinderleicht auswechseln
 
TE
TE
P

Phantom410

Guest
Achso gut !
Macht ein hackintosh Sinn oder lagt das Dann alles nur ?
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Wieso sollte das laggen? Du benutzt die selbe Software wie auf einem normalen Mac. Nur die Hardware Driver (für z.B Sound / Ethernet sind custom).
 

hendrosch

Software-Overclocker(in)
Willst du etwa damit spielen oder was?

Da ist die Auswahl dann sehr begrenz aber beispielsweise CSS auf meinem Hackintosh
(wie Sig) nur ohne SSD und mit ner 460er
(War für mich nur ne kleine Spielerei und ich habs irgendwann gelöscht)
lief konstant mit über 60Fps. Ist aber ja nicht das Anspruchsvollste Spiel.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
@OctaCore
Wenn du einfach nur Apple runtermachen willst dann such dir bitte einen anderen thread dazu...

Wo bitte habe ich das denn getan? Ich glaube, da geht deine Fantasie mit dir durch.
Im Gegenteil - ich habe deinen Kleinen eher in Schutz genommen - abgesehen davon funktioniert das mit dem Vidock eh nicht.

@octacore: Der TE kann sich kaufen was er will! Ich würde zwar keinen Mac kaufen, aber deshalb hate ich nicht!;)

Ich auch nicht - von mir aus kann er sich kaufen was er will (habe ich auch geschrieben), aber er hat ausdrücklich gefragt, ob wer die Idee für Unfug hält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Steht doch drin, über einen ExpressCard Slot.

**Brain loading** Ahh, ja .. der Mac Mini hat ja gar keinen. :fresse:
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
:daumen:

Und mit der Adapter-Karte, die man zukaufen kann, wirds genauso schwierig.
Aber auch wenn der Anschluss klappen würde, bleibt noch der schon erwähnte Punkt, dass man nicht einfach eine xbeliebige Karte dazu stöpseln kann.
Da müsste man erstmal auf den Seiten für den MacPro nachschauen, welche Karten für den PC anstandslos funktionieren - die eine oder andere Karte geht wohl -, aber ob man das wiederum 1:1 auf die MiniMac-Vidock-Kombi übertragen kann, steht in den Sternen.
 
TE
TE
P

Phantom410

Guest
Diese probleme sind mir bewusst und deshalb wollte ich ja mal fragen
Was andere für ehrfahrungen gemacht haben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Okay - mit dem Vidock gehts schon mal nicht, außer du hast noch ein Apple-Notebook mit passendem Schacht in der Hinterhand.
Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber ich sehe zur Zeit nur zwei Möglichkeiten, eine fette Grafikkarte mit OS X zu nutzen - einen Mac Pro oder den schon erwähnten Hackintosh.
 

beck2114

Schraubenverwechsler(in)
Hallo ihr lieben User,

Ich klinke mich gerne in diese Diskussion mit ein, weil ich mich in den letzten Tagen/Wochen sehr mit diesem Thema beschäftigt habe.
@Phantom: Ich kann dir sagen: ES FUNKTIONIERT UND WIRD FUNKTIONIEREN!

Jetzt fragst du dich: Aber wie?!?

Wie du richtig bemerkt hast, benötigst du zuerst die Vidock 4 Overdrive Schnittstelle.
Diese benötigt wiederum eine Express34 Schnittstelle, die du mit einer Sonnet Echopro E34 erhältst.
Dann findest du auf der VIdock Facebookseite unzählige Guides, um die Karte auf einem Macdevice zu installieren, leider immer nur unter einem Windows Betriebssystem. Doch hier schon mal eine Anmerkung meinerseits. Wie bereits auf dem MacRumor entnehmen konntest, wird bald ein neuer Mac Pro erscheinen, der unter 10.8.3 bereits Grafikkarten wie die 7970 HD von ATI unterstützt.
Das bedeutet bis Beginn 3.Quartal abwarten und schauen was 10.8.4 an Grafiksätzen liefert und diese Grafikkarte verwenden.
Leider ist nur der Strom ein kleines Problem. Die Karte bietet max. Last von 120 bzw. 200 bzw. 320 W. Viele Highend Grafikkarten brauchen mehr Leistung. Deswegen lohnt es sich die kleinste Variante zu kaufen und diese mit einem eigenen Netzteil zu versorgen!
Damit kann man seinen MAC jedweger Art in ein Grafikmonster verwandeln.
Da beide Vidock PCIe 2.0 haben und auch PCIe 3.0 Karten sind die Highends problemlos verwendbar, da auch das Gehäuse komplett abmontierbar ist und somit jegliche Karte verwendet werden kann. Nur bitte aufpassen: Sehr wackelige Angelegenheit.

Fazit: Warten und dann mit neuem Update zuschlagen. Für Rund 400 euro für die beiden Adapter + Grafikkarte seiner Wahl ist man dabei.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen
 
Oben Unten