• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DSL-Drosselung bei der Telekom: Vodafone zieht angeblich nach, Kabelbetreiber uneins

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu DSL-Drosselung bei der Telekom: Vodafone zieht angeblich nach, Kabelbetreiber uneins

Die Begrenzung von Volumen und eine damit einhergehende Drosselung von DSL-Anschlüssen durch die Telekom sorgte gestern für Aufsehen. Scheinbar schließt sich Vodafone dem Plan an, während bei den Kabelbetreiben keine gemeinsame Linie zu erkennen ist.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Zurück zum Artikel: DSL-Drosselung bei der Telekom: Vodafone zieht angeblich nach, Kabelbetreiber uneins
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Damit dürfte dann wohl klar sein, dass sich die Kabelnetzbetreiber in den nächsten Jahren über einen starken Kundenzulauf freuen dürfen. Falls sie wirklich zu ihrem Wort stehen und keine Drosselungen planen.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
ich denke jeder DSL Provider, der das Netz der Telekom nutzt, muss früher später ebenso eine Drosselung einführen. Auch wenn viele meinen, " was geht es mich an, ich hab meine Vertag." Nur irgendwann wird man vielleicht auch mal umziehen oder was auch immer und was ist dann ? Früher oder später wird es jeden betreffen !

Ich bin echt gespannt wie sich die ganze Sache entwickelt, diese ganzen Clouddienste kann man in Deutschland wohl knicken.
 

fear.de

Freizeitschrauber(in)
Damit dürfte dann wohl klar sein, dass sich die Kabelnetzbetreiber in den nächsten Jahren über einen starken Kundenzulauf freuen dürfen. Falls sie wirklich zu ihrem Wort stehen und keine Drosselungen planen.

Und genau das wird tötlich sein, Stichwort "Shared Medium"!
Außer sie bauen dementsprechend aus, aber es gibt viele Gebiete, da ist es Uhrzeit abhängig, wie die Leitung ist und das macht man nicht lange mit. Ich bin auch nur bei KBW weil ich wusste bei mir hab ich die Probleme nie und meine 100Mbit/s liegen zu jeder Uhrzeit an! Und ich brauch diese Leitung auch, VDSL wollte ich nicht, wäre aber auch verfügbar, wieso aber die halbe Leitung fürs selbe Geld und die 6Mbit/s Upload reichen mir völlig.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Das die anderen Anbieter nachziehen war ja so sicher wie das Amen in der Kirche. Ich kann mir aber nicht vorstellen das KD da nicht auch mit auf den fahrenden Zug aufspringt
 

fear.de

Freizeitschrauber(in)
Das die anderen Anbieter nachziehen war ja so sicher wie das Amen in der Kirche. Ich kann mir aber nicht vorstellen das KD da nicht auch mit auf den fahrenden Zug aufspringt

KD macht das ja schon längst aber eben nur bei P2P!
Wenn ein Kabelanbieter, dann ist KD der erste, weil sie es eben jetzt schon auf ne Art und Weise tun.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Und genau das wird tötlich sein, Stichwort "Shared Medium"!
Außer sie bauen dementsprechend aus, aber es gibt viele Gebiete, da ist es Uhrzeit abhängig, wie die Leitung ist und das macht man nicht lange mit. Ich bin auch nur bei KBW weil ich wusste bei mir hab ich die Probleme nie und meine 100Mbit/s liegen zu jeder Uhrzeit an! Und ich brauch diese Leitung auch, VDSL wollte ich nicht, wäre aber auch verfügbar, wieso aber die halbe Leitung fürs selbe Geld und die 6Mbit/s Upload reichen mir völlig.

Im Text steht ja, dass die Kabelnetzbetreiber in den Ausbau investieren.
 

Netboy

Software-Overclocker(in)
Kabel Deutschland hat doch schon seit letztem Jahr eine Drosselung bei Erreichen eines Gesamtdatenvolumens von 60 GB pro Tag für File-Sharing. Kabel Deutschland behält sich vor, die aktuelle Regelung bei File-Sharing ab 10 GB durchzuführen.Das Unternehmen stellt in ihrem eigenen IP-Netzwerk sicher, dass alle Internetanwendungen auch bei unvorhergesehenen Kapazitätsspitzen zuverlässig funktionieren. In diesen Fällen werden zeitkritische Internetanwendungen wie Internet-Telefonie, Online-Videos oder Online-Gaming im Vergleich zu anderen Web-Anwendungen vorrangig durchgeleitet. Dadurch kann es bei nicht-zeitkritischen, insbesondere bei Dauerlast erzeugenden Applikationen wie File-Sharing zu vorübergehenden Einschränkungen kommen. Netzneutralität ist hier also auch nicht gegeben. Im großen und ganzen ein Weg in die Vergangenheit :daumen2:
 

fear.de

Freizeitschrauber(in)
Im Text steht ja, dass die Kabelnetzbetreiber in den Ausbau investieren.

Ich muss zugeben, hab ihn nicht gelesen :D
Problem ist halt bei Kabel, das es eher im Westen vorkommt und es viele bzw. sehr viele Gebiete gibt, die kein Kabel haben, das nachträglich zu machen ist sau teuer und lohnt auch nur dann wenn in dem Gebiet logischerweiße ein Kabelanbieter präsent ist. Heißt, eine 100%ige Alternative wird es gegenüber DSL nie geben zumindest nicht Kabel. Ich hab halt glück das ich VDSL und Kabel haben kann, aber wieviele haben das?
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ich muss zugeben, hab ihn nicht gelesen :D
Problem ist halt bei Kabel, das es eher im Westen vorkommt und es viele bzw. sehr viele Gebiete gibt, die kein Kabel haben, das nachträglich zu machen ist sau teuer und lohnt auch nur dann wenn in dem Gebiet logischerweiße ein Kabelanbieter präsent ist. Heißt, eine 100%ige Alternative wird es gegenüber DSL nie geben zumindest nicht Kabel. Ich hab halt glück das ich VDSL und Kabel haben kann, aber wieviele haben das?

Ich weiß jetzt nicht genau ob die Kabelnetzbetreiber mehr in den Ausbau ihrer Netze investieren, aber es sieht für mich zumindest so aus. Über die Kabelnetzbetreiber bekommt man ja oftmals 32, 50 oder gar 100 Mbit/s wo die Telekom gerade mal 16 Mbit/s anbietet.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Kabel Deutschland hat doch schon seit letztem Jahr eine Drosselung bei Erreichen eines Gesamtdatenvolumens von 60 GB pro Tag für File-Sharing. Kabel Deutschland behält sich vor, die aktuelle Regelung bei File-Sharing ab 10 GB durchzuführen.Das Unternehmen stellt in ihrem eigenen IP-Netzwerk sicher, dass alle Internetanwendungen auch bei unvorhergesehenen Kapazitätsspitzen zuverlässig funktionieren. In diesen Fällen werden zeitkritische Internetanwendungen wie Internet-Telefonie, Online-Videos oder Online-Gaming im Vergleich zu anderen Web-Anwendungen vorrangig durchgeleitet. Dadurch kann es bei nicht-zeitkritischen, insbesondere bei Dauerlast erzeugenden Applikationen wie File-Sharing zu vorübergehenden Einschränkungen kommen. Netzneutralität ist hier also auch nicht gegeben. Im großen und ganzen ein Weg in die Vergangenheit :daumen2:

Ich bin die letzten Jahre äußerst zufrieden mit KD. Wie will man denn bitte 60GB am Tag schaffen? Lass mich raten, du hättest gerne eine 100Mbit-Leitung ohne Drosselung für 9,99€/Monat?
Man muss mal realistisch bleiben. Ich finde die Regelung absolut perfekt, weil man damit die 0,01% der Leute ausschließt, die den anderen 99,99% die Bandbreite klauen.
 

derBoo

PC-Selbstbauer(in)
Ich find die KD Regelung auch besser, da is nach Mitternacht wieder alles ok... aber 75GB im Monat? Echt bissl knapp bemessen, wenn man viel Youtube, Steam und WatchEver nutzt und in einem Haushalt lebt, wo 3 PCs quasi ständig am laufen sind...
 

horst--one

Freizeitschrauber(in)
Ich bin die letzten Jahre äußerst zufrieden mit KD. Wie will man denn bitte 60GB am Tag schaffen? Lass mich raten, du hättest gerne eine 100Mbit-Leitung ohne Drosselung für 9,99€/Monat?
Man muss mal realistisch bleiben. Ich finde die Regelung absolut perfekt, weil man damit die 0,01% der Leute ausschließt, die den anderen 99,99% die Bandbreite klauen.

Absoluter Schwachsinn!

60Gb/tag? is echt kein Prob. --> 2-3 PSDs von der arbeit runterladen....
oder 3-5 1080p filme (maxdome)
oder 2 3D Filme
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ich bin die letzten Jahre äußerst zufrieden mit KD. Wie will man denn bitte 60GB am Tag schaffen? Lass mich raten, du hättest gerne eine 100Mbit-Leitung ohne Drosselung für 9,99€/Monat?
Man muss mal realistisch bleiben. Ich finde die Regelung absolut perfekt, weil man damit die 0,01% der Leute ausschließt, die den anderen 99,99% die Bandbreite klauen.

Was für ein Unfug!

0,01% "klauen" 99,9% die Bandbreite? "Klauen" :D Ja klar! Das sind alles Kunden die für ihre Verträge bezahlen, sowohl Steinzeit-User als auch Power-User.
Die Power-User können ja nichts dafür, wenn die Steinzeit-User nicht mehr Bandbreite benötigen.
Wenn es dich anpisst, dass du für die Power-User mitbezahlst, dann beklag dich doch bei der Telekom oder den anderen ISPs. Vielleicht bekommst du dann einen Steinzeit-Tarif mit 1GB Traffic monatlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

shinobi2611

Freizeitschrauber(in)
Naja ich kann denjenigen mit 16k aufwärts schon mal sagen wie es ist mit 386kb im Internet unterwegs zu sein :D

ES IST LAAAAHM :D Da macht der Online Kauf von Games mega Spaß^^ Crysis 3 @ 15GB hat man mal eben in ca. 15 Std. gesaugt ;)

Das lohnt sich doch noch :ugly:
 

Netboy

Software-Overclocker(in)
Nein wenn du so fragst hätt ich gern Fibre-To-The-Home(https://www.telekom.de/glasfaser/#!/start), auch wenn es mich 80€ kostet aber Netzausbau ist in Deutschland ein Fremdwort alles nur Werbewirksame Papiertieger:daumen2: Zumal würdest du einen Ferrari mit Mofadrossel Kaufen? Also ich nicht !
Zumal wenn die Leitungen richtig ausgebaut währen könnte man niemandem Bandbreite klauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pas89

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich weiß jetzt nicht genau ob die Kabelnetzbetreiber mehr in den Ausbau ihrer Netze investieren, aber es sieht für mich zumindest so aus. Über die Kabelnetzbetreiber bekommt man ja oftmals 32, 50 oder gar 100 Mbit/s wo die Telekom gerade mal 16 Mbit/s anbietet.

Bei mir in der Gegend bietet die Telekom höchstens 6Mbit an. Natürlich will man ausbauen und es wurde VDSL 50 versprochen. Bis heute hat sich nichts getan. Unity Media hat hier seit 2011 32k angeboten, 2012 folgten 50k und 100k und demnächst sollen 150k folgen. Der Ausbau von Glasfaser wurde bereits angekündigt.Von der Telekom noch immer nichts! Das zeigt mir persönlich wie wichtig der Telekom die Kunden sind. :daumen2:
Mein Ort ist ca. 25km von Köln entfernt und mit knapp 70000 Einwohnern auch nicht so klein.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)

horst--one

Freizeitschrauber(in)
Wir haben hier 128Mbit Kabel und 200Mbit FTTH von der Telekom.
Hätte ja auch gern Glasfaser aber für den Preis dann selbstverständlich ungedrosselt!! Was will ich mit einem Handy Vertrag zuhause :daumen2:
 

horst--one

Freizeitschrauber(in)
Bist du Filmkritiker? 3-5 Filme jeden Tag.. nicht schlecht.. :schief:
Und wenn man (beruflich) an dieses Limit stößt, nimmt man halt nen anderen Anbieter. Sehe da kein großes Problem.

Schreib doch bitte was vernünftiges, wenn du hier schon schreibst. Danke!
Du kannst dir auf jeden fall selbst denken, dass ich nicht jeden tag filme gucke aber am WE können das bei scheiss wetter auch mal ein par sein....dann kommt noch das Serien streamen dazu. naja ich muss dir das ja eig. nicht erklären. Stell dich einfach nicht so dumm;)
 
K

KonterSchock

Guest
jetzt mal im ernst, ist das zeitgemäß? grade jetzt wo cloudgaming kommen soll? DAS ganze KÖNNTE sehr ärgerlich enden, dann heist es, surfen auf Minimum, Browser einstellen von wegen "Seite laden ohne Bilder mit zu laden" wilkommen in der steinzeit. diese geldgierigen hunde..... macht da 1&1 mit? müssten doch oder??
 

mrfloppy

Software-Overclocker(in)
hätte nicht gedacht das es sowas mal bei normalen standard dsl anschlüssen mal kommt ! ist ja wie ein zweiter handy tarif und da finde ich es schon persönlich schon frech mit dieser völlig bescheuerten begrenzung der datenvolumen wo man sich pakete kaufen kann um evtl dann ein höheres datenvolumen zu haben ! bandbreitenklau ist doch lächerlich, denn bei umts schauts ja auch so aus das sich die bandbreite auf die user aufteilt die an einem mast angemeldet sind, da hat es mir persönlich noch nie geholfen schneller unterwegs zu sein nur weil ich mein datenvolumen noch nicht aufgebraucht habe !
identisch verhält es sich doch bei dsl, dann geht zb der download mal was in die knie weil zuviele online sind , na und? wo ist das problem? der wird auch in die knie gehen wenn ich noch in meinem datenvolumen bin ! dann fällt der eine evtl mal raus weil der nurnoch mit 1M surfen darf weil datenvolumen ausgeschöpft :ugly:, dafür kommt der nächste aber online der beim letzten mal vllt nicht online war und noch datenvolumen hat und legt los .

für mich eine milchmädchenrechnung und absolut idiotisch, denn wofür bezahlt man denn einen festnetzanschluß mit FLAtRATE ? solche verträge sind für mich nur kastrierte flatrates
 

shinobi2611

Freizeitschrauber(in)
Ohweh jetzt wird's Aggressiv hier :D

Ihr beschwert euch alle über diese Drosselung und wer wem Bandbreite klaut :ugly: anstatt froh zu sein das ihr überhaupt eine schnelle Leitung habt. Bis 2016 ist es noch ein langer Weg und Bestandskunden werden soweit im gestrigen Text ersichtlich vielleicht gar nicht betroffen sein von dieser Drosselung.
Somit kann der eine weiterhin Bandbreite klauen und der andere Filme und Serien streamen bis es ihm hochkommt :D

Aber bedenkt doch mal das es auch andere hier im Forum (wie mich) gibt die nicht mit einer (Achtung Übertreibung) 600TB/s Leitung im Internet umher flitzen. :ugly:

Da wäre es doch eher von Vorteil sich über den versprochenen Ausbau der Leitungen aufzuregen anstatt sich drüber aufzuregen das irgendwann irgendwo irgendjemand mal gedrosselt werden könnte.

Ich warte schon seit 5 Jahren darauf das die Telekom mal ihren Finger aus dem Anus zieht und hier in meinem Ort die 16k Leitung freimacht anstatt irgendwelche Ausreden zu erfinden warum es denn angeblich nicht geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Also was hier auf Arbeit an Videos konsumiert wird, reicht um die meisten hier um Längen zu schlagen. Und die machen das Beruflich.
Vor 2 Jahren bekamen wir hier uralte Daten, über ein TB. Und damit arbeiten die Leute auch zu Hause, im Zug oder sogar im Urlaub, während sie krank im Bett liegen. Kein Stillstand. Eine Drosselung würde Arbeitsunfähigkeit bedeuten, und wir haben hier viele extrem zeitkritische Projekte.
 

shinobi2611

Freizeitschrauber(in)
Also was hier auf Arbeit an Videos konsumiert wird, reicht um die meisten hier um Längen zu schlagen. Und die machen das Beruflich.
Vor 2 Jahren bekamen wir hier uralte Daten, über ein TB. Und damit arbeiten die Leute auch zu Hause, im Zug oder sogar im Urlaub, während sie krank im Bett liegen. Kein Stillstand. Eine Drosselung würde Arbeitsunfähigkeit bedeuten, und wir haben hier viele extrem zeitkritische Projekte.

Naja dann muss der Arbeitgeber aber auch dafür sorgen das ihr anständiges "Arbeitsmaterial" bekommt sprich entweder dürft ihr dann nur noch auf der Arbeit arbeiten :D oder aber er zahlt seinen Mitarbeitern einen Tarif der die Drosselung nicht hat ;)
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Schreib doch bitte was vernünftiges, wenn du hier schon schreibst. Danke!
Du kannst dir auf jeden fall selbst denken, dass ich nicht jeden tag filme gucke aber am WE können das bei scheiss wetter auch mal ein par sein....dann kommt noch das Serien streamen dazu. naja ich muss dir das ja eig. nicht erklären. Stell dich einfach nicht so dumm;)

Ich schreibe was ich möchte. Wie du das findest ist mir ehrlich gesagt absolut latte. ;)

Davon ab gibts hier glaube ein Missverständnis. Ich finde die neue Drosselung auch absolut *******. Was ich gut finde, ist die 60GB-Filesharing-Grenze bei KD.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ohweh jetzt wird's Aggressiv hier :D

Ihr beschwert euch alle über diese Drosselung und wer wem Bandbreite klaut :ugly: anstatt froh zu sein das ihr überhaupt eine schnelle Leitung habt. Bis 2016 ist es noch ein langer Weg und Bestandskunden werden soweit im gestrigen Text ersichtlich vielleicht gar nicht betroffen sein von dieser Drosselung.
Somit kann der eine weiterhin Bandbreite klauen und der andere Filme und Serien streamen bis es ihm hochkommt :D

Aber bedenkt doch mal das es auch andere hier im Forum (wie mich) gibt die nicht mit einer (Achtung Übertreibung) 600TB/s Leitung im Internet umher flitzen. :ugly:

Da wäre es doch eher von Vorteil sich über den versprochenen Ausbau der Leitungen aufzuregen anstatt sich drüber aufzuregen das irgendwann jemand mal gedrosselt werden könnte.

Ich warte schon seit 5 Jahren darauf das die Telekom mal ihren Finger aus dem Anus zieht und hier in meinem Ort die 16k Leitung freimacht anstatt irgendwelche Ausreden zu erfinden warum es denn angeblich nicht geht.

Das regt sicher genug Leute auf. Und viele haben einfach kein Bock mehr auf die Telekom zu warten und wechseln einfach ins Kabelnetz. Ich hab die Telekom auch schon angehauen wegen VDSL hier im Ort. Da hieß es, dass es in ein paar Jahren vielleicht so weit wäre. Und übers Kabel könnte Ich 100 Mbit/s bekommen. Ich müsste nur den Anschluss ans Haus legen lassen, was mich vielleicht 600€ kosten würde.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Naja dann muss der Arbeitgeber aber auch dafür sorgen das ihr anständiges "Arbeitsmaterial" bekommt sprich entweder dürft ihr dann nur noch auf der Arbeit arbeiten :D oder aber er zahlt seinen Mitarbeitern einen Tarif der die Drosselung nicht hat ;)

Ah, in der Forschung sind die Mittel begrenzt, mit der Tendenz zum Schrumpfen.

Ich schreibe was ich möchte. Wie du das findest ist mir ehrlich gesagt absolut latte. ;)

Davon ab gibts hier glaube ein Missverständnis. Ich finde die neue Drosselung auch absolut *******. Was ich gut finde, ist die 60GB-Filesharing-Grenze bei KD.

Was wiederum Deep-Package-Inspection benötigt. Toll.
WoT verteilt sich über Torrent, einige Linux-Distributionen u.A. sollen die alle wegfallen?

Manche haben ihren eigenen Torrent-Server zu Hause, zum Arbeiten sehr praktisch, was ist mit denen?
 

Phobos001

Freizeitschrauber(in)
Ich bin die letzten Jahre äußerst zufrieden mit KD. Wie will man denn bitte 60GB am Tag schaffen? Lass mich raten, du hättest gerne eine 100Mbit-Leitung ohne Drosselung für 9,99€/Monat?
Man muss mal realistisch bleiben. Ich finde die Regelung absolut perfekt, weil man damit die 0,01% der Leute ausschließt, die den anderen 99,99% die Bandbreite klauen.

Hätte die Telekom das vorhandene Geld in den Ausbau gesteckt, würde es zu gar keinen "Engpässen" kommen.
Aber man verzockt es ja lieber an der Börse :ugly:

Das Gleiche gilt übrigens für die Mobile Sparte, denn auch hier wären mit entsprechenden Ausbaumaßnahmen echte ungedrosselte Flatrates möglich.
Aber man spart an Funkmasten und stopft viel zu viele User in die verfügbaren Zellen, der dumme Kunde zahlt das ja schön weiter....
Hier in Österreich werden vor allem die Prepaid Kunden ausgenommen(hat hier wer Orange gesagt ?)
Hier bucht man sich für 10€ 1GB Download Volumen, so weit so (teuer) gut.
Sobald der gebuchte Traffic aufgebraucht wird, wird ohne Meldung seitens des ISP auf das Restguthaben der Karte zurück gegriffen.
Und da sind dann 20€ innerhalb von Sekunden weg, wo soll das bitte Kundenorientiert sein ?

Das ist die pure Verarsche......
 

Lorin

Freizeitschrauber(in)
Also was hier auf Arbeit an Videos konsumiert wird, reicht um die meisten hier um Längen zu schlagen. Und die machen das Beruflich.
Vor 2 Jahren bekamen wir hier uralte Daten, über ein TB. Und damit arbeiten die Leute auch zu Hause, im Zug oder sogar im Urlaub, während sie krank im Bett liegen. Kein Stillstand. Eine Drosselung würde Arbeitsunfähigkeit bedeuten, und wir haben hier viele extrem zeitkritische Projekte.

Gewerbliche Verträge "könnten" ja ggf anders geregelt sein. (Glaube ich aber nicht. Dafür gibts ja schon S-DSL von T-Systems)

75GB bei einer 16000er Leitung sind schon sehr wenig. Vor allem wenn man bedenkt dass hier von 2016 als "Durchsetzungsdatum" gesprochen wird. Bis dahin ist viel mehr Bandbreit nötig, da ja auch die Services volumenmäßig (Full HD Videos, 3D Filme, 4k Filme, AAA-Spiele) immer größer werden. 2016 sind 75GB nur noch ein Tropfen auf dem heissen Stein.
Und diese ganzen Vorzeigeprojekte und -produkte (Kühlschrank mit Internet, Smart-TV, WLAN-Kaffeemaschine) kann man dann ja kaum noch vermarkten in Deutschland. Jedes Gerät frisst an deiner Bandbreite, es sei denn es arbeitet wirklich nur lokal im WLan. Will gar nicht wissen wie schnell man 2016 75GB voll hat.
Ich werde in Zukunft mein Volumen sehr genau beobachten und schauen wie stark ich betroffen bin. Leider gibt es an meinem Wohnort nur Pest oder Cholera zur Auswahl (T-com, Vodafone, 1&1) und die werden alle nachziehen, oder die Preise ziemlich deftig erhöhen.
 

shinobi2611

Freizeitschrauber(in)
Das regt sicher genug Leute auf. Und viele haben einfach kein Bock mehr auf die Telekom zu warten und wechseln einfach ins Kabelnetz. Ich hab die Telekom auch schon angehauen wegen VDSL hier im Ort. Da hieß es, dass es in ein paar Jahren vielleicht so weit wäre. Und übers Kabel könnte Ich 100 Mbit/s bekommen. Ich müsste nur den Anschluss ans Haus legen lassen, was mich vielleicht 600€ kosten würde.

Kabel gibt's bei uns nicht :( und andere Anbieter können leider auch nicht mehr liefern als 3k. Lt. Telekom sollten ja bereits 2012 die Leitungen stehen aber angeblich gibt es da "Probleme" mit dem Ausbau :P (anscheinend kann der Praktikant beim anstecken der Kabel nicht zwischen plus und minus unterscheiden oder der Kaffee ist seit 2 Jahren alle)

Ein Bekannter von mir arbeitet bei der Telekom genau in dieser Abteilung die dafür zuständig sind und er meinte das es eigentlich nur ein Klick per Maus wäre und schon würden 16k erreicht werden da die Kabel in der Neusiedlung bei mir sogar auf 100mbit ausgelegt sind, aber der Trullaverein ist anscheinend unfähig mit einem PC umzugehen oder fehlt denen die App dafür :ugly:
 
Oben Unten