DRAM Led blinkt, Lüfter drehen voll, kein Bild

therealoggy

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

ich habe heute meinen PC vom Staub gesäubert und dabei die Grafikkarte und die CPU rausgenommen. Beim Abmontieren des CPU-Kühlers ist die CPU aus dem Sockel gerissen worden und dabei ein Pin abgebrochen. Bei dem Pin handelt es sich um einen SVT-Pin am äußeren Rand.
Als ich den PC wieder zusammengebaut habe, habe ich ihn versucht zu starten. Die Lüfter drehen alle auf (CPU, Grafikkarte, Gehäuse), aber es kommt kein Bild oder BIOS.

Beim Asus Q-LED leuchtet die DRAM LED in orange und blinkt alle 1-2 Sekunden. Ich habe schon versucht mit einem RAM-Stick zu booten, habe beide einzeln versucht in unterschiedlichen Slots - ohne Erfolg.
Außerdem habe ich schon über Flashback das BIOS auf neueste Version geupdatet, BIOS Batterie kurz rausgenommen und wieder eingebaut.
Hab auch schon versucht ohne SSD ins BIOS zu booten- auch vergeblich.

Vorher hat alles einwandfrei funktioniert.
In der Vergangenheit hatte ich das Problem schonmal gehabt, dass alle Lüfter voll drehen ich aber kein Bild bekomme. Ich habe dies immer durch bisschen probieren an dem RAM Sticks gefixt bekommen.
Liegt es diesmal vielleicht an der CPU oder dem Sockel?

________________________________________________________________________________________________________________________________________
PC-Specs:

CPU: AMD Ryzen 5 3600
GraKa: Nvidia Geforce GTX 1660 SUPER
Mainboard: Tuf Gaming B550M Plus
RAM: HyperX FURY Black HX432C16FB3K2/16 Arbeitsspeicher 16GB Kit*(2x8GB) 3200MHz DDR4 CL16 DIMM1Rx8
SSD: Crucial MX500 SSD
Netzteil: bequiet Pure Power 11 600W (Modellnummer L11-CM-600)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

therealoggy

Schraubenverwechsler(in)

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-06-06 at 18.54.58.jpeg
    WhatsApp Image 2022-06-06 at 18.54.58.jpeg
    343,7 KB · Aufrufe: 33
  • WhatsApp Image 2022-06-06 at 18.54.59.jpeg
    WhatsApp Image 2022-06-06 at 18.54.59.jpeg
    462,1 KB · Aufrufe: 33
TE
TE
T

therealoggy

Schraubenverwechsler(in)
Dann mach mal das Reset per Jumper oder Schraubenzieher für 10s.

In welchen Slots stecken die RAMs?

Welches Netzteil wird verwandt?
RAMs stecken in A2 und B2, wie im Manual vorgeschrieben, hab schon mit einem einzigen Stick in A1 dann in A2 B1 und B2 versucht.

Netzteil ist ein bequiet Pure Power 11 600W (Modellnummer L11-CM-600)

Hab jetzt mal ein Reset mit nem Schraubenzieher gemacht - hat nichts geholfen
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Dann hat es wohl die CPU erwischt.
Abbuchen unter Eigenverschulden.

Kleiner Montagehinweis:
- vor'm nächsten Ausbau PC kurz warmlaufen lassen;
- die Wärmeleitpaste sollte man nicht sehen auf dem CPU-Träger und unten schon gar nicht.
Ja, hatte sowas obwohl die Paste angewärmt war. Der 3950x klebte Gott sei dank am Kühler und fiel nicht herunter.
Hatte nen super Tipp bekommen um sowas in Zukunft zu vermeiden:
Anwärmen und vor dem Abziehen den Kühler etwas drehen, klappt super und zuverlässig.
Dazu nochmals vielen Dank an @PCGH_Dave .

Die CPU kann bestimmt noch gerettet werden. Das Beinchen kann wieder angelötet werden.
Ist was Frickelarbeit, aber das Beinchen ist am Rand abgebrochen, nicht Mittendrin, was schon eklig ist.

Im Hardwareluxx gibts nen User namens Ubi, der hat schon so einige CPUs gerettet, durches einfach anlöten der Pins.
Vielleicht fragst du da mal an. Wenn ich mich recht erninnere, läßt er sich gerne mit Minzschokolade oder anderen Naschereien bezahlen.
Also Porto und was Süsskram und Deine CPU wird wieder fit sein.

EDIT: Link zu seinem Profil, da kannste auch ein paar seiner Arbeiten sehen:
Luxx / Ubi
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

therealoggy

Schraubenverwechsler(in)
Ja, hatte sowas obwohl die Paste angewärmt war. Der 3950x klebte Gott sei dank am Kühler und fiel nicht herunter.
Hatte nen super Tipp bekommen um sowas in Zukunft zu vermeiden:
Anwärmen und vor dem Abziehen den Kühler etwas drehen, klappt super und zuverlässig.
Dazu nochmals vielen Dank an @PCGH_Dave .

Die CPU kann bestimmt noch gerettet werden. Das Beinchen kann wieder angelötet werden.
Ist was Frickelarbeit, aber das Beinchen ist am Rand abgebrochen, nicht Mittendrin, was schon eklig ist.

Im Hardwareluxx gibts nen User namens Ubi, der hat schon so einige CPUs gerettet, durches einfach anlöten der Pins.
Vielleicht fragst du da mal an. Wenn ich mich recht erninnere, läßt er sich gerne mit Minzschokolade oder anderen Naschereien bezahlen.
Also Porto und was Süsskram und Deine CPU wird wieder fit sein.

EDIT: Link zu seinem Profil, da kannste auch ein paar seiner Arbeiten sehen:
Luxx / Ubi
Danke dir ich schau mir das mal an, ich hab mir jetzt einen Ryzen 5 5600 bestellt, schauen wir mal was wird :D
 
Oben Unten