• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Discord wird inzwischen von 90 Millionen PC-Spielern genutzt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Discord wird inzwischen von 90 Millionen PC-Spielern genutzt

Der Chat-Service Discord ist eine Erfolgsgeschichte. Innerhalb des letzten Jahres konnte das Unternehmen seine Nutzerzahlen verdoppeln. Weitere Gelder wurden finanziert und sollen dabei helfen, den Service weiter auszubauen. Dieser präsentiert sich im Vergleich zur Konkurrenz schlicht und Nutzerfreundlich.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Discord wird inzwischen von 90 Millionen PC-Spielern genutzt
 

mihi83

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde Discord klasse, das einzige was mich stört ist das Berechtigungssystem. Der Hierarische Aufbau ist zwar gut, behindert meinen Multigamingclan Discordserver aber leider ein wenig.
Hier würde ich mir mehr Optionen wünschen (zB meherere Rollen in derselben "Berechtigungsstufe"), auch was die (Online-)Anzeige der Mitglieder angeht würde ich mir etwas mehr Flexibilität wünschen.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Und wie finanziert sich Discord? Nichts auf der Welt ist umsonst und wenn Investoren 50 Millionen reinsetzen, dann nur weil Gewinne winken.
Hat Discord das selbe Geschäftsmodell wie Facebook? Wenn ja, na dann gute Nacht.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Ich finde Discord klasse, das einzige was mich stört ist das Berechtigungssystem. Der Hierarische Aufbau ist zwar gut, behindert meinen Multigamingclan Discordserver aber leider ein wenig.
Hier würde ich mir mehr Optionen wünschen (zB meherere Rollen in derselben "Berechtigungsstufe"), auch was die (Online-)Anzeige der Mitglieder angeht würde ich mir etwas mehr Flexibilität wünschen.
Ja, das Berechtigungssystem stößt mir teilweise auch etwas unangenehm auf. Wir nutzen Rollen teilweise, damit die User ihre Namen selbst einfärben können, doch weil alle Rollen hierarchisch angeordnet sind, führt das doch immer mal wieder zu Problemen.
Ebenso die Berechtigungen für Admins. Wer Admin-Rechte hat, der hat Admin-Rechte! Ganz egal, ob die beiden Admin-Rollen (eine sichtbar auf dem Server, die andere eher inkognito) übereinander stehen, denn sie haben dennoch die gleichen Rechte. Discord sieht das aber etwas anders... :-/

Und wie finanziert sich Discord? Nichts auf der Welt ist umsonst und wenn Investoren 50 Millionen reinsetzen, dann nur weil Gewinne winken.
Hat Discord das selbe Geschäftsmodell wie Facebook? Wenn ja, na dann gute Nacht.
Soweit ich weiß, sollen demnächst irgendwann andere Farb-Themes und sowas angeboten werden, um sich damit zu finanzieren.
Von Datenweitergabe ist zumindest bisher nichts bekannt.

Hier ein Beitrag dazu von der Discord-Seite: Link
 

MXDoener

Freizeitschrauber(in)
Als Teamspeak Veteran, der nichts anderes nutzt: Was ist denn an Teamspeak zu kompliziert?

Außerdem geht aus dem Artikel nicht hervor, was Discord jetzt im Endeffekt ist... ich hab das noch nie genutzt oder gesehen, also wozu braucht man das?

Was kann das mehr/weniger als Teamspeak?
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Und wie finanziert sich Discord? Nichts auf der Welt ist umsonst und wenn Investoren 50 Millionen reinsetzen, dann nur weil Gewinne winken.
Hat Discord das selbe Geschäftsmodell wie Facebook? Wenn ja, na dann gute Nacht.

Soweit ich richtig informiert bin durch Spendengelder und durch "Discord Nitro". Spendengelder werden auch von größeren Herstellern in das Projekt gepumpt, weil man halt eine große Community aufbauen kann. Soweit ich weiß ist auch Twitch da mit drin, Time Warner, etc. - Stand aktuell ists tatsächlich noch so, dass die Investoren noch nichts oder kaum bekommen. Discord Nitro ist sozusagen der erste Schritt in diese Richtung, um auch den Spenderin was wieder zu geben. - Aber man muss halt erst einmal Fuß fassen. Und das hat Discord jetzt geschafft.

Discord Nitro ist so etwas wie eine "Premium"-Mitgliedschaft, die einem gewisse Vorteile bringt und ca. 5 $ im Monat kostet.


Wir sind ebenfalls vor knapp einem Jahr von TS (haben das ca. 10-12 Jahre genutzt) auf Discord umgezogen. Unter anderem weil wir eine immer größere Community wurden. Bei TeamSpeak hapert es (aus meiner Sicht) vor allem an der Attraktivität für Communitys und größeren Gruppen. - Man kann miteinander sprechen aber das wars. - TeamSpeak hat eine etwas bessere Sprachqualität aber eben (fast) nur das.

Discord bietet hier eben genau das: Chaträume, Voice-Channels, etc. saubere Unterstützung fürs Smartphone, Browser, etc. - Also von überall mit der Community verbunden sein in der man ist.
Passend für eine Community eben, in der sich viele Menschen miteinander austauschen wollen. Und das nicht nur über Voice. - Gerade eben auch für Twitch-Streamer ein "mächtiges" Werkzeug um die Viewer noch etwas stärker mit einzubinden. - Nicht jeder will in einen TS wo es (ja es gibt einen sehr rudimentären Chat) neben den VC's nicht sehr viel gibt.

Gerade auch durch Twitch hat Discord denke ich diese größe erreicht. - Alleine die native Einbindung der Twitch-Emotes durch Verbindung mit deinem Twitch-Account ist für viele schon etwas tolles. - Ich kann (auch wenn der Streamer nicht online ist) zeigen, dass ich diesen Streamer durch meinen Sub unterstütze.
 

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Hat leider noch immer keine Wisper- Funktion. Hab noch immer keine Möglichkeit gefunden Textchatnachrichten zu löschen, die bleiben wohl ewig gelogt. Genau da ist die Art der Finanzierung= Datenhandel X-Tream! Fazebock 2.0
 

El_Cid

Schraubenverwechsler(in)
Du hast bei Discord eine Kombination:

Chat-Räume und Sprach-Kanäle. Die Chat-Nachrichten sind persistent im Gegensatz zu TS³. Man kann die Chat-Räume nutzen, ohne in einem Sprachkanal zu sein. Du kannst auf verschiedenen Servern sein, ohne direkt in einem Sprach-Chat sein zu müssen. Im WoW-Umfeld wird es immer beliebter.

Unsere Gilde ist von TS³ auf Discord umgestiegen, weil wir für unsere Größe nicht zwingend einen TS3-Server benötigen. Discord kostet nix, ist einfach zu bedienen und funktioniert. Die Sprachqualität sehe ich nicht schlechter als TS3, die Sprachaktivierung arbeitet genauer - wo TS3 bereits ausschlägt (z.B. Wasserflasche öffnen und trinken), bleibt Discord ruhig, ohne das meine Stimme nicht erkannt wird.


e:// da war jemand schneller, aber gut - doppelt hält besser. :D
 

mihi83

PC-Selbstbauer(in)
Und wie finanziert sich Discord? Nichts auf der Welt ist umsonst und wenn Investoren 50 Millionen reinsetzen, dann nur weil Gewinne winken.
Hat Discord das selbe Geschäftsmodell wie Facebook? Wenn ja, na dann gute Nacht.

Discord finanziert sich über a) Investoren und b) über Discord Nitro... Klar haben die praktisch Zugriff auf alle meine Discord-Daten aber wer glaubt das TS "sicher" ist glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten ;)

Leider ist die Sprachqualität auf Discord immer noch bescheiden im Vergleich zu Teamspeak.
Für Voice Chat benutze ich nach wie vor Teamspeak, für alles andere Discord

Das mit der Sprachqualität ist ein Märchen welches sich immer noch Hartnäckig hält, wenn die Bandbreite des Voice Channels stimmt, ist auch die Qualität 1A.... Nicht umsonst verwenden praktisch alle Streamer ausschließlich Discord.... bei mieser Qualität wäre das wohl nicht der Fall.

Außerdem geht aus dem Artikel nicht hervor, was Discord jetzt im Endeffekt ist... ich hab das noch nie genutzt oder gesehen, also wozu braucht man das?

Als Teamspeak Veteran, der nichts anderes nutzt: Was ist denn an Teamspeak zu kompliziert?
Was kann das mehr/weniger als Teamspeak?

Discord ist aus meiner Sicht ne übersichtlichere Kombination der TS Funktionen (mit zugegebenermaßen Einschränkungen der Rechteverwaltung) mit integrierter Text-Chat / Forumsfunktion.
Wenn man es noch nie genutzt geschweige denn gesehen hat würde ich mich allerdings mit Aussagen wie "Wozu braucht man das" zurückhalten - is nicht böse gemeint ;)
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Hat leider noch immer keine Wisper- Funktion. Hab noch immer keine Möglichkeit gefunden Textchatnachrichten zu löschen, die bleiben wohl ewig gelogt. Genau da ist die Art der Finanzierung= Datenhandel X-Tream! Fazebock 2.0

:what:

Dann ist aber was auf dem Server auf dem du Bist bei den Berechtigungen kaputt. - Es gibt Privatnachrichten die genutzt werden können, gut das ist kein Whisper aber geht schon in die entsprechende Richtung.

Und Textnachrichten können ganz einfach gelöscht werden indem du rechts neben die Nachricht auf die 3 Punkte gehst und "Nachricht löschen" wählst. Das geht sowohl im Privatchat, wie auch auf dem Server. - Außer natürlich der Server-Admin hat deaktiviert, dass du deine Nachrichten löschen kannst.

An sich ist das aber kein Problem.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Als Teamspeak Veteran, der nichts anderes nutzt: Was ist denn an Teamspeak zu kompliziert?
Außerdem geht aus dem Artikel nicht hervor, was Discord jetzt im Endeffekt ist... ich hab das noch nie genutzt oder gesehen, also wozu braucht man das?
Was kann das mehr/weniger als Teamspeak?
Teamspeak hat aber keinen Textchat, der auch nach dem Ausloggen noch am nächsten Tag abgerufen werden kann.
Genau das bietet Discord aber, denn es verbindet Teamspeak quasi mit einem extrem einfach zu bedienenden Forum, wenn man es so beschreiben möchte.
Außerdem ist es auf so ziemlich jeder Platform verfügbar. Egal ob PC-App, Browser-Version oder Android-/iOS-App, sie alle synchronisieren deine Chats und Server, damit man jederzeit bequem hin und her wechseln kann.

Hat leider noch immer keine Wisper- Funktion. Hab noch immer keine Möglichkeit gefunden Textchatnachrichten zu löschen, die bleiben wohl ewig gelogt. Genau da ist die Art der Finanzierung= Datenhandel X-Tream! Fazebock 2.0
Keine Whisper-Funktion? Wie meinst du das?
Es gibt Privat-Chats und auch 1-zu-1 Voice-Chats und das schon von Beginn an.
Deine eigenen Nachrichten kannst du jederzeit auf einem Server oder auch in Privat-CHats selbst löschen.
Wenn du die Nachrichten anderer User löschen möchtest, brauchst du die entsprechende Berechtigung dafür, was aber jeder Admin auch einfach einrichten kann.
 

MXDoener

Freizeitschrauber(in)
Wenn man es noch nie genutzt geschweige denn gesehen hat würde ich mich allerdings mit Aussagen wie "Wozu braucht man das" zurückhalten - is nicht böse gemeint ;)

Ist dir Bewusst, dass es keine Aussage war, sondern eine FRAGE? Daher auch das FRAGEZEICHEN.....

Und es war tatsächlich ne Frage, eben weil ich es noch nicht genutzt hatte. Wo du da ne Aussage siehst, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
 

_Streuner_

Kabelverknoter(in)
Ich persönliche bevorzuge auch Discord gegenüber TS und Co. allein schon das Interface macht einen Riesen Unterschied und viel mehr Spaß in der Benutzung.
Dann die Textkanäle „out of the box“ womit man ein Stück weit eine forums Funktionalität integriert hat.

Zudem man muss keine Anwendung installieren sondern kann, wenn man will, es im Browser nutzen und außerdem gibt es kostenfreie Apps für die gängigen mobilen Betriebssysteme.

@pctom
Aktuell gibt es eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei welcher man ein paar kleinere Vorteile hat.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Wenn er das Discord über Spenden aufpumpt, dann um den Marktwert zu steigern. Nutzer und Reichweite steigern und dann verkaufen.
50 Millionen tritt man nicht aus reiner Nächstenliebe ab da kommt noch mehr und ein paar Skinns werden den Aufwand von Discord nicht tilgen.

Ich bleib bei TS da zahlt man und gut ist!
 

mihi83

PC-Selbstbauer(in)
Ist dir Bewusst, dass es keine Aussage war, sondern eine FRAGE? Daher auch das FRAGEZEICHEN.....

Und es war tatsächlich ne Frage, eben weil ich es noch nicht genutzt hatte. Wo du da ne Aussage siehst, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Wie gesagt, das war nicht böse gemeint... Alles gut.
Kenne solche "Fragen" nur aus anderen Communities wo Sie gerne als Rethorische Frage gestellt wird.

Schau dir Discord mal an, joine mal Communities von Games die du spielst - vielleicht kommst du ja auf den Geschmack ;)
 

TheLukay

PC-Selbstbauer(in)
Das mit der Sprachqualität ist ein Märchen welches sich immer noch Hartnäckig hält, wenn die Bandbreite des Voice Channels stimmt, ist auch die Qualität 1A.... Nicht umsonst verwenden praktisch alle Streamer ausschließlich Discord.... bei mieser Qualität wäre das wohl nicht der Fall. [...]

Ich benutze TS3 seit Jahren und Discord auch seit mehr als einem Jahr. Discord ist auf 96kbps eingestellt und es klingt trotzdem schlechter im Vergleich zu CELT Mono auf TS3. Discord klingt normal wie Opus Voice auf Qualität 5 oder so in TS3. Und selbst auf TS finde ich die Sprachqualität mit CELT Mono erheblich besser als Opus Voice bei gleicher Bandbreite
 

scorplord

Software-Overclocker(in)
Als Teamspeak Veteran, der nichts anderes nutzt: Was ist denn an Teamspeak zu kompliziert?

Außerdem geht aus dem Artikel nicht hervor, was Discord jetzt im Endeffekt ist... ich hab das noch nie genutzt oder gesehen, also wozu braucht man das?

Was kann das mehr/weniger als Teamspeak?

Ich persönlich fand TS immer sehr anstrengend von der Software her. Zu unübersichtlich, vor allem bei den ersten Benutzungen. Man wird von der Serverliste erschlagen und wenn man niemanden hat der sagt klick das, dann das und so weiter ist man erstmal sehr verloren. Die UI von Discord ist sehr übersichtlich und dennoch hat man als Serveradmin sehr viele Funktionen zum verwalten. Gleichzeitig hast du Skype in gut noch mit integriert. Du hast richtige Privatchats, kannst privat oder in Gruppen telefonieren ohne einen Server dafür haben zu müssen. Es hat eine gute App. Es kann im Browser genutzt werden (zum reinschnüffeln ok aber wirklich gut klappt es nicht zumindest vor einigen Monaten noch).
Und seit relativ kurzer Zeit sind auch Videochats möglich.

Nachtrag: Die Sprachqualität finde ich sehr gut und die Sprachaktivierung ist auch sehr einfach einzustellen. Bei TS hatten alle die ich mitbekommen habe kein Bock das einzustellen weil es fummelig war bzw. man erstmal suchen musste wo das nachträglich ist.
Zudem hängt die Sprachqualität eh viel mehr von Mikro/Headset ab als von TS oder Discord.
 
Zuletzt bearbeitet:

dynastes

Software-Overclocker(in)
Wenn er das Discord über Spenden aufpumpt, dann um den Marktwert zu steigern. Nutzer und Reichweite steigern und dann verkaufen.
50 Millionen tritt man nicht aus reiner Nächstenliebe ab da kommt noch mehr und ein paar Skinns werden den Aufwand von Discord nicht tilgen.

Ich bleib bei TS da zahlt man und gut ist!


In meinem Freundeskreis wird aktuell noch beides genutzt und ich muss ganz ehrlich sagen: Ich bevorzuge Discord mittlerweile. Das sehr viel modernere Interface ist weit angenehmer zu bedienen, die Integration mehrerer Server nebeneinander ist ebenfalls komfortabler, es ist kostenlos und die steigende Verbreitung sorgt dafür, dass es mittlerweile zu quasi jedem Multiplayer-Spiel einen zentralen Discord-Channel gibt.

Teamspeak war immer Vorreiter, keine Frage, kann aber (nur meine Meinung!) aktuell nicht mehr mithalten. Ich denke, Discord wird andere Kommunikationstools beizeiten verdrängt haben.
 

Medicate

Freizeitschrauber(in)
Ich bin zwar alteingesessener Teamspeak-User, aber Discord hat schon seinen Charme.
Im Vergleich zu Teamspeak fand ich es anfangs aber etwas umständlicher, aber liegt vermutlich an über 10 Jahren TeamSpeak Gwöhnung.

Der voll Integrierte Chat macht es sehr angenehm und man kann es besser als zentralen Dreh und Angelpunkt für den Clan/Gilde verwenden. TeamSpeak hatte zwar auch ne Mobile App, aber das ist von unterwegs aus nur begrenz nützlich. Chats sind da viel praktischer um sich zum Beispiel für den Abend zum zocken zu verabreden :D
Dazu sind die Bots sehr hilfreich die man in Discord ziemlich einfach einrichten kann.

Trotzdem werde ich TS3 nicht deinstallieren :hail:
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Das sehr viel modernere Interface ist weit angenehmer zu bedienen, ... es ist kostenlos...

Komisch, ich benutze zwar auch sowohl Teamspeak als auch Discord, aber gerade in den Punkten finde ich Teamspeak ganz klar überlegen.
Das simpel gehaltene Interface ist viel viel einfacher zu bedienen, als das völlig überladene Design von Discord. Im Gegensatz zu Discord kann ich bei Teamspeak auch exakt einstellen, bei welchem Ereignis ich welche Warnhinweise (Sprache oder Ton) bekommen möchte. Wenn ich mein Mikrofon mute kommt ein "microphone muted" sound, bei Discord kommt ein Geräusch, welches vom entmuten kaum zu unterscheiden ist.
Wenn jemand meinem Channel beitritt, kann Teamspeak mir den Namen der Person vorlesen, damit ich nicht erst nachgucken muss, wer da ist.

Kostenlos ist Teamspeak für kleinere Gruppen auch, bis 32 Slots benötigt man keine Serverlizenz (muss dann aber natürlich den TS selbst hosten, es ist also aufwändiger).
Dafür bietet Teamspeak aber die deutlich bessere Sprachqualität, das deutlich mächtigere Rechtesystem und es ist komplett ohne Registrierung nutzbar. Niemand wird je meinen Teamspeak Account hacken, weil es nämlich keinen gibt.

Discord benutzen wir in meinem Freundeskreis eigentlich eher als Alternative zu Whatsapp Gruppenchats, da diese bei 10+ Leuten doch sehr schnell sehr unübersichtlich werden. Und gelegentlich sprechen wir im Discord dann auch mal kurz, wenn irgendwas dringendes sein sollte...

Was ich bei Discord aber sehr schön finde, ist die einfache Möglichkeit, selber Bots zu programmieren, das nutzen wir auf jeden Fall ;-)
Da hängt Teamspeak weit hinterher.

Wir benutzen Teamspeak also für Situationen, in denen hauptsächlich gesprochen wird, und Discord für die, in denen hauptsächlich geschrieben wird.

Unsere EU4 Runden werden z.B. immer über Discord geplant, WoW-Raids finden dagegen weiterhin über Teamspeak statt. Und wenn ich mit Freunden mal Rocket League oder CS:GO spiele, dann sind wir auch zu 100% auf meinem Teamspeak Server anzufinden und nicht in einem Discord Channel...
 
Zuletzt bearbeitet:

bynemesis

Software-Overclocker(in)
Leider ist die Sprachqualität auf Discord immer noch bescheiden im Vergleich zu Teamspeak.
Für Voice Chat benutze ich nach wie vor Teamspeak, für alles andere Discord

kann ich garnicht bestätigen. mindestens gleichwertig.
discord hat imo die bessere qualität.

für TS spricht garnichts mehr.
bei discord hast du einen guten IRC ersatz und voice inklusive.
zudem große communities und sogar devs diverser games sind da drin.
alleine das organisieren von teams / matches ist viel einfacher über discord.

ich hab zum beispiel kein bock 24/7 im voice zu hocken, sondern kann zB. einfach schreiben.
 

DerFakeAccount

Freizeitschrauber(in)
Ich benutze seit über 7 Jahren TeamSpeak, und werde das auch weiterhin benutzen.

Ich bin (leider) auch auf einem Discord wegen einer WoW Gilde aktiv mit der ich spiele, und mich fuckt Discord so hart ab, die Soundqualität im Vergleich zu Teamspeak ist unter aller Sau, die Soundeinstellungen und Möglichkeiten erst recht!

Die permanenten Chat Channels sind gut, aber warum zum Teufel gibt es keine temporären Chats, wie in TS, mit 3-4 Leuten in einem Channel sitzen, irgendwelchen Blödsinn schreiben, wenn man sich privat kennt dann vlt auch private Sachen, und niemand anderes, außer die Anwesenden in dem Channel können dies lesen.

Für mich bleibt TeamSpeak weiterhin der VoIP King, Discord kommt irgendwann später in der Liste.

- und Discord vorzuziehen weil es kostenlos ist blödsinn, man brauch nur eine fest Community und Verbindungszahlen für den TeamSpeak Server - zack hat man eine (bis zu) 512 Slots Non-Profit-License, fertig
 

LifestylerAut

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich finde es ungemein amüsant, dass hier und auch anderswo viele Nutzer schreiben, Discord wäre der Übersicht halber Teamspeak vorzuziehen und einfacher zu bedienen.
Ich muss gestehen klarer und übersichtlicher strukturiert ich tatsächlich Teamspeak.
Discord mag im Design moderner und zugleich eventuell etwas mehr "in" erscheinen, jedoch schneller zu Recht findet man sich in Teamspeak.
Aber "Gruppenzwang" und "in" sein sind natürlich sehr starke Argumente und das auf den ersten Blick augenscheinliche "kostenlos" trägt natürlich auch zum Erfolg bei; was viele jedoch nachwievor vergessen:
Kostenlos ist absolut NICHTS auf der Welt. Absolut nichts...
;)
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
Die permanenten Chat Channels sind gut, aber warum zum Teufel gibt es keine temporären Chats, wie in TS, mit 3-4 Leuten in einem Channel sitzen, irgendwelchen Blödsinn schreiben, wenn man sich privat kennt dann vlt auch private Sachen, und niemand anderes, außer die Anwesenden in dem Channel können dies lesen.

gibt es doch?
man kann mit einzelnen leuten eine gruppe erstellen (nicht server/channel).
die erscheint dann bei deinen privaten chats.

Gruppenchats und -anrufe – Discord

discord hat da sehr informative hilfeseiten.
 

TheLukay

PC-Selbstbauer(in)
kann ich garnicht bestätigen. mindestens gleichwertig.
discord hat imo die bessere qualität.

für TS spricht garnichts mehr.
bei discord hast du einen guten IRC ersatz und voice inklusive.
zudem große communities und sogar devs diverser games sind da drin.
alleine das organisieren von teams / matches ist viel einfacher über discord.

ich hab zum beispiel kein bock 24/7 im voice zu hocken, sondern kann zB. einfach schreiben.

Für mich ist es genau anders rum. Discord klingt wie TS3 mit Opus Voice bei mittlerer Qualtität. TS3 mit Opus voice auf 10 oder mit CELT Mono ist da deutlich besser. Das gegenüber sollte natürlich auch kein 2€ ansteckmikrofon haben, damit man den unterschied hört.
 

Chimbus

PC-Selbstbauer(in)
Das mit der Sprachqualität ist ein Märchen welches sich immer noch Hartnäckig hält, wenn die Bandbreite des Voice Channels stimmt, ist auch die Qualität 1A.... Nicht umsonst verwenden praktisch alle Streamer ausschließlich Discord.... bei mieser Qualität wäre das wohl nicht der Fall.
Es brichten auch ältere Discordnutzer das sie mittlerweile immer wieder Probleme haben. Wahrscheinlicher ist, dass irgendein Discord- oder Windowsupdate für Probleme sorgt aber halt nicht bei allen Nutzern.
 

azkar

PC-Selbstbauer(in)
Discord ist das was ich mir damals zu alten Counter Strike Zeiten gewünscht hätte. Ich war riesen Fan von IRC. (Wer das nicht mehr kennt: = Discord ohne Voice)
Ich finds klasse.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe ein eigenes Forum, einen eigenen Teamspeak Server und wir nutzen einen Telegram Gruppen Chat.

Das letzte was ich will, ist meine sämtliche Korrespondenz einem einzigen Anbieter zugänglich zu machen.


Für die Generation Twitch ein interessantes Tool aber für uns ist das nichts.
 

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Bin vor ca 2 Jahren auf Discord umgestiegen. Hatte vorher jahrelang sowohl Skype als auch Teamspeak benutzt und jetzt keines der beiden mehr. Ich fand die beide nun wirklich nicht komplex oder so, aber ich sehe einfach keinen Grund mehr etwas anderes zu nutzen.
Discord vereint für mich das beste aus beiden Welten sowie einiges an Features mehr. Es gibt halt einfach nicht wirklich etwas vergleichbares.
Dank Discord brauchen z.B. Gilden eigentlich auch gar keine eigene Website bzw Forum mehr. Spart kosten und zwingt Leute nicht sich auf X vielen Seiten anzumelden.
Mittlerweile findet man aber auch echt für alles nen Discordserver, sei es Gilden/Clans, Projekte oder Programmiersprachen. Wenn ich in Python nicht weiter weiß, muss ich mich nicht bei Forum X oder Y registrieren, sondern joine einfach nem Server und hab innerhalb von 5 Minuten meine Lösung.

Kenne selber noch einige Leute die mit Discord nichts anfangen wollen, aber naja der Mensch sträubt sich aus irgendeinem Grund halt gegen Veränderung :ka:

Das letzte was ich will, ist meine sämtliche Korrespondenz einem einzigen Anbieter zugänglich zu machen.
Joo, besser drei etwas davon abhaben lassen. Sharing is Caring :P
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Discord ist wie TeamSpeak, nur dass es sämtliche Daten über die eigene Person und sämtliche im Hintergrund laufende Prozesse ausliest.

Wer Facebook boykottiert müsste es mit Discord prinzipiell ebenso tun.

Ist doch klar wie die Geld verdienen.
Mit den Nutzerdaten und deren Verhaltensanalyse.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Also ich betreibe lieber einen eigenen TS3 Server. Bleibt alles unter meiner Kontrolle, Ping ist besser und wir können machen, wozu wir Lust haben.

Was ich bei Teamspeak nicht gut finde das es neuen Usern so schwer gemacht wird dort einzusteigen. Der TS3 Server hat ja nicht mal von Haus aus nen Webinterface. TS2 hatte das. Außerdem war das Rechtesystem bei TS2 noch nicht so extrem unverständlich wie bei TS3. Blickt ja keiner mehr durch wenn man erst 30 Seiten an Befehlen durchwälzen muss, nur damit man rausbekommt warum man als Admin plötzlich keine Rechte meht hat.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Discord ist wie TeamSpeak, nur dass es sämtliche Daten über die eigene Person und sämtliche im Hintergrund laufende Prozesse ausliest.

Wer Facebook boykottiert müsste es mit Discord prinzipiell ebenso tun.

Ist doch klar wie die Geld verdienen.
Mit den Nutzerdaten und deren Verhaltensanalyse.
Dazu hast du doch sicherlich eine vertrauenswürdige Quelle, wenn du solche Unterstellungen hier reinstellst oder? ;)
 

empy

Volt-Modder(in)
Ich hab lieber meinen eigenen Teamspeak-Server und gut ist. Die zunehmende Zentralisierung von Diensten finde ich so prickelnd. Ist ja bei Spielen leider auch schon so. Man könnte heute noch einen CS-1.5-Server aufsetzen, wenn man die Files noch ausgegraben kriegt, bei vielen heutigen Spielen leider unvorstellbar.

Um mal die Vergleiche mit dem IRC anzusprechen: Kann man seinen eigenen Discord-Server aufsetzen?
 
Oben Unten