• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DDR4-4000Mhz nur 2666 Mhz verfügbar

rckstr1337

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich habe mich hier angemeldet da ich eine Frage zu meinen Arbeitsspeicher habe.
Ich habe mir ein neues Gaming Setup gekauft und selbst zusammen gebaut. Gleich mal vorweg: Ich weiß dass das P/L Verhältnis bei meinem Setup absolut nicht stimmt und ich zuviel Geld ausgegeben habe. Jedoch habe ich die Hardware nach Lagerbestand und Verfügbarkeit erworben. Ich habe nicht online bestellt, daher ist nicht alles ganz so optimal.

Ich habe einen Intel Core i9-9820X in Verbindung mit dem Gigabyte X299X Aorus Master Mainboard.
Der RAM kommt von Thermaltake Toughram RGB DDR4-4000 Mhz Dual Kit (2x 16 GB)

Ich habe bereits im Mainboard "X.M.P." aktiviert und dort wird das Profil auch mit 4000 Mhz erkannt.
Wenn ich Windows starte bzw. CPU-Z starte wird mir jedoch nur DDR4-2666 angezeigt statt DDR4-4000.

Meines Wissens nach empfiehlt Intel eine Taktrate bis zu 2666 Mhz. Jedoch bin ich der Meinung das man dieses Limit irgendwie umgehen kann. Im Internet habe ich nichts brauchbares oder aktuelles in Verbindung mit meiner CPU gefunden.

Kann mir jemand von euch bitte weiterhelfen?

Liebe Grüße,
rckstr1337

http://i.epvpimg.com/ZKBpfab.png
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Mach mal einen Screenshot von CPU-Z.
Intel garantiert lediglich 2666MHz, mit OC, also z.B. dem XMP Profil, kannst du auch 4000MHz einstellen.
Ein festes Limit, welches du deaktivieren musst, gibt es nicht.

Aber mal ganz im Ernst: Wo hast du bitte gekauft, dass da so eine Crap Konfig bei rauskommt?
Ausgerechnet X299 für Gaming und dann zu allem Überfluss auch noch 2 RAM Module bei einer Quad-Channel-Plattform.
 
TE
R

rckstr1337

Schraubenverwechsler(in)
anbei der Screenshot.



Das XMP Profil ist auch auf jeden Fall aktiviert.

Ist das X299 für Gaming nicht geeignet? Es sind jedoch 4 RAM Module. 4x 8 GB. Vielleicht habe ich mich etwas doof ausgedrückt. Was hälst Du von der CPU? Ich habe für diese 489€ bezahlt.

Ich bin zugegeben auch eher ein Noob in diesen Preissegment. Ich habe mich vorher einfach nicht richtig informiert, was bei der Summe eigentlich total dumm war. Aber für meine Zwecke reicht die Leistung auf alle Fälle.
 

Anhänge

  • ZKBpfab.png
    ZKBpfab.png
    22,1 KB · Aufrufe: 117

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Meines Wissens nach empfiehlt Intel eine Taktrate bis zu 2666 Mhz. Jedoch bin ich der Meinung das man dieses Limit irgendwie umgehen kann.
Das ist keine Empfehlung, das ist die Spezifikation. Offiziell kann die CPU nicht mehr als 2666 MHz RAM-Takt was bei Quad-Channel aber auch mehr als genug ist, sprich ob du 2666 oder 4000 MHz betreibst macht praktisch null Unterschied da du eh genug Bandbreite hast - natürlich nur dann wenn man auch 4 Riegel nutzen würde, in deiner (zugegeben sehr besch....enen) Konfiguration verschenkst du die halbe Bandbreite.

Man kann manuell mehr als 2666 MHz Takt einstellen und in aller Regel geht das auch stabil (wobei du mit der Plattform ohne Gewalt eher nicht stabil an die 4000 kommst) - aber weitaus sinnvoller wäre es, den vällig unpassenden 2x16GB 4000er RAM zu verkaufen und gegen 4x8 GB zu tauschen im Bereich von ~3000-3200 MHz (was sicher erreichbar ist und auch das maximal sinnvolle auf der Plattform).

Ist das X299 für Gaming nicht geeignet?
Natürlich kann man auf so nem System spielen - aber nein, Gaming ist nicht das Ziel der Plattform oder anders gesagt ein 10700K (oder aktuell halt ein Ryzen 5600X) wären deutlich besser für nen Spiele-PC. Und billiger^^.

Deine Plattform/CPU sind schon 2 Jahre alt und eigentlich Workstation-Geräte, keine Spielehardware.


EDIT: Wenns schon 4x8GB sind versuche manuell was stabil geht (2933, 3000, 3200,...) an RAM-Takt einzustellen. Aber wie gesagt die Mehrleistung davon wird gegen Null gehen. Der RAM passt halt einfach nicht ins System.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das ist die falsche Registerkarte. Mach mal einen Screen von Memory.
Da guckst du dann, was bei Dram Frequency steht.
Bei 4000er RAM sollte da 2000 stehen.
Und kauf dir noch zwei RAM Module. Du hast ein 4 Kanal Interface. Nutze es also auch.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn man in den falschen Tab schaut, sieht man natürlich nicht wie das RAM läuft. Memory Tab nutzen. Und Du verschenkst Leistung. 4Riegel mit 2000 MHz haben die gleiche Bandbreite wie zwei Riegel mit 4Ghz.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Das XMP Profil ist auch auf jeden Fall aktiviert.

Ist das X299 für Gaming nicht geeignet? Es sind jedoch 4 RAM Module. 4x 8 GB. Vielleicht habe ich mich etwas doof ausgedrückt. Was hälst Du von der CPU? Ich habe für diese 489€ bezahlt.

Ich bin zugegeben auch eher ein Noob in diesen Preissegment. Ich habe mich vorher einfach nicht richtig informiert, was bei der Summe eigentlich total dumm war. Aber für meine Zwecke reicht die Leistung auf alle Fälle.
10700K,10850K, 10900K oder von AMD 3700X, 3800X/XT,3900X/XT gab es alles nicht? Wollte der Händler bei dir seine teuren Reste loswerden? Alleine das Board kostet Minimum 400 Euro und dann noch der Ram 2*Minimum 135 Euro. Was hast du da noch gekauft, ein1200 Watt Netzteil und eine 2080Ti für 1200 Euro?

Hast du das als reinen Gamingpc gekauft, also auch so beim Händler angefragt?

Kannst halt nur händisch versuchen, wie weit hoch du mit dem Ram gehen kannst.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Den ganzen Unsinn zurück geben (sofern noch möglich und ja ... auch den RAM) und dann Ne Ryzen-Plattform kaufen
Nen 5700+ ist WEIT besser als die überteuerte "Alt"-CPU die du da gekauft hast und Quad-Channel RAM bringt dir in Spielen praktisch 0 Zusatz Leistung gegenüber herkömmliche Dual-Channel.

Wie schon andere geschrieben haben ist die X299 Platform absolut nix für Spieler, im gegensatz zu den anderen möchte ich das hier aber vernünftig begründen :

Die CPU's für X299 haben einen anderen Internen Aufbau was Inter-Core Komunikation und ansprechen vom L3 Cache angeht . Statt einem Ring-Bus für die Cores wird ein "Mesh" verwendet welches leider nur auf dem Papier eine gute Figur macht, in der Praxis aber das Infinity-Fabric von AMD wie nen Formel1 Rennwagen aussehen läßt und in Spielen für ein Dickes Leistungsminus sorgt. Noch dazu sind die CPU's Taktkrüppel was ebenfalls Leistung "kostet".

Fazit : Du bist auf einen Händler reingefallen der nur danach geguckt hat die das teuerste zu verkaufen das er noch im Lager rumgammeln hatte, seriös ist was anderes ... was GANZ anderes . Wie schon gesagt : Gib den Schrott soweit noch möglich zurück und dann lass dich am besten HIER beraten und kauf ONLINE was dir gesagt wird... da kann dich keiner mehr übers Ohr hauen.
 
TE
R

rckstr1337

Schraubenverwechsler(in)
Hier einmal die Übersicht aus dem Tab "Memory".
Vielen Dank für Eure Bewertungen. Eine Rückgabe ist wohl leider nicht mehr möglich da alle Komponenten ausgepackt und bereits verbaut wurden.

Grundsätzlich spiele ich mit diesem Computer nur alte Spiele. Und das auch nur zwischendurch. Wie zum Beispiel Call of Duty Black Ops 2. Primär war der PC mehr zum arbeiten gedacht. Zum Beispiel aktuell im Homeoffice, wenn ich Videos von der GoPro9 rendere usw.

Ich frage aber einmal beim Händler an ob eine Rückgabe möglich wäre, bzw. schaue ich gleich mal in das Widerrufsrecht. Immerhin habe ich ja online bestellt und offline abgeholt.

Vielen Dank für eure Tipps.
 

Anhänge

  • screen1.PNG
    screen1.PNG
    18,9 KB · Aufrufe: 82

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Speicher läuft richtig.
Und Dein Händler ist schlauer als ihr alle denkt.
Es sind 4 Module verbaut. Sieht man auch. All das Gejammer hier im Forum kam also von einer falschen Info von Dir.
Behalte den Rechner.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

rckstr1337

Schraubenverwechsler(in)
Ok, vielen Dank für Eure Antworten. Das ich mich jetzt so doll vergrifen habe beim Hardwaretausch tut schon etwas weh. Kann man mit meinen Setup denn trotzdem aktuelle Spiele spielen? Es wird vermutlich nicht vorkommen, aber falls ja, sollte es schon laufen. Wie viel Leistungseinbußen habe ich denn gegenüber einen z.B. i9 9900K Prozessor und einen Gaming Mainboard? Kann man das pauschal beantworten?

Als Grafikkarte ist eine MSI GeForce RTX 2070 Super Gaming X Trio 8GB verbaut.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Klar kannst du damit spielen.
Du hast nur eben eine Menge Geld für keinen Vorteil, eher einen Nachteil, ausgegeben.
Ein 9900k ist schon schneller aber auch nicht die Welt. Es gibt kein spiel, das auf einem 9900k läuft und bei dir nicht.
Kauf dir auf jeden Fall aber noch mal zwei weitere Riegel, wie du sie jetzt hast, damit du das 4 Kanal Interface auch nutzen kannst.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ach dein pc ist prinzipiell nicht schlecht... damit kannst du sicher zocken.

Aber auch ich werde den fahlen beigeschmack nicht los, das der Händler dir einfach alte zu teure HW verkauft hat.

Wenn du zurück geben kannst dann mach das. Für dieses Geld bekommst du mit aktueller Hardware RTX 3000 GPU oder (die kommenden) AMD GPU's und dazu ein 10700k oder AMD pendant bringen dir viel mehr für s Geld.

Wenn nicht dann hab freude am system und denk nicht übers Geld nach... zocken kannst du bestimmt damit
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Klar kannst du damit spielen.
Du hast nur eben eine Menge Geld für keinen Vorteil, eher einen Nachteil, ausgegeben.
Ein 9900k ist schon schneller aber auch nicht die Welt. Es gibt kein spiel, das auf einem 9900k läuft und bei dir nicht.
Kauf dir auf jeden Fall aber noch mal zwei weitere Riegel, wie du sie jetzt hast, damit du das 4 Kanal Interface auch nutzen kannst.
Er HAT! bereits 4 Riegel . Das wurde jetzt schon mehrmals gesagt !
 
TE
R

rckstr1337

Schraubenverwechsler(in)
Ich danke euch für eure Antworten. Ich wünschte ich hätte dieses Forum vor dem Kauf meines Computers gekannt. :)
 
Oben Unten