• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Schnitzelkrieger

Schraubenverwechsler(in)
DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Hallo,
ich habe folgende Hardwarezusammenstellung in meinem Zweitrechner...

Mein Board: Asrock P5B-DE
CPU: Intel E8400
Ram: 4 x Adata (glaub ich) DDR2 800
Grafikkarte Nvidia Gainward GTS 250

Kürzlich musste ich mein treues Gigabyteboard im Zuge einer Zweitrechneraufrüstung leider zu Grabe tragen, weil ein paar der CPU-Pins gebrochen waren (nein ich bin kein Grobmotoriker :)). Also habe ich im Asrock eine günstige Alternative gefunden.

Beim Blick ins Bios fiel mir auf, dass bei einem 333 Mhz FSB die CPU zwar den 3 Ghz nahe kommt, der Arbeitsspeicher aber als DDR2 667 erkannt wird und nur mit 333 Mhz läuft. Vorgeschlagen wird neben den 666 Mhz noch 814 (834?) Mhz (o.ä. bin grad auf Reisen)

Jetzt habe ich, weil ich so sagenhaft schlau bin :devil: einen Blick in das Handbuch geworfen.
Hier mal der Link: http://download.asrock.com/manual/P5B-DE.pdf
After rtfm habe ich auf Seite 8 in einer Tabelle etwas gelesen, was ich nicht so ganz verstehe läuft meine CPU jetzt mit einem FSB von 1333 Mhz?

CPU FSB Frequency Memory Support Frequency
1333 DDR2 667, DDR2 834
1066 DDR2 533, DDR2 667, DDR2 800
800 DDR2 533, DDR2 667, DDR2 800
533 DDR2 533

1. Wieso läuft meine CPU mit einem FSB von 1333 Mhz? Ich dachte der E8400 hat einen FSB von 333 Mhz?

2. Wie macht sich das bemerkbar, dass mein Ram nur mit 333 Mhz läuft ist das dramatisch?

3. Gibt es da irgendwelche Formeln oder Tabellen nach denen ich das berechnen kann? Gibt es vielleicht auch Seiten, wo es mal nur um die Mechanik und nicht gleich ums übertakten geht?

4. und das wichtigste, wie krieg ich mein DDR2 800 Ram auf seine Taktfrequenz? Kennt sich hier vielleicht einer mit dem Mobo aus?

Nette unkomplizierte Hilfe fände ich :daumen: und wenn mir jemand mit allen vier Fragen hilft :hail:
 
Zuletzt bearbeitet:

dmxforever

Freizeitschrauber(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Gleich mal vorweg... FSB und MHz gehören nicht zusammen. Das ist nämlich Marketing-Mist.

Deine CPU läuft mit einem Takt von 333 MHz (das entspricht einem FSB von 1333). Dieser Takt gilt automatisch auch für den RAM (somit läuft dieser nur als DDR2-667).

Lies dir zb das hier durch. Es sollte dich etwas über den FSB aufklären.
 
TE
S

Schnitzelkrieger

Schraubenverwechsler(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Ok also ist das noch wie früher Pfusch und Besch***

wie dem auch sei, ist aber schön fies verwirrend, wenn die dann in der Tabelle auch noch was von Frequenz schreiben, naja die MHz haben sie ja geschickt gemieden bei der FSB Angabe.

Gut gut also liegt der FSB bei 333 MHz und das Ram läuft IMMER Synchron? Ich hatte vorher einen E4400 drin und da lief das Ram auf vollen 800 MHz (mein ich zumindest) ich habe damals das Bios auch als erstes angesehen und mir ist nichts aufgefallen (war aber das gute, alte, verstorbene Gigabyte-Board :heul:)

Lässt sich das Ram denn irgendwie auf seinen vollen Takt prügeln? Oder entgeht mir da nichts, wenn ich es so lasse?
 

dmxforever

Freizeitschrauber(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Wenn du in das von dir gepostete Handbuch linst, siehst du beim Bios-Bereich den Punkt OC Tweaker. Dort kannst du die Frequenz des RAMs erhöhen. Wird dir aber nicht allzuviel bringen.

Sinnvoller wäre es, bei entsprechender Kühlung, die CPU zu übertakten. Dann hast du nämlich den Vorteil, das dein RAM nicht ausserhalb seiner Spezifikation läuft, da er ja noch Luft nach oben hat.
 

Apfelkuchen

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Deine Tabelle enthält nur beispielhafte Angaben, welche Taktraten durch die Teiler bei welchem FSB möglich sind.

Es gibt verschiedene Teiler, die das Verhältnis von RAM zu FSB ändern.

Wenn du den RAM bei etwa 800MHz haben willst, musst du entweder den Teiler so lassen und den FSB auf 400 bringen, oder die Teiler so ändern, dass du nahe an 800MHz für den RAM kommst.

Wie genau Teiler funktionieren sieht man auch hier im Tutorial schön.
Ich empfehl dir aber erstmal die 834 auszuprobieren, und dann mit memtest, prime blend oder ähnlichem auf Stabilität zu testen.

Der meiste RAM macht das locker mit :)
 
TE
S

Schnitzelkrieger

Schraubenverwechsler(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Deine Tabelle enthält nur beispielhafte Angaben, welche Taktraten durch die Teiler bei welchem FSB möglich sind.

Es gibt verschiedene Teiler, die das Verhältnis von RAM zu FSB ändern.

Wenn du den RAM bei etwa 800MHz haben willst, musst du entweder den Teiler so lassen und den FSB auf 400 bringen, oder die Teiler so ändern, dass du nahe an 800MHz für den RAM kommst.

Wie genau Teiler funktionieren sieht man auch hier im Tutorial schön.
Ich empfehl dir aber erstmal die 834 auszuprobieren, und dann mit memtest, prime blend oder ähnlichem auf Stabilität zu testen.

Der meiste RAM macht das locker mit :)

Da wäre ich mir nicht so sicher es ist ganz billiger Ram gewesen also nix von Geil oder so. Ich hatte mal Corsair, die waren ohne zu übertakten (zweimal) nach ca. 3 Monaten im Anus. Daher hol ich mir nur "einfachen" Ram der schnurrt bei mir so durch.

Was kann denn ggf passieren, wenn ich den Ram leicht übertaktet (ist das leicht?) mit 834 laufen lasse? (Kernschmelze, Glühendes Magma im Gehäuse) :huh:
Ich will mir nicht noch ein MoBo zersäbeln. Ist ja nur ein Zweitrechner, auch wenn Madame dran sitzt soll er ja stabil laufen.
 
TE
S

Schnitzelkrieger

Schraubenverwechsler(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

ok also das Tutorial leg ich mir als Bookmark an. Ich denke mal ich tu mir das morgen in der Uni mal in der Kaffeepause zum prokrastinieren an :D Morgen melde ich mich dann wieder. Bis dann und danke erstmal euch beiden.
 

Apfelkuchen

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Durch mehr takt an sich passiert gar nichts, nur wenn du Spannungen erhöhst kann dir was sterben.

Ich hab hier auch noch richtigen billig-DDR2, aber trotzdem macht sogar ein 667MHz-Riegel problemlos über 900MHz bei den gleichen Latenzen.
Und das ist keine Seltenheit, die 34MHz dürfte so ziemlich jedes Modul schaffen, und wie gesagt, durch mehr Takt stirbt nichts :)
 

Dexter74

PC-Selbstbauer(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Deine CPU läuft mit einem Takt von 333 MHz (das entspricht einem FSB von 1333). Dieser Takt gilt automatisch auch für den RAM (somit läuft dieser nur als DDR2-667).

will ja nichts sagen, aber bei dem Asus was im 2. PC werkelt steht alles auf Automatisch und RAM arbeitet als DDR2-800, kommt wohl auf den Chipsatz und das BIOS an
 

Apfelkuchen

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Es kommt wie schon gesagt auf den Teiler an, natürlich hilft auch ein runder FSB wie 200MHz.
Mit 333MHz FSB werden die 800MHz nie ganz rund sein, aber das macht wie auch bereits gesagt normalerweise nichts aus.

Ausnahme: nForce-Boards, bei denen FSB und RAM entkoppelt sind.
 

Dexter74

PC-Selbstbauer(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

ok es sind laut Anzeige 393,xxMhz, aber eben Automatisch von Board/BIOS eingestellt und nicht manuell
 
TE
S

Schnitzelkrieger

Schraubenverwechsler(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

So jetzt habe ich mal ein bischen die Seiten gewälzt.
Darf man das so sagen? Die Seite hat mir auch sehr gut geholfen [How To] Intel übertakten - ComputerBase Forum
Ok also muss ich den Ramteiler oder System Memory Multiplier anpassen. Gemäß der Tabelle auf Computerbase muss ich den auf 5:6 stellen. Gut gut, aber wo? Also ich erinner mich per Ferndiagnos (morgen weiß ich mehr), dass da im Bios genauso wie in dem Handbuch angegeben keine solche Option steht. Gibt es Boards, die einen festen Ramteiler habe?
Wenn ja würde das erklären, warum das Ram auf 667 läuft, weil halt synchron tum FSB (1:1).
Dann erklären sich aber nicht die 834 MHz oder?

Edit sagt: Das mit dem erhöhten Ramtakt teste ich morgen mal.
Wehe ich habe dann Brennstäbe im Gehäuse :D
 

Apfelkuchen

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Dann hast du durchaus recht, die automatischen Einstellungen hängen vom board ab - sind aber eigentlich immer, ich nenns mal, "ausbaufähig" :D

EDIT:
@Threadersteller:
In deinem BIOS gibts sicher ne Option dafür, irgendwo unter DRAM-Frequency warscheinlich.
Eventuell ist dort auch direkt der Takt angegeben und nicht der Teiler.
 

dmxforever

Freizeitschrauber(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

ok es sind laut Anzeige 393,xxMhz, aber eben Automatisch von Board/BIOS eingestellt und nicht manuell
Häng mich jetzt doch nicht am Wörtchen "automatisch" auf. ;) Meinen 1600er muss ich auch händisch nachjustieren, während andere Boards und Riegel von Anfang an mit dem passenden Takt laufen.
Prinzipiell sollte man sowieso alle Werte mal durchsehen, wäre schließlich nicht das erste Mal, dass irgendwo zuviel Spannung vergeben wird.

EDIT:
@Threadersteller:
In deinem BIOS gibts sicher ne Option dafür, irgendwo unter DRAM-Frequency warscheinlich.
Eventuell ist dort auch direkt der Takt angegeben und nicht der Teiler.
Den Hinweis darauf hätte ich schon gegeben. Wer suchet, der findet. :)
 
TE
S

Schnitzelkrieger

Schraubenverwechsler(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Schon ein komisches Board, dass ich da habe. War aber auch ein günstiger Ersatz. Mein Gigabyte war da deutlich umfangreicher.
Nun denn. Gibt es denn Boards die nur eine bestimmte Anzahl an Ramteilern bieten? Is ja kein so gutes Board das Asrock.

Die Option suche ich ja verzweifelt. Die englischen Begriffe kenne ich auch. Nur befürchte ich, dass entweder, dass Board zu einfach ist oder die wieder so Marketingbegriffe verwenden dafür. Oo
 

Dexter74

PC-Selbstbauer(in)
AW: DDR2 800 läuft nur als DDR2 667

Häng mich jetzt doch nicht am Wörtchen "automatisch" auf. ;) Meinen 1600er muss ich auch händisch nachjustieren, während andere Boards und Riegel von Anfang an mit dem passenden Takt laufen.
Prinzipiell sollte man sowieso alle Werte mal durchsehen, wäre schließlich nicht das erste Mal, dass irgendwo zuviel Spannung vergeben wird.

Der Speicher hat sogar ein EPP Profil (höhere Spannung bei schärferen Timings) mit dem er lauft ;) . Wie gesagt hängt vom Board/BIOS ab, der Speicher der hier auf dem P45 Board automatisch mit dem schärfsten Profil arbeitet wurde beim altem AM2 Board von Asrock auch nur als 667er erkannt und musste manuell auf 800er gestellt werden. Hatte bis jetzt aber noch nie eine falsche Versorgungsspannung durch die automatische Erkennung..
 
Oben Unten