• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Das richtige AM4 Mainboard für ein O11 Dynamic XL

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Hallo,
Ich bin aktuell auf der Suche nach einem passenden Mainboard bis 200€, um darauf einen 3800X zu betreiben, eingebaut werden soll es in ein schwarz-silbernes O11 Dynamic XL Case.
Und genau da fängt der Schmu schon an.

Ich achte mittlerweile sehr auf Ästhetik, was in einem Showcase wie dem O11 XL wohl auch angebracht wäre.
Die Farben des Mainboards sollten also nicht zu stark von denen des Gehäuses abweichen, Schwarz-Silber, vielleicht noch dunkles grau, aber das wars! Nicht blau, grün, weiss und schon gar nicht rot!

Aber auch die Funktionalität darf nicht zu kurz kommen, vorhandene Anschlüsse sollen auch spezifikationsgerecht angeschlossen werden können.
Das Case bietet in der Front 2x je 2 USB 3.0 Typ A Buchsen, via insgesamt 2x 19Pin Stecker zum Mainboard und einmal USB 3.x Typ C, via 1x Key-A Stecker.
Die entsprechenden Anschlüsse müssen also "zwingend in voller Anzahl und Bandbreite" vorhanden sein, keine Adapter oder Zusatzkarten erwünscht!

Auf der Seitenscheibe des O11 XL prangt auch ein auffälliges Asus ROG Logo.
Es wäre mir irgendwie unangenehm, wenn ich ein "nicht ROG" Board in dieses Case einbauen müsste. Wie bekomme ich den Schriftzug dann da weg?

Sucht man bei Geizhals nach diesen Kriterien nach passenden, als Neuware erwerbbaren AM4 Mainboards sucht, endet die Liste nach 3 Einträgen.
Asus Boards mit 2x 19Pin und 1x Key-A.. 2x X370 und einmal ein Crosshair VIII für über 500€...?!

Ok, das Crosshair VI Extreme ist mit 149€ sehr günstig und stark aufgestellt, jedoch ist der X370-Chipsatz quasi eine Tauschgarantie beim nächsten CPU-Upgrade, zumal auch die Ram QVL bei DDR4 3200 endet,
da wächst die Sorge, mein vorhandener Gskill TridentZ 3600MHz Ram, der bisher perfekt mit meinem 2600X zusammen arbeitete, könnte, trotz verbesserter Ram-Kompatiblität des IMC des 3800X,
mangels Unterstützung des "Extreme" Boards inkompatibel sein!?
Eine telefonische Anfrage beim Asus Support brachte eine Antwort wie von einem Politiker, einfach nur den offiziellen Sh*t von der Webseite abgelesen,
Die Dame war an Inkompetenz kaum noch zu überbieten, ich verabschiedete mich von ihr mit der Bemerkung, dass ich die Webseite auch selbst ablesen konnte, meine Frage blieb also unbeantwortet.
Kurioserweise steht in der QVL des in der Crosshair VI -Rangfolge "niedriger" angesiedelten Variante "Hero" tatsächlich 3600MHz Ram drin, sogar genau mein Kit...
Zumindest werden aber alle 3000er CPUs inkl. der neuen XT Modelle vom Extreme ab Bios F50 unterstützt..

Diese unsicherheit schreit also nach Alternativen Herstellern, wenn keine Antwort kommt.
Schliesse ich nun keine anderen Hersteller mehr in der Suche aus und bleibe bei meinem Preislimit von 200€, das absolut nicht überschritten werden soll, nichtmal um einen einziogen Cent...
Dann komme ich auf eine Liste mit sage und schreibe 17 Boards, von welchen nur 3 im Preislimit sind.

1. Crosshair vi extreme für 149€
2. Asrock X470 Taichi für 191 €
3. Gigabyte X570 Aorus Elite für 193 €

Wenn ich alle Hühneraugen zudrücke und 206 plus Versand an Alternate zahle, bekäme ich ein MSI X570 Tomahawk Wifi, dessen VRMs laut Buildzoid alle X570 Boards unter 500€ schlechter aussehen ließe. Sowohl von der Leistung als auch der Temperaturentwicklung.

Das System wird mit einem Custom Loop aus 3x 360er Radiatoren, einer DDC 3.25 und einer Gtx 1080 mit Wasser gekühlt. Ein GPU Upgrade gibt es nicht vor Weihnachten.

Welches dieser 4 Boards sollte man warum nehmen?
 

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Ich habe das ASRock X470 Taichi Ultimate in genau diesem Gehäuse verbaut. Ich mag den Style des Taichi ( Farben schwarz weiß - ich weiß beides keine Farben per Definition [emoji16] ) und das ASRock ist sehr gut ausgestattet. Die Frage die sich mir stellt ist warum den 3800x. M.E nach ist der Mehrwert zum 3700X den Aufpreis nicht wert...

Gesendet von meinem Mi Note 10 Pro mit Tapatalk
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,
ganz klar das Tomahawk, einfach weil hochwertiges 6 Lagen PCB, sehr gute Spannungsversorgung (Smart Power Stages) und interner USB C 3.1 Gen2 Header. Man kann auch das Aorus Elite nehmen, aber das kostet halt kaum weniger und hat dann nen recht kleinen Bios Chip, deutlich schwächere Spannungsversorung (OC bei nem 3950x ist aber trotzdem möglich!)...
Das Tomahawk und das Aorus Elite haben die von dir gewünschten 2 USB 3.1 Gen1 (ehem. USB 3) Header.

X370 würde ich generell ausschließen und auch X470 nur kaufen wenn das Budget sehr eng ist. B550 gibts afaik leider nur mit USB C Gen1 Header

Das mit der Ausstattung ist besonders bei Asus echt schwach. Teilweise kein einziger USB C Header (nicht mal Gen1) Für den Preisbereich war mal Postcode der Standard. Aber ASUS kassiert halt immer saftigen Aufpreis für die Marke.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
mad-onion

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Also, der 3800X war ein Schnapper für 200€, darum genau der und kein anderer ;-)
DasTaichi mit der weißen Beleuchtung gefällt mir optisch auch gut, das Tomahawk Wifi ist Technisch noch hochwertiger, MSI ist aber auch meistens sehr Sparsam mit USB Ports am ATX IO Shield und genau da brauche ich mindestens 6 Typ A Buchsen, es hat 7, past also auch... hmmm....
 

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Also, der 3800X war ein Schnapper für 200€, darum genau der und kein anderer ;-)
DasTaichi mit der weißen Beleuchtung gefällt mir optisch auch gut, das Tomahawk Wifi ist Technisch noch hochwertiger, MSI ist aber auch meistens sehr Sparsam mit USB Ports am ATX IO Shield und genau da brauche ich mindestens 6 Typ A Buchsen.
OK das erklärt es mit dem 3800er [emoji106] denn sonst würde es keinen Sinn ergeben.

Gesendet von meinem Mi Note 10 Pro mit Tapatalk
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Habe das X570 Aorus Elite
Läuft bei mir in Verbindung mit dem 3700X und 2x16GB DDR4-3000 CL15 RAM von Crucial (Ballistix Sport LT) einwandfrei.
Übertaktet wird da nichts - ootb bin ich mit der Leistung super zufrieden.

Wie sieht es mit dem B550 I/O Hub und deinen Wünschen nach USB Headern aus? War da nichts passendes bei?
 
TE
mad-onion

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Habe das X570 Aorus Elite
Läuft bei mir ...

...Wie sieht es mit dem B550 I/O Hub und deinen Wünschen nach USB Headern aus? War da nichts passendes bei?

Das X570 Elite würde anschlussmäßig passen, Das einzige B550 Board das laut Geizhals Filter alle Anschlüsse für die Front vom O11 XL nativ unterstützt ist das Asroch Taichi B55o und mit knapp 300 Euronen 150% des Budgets, leider, denn es ist ein sehr schönes Board und der nervige X570 Lüfter entfiele, aber solange es hier nicht Geld regnet, wird sich das leider nicht erfüllen.
 

LightLoop

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also, der 3800X war ein Schnapper für 200€, darum genau der und kein anderer ;-)
DasTaichi mit der weißen Beleuchtung gefällt mir optisch auch gut, das Tomahawk Wifi ist Technisch noch hochwertiger, MSI ist aber auch meistens sehr Sparsam mit USB Ports am ATX IO Shield und genau da brauche ich mindestens 6 Typ A Buchsen, es hat 7, past also auch... hmmm....

Wo gabs/gibts den für den Preis ?
 
TE
mad-onion

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Das Tomahawk Wifi ist gerade mal auf 226€ hochgeschnellt bei Alternate, also mal locker 20€... von jetzt auf gleich??
Dann ist es doch wieder zu teuer!! Mist!!
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Den Lüfter des Aorus Elite höre ich bei mir nicht raus - das sollte eig. kein KO Kriterium sein.

Zur Not kannst du auch vor Mainboardeinbau das Wärmeleitpad gegen bessere WLP tauschen um die Kühlung zu verbessern.
 
Oben Unten